Seite 39 von 42

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 20.01.2009, 03:43
von Grey
Also ich guck mich jetzt nach Unis und Fachhochschulen um und quetsch meinen Papa per Mail über Berufskollege aus...ich hab keine Ahnung...Geschichte vllt? Sozialwissenschaften? Kommunikationswissenschaften? Also Berufe weiß ich nicht, ich muss erstmal wissen, was ich studieren will. Ich weiß, dass ich NICHT Lehrerin werden will, aber das ist auch schon alles :groggy:
Ich weiß, für meinen Traumjob "Auslandskorrespondentin" bin ich nicht begabt genug, mein Abi wird nicht gut genug sein. Und hört jetzt bloß mit eurem amerikanischen "You can do it" auf, ich kenn mich gut genug :P

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 20.01.2009, 13:45
von secca
Laaus* hat geschrieben:hey das studium hoert sich echt interessant an...weisst du zufaellig auch was man damit sonst noch so fuer moeglichkeiten hat.....(finde google immer so kopliziert und finde es gut mal jemanden zu haben den ich direkt fragen kann)
zumindest das studium finde ich hoert sich naemlich echt mal nach was an was mich interessieren koennte....ud ich will auch unbedingt an eine uni im ausland und so


Naja du musst dich ja im dritten Jahr etwas spezialisieren. Kannst dich auch noch n bisschen auf Logistic ausweiten, dann stehen dir da aufm internationalen Arbeitsmarkt auch einige Türen offen. Du kannst mit dem Studium im Marketingbereich, Public Relations etc arbeiten. Kannst aber auch im Export/Importbereich (nicht nur auf Europa bezogen) arbeiten. Es gibt so viele Möglichkeiten. Kommt halt drauf an, was dich interessiert und worauf du dich spezialisierst. Kannst auch inne Marktforschung, wenn dir das gefällt. Aber das Gute ist halt, dass du nich an ein Land gebunden bist.

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 20.01.2009, 20:20
von Laaus*
ja eben...habe jetzt mal gegoogelt und was gefunden, was ich auch super faende und auch in die richtung geht: wirtschaftsromantisist :lol:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 25.01.2009, 14:17
von Gast
oh ja, wirtschaftsromanistin finde ich auch toll. kam bei mir bei nem berufsberatungstest mal raus. leider muss dafür aber natürlich bwl amchen und da is ja unsäglich viel mathe mit dabei...da bin cih dann doch nicht so für geschaffen :D :D

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 26.01.2009, 00:57
von GarfieldW1308
Hallo...ich studiere jetzt "Wirtschaftssprachen Asien und Management" im Schwerpunkt Malaiisch...
das hat zwar nichts mehr mit meinem Gastland Japan zu tun, aber es ist Asien. Was ich damit werden kann nach dem Abschluss??? ALLES :D Mir stehen alle Türen offen, sei es als Manager in einem Unternehmen, Führungspositionen etc bis hin zu Pressearbeit, Entwicklungszusammenarbeit....alles steht mir offen. Natürlich wäre es gut, wenn es Indonesienbezug hat, weil ich so meine Sprachkenntnisse einsetzen kann, aber es muss nicht zwingend.

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 04.02.2009, 20:40
von Laaus*
Garfield hat geschrieben:Hallo...ich studiere jetzt "Wirtschaftssprachen Asien und Management" im Schwerpunkt Malaiisch...
das hat zwar nichts mehr mit meinem Gastland Japan zu tun, aber es ist Asien. Was ich damit werden kann nach dem Abschluss??? ALLES :D Mir stehen alle Türen offen, sei es als Manager in einem Unternehmen, Führungspositionen etc bis hin zu Pressearbeit, Entwicklungszusammenarbeit....alles steht mir offen. Natürlich wäre es gut, wenn es Indonesienbezug hat, weil ich so meine Sprachkenntnisse einsetzen kann, aber es muss nicht zwingend.


gibts das auch fuer suedamerika oder so weil des wuerde mich dann auch interessieren vll ist da dann nicht so viel mathe dabei wie beim bwl studium

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 04.02.2009, 21:55
von Monx
Laaus* hat geschrieben:
Garfield hat geschrieben:Hallo...ich studiere jetzt "Wirtschaftssprachen Asien und Management" im Schwerpunkt Malaiisch...
das hat zwar nichts mehr mit meinem Gastland Japan zu tun, aber es ist Asien. Was ich damit werden kann nach dem Abschluss??? ALLES :D Mir stehen alle Türen offen, sei es als Manager in einem Unternehmen, Führungspositionen etc bis hin zu Pressearbeit, Entwicklungszusammenarbeit....alles steht mir offen. Natürlich wäre es gut, wenn es Indonesienbezug hat, weil ich so meine Sprachkenntnisse einsetzen kann, aber es muss nicht zwingend.


gibts das auch fuer suedamerika oder so weil des wuerde mich dann auch interessieren vll ist da dann nicht so viel mathe dabei wie beim bwl studium

Ähm...wie wärs mit Lateinamerikanistik?? Da hast du auch Wirschtscahft, Politik, Gesellschaft, Geschichte dabei und noch dazu dann eben spanisch und portugiesisch (wenn du willst).

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 00:22
von Laaus*
ja aber ich habe gesehen dass man da nicht wirklich berufschancen hat....wenig moeglichkeiten nach dem studium....

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 00:36
von GarfieldW1308
Ja Laaus....da kann ich dich nur bestätigen. Da sind die Berufschancen nicht so ideal. Dann hätte ich ja sonst auch nur pure "Japanologie" studiert.
Also an der FH in Zwickau gibt es noch den Studiengang "Wirtschaftsfrankoromanistik"...das ist glaube ich Spanisch und Französisch als Wirtschaftssprache...musst du mal nachlesen, ob das viel mit Spanisch zu tun hat (kann man ja dann auch auf Südamerika beziehen)...das is zumindest der gleiche Studiengang wie ich hab, halt nur mit den Sprachen.
Und mein Studium hat mit Mathe gar nix zu tun. Viel Wirtschaft halt trotzdem, aber das einzige, was wir können müssen sind einfache Rechenarten wie Prozentrechnung usw...müssen halt Buchungen vornehmen können und das ist nicht ganz so einfach.
Ich steh nämlich auch auf Kriegsfuß mit Mathe :P

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 08:48
von SarahS
Lateinamerikanistik ist halt kein berufsvorbereitendes Studium, das heißt aber nicht, dass man keine Berufschancen hat. Immerhin spricht man ja sehr gut Spanisch und hat einige Kenntnisse mehr. Allerdings gibts so einen Studiengang nur in Berlin, Köln und Eichstätt (ja, das ist krank, ich weiß ;-)) und das hängt dann eben davon ab, ob man sehr ortsgebunden ist... Laaus, falls es dich interessiert, kannst du dir ja mal anschauen, wie der Studiengang aufgebaut ist: http://www.ku-eichstaett.de/Forschungse ... turNeu.pdf . Du hast zum Beispiel auch Journalistik und sehr viel Politik, da kann man z.B. gut fürs auswärtige Amt arbeiten.

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 19:11
von Laaus*
ich wuerde halt shcon gerne was mit wirtschaftmachen und eben auch mit spanisch aber haete halt doch gerne etwas kulturellen hintergrund dabei....
und jetzt hab ich irgendwo gelesen dass romanistik halt echt hauptsaechlich isty welche sprachen wie enstanden sind vom lateinischen und das finde ich dann nicht so toll....
mich wuerde immer noch das interessieren mit dem wirtschaftssprachen und so aber irgendwei finde ich das nur fuer asien.....ach das ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 19:15
von SarahS
Laaus* hat geschrieben:ich wuerde halt shcon gerne was mit wirtschaftmachen und eben auch mit spanisch aber haete halt doch gerne etwas kulturellen hintergrund dabei....
und jetzt hab ich irgendwo gelesen dass romanistik halt echt hauptsaechlich isty welche sprachen wie enstanden sind vom lateinischen und das finde ich dann nicht so toll....
mich wuerde immer noch das interessieren mit dem wirtschaftssprachen und so aber irgendwei finde ich das nur fuer asien.....ach das ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes

Wer hat dir denn so einen Schwachsinn erzählt? Also ich studiere ja Romanistik. Das, was du da meinst, ist ein sprachhistorischer Kurs. Den brauchen hier in Bayern zum Beispiel NUR die Lehramtler, alle andern KÖNNEN das machen, müssen aber nicht. Ich hab den jetzt hinter mir (Altspanisch) und mach das glaub ich erst mal nicht wieder ;-). Romanistik ist aber auch Literatur und so weiter. Hast du dir den Link mal angeschaut, den ich oben gepostet hab? Da ist überhaupt nur ein Sprachwissenschaftsmodul, und das ist synchron, das heißt, es bezieht sich nur auf die Sprache der Gegenwart und nicht auf Sprachentwicklung.

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 19:26
von Laaus*
ja das hoert sich shcon sehr interessant an.....ich finde das irgendwie sooo kopliziert mit den ganzen studiengaengen und so was es da alles gibt und so, aber ich bin so froh dass ich schonmal die richtung weiss vor meinem atj hatte ich gar kein problem....
aber ich weiss ja nicht mal ob ich im ausland studieren will oder wie....
ich hab ja eigtl auch noch ewig zeit, aber das interessiert mich gerade voll,weil ich zum ersten mal so ungefaehr weiss ws ich wirklich kann und will und so...
also ich moechte halt auf jeden fall etwas mit wirtschaft und so machen und mit internationalen verbindungen und so ...und natuerlich mit spanisch und eben halt auc gerne irgendwie spezialiesiert auf lateinamerika...nur ich weiss eben nicht ob es sowas gibt....aber es gibt ja zum beispiel wirtschaftshispanistik das hoert sich dann schon nach so etwas an..bloss irgendwie findet man da bei google gar nichts schon gar nicht wie es damit im ausland aussieht....

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 19:42
von Mbali
also meine ehemalige nachbarin hat so etwas studiert: wirtschaft mit spanisch in dresden...

tja, also ich glaube sie ist damit ganz erfolgreich (wir haben nicht mehr so viel kontakt, daher kann ich nicht sagen wie es im augenblick bei ihr aussieht)
sie hat zumindest ein jahr in spanien studiert und dann noch n halbjähriges praktikum für tchibo in chile gemacht...
dann hat sie noch in deutschland für tchibo gearbeitet und ist jetzt glaub ich bei mars (schokoriegel)...
also erfolg kann man damit schon haben und auch ins ausland kann man damit gehen... die oben beschriebene person war vor einiger zeit auch mal von der arbeit aus n halbes jahr in london...

ich glaube tübingen bietet sowas auch an...

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Verfasst: 05.02.2009, 20:00
von GarfieldW1308
Achja...das kenne ich auch. Gut, dass du das sagst. Meine Freundin studiert das auch in Dresden und sie ist auch davon begeistert. Die unternehmen auch öfter Projektfahrten, aber halt nach Spanien, weil das näher liegt und günstiger ist, aber da kann man die Sprache gut anwenden und was alles so dazugehört.