wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Benutzeravatar
Yarisha
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 212
Registriert: 13.08.2006, 00:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexico, Durango, Durango
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Yarisha » 21.07.2008, 21:43

Ich brauch mal eure Hilfe.. ich bin seit 2 Wochen wieder zuhause.
Meine Gastschwester und ich sind in meinem Austauschjahr beste Freundinnen geworden, wir hatten auch in meiner ersten Woche in der Schweiz viel Kontakt und vor allem sie wollte immer ganz viel mit mir reden. Dann hab ich ihr am Wochenende angerufen und sie sagte sie hätte aber keine Zeit weil irgendwas passiert ist, und ich solle in 20 Minuten noch mal angerufen. Hab ich dann gemacht, sie hat aber das Telefon nicht abgenommen. Ich hab ihr dann eine Stunde später noch mal angerufen, da hat sie mir gesagt dass sie gerade mit nem Freund geredet hat, 2 Minuten hängt sie schon wieder auf weil sie angeblich "beschäftigt" war. Später hat mir dann ein Freund gesagt dass sie da gerade mit ihrem Freund telefoniert hat, den sie den ganzen Tag gesehen hat.. :-?
Dann hab ich sie mal gefragt ob sie überhaupt noch Kontakt zu mir will und sie hat sofort gesagt ja klar..
Also kam sie gestern ins MSN, ich sag ihr Hallo und sie nur so hallo. Ich fang dann an ihr etwas zu erzählen und sie antwortet auf alles nur "ok". Heute wieder genau das gleiche.
Ein paar Freunde sagen dass sie wütend auf mich ist weil ich gegangen bin (sie wohnt jetzt wieder allein mit ihrer Grossmutter zusammen, wir waren letztes Jahr dann halt praktisch immer zusammen..)
Ich glaube das auch, vor allem hatte sie mir auch angerufen als ich am Flughafen in Mexico City war und hat gesagt "du hast mich einfach allein gelassen" und hat angefangen zu weinen.
Aber ich kann da ja auch nichts dafür, ich wollte doch auch nicht gehn :cry:
Ich weiss einfach nicht was ich jetzt machen soll, hat irgendjemand einen Rat?
y no me arrepiento de nada que hice ayer
me arrepiento de lo que pude haber hecho, haber dicho
y ya no podre hacerlo jamas...

Bild

Benutzeravatar
chica mexicana
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 324
Registriert: 01.04.2007, 22:04
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU Schweiz
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko, Oaxaca, Lagunas
Kontaktdaten:

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon chica mexicana » 21.07.2008, 21:55

Hm, das ist schwierig, ist sicher schwierig fuer deine Schwester, da sie jetzt halt wieder alleine ist, aber das wusste sie ja eingentlich von anfang an, und sie kann ja nicht erwarten, dass du einfach dort bleibst. Hast du sie schon ma drauf angesprochen? Ich würd sie ma anrufen und sie dann drauf ansprechen, ich mein, im msn ists kein problem zu sagen, nee, alles sei oke.... ach, in dieser Beziehung sind Mexikaner halt schon kompliziert...
Mi pagina de mi ao de intercambio en Mexico: http://www.michaela-away.de.tl

Bild

Benutzeravatar
Yarisha
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 212
Registriert: 13.08.2006, 00:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexico, Durango, Durango
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Yarisha » 21.07.2008, 22:31

Das Problem ist, dass man mit ihr nicht reden kann :-? Sie hat ne ziemlich schwierige Persönlichkeit und naja sie redet halt nicht über Probleme und so.. Wenn ich sie sowas fragen würde, würde sie nur wütend werden und aufhängen :-?
Ich will ihr einfach irgendwie sagen dass ich immer noch für sie da bin aber ich weiss nicht wie..
y no me arrepiento de nada que hice ayer
me arrepiento de lo que pude haber hecho, haber dicho
y ya no podre hacerlo jamas...

Bild

Gast

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Gast » 22.07.2008, 17:48

hallo ich brauch mal eure hilfe

meine Gastfam war super lieb und ich bin vor ca. 6 wochen gegangen. Jetzt habe ich in den ersten 2 Wochen ca. 4 Mails geschrieben, die auch relativ zügig, also am nächsten Tag beaantwortet wurden. Ende Juni hab ich ihnen dann nochmal geschrieben, allerdings hab ich eine Woche nach ihrer Antwort erst geschrieben (sind sie vielleicht böse?). Dann kam nichts. Ne Woche später nochmal geschrieben. Nix. Nochmal eine Woche später geschrieben und immer noch nix. Jetzt sind drei Wochen vergangen. Und ich hab noch keine Antwort. Meine Mutter hat vor einer Woche irgendwann mal eine E-Mail geschrieben und sie macht immer Lesebestätigungen rein und scheinbar haben sie die Mail geöffnet, allerdings noch nicht beantwortet. Jezt frag ich mich, was los ist. Sie waren soo freundlich, auch die letzte Mail, sie haben mir einen "wonderful day" gewünscht, Love .... und jetzt sowas? Was is da los?

Benutzeravatar
Oceanwind
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 730
Registriert: 24.11.2004, 14:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 2004/2005
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Somerset/Grossbritannien
Wohnort: Görlitz

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Oceanwind » 24.07.2008, 14:23

das ging bei mir das auch so los. haben anfangs noch ein paar mails geschrieben und dann kam nichts mehr.
Hast du sie mal angerufen? Vielleicht erwarten die das so, ok auch wenns teuer ist. aber viele findens persönlicher. Vielleicht lässt es die Beziehung etwas wieder aufleben. Ich habs nicht gemacht, auch wenn meine Gasteltern ganz nett waren und einiges für mich gemacht haben. Kontakt wollten die dann anscheinend trotzdem nicht mehr. Waren anscheinend auch zu sehr mit den neuen ATS beschäftigt.
Bild Bild

Benutzeravatar
vilihiadajan
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 818
Registriert: 03.06.2007, 22:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 08/09
Land: Chile. BíoBío
Wohnort: Hamburg <3
Kontaktdaten:

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon vilihiadajan » 04.11.2009, 18:33

also ich werde diesen thread wieder aus der versenkung holen müssen... leider.

naja, wie das hier mein thema schon darum geht, es geht um den kontakt zu meiner gastfamilie.
ich hatte ein unglaublich tolles jahr mit meiner gastfamilie, wie haben uns einfach genial verstanden und es passte einfach. wir waren auch alle mega traurig, als ich wieder gehen musste und haben mir auchn süßes abschiedsgeschenk gemacht und alles... einfach toll. vor allem mit meiner gastschwester hatte ich ein super enges verhältnis, wir waren wie schwestern und beste freundinnen in einem, waren voll oft zusammen und hatten echt ne tolle zeit.
naja.
bis mitte september hatten wir dann immer regelmäßigen, guten kontakt. ich habe so alle 2 wochen angerufen und ab und zu mal ne mail geschrieben oder über msn oder so mit meinen gastgeschwistern. das letzte mal hab ich zum geburtstag meines einen gastbruders angerufen. da war auch alles super! ich hab ihnen erzählt, dass ich vllt. wiederkomme (d.h. märz) und sie haben sich voll gefreut und alles.
dann fing meine gastschwester an und hat mir ne nachricht bei facebook geschrieben; sie wäre sauer auf mich. und dann fing die ganze scheiße an, sie warf mir tausend sachen vor, erst fing es damit an, was ich mit meinem dt. exfreund getan oder nicht getan hatte (sex), was ich finde sie überhaupt nichts angeht und ich fand es einfach unverschämt, wie sie mich als lügnerin dargestellt hat. naja, um nicht zu böse zu sein, hab ich ihr also nett zurückgeschrieben, dass das was sie behauptet hat und so nicht stimmte. wie gesagt, ich hab mich die meiste zeit um nen relativ netten, neutralen ton bemüht und alles, weil ich ja nicht wollte, dass wir streiten!! sie ist (war??) mir echt wichtig, aber es hat mich verdammt verletzt, dass sie mich so beschimpft hat, als lügnerin bezeichnet hat. vor allem da wir in der zeit in der ich da war uns fast nie gestritten haben. ich verstehe nur nicht, wie sie ca. 2 monate nachdem ich weg war auf ein sehr privates thema von mir kommt.
naja, auf jeden fall will sie jetzt keinen kontakt mehr gar nichts. und bei mir kam es so an, als ob ihre familie (meine gf) auch nichts mehr von mir wissen will. weil meine eine gastcousine, die eine sehr gute freundin von mir war, hatte mir ne super böse mail geschrieben, ich solle nie wieder schlechtes über ihre schwester oder familie erzählen etc. dabei habe ich das nie getan! es scheint irgendwie so, als hätte meine gastschwester iwelche scheiße (sorry) über mich erzählt. ich weiß nicht was, weil wir beide seitdem nicht mehr miteinander geredet haben. der einzige kontakt, der mal da war, wenn mir ein gastbruder bei facebook geschrieben hat "hallo ex-schwester. du rufst ja nie an." ich meine, hallo? ich dachte auch, wenn ich mich mal nicht melde, können die sich ja mal melden! kontaktdaten haben sie ja alle...
wie auch immer, ich weiß jetzt nicht wirklich wie ich mit der situation umgehen soll. ich weiß immer noch, dass es ihnen gut geht und alles (auch von meinem freund, der mein gastcousin war (das wusste ein teil meiner gf nicht und war dann sauer, aber das hatte sich schon alles wieder geklärt!) und meinen ganzen anderen freunden)... aber naja. ich hab halt auch keinen bock, denen hinterherzulaufen? das ist doch verständlich denk ich...
ich hab halt noch ne postkarte geschrieben, als ich im urlaub war. und meine gastmutter hat bald geburtstag, ich werde ihr was schicken und auch anrufen. ich meine, auflegen könenn sie ja schlecht?
ich weiß nicht, iwie ist das alles doch kagge... ich versteh halt auch nicht, wie es überhaupt dazu kommen konnte. weil doch alles immer so gut war. und nur wg einem streit mit meiner gastschwester?? das kanns doch nicht gewesen sein :(
weiß nicht, ob mir hier vllt. jmd. helfen kann, aber würd halt gerne mal eure meinungen/erfahrungen hören.
Bild
Bild

Seelenfreunde 08/09 - Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 28,20b)

Laaus*

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Laaus* » 06.12.2009, 18:29

also ich schreibe mit meiner gastfamilie auch kaum...Es ist halt auch schwierig, mit der zeitverschiebung und allem........
Mit meinen Cousinen chatte ich manchmal, mit meiner gastschwester eigentlich kaum , aber die kenne ich auch echt kaum.....
Meine gasteltern arbeiten auch total viel und deswegen kriege ich die mails auch nie beantwortet.......
am anfang hat mich das immer total gefrustet, aber inzwischen weiß ich, dass es nichts damit zu tun hat, dass ich ihnen nicht wichtig bin.....Jetzt rufe ich halt immer alle zwei wochen mal an........
eigtl hasse ich telefonieren......und wenn mein gatvater rangeht weiß ich immer nicht was ich sagen soll und generell fällt mir dann immer total wenig ein......und dazu kommt dann auch noch dass die verbindung immer grottenschlecht ist.......
und ich meine gastmum dann kaum verstehe.....da komme ich mir immer etwas blöd vor als könnte ich halt gar kein spanisch mehr oder so....
aber trotz allem bin ich immer total glücklich wenn ich mit ihnen telefoniert habe, weil ich einfach weiß dass ich ihnen noch total wichtig bin und alles.....
was ich damit eigtl sagen will ist, dass es nicht immer darauf ankommt wieviel kontakt man hat und ich finde man lässt sich in solchen dingen auch leicht von anderen leiten die dann dauernd telefonieren oder der ihre familie immer wer weiß wie tolle dinge macht...doch ich finde das sind gar nicht die dinge die wirklich zählen und man muss dabei echt auf sein bauchgefühl hören........nur du weißt am besten wie das verhältnis zwischen dir und deinen gasteltern ist......
iim nachhinein denke ich mir auch ich könnte einfach auch öfters anrufen, das wäre voll toll, aber iwie bin ich beim telefonieren generell immer aufgeregt ich mag das nicht so.....

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon sonnenblume_ » 13.12.2009, 12:39

ich telefonier total selten, alle 2 wochen wäre ja ein wunder. eher so, alle halbe jahr, aber das ist okay, wir chatten und schreiben bei facebook, und jetzt, als mich meine gastmutter besucht hat, da war auch alles wie im austauschjahr, wunder bar. ich mag das mit dem telefonieren nicht soooo, aber das is auch okay. heute hab ich mit ner freundin telefoniert, war super, aber das letzte mal is auch schon ewig her. jetzt muss ich mich mal um die weihnachtspäckchen kriegen, die kriegen sie (wenn auch verspätet:)) und an weihnachten ruf ich meine gastfamilie auch an. ich finde es eig auch schade, dass es so geworden ist, aber irgendwie ist es auch okay. es ist halt so wie es ist, und solange man weiß, dass man sich gegeseitig mag, ist das auch völlig okay finde ich.
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Mysla » 13.12.2009, 23:49

ich glaube, dass das auch so ist, wie mit den Freundschaften: man darf nicht zu viel erwarten als Deutscher.
Die (meisten) Gasteltern wuerde ihre ehem. ATS sofort wieder aufnehmen und vrmissen diese auch sehr, aber dieses Kontakt halten ist halt nicht so deren Ding. Das kennen die nicht. Mal ueber facebook vllt, aber auchdas ist mehr, wenn man sich morgens in der Schule gesehen hat (als Schueler), schreibt man halt abends :"Hey guys, lunch was awesome today, eh?"
Aber das kennt ihr ja selber alle :wink:
Mir faellt es inzwischen aber auch immer schwerer, regelmaessig emails zu schreiben :oops: und dabei sind mir diese Menschen alle uebelst viel wert.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Laaus*

Re:

Beitragvon Laaus* » 01.01.2010, 19:50

Tinkabell hat geschrieben:
Tinkabell hat geschrieben:ich werd moin mal wieder anrufen, weil mein hostdad b-day hat...


ja also dazu: hab eben angerufen und es war einfach nur schön...also jedesmal wenn ich anrufe zeigen sie mir eigentlich immer das ich noch ein mitglied der familie bin...nich bei den mails weil die doch sehr unregelmäßig kommen...gut, anrufen tu ich auch meistens...den einzigen tag den sie mal anrufen is mein b-day, was ich allerdings auch zu schätzen weiß....das telefonat allerdings war echt super toll und es war so schön mit meiner mom usw. zu quatschen...ihre stimme zu hörn und zu hörn, dass sie mich lieb haben und vermissen. das baut einen schon auf und macht einen auch sehr glücklich!

ja so geht es mir auch immer..auch jetzt an weihnachten und silvester gaar nichts...obwohl ich extra so ein weinachtsvideo gemacht habe und sooo :( :(

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon sonnenblume_ » 22.03.2010, 14:10

hallo
mit meiner zweiten, eig. sehr tollen gastfamilie habe ich auch nicht so viel kontakt, aber das ist okay, wenn ich sie sehen würde wäre es wieder wie früher, da bin ich sicher, war auch so, als mich meine gastma besucht hat...

allerdings: ich habe wie gesagt gastfamilie gewechselt. nach 5 monaten, also der hälfte, was eig. relativ spät ist für einen wechsel..mit meiner ersten gastfamilie war es nicht so, dass es super scheiße war, es war halt nur nicht so wies sein sollte, und in der 2. wars besser. trotzdem mochte ich sie total gerne, besonders meine kleine gastschwester, damals erst 7. mit der hab ich mich so gut verstanden! und dann haben sie gegen ende des jahres (wo ich nicht mehr bei ihnen gewohnt habe) auch noch eine zweite tochter gekriegt, die jetzt schon ein einhalb jahre alt sein müsste, die ich aber leider nie gesehen habe...

als ich ausgezogen bin haben sie gesagt dass wir natürlich in kontakt bleiben können, usw. war aber nicht so. anfangs konnte ich das verstehen, mussten das ja auch erst mal verdauen dass ich so plötzlich asugezogen bin, aber ich hab mich dann echt oft gemeldet, und einmal (als ich noch in AUS war) eine antwrot bekommen, dass das baby geboren ist. habe es danach auch oft noch versucht, aber es kam nie mehr irgendwas..das macht mich irgendwie total traurig! ich hätte echt gern mal wieder von ihnen gehört, besonders von meiner kleinen gastschwester...wenn ich nachm abi zurückgeh, würde ich sie auch gerne nochmal sehen..aber ich habe das gefühl, dass die eltern das nicht wollen. meine gastschwester mochte mich auch total gerne, daher denke ich, dass sie bestimmt eig. gern nochmal mit mir geredet hätte...aber irgendwie hab ich nie was zurück bekommen

was meint ihr, soll ich jetzt, ungefähr eineinhalb jahre nach dem letzten kontakt es nochmal probieren? meine gastschwester hat die tage eh geburtstag, vllt. wäre das ja ein guter anlass..?! danke!
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

piponga
gehört zum Inventar
Beiträge: 1335
Registriert: 24.05.2006, 16:44
Geschlecht: weiblich
Land: Uruguay

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon piponga » 22.03.2010, 18:09

Sonnenblume:
Versuch's einfach. Ich hab jetzt auch ab und zu Kontakt zu meiner ehemaligen Gastschwester, mit der ich mich aber nie richtig gut verstanden hab.... jetzt läuft's besser, und das auch nach 2 Jahren danach ;)
Zuletzt geändert von piponga am 18.08.2010, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

Laaus*

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Laaus* » 11.04.2010, 14:45

Mysla hat geschrieben:ich glaube, dass das auch so ist, wie mit den Freundschaften: man darf nicht zu viel erwarten als Deutscher.
Die (meisten) Gasteltern wuerde ihre ehem. ATS sofort wieder aufnehmen und vrmissen diese auch sehr, aber dieses Kontakt halten ist halt nicht so deren Ding. Das kennen die nicht. Mal ueber facebook vllt, aber auchdas ist mehr, wenn man sich morgens in der Schule gesehen hat (als Schueler), schreibt man halt abends :"Hey guys, lunch was awesome today, eh?"
Aber das kennt ihr ja selber alle :wink:
Mir faellt es inzwischen aber auch immer schwerer, regelmaessig emails zu schreiben :oops: und dabei sind mir diese Menschen alle uebelst viel wert.


ja genau......

Benutzeravatar
kary
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 958
Registriert: 13.05.2007, 16:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR//weltwärts
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada//Afrika

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon kary » 11.04.2010, 15:32

Ja.... das mit dem Kontakt halten ist irgendwie für beide Seiten schwer glaub ich. Nur dass das uns als Schüler vielleicht mehr "trifft" weil wir eben sooo viel neues erlebt haben. Die Family hat einen ja "nur" aufgenommen und nicht die ganzen Eindrücke wie wir gehabt.

Bei meiner Family is es so, dass sie mir am Anfang auch immer ganz schnell geantwortet haben auf emails und wir auch echt alle 2 Wochen telefoniert haben und ich mit meiner Sis fast jeden Tag auf Facebook geschrieben habe.
Mittlerweile kann es schon locker 2 Wochen dauern bis ich ma ne Antwort auf meine Mails bekomme, ich selbst schreib auch meist erst nach ein paar Tagen zurück und ruf nur alle 3 Wochen (bzw. viel unregelmäßiger) an.
Hab da letztens mit meinem Dad drüber geredet und er meinte dass es ihm leid tut dass er/sie alle nicht so schnell antworten wie sie sollten und wollen (hat er echt so gesagt ;) ), sie aber auch ziemlich beschäftigt sind. Trotzdem denken sie jedes mal an mich wenn sie rein kommen (hab ihnen son Fotorahmen mit ganz vielen Fotos geschenkt) und ich merk auch selber dass ich noch sehr "präsent" bin in ihrem Leben, wenn sie mir erzählen dass sie mit Freunden und der Familie über mich eredet haben. Das freut einen dann schon. :) Solange sie an mich denken kann ich damit leben, dass wir nicht mehr so viel Kontakt haben. Ich kann sie ja auch verstehen, schließlich hab ich auch nicht mehr so viel Zeit, ich mach viel mit Freunden und bin unterwegs (endlich!!), geh arbeiten und muss zwischendurch auch mal was für die Schule tun ;)

Also mich hats sehr beruhigt einfach mal anzusprechen, dass wir halt nicht mehr so viel Kontakt haben. Heißt ja nicht dass sie mich oder ich sie weniger liebe. War ja mit den Eltern in Deutschland auch so, am Anfang hab ich noch fast alles erzählt was ich gemacht hab und nach 3 Monaten nur noch wichtige Dinge :D
To strive to seek to find. And not to yield. -Alfred Lord Tennyson
Life shrinks and expands in proportion to one's courage. Anais Nin

Ontario- Theres no place like this.


Bild

Uploaded with ImageShack.us

Laaus*

Re: wenn die gastfamilie keinen kontakt mehr will!!

Beitragvon Laaus* » 11.04.2010, 16:39

kary hat geschrieben:Ja.... das mit dem Kontakt halten ist irgendwie für beide Seiten schwer glaub ich. Nur dass das uns als Schüler vielleicht mehr "trifft" weil wir eben sooo viel neues erlebt haben. Die Family hat einen ja "nur" aufgenommen und nicht die ganzen Eindrücke wie wir gehabt.

Bei meiner Family is es so, dass sie mir am Anfang auch immer ganz schnell geantwortet haben auf emails und wir auch echt alle 2 Wochen telefoniert haben und ich mit meiner Sis fast jeden Tag auf Facebook geschrieben habe.
Mittlerweile kann es schon locker 2 Wochen dauern bis ich ma ne Antwort auf meine Mails bekomme, ich selbst schreib auch meist erst nach ein paar Tagen zurück und ruf nur alle 3 Wochen (bzw. viel unregelmäßiger) an.
Hab da letztens mit meinem Dad drüber geredet und er meinte dass es ihm leid tut dass er/sie alle nicht so schnell antworten wie sie sollten und wollen (hat er echt so gesagt ;) ), sie aber auch ziemlich beschäftigt sind. Trotzdem denken sie jedes mal an mich wenn sie rein kommen (hab ihnen son Fotorahmen mit ganz vielen Fotos geschenkt) und ich merk auch selber dass ich noch sehr "präsent" bin in ihrem Leben, wenn sie mir erzählen dass sie mit Freunden und der Familie über mich eredet haben. Das freut einen dann schon. :) Solange sie an mich denken kann ich damit leben, dass wir nicht mehr so viel Kontakt haben. Ich kann sie ja auch verstehen, schließlich hab ich auch nicht mehr so viel Zeit, ich mach viel mit Freunden und bin unterwegs (endlich!!), geh arbeiten und muss zwischendurch auch mal was für die Schule tun ;)

Also mich hats sehr beruhigt einfach mal anzusprechen, dass wir halt nicht mehr so viel Kontakt haben. Heißt ja nicht dass sie mich oder ich sie weniger liebe. War ja mit den Eltern in Deutschland auch so, am Anfang hab ich noch fast alles erzählt was ich gemacht hab und nach 3 Monaten nur noch wichtige Dinge :D



ja genauso ist es bei mir auch...da bin ich ja froh dass ich nicht die einzige bin

Ich finde es krass, wieviele von meinen facebook kontakten nur so oberflächlich kontakte sind. Leute die mich halt aus der schule oder so kennen, aber ich schreibe eigtl nie mit denen und weiß nicht mal wer die genau sind teilweise (in südamerika heißen die dann ja auch alle noch gleich ^^)


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast