Praktikum im Ausland

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Praktikum im Ausland

Beitragvon Jezz » 29.04.2005, 16:52

Hallo,

bin auf der Suche nach Praktikumsmöglichkeiten. Würde gerne 2 Monate in Osteuropa (Polen, Tschechien, Bulgarien oder Rumänien) ein Praktikum machen.
Hat jemand Erfahrungen damit? Es sollte wenns geht günstig sein, da ich finanziell nicht viele Möglichkeiten habe.

Danke. Jezz
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

Benutzeravatar
antiintelligent
gehört zum Inventar
Beiträge: 1405
Registriert: 21.05.2004, 12:40

Beitragvon antiintelligent » 29.04.2005, 17:28

Hallo Jezz! :huhu:

:guckstdu: hier mal vorbei Neben den "üblichen Infos" (wer ist geeignet, wie bereite ich mich vor usw.) findest du eben auch Hilfen zum Suchen eines Betriebes.

Übrigens: Weil ich Polen auch total genial finde, hab ich rausgefunden, dass man ein Praktikum bei der Gala Polen machen kann (die Zeitschrift mein ich :)). Bewerbung nach da:
Gruner + Jahr Polska Sp.z.o.o. & Co.
Irena Wojcieszek
ul. Wynalazek 4
02-677 Warszawa
Telefon: (+48-22) 607 02 27
Telefax: (+48-22) 607 02 29
Email: wojcieszek.i@gjpoland.com.pl

Was meinst du mit "es sollte günstig sein"? Für ein Praktikum bekommst du doch meistens Geld und gibst keins aus, oder? :)

Grüße, Anja

Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Beitragvon Jezz » 29.04.2005, 17:41

Ich weiß gar nicht so recht was ich überhaupt machen will. Muss erstmal schauen. Hab keinerlei berufliche Erfahrung oder ähnliches.
Mit günstig meine ich, dass ich ja dann dort leben muss, das heißt es wäre günstig wenn es z.B. Gastfamilien gibt oder ähnliches.

Brauche ich irgendwelche Vorraussetzungen?

Danke. lg Jezz
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

Sammy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 645
Registriert: 27.04.2003, 20:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: TASTE
Jahr: 03/04 (06/07)
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Saguenay,QC (Kraków, Polska)
Wohnort: NRW (nahe Köln)

Beitragvon Sammy » 29.04.2005, 17:50

ich denk wenn du ein praktikum machst solltest du schon grundkenntnisse in der sprache haben, meinste nich?

aber sonst sind praktika doch eigentlich dazu da, dir Erfahrungen zu vermitteln, also eigentlich braucht man da keine anderen Voraussetzungen. Es sei denn du willst innen chemielabor und hattest noch nie chemie, das würde vielleicht auch was schief gehen ;-)
"J'ai compris qu'il ne suffisait pas de dénoncer l'injustice, il fallait donner sa vie pour la combattre."
[Albert Camus]

Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Beitragvon Jezz » 02.05.2005, 19:32

Also leider sprech ich keine osteuropäischen Sprachen (noch nicht) und ich dachte mir, dass es vielleicht irgendwas gibt im sozialen oder kulturellen Bereich was ich machen könnte. Ich hoffe natürlich, dass mein Englisch reicht um ein Praktikum zu machen. Es ist nur super schwer überhaupt etwas zu finden.

Jezz
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

Sammy
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 645
Registriert: 27.04.2003, 20:52
Geschlecht: weiblich
Organisation: TASTE
Jahr: 03/04 (06/07)
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Saguenay,QC (Kraków, Polska)
Wohnort: NRW (nahe Köln)

Beitragvon Sammy » 02.05.2005, 19:40

also, bei nem FSJ oder so macht man ja erst nen 3wochen schnellkurs, aber die möglichkeit hast du bei nem privat organisierten praktikum natürlich nich...

wie wär's mit nem kurs an der volkshochschule oder selber beibringen, ganz altmodisch mit buch und lernkassette (bzw. CD) ?! Das fang ich jetzt auch an (polnisch)
"J'ai compris qu'il ne suffisait pas de dénoncer l'injustice, il fallait donner sa vie pour la combattre."
[Albert Camus]

paranoider Androide

Beitragvon paranoider Androide » 02.05.2005, 20:31

Aber man kann doch generell während seines ATJ ein Praktikum machen, oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
Bei uns kann man, falls man nicht geht auch nen Auslandspraktikum machen, aber ich weiß jetzt net, wie das ist, während des ATJ, ob das angerechnet wird. Aber braucht man denn eigentlich ein Praktikum, was man sich anrechnen lassen kann?

Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Beitragvon Jezz » 02.05.2005, 21:58

Also mein ATJ ist schon ne Weile her. Jetzt will ich ein Praktikum im Ausland machen. Will European Studies studieren und vorher noch ein Praktikum absolvieren. Falls ich genommen werde lerne ich drei Sprachen (Englisch (ok, das kann ich :) ), ne slavische Sprache ( tschechisch wollt ich schon immer lernen) und noch eine weitere (sollte dann spanisch sein). Deswegen suche ich jetzt auch nach ner Praktikumsmöglichkeit in Tschechien.
Bei uns kann man, falls man nicht geht auch nen Auslandspraktikum machen


Kannst du mir mehr darüber erzählen? Ist das nur für deine Schule oder kennst du vielleicht ein paar Anlaufstellen die mir weiterhelfen könnten?

Danke. lg Jezz
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

paranoider Androide

Beitragvon paranoider Androide » 03.05.2005, 14:48

Ich glaube, dass das nicht nur für unsere Schule gilt, habs zumindest auch schon von anderen gehört.
Also im Prinzip ist das ganz einfach: Man muss beantragen (bei der Bezirksregierung oder so, glaub ich), dass man ein Praktikum im Ausland machen darf. Dann zahlt glaub ich auch die Versicherung, falls was passiert. Wenn du es die anrechnen lassen willst, brauchst du einen Lehrer (dort, wo dus Praktikum machst), der dich betreut, wobei der angeblich nicht soviel dabei zu tun hat. Du kannst natürlich auch in den Ferien und nicht nur dann, wenn dus von der Schule aus musst, nen Praktikum machen und wenn du nen Lehrer findest, der dich betreut kannstes dir auch anrechnen lassen.
Es kann sein, dass du gefragt wirst, warum du ausgerechnet dort ein Praktikum machen willst, zumindest ist das so, wenn du innerhalb Deutschland eins machst, wo du allerdings mehr als 25km (oder wieviel das jetzt bei deiner Schule ist) weg bist. Da musst du dann das irgendwie begründen, so in der Art: Ich will später in der Richtung arbeiten oder so.
Aber bei uns an der Schule kannste leichter nen Auslandspraktikum machen, als in eins, was zwar innerhalb D ist, aber mehr als 25km weg. komisch... :roll: Am besten ist es, entweder die Kontakte der Schule zu nutzen (Partnerschule usw.) oder über irgendwelche Bekannten zu gehen, wenn du das organisieren willst.

So, ich hoffe, ich habs jetzt einigermaßen verständlich erklärt; wenn du noch Fragen hast kann ich ja versuchen sie zu beantworten, schreib einfach ne PN.
Lg Hannah

Jezz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 366
Registriert: 15.03.2002, 01:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 02/03
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA

Beitragvon Jezz » 30.05.2005, 20:14

Also ich habe mich jetzt bei Sci-D für ein Workcamp beworben. Praktika im Ausland für Abturienten/Schüler scheint unmöglich!
Versuche jetzt ein Workcamp in Polen oder Tschechien zu bekommen. Aber eigentlich ist das auch alles ziemlich teuer! 110$ für Camps im Ausland, Anreise selber bezahlen, teilweise Verpflegung. Das summiert sich schön.
Hatte jetzt die Möglichkeit für ein Workcamp von 4 Wochen in Valaam und St.Petersburg(Kombi), aber da kostet ja der Flug nach Moskau schon mega viel Geld! Billigster Flug 300€. Das kann ich mir leider nicht leisten!

Also, falls sich noch jemand dafür interessiert und für Sci-D, hier der Link: http://www.sci-d.de Man hat total viele Länder zur Auswahl!!!
"Are you eating Chinese takeout or are you dining in Beijing? It's up to you." http://www.yfu.de

Benutzeravatar
Kiharu
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 336
Registriert: 24.02.2005, 06:25
Geschlecht: weiblich
Organisation: Step In
Jahr: 05
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Neuseeland/Auckland/Ponsonby
Kontaktdaten:

Auslandspraktikum nach dem Abitur

Beitragvon Kiharu » 06.12.2005, 17:52

Hallöchen :)

ja ich hab die Suchfunktion benutzt aber nix passendes gefunden.
Also ich war ja das von Januar bis Juli diesen Jahres in Auckland(NZ). Ich bin in der 12. mach dann also April 07 mein Abi und will danach Medizin studieren. Neben der Schule mach ich auch grad noch ne Ausbildung zur Rettungssanitäterin. Fürs Medizin Studium muss man ja dieses 3 Monatige Pflegepraktikum machen. Ein Monat davon wird mir von meinen Rettungssani Praktikum anerkannt aber die anderen beiden wollte ich machen bevor ich mit dem Studium anfange, da man die Semesterferien wie ich gehört habe dringend zum lernen braucht :roll:
Naja und da ich gerne wieder nach Auckland gehen würde und mir zu Ohren bekommen ist, dass solche Praktikas in anderen Ländern (Osteuropa,Frankreich ect vll also auch NZ) bezahlt werden dachte ich mir, könnte ich das doch in Auckland machen.
Hat irgendwer von euch Erfahrungen zu sowas? Ich glaub nicht, dass es Organisationen gibt die genau sowas vermitteln..ich denke das müsste man privat regeln,oder?

Lg

Maple-Ridgianerin
wohnt im Forum
Beiträge: 2103
Registriert: 07.02.2004, 14:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 2004/2005
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada -> BC ->Maple Ridge
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon Maple-Ridgianerin » 06.12.2005, 18:15

noch mal was generell, ich hab sogar Praktikum während dem atj gemacht :wink: von meiner kanadischen Schule aus und es war zwar recht langweilig, aber macht sich gut in meinem Lebenslauf.
das Praktikum im Krankenhaus gibts doch gar nicht mehr, liebe Kiharu, oder bin ich grad verwirrst. Früher gabs ja AIP (Arzt im Praktikum) und PJ (praktisches Jahr) und jetzt gibts nur noch praktisches Jahr (oder andersrum???) jetzt bin ich verwirrt

wegen auslandspraktikum, hast du keine Connections über deine Eltern (ich weiß, ist läpsch, aber so geht es nunmal am einfachsten ins Ausland :roll: )
anyways darling i love you soo much and cant wait until you come home in june!!


Life is not the amounts of breaths, it's about the amount of moments that take your breath away.

**********************************

Benutzeravatar
Kiharu
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 336
Registriert: 24.02.2005, 06:25
Geschlecht: weiblich
Organisation: Step In
Jahr: 05
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Neuseeland/Auckland/Ponsonby
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiharu » 06.12.2005, 18:21

du verwechselt da was*g* diese drei monate pflegepraktikum sind pflicht das hat nix mit aipler oder so zu tun. das muss man noch während der vorklinik machen also vor dem physikum. da darfste auch gar nix machen nur blutdruck messen und solche sachen.
und nein, meine eltern haben in der hinsicht so gar keine kontakte

Maple-Ridgianerin
wohnt im Forum
Beiträge: 2103
Registriert: 07.02.2004, 14:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 2004/2005
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada -> BC ->Maple Ridge
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon Maple-Ridgianerin » 06.12.2005, 19:35

Kiharu hat geschrieben:du verwechselt da was*g* diese drei monate pflegepraktikum sind pflicht das hat nix mit aipler oder so zu tun. das muss man noch während der vorklinik machen also vor dem physikum. da darfste auch gar nix machen nur blutdruck messen und solche sachen.


ach, ok, dann hab ich das jetzt verstanden :wink: danke schön
anyways darling i love you soo much and cant wait until you come home in june!!




Life is not the amounts of breaths, it's about the amount of moments that take your breath away.



**********************************

Me
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 24.06.2005, 21:20
Geschlecht: weiblich
Jahr: ab 2000
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Beitragvon Me » 06.12.2005, 21:40

--- edit ---
Zuletzt geändert von Me am 18.01.2014, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast