Du würdest gerne ein Jahr im Ausland verbringen, bist Dir aber nicht sicher, ob Du es machen sollst. Diese Seite versucht Dir dabei zu helfen.

Motive

Was bringt Menschen dazu ein Jahr im Ausland verbringen zu wollen, hier mal einige Beispiele:

Sicherlich hast Du auch ein oder mehrere dieser Motive, warum Dich ein Schuljahr im Ausland interessiert. Doch Du bist Dir nicht sicher. Dann muss letztendlich eine Entscheidung fallen.

Entscheidung

Zu allererst solltest Du ein Auslandsjahr wirklich selber wollen. Wenn jemand anderes möchte, dass Du ins Ausland gehst, dann solltest Du es lieber sein lassen.
Du solltest Dir bei der Entscheidung für oder gegen ein Austauschjahr auch bewusst sein, was es bedeutet ein Jahr aus der gewohnten Umgebung fortzugehen und ob Du es schaffen wirst. Hier mal einige Punkte, die man überdenken sollte:

Diese Punkte sollen niemanden abschrecken, sondern nur vor Augen führen, dass ein Auslandsaufenthalt kein Urlaubstrip ist. Die große Mehrheit der Austauschschüler meistert die Herausforderungen großartig. Aber wie bei allen Dingen gibt es auch Ausnahmen und diese Aufenthalte sind dann weder für den Austauschschüler noch die Gastfamilie schön.
Was sollte man als Austauschschüler noch mitbringen:
Zuerst mal sollte man einen Haupt- oder Realschulabschluss oder die 10. Klasse abgeschlossen haben und 15 bis 18 Jahre alt sein. Es gibt auch Organisationen, die anbieten, dass man eher ins Ausland gehen kann. Davon würden wir Dir eher abraten und sicherlich wird es auch Ausnahmen geben, aber in der 7. oder 8. Klasse ist man persönlich noch nicht so weit. Neben Gesundheit und befriedigenden Schulleistungen sollte man ein gewisses Maß an Toleranz, Selbständigkeit und Reife mitbringen. Diese Eigenschaften werden von den einzelnen Organisationen auch unterschiedlich vorausgesetzt, da musst Du Dich dann individuell erkundigen.
Nun liegt es an Dir wie Du Dich entscheidest und diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen.

Die Texte auf dieser Seite wurden durch das Handbuch Fernweh inspiriert.