wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
changeyourthinking
ist neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2012, 12:21
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Magdeburg

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon changeyourthinking » 18.12.2012, 21:35

Hatte noch mehrmals probiert Kontakt aufzunehmen und anzurufen , aber keine Antwort oder Rückmeldung! Hab mich auch ebenfalls schon an die Schule gewandt aber von dort kam auch keine Rückmeldung .. so allmählich verging mir dann die Lust und ich habe abgesagt für diesen Austausch , ich brauch ja nicht 500€ bezahlen wenn ich mich nicht einmal freue .. in 2 Jahren gehts dafür nach Amerika!

Gast

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Gast » 21.09.2013, 21:06

Hallöchen liebe Leute :)
Also ich bin jetzt schon seit ungefähr 3 Monaten wieder in Deutschland. Am Anfang hatte ich noch öfterst mal bei meiner Gastfamilie angerufen, aber weil in den Sommerferien alle irgendwo weg waren und verreist sind, ist der Kontakt immer weniger geworden. Wir haben dann zwischendurch mal ein paar Mails geschrieben. Jetzt hatte meine Gastschwester letzten Monat Geburtstag und ich hatte ihr ein Päckchen geschickt, wenn auch etwas verspätet. Bis jetzt ist noch keine Antwort zurück gekommen. Dann habe ich Ihnen auch schon wieder mehrere Mails geschrieben, aber auch keine Antwort bis jetzt. Ich weiß nicht was ich machen soll. Letztes Wochenende habe ich dann mich überwunden und mal bei denen zu Hause angerufen. Keiner ist dran gegangen, Anrufbeantworter. Ich frage mich langsam, ob meiner Gastfamilie einfach keinen Kontakt mehr mit mir haben möchte. Obwohl wir uns eigentlich super verstanden haben während der 10 Monate. Oder denkt ihr, dass ich mir gerade zu viele Gedanken mache?
Meine Eltern wollen immer, dass ich bei meiner Gastfamilie anrufe, aber ich muss mich dazu immer so überwinden.. eigentlich bin ich gar nicht so, aber ich habe einfach so eine Anruf-Phobie, wenn man das so nennen kann. Habe das Gefühl, die wollen nichts mehr mit mir zu tun haben. Dadurch habe ich mich jetzt auch schon 2 mal mit meiner Mama gestritten, weil sie meint, dass ich dann so undankbar wäre. Aber das ist eigentlich nicht so. Sie versteht mich einfach nicht und will unbedingt, dass ich anrufe. Ich weiß auch nicht, warum ich so eine Angst habe, anzurufen.
Könnt ihr mir da vielleicht weiter helfen? Habt ihr ähnliche Erfahrungen, oder woran kann es liegen, dass meine Gastfamilie sich nicht melden? Ich weiß ja, dass sie jetzt ihr eigenes Leben haben und ich auch, und dass sie oft beschäftigt sind, aber auf eine Email könnte man doch kurz antworten. Ob mein Päckchen angekommen ist, weiß ich auch nicht. :roll:
Ich weiß gerade echt nicht mehr weiter. :/

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Monx » 21.09.2013, 21:11

@ Gast: Vielleicht kannst du ja noch mal eine Email schreiben und das direkt ansprechen? Dass du dir Gedanken machst, weil du keine Antwort auf das Päckchen und auf deine Emails bekommen hast. Ob sie eventuell einfach keine Zeit hatten zu antworten? Weil du würdest dir auch weiterhin noch Kontakt wünschen, da du die 10 Monate wirklich toll fandest.
Wenn darauf keine Antwort kommt, würde ich mal 1-3 Monate warten und dann noch einmal eine Email schicken. Hast du denn mehrere Emailadressen? Oder hat deine Gastschwester Facebook? Weil dann könntest du ihr auch bei FB schreiben, weil da siehst du ja, wenn sie die Nachricht gelesen hat.

supermario

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon supermario » 14.02.2015, 12:11

Meine Gastfamilie und ich haben mittlerweile keinen Kontakt mehr. Sie haben irgendwann aufgehört mir zum Geburtstag zu gratulieren, fand das nicht schlimm, habe trotzdem immer gratuliert, etc. Aber daraus wurde dann nur so ein Glückwunsch-Hin-und-Her und ich war meist die jenige die Weihnachtsgrüße usw. hinterlies. Ich weiß nicht, kam mir irgendwie einseitig vor, sodass mir das dann letztendlich ein bisschen zu "blöd" wurde. But thats alright, war ja schon lange her und mittlerweile haben sie viele andere Austauschschüler gehabt. Meine Gastfamilie ist auch vor einigen Jahren in einen anderen Staat gezogen. Vielleicht ist es ja auch, weil wir nicht immer so gut klar gekommen sind oder einfach weil die Zeit vergeht, weiß ich nicht genau :)

Dafür habe ich noch sehr intensiven Kontakt zu einer Freundin von mir in den Staaten. Wir schreiben immer noch fast täglich und ich bin wirklich froh, dass es sie gibt. Ich möchte sie nächsten Sommer besuchen. Und das nach 6/7 Jahren - wie lang das schon her ist. Ich hoffe es klappt.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast