Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Benutzeravatar
Mbali
gehört zum Inventar
Beiträge: 1234
Registriert: 10.08.2005, 17:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 04/05 | 2015
Land: Südafrika, Jozi

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Mbali » 12.01.2009, 14:15

Monx hat geschrieben:Und wie ist Medizin so?? Ist es so lernaufwendig wie man es von Medizin hört?

Ich würde ja am allerliebsten Tiermedizin studieren, aber das klappt von den Noten her nicht! Auch wenn das noch über Sprachen stehen würde! Ich werde mich auch nach dem Abi auf jeden Fall dafür bewerben, vllt klappts ja und ich krieg nen Studienplatz, auch ohne Schnitt von 1,5!


also ich will mich mal nich zu weit ausm fenster lehnen, denn ich bin in medizin ja erst im ersten semester und habe die meisten prüfungen noch vor mir...
bisher würde ich sagen: es geht schon...
man muss kein genie sein um es zu schaffen... leider wird medizin oftmals in den himmel gehoben und als "das" überstudium dargestellt... sicherlich is der leistungsdruck höher, da kräftig ausgesiebt wird... (zb steht mir jetzt noch eine prüfung bevor, in der letztes jahr 180 von 300 studenten durchgefallen sind)... aber das is mehr ne fleißfrage als alles andere...
auch viele andere studiengänge wie pharmazie (was ich ja vorher gemacht habe) sind vom lernaufwand mindestens genauso lernaufwändig...
fairerweise muss ich dazu aber noch sagen, dass die wirklich fiesen/schweren fächer bei mir erst in den nächsten semestern kommen... da kann ich dann mehr sagen^^

tiermedizin war auch immer mein großer traum, aber ich habe mich letztendlich dagegen entschieden,
weil es mir einerseits (zu) sehr nahe gehen würde, wenn leute die kostenintensive aber nötige behandlung für ihren hund oder ihre katze nicht bezahlen wollen oder wenn ich bei tierquälerei zusehen muss ohne was dagegen machen zu können...
außerdem fände ich groß-und nutztiermedizin noch viel spannender, aber dafür bin ich (glaube ich) leider zu klein und schwach... (nur 1,58m und pudding statt muskeln in den armen^^)

ich wäre also von vornherein sehr eingeschränkt gewesen und hätte kleintiermed. machen müssen, aber das wollte ich dann doch auch nich... (also diese mich von vornherein eingeschränkt fühlen)...
habe schon des öfteren von vetmedis gehört, die ins fitnessstudio gehen um genug kraft für den umgang mit kühen, pferden und schweinen zu bekommen... wenns kalb raus muss, dann muss es raus, da kann man keinen tierarzt brauchen, der grade mal über die tischkante schauen kann... ;)

obwohl amns sicherlich trotzdem schaffen kann... letztendlich beneide ich tierärzte doch immer wieder heimlich um ihren beruf, gerade weil ich auch son großer tierfreund bin... :oops:
"Happiness is a daily decision."

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 12.01.2009, 14:25

Mbali hat geschrieben:
Monx hat geschrieben:Und wie ist Medizin so?? Ist es so lernaufwendig wie man es von Medizin hört?

Ich würde ja am allerliebsten Tiermedizin studieren, aber das klappt von den Noten her nicht! Auch wenn das noch über Sprachen stehen würde! Ich werde mich auch nach dem Abi auf jeden Fall dafür bewerben, vllt klappts ja und ich krieg nen Studienplatz, auch ohne Schnitt von 1,5!


also ich will mich mal nich zu weit ausm fenster lehnen, denn ich bin in medizin ja erst im ersten semester und habe die meisten prüfungen noch vor mir...
bisher würde ich sagen: es geht schon...
man muss kein genie sein um es zu schaffen... leider wird medizin oftmals in den himmel gehoben und als "das" überstudium dargestellt... sicherlich is der leistungsdruck höher, da kräftig ausgesiebt wird... (zb steht mir jetzt noch eine prüfung bevor, in der letztes jahr 180 von 300 studenten durchgefallen sind)... aber das is mehr ne fleißfrage als alles andere...
auch viele andere studiengänge wie pharmazie (was ich ja vorher gemacht habe) sind vom lernaufwand mindestens genauso lernaufwändig...
fairerweise muss ich dazu aber noch sagen, dass die wirklich fiesen/schweren fächer bei mir erst in den nächsten semestern kommen... da kann ich dann mehr sagen^^

tiermedizin war auch immer mein großer traum, aber ich habe mich letztendlich dagegen entschieden,
weil es mir einerseits (zu) sehr nahe gehen würde, wenn leute die kostenintensive aber nötige behandlung für ihren hund oder ihre katze nicht bezahlen wollen oder wenn ich bei tierquälerei zusehen muss ohne was dagegen machen zu können...
außerdem fände ich groß-und nutztiermedizin noch viel spannender, aber dafür bin ich (glaube ich) leider zu klein und schwach... (nur 1,58m und pudding statt muskeln in den armen^^)

ich wäre also von vornherein sehr eingeschränkt gewesen und hätte kleintiermed. machen müssen, aber das wollte ich dann doch auch nich... (also diese mich von vornherein eingeschränkt fühlen)...
habe schon des öfteren von vetmedis gehört, die ins fitnessstudio gehen um genug kraft für den umgang mit kühen, pferden und schweinen zu bekommen... wenns kalb raus muss, dann muss es raus, da kann man keinen tierarzt brauchen, der grade mal über die tischkante schauen kann... ;)

obwohl amns sicherlich trotzdem schaffen kann... letztendlich beneide ich tierärzte doch immer wieder heimlich um ihren beruf, gerade weil ich auch son großer tierfreund bin... :oops:


Na das klingt jetzt ja mal doch ganz anders, als ich es schon von anderen gehört habe! Wobei es vielleicht ja auch wirklich daran liegt, dass du erst im 1. Semester bist! Weil sonst wurde mir immer nur gesagt, dass man extrem viel lernen muss, das mit keinem anderen studiengang (außer vllt jura) vergleichbar wäre, etc.
Tiermedizin ist toll und ich würde sogar am liebsten mich auf kleintiere bzw. eben haustiere spezialisieren! Aber wie gesagt, ist das alles eine Notenfrage! Es gibt ja nur 5 Unis in Deutschland und da bin ich dann auch noch so eingestellt, dass ich am Liebsten in München studieren würde, was die Sache nicht gerade einfacher macht!
Ich habe jetzt allerdings auch schon von mehreren Tiermedizinstudenten gehört, dass sie das Studium nicht noch einmal durchmachen würden! Es soll wohl auch sehr viel zu lernen sein und vor allem auch teile enthalten, die man selber gar nicht mag bzw. später auch nie brauchen wird (Praktikum aufm Schlachthof oder im Labor etc.). Ich glaube das fände ich auch nicht so toll :roll:
Wo kann man eigentlich sehen, welche Berufe zur Zeit gebraucht werden? Weil bei Tierärzten kommt es mir immer so vor, als ob es davon eh schon ivel zu viele gäbe und gar nicht jeder Studienabgänger auch einen Arbeitsplatz findet. Der Traum ist ja bei dem Studium glaub ich eh für jeden eine eigene Praxis aufzumachen. Doch wie real ist dieser Wunsch überhaupt?

Benutzeravatar
secca
gehört zum Inventar
Beiträge: 1280
Registriert: 19.04.2004, 21:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU;Uni;Erasmus
Jahr: 01/02;08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA,Niederlande,Spanien
Wohnort: Badajoz, Spanien
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon secca » 12.01.2009, 16:00

Ich studiere jetzt im dritten Jahr "International Business and Languages" und bin zur Zeit in meinem Auslandsjahr in Spanien. Würde nach dem Studium gerne in der Unternehmensberatung im Bereich Personalmanagement, oder interkulturelle Beziehungen arbeiten. Mal schauen, was draus wird.

Benutzeravatar
Liimon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1032
Registriert: 17.03.2008, 15:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU | privat | YFU
Jahr: 09/10 | 14 | 15
Land: Ecuador | Türkei | Chile

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Liimon » 12.01.2009, 17:02

philxhunter hat geschrieben:
und ein restaurant eröffnen [traum]


wusstest du, dass 75 % der neu eröffneten restaurants schnell wieder schließen?


eben, traum..
ich habs eigentlich nicht fest vor aber vielleicht krieg ich ja mal die gelegenheit..
:)
"Und heute bin ich aufgewacht,
Augen aufgemacht,
Sonnenstrahlen im Gesicht,
Halte die Welt an und bin auf und davon"

Casper

Ewi
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2009, 21:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: Team
Jahr: 08/09
Land: USA TX

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Ewi » 13.01.2009, 21:31

hey Leute...

Eine Frage ...bringt der Amrikanische Abschluss eigentlich was?
Was koennte ich damit anfangen??
Bin gerade am ueberlegen ob ich nur fuer ein semester hier in den usa bleiben soll oder fuer zwei um mein abschluss hier zumachen?? wuerde es mir irgendwas bringen???

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS » 13.01.2009, 22:37

Der Highschoolabschluss wird in Deutschland normalerweise höchstens als Realschulabschluss anerkannt. Da du den normalerweise aber eh schon hast nach der 10. bringts dir nix.
Bild

Bild

Ewi
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2009, 21:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: Team
Jahr: 08/09
Land: USA TX

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Ewi » 14.01.2009, 20:33

Ja ich weiss...aber ich mein wenn ich z.b speater in den usa studieren will oder hier arbeiten will...ware des fuer mich ein vorteil wenn ich den amerikanischen high-school abschluss heatte..???

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS » 14.01.2009, 21:00

Hm, also ich denke mal, dass es fürs Arbeiten hier in Deutschland egal ist, ob du im ATJ das Diploma gemacht hast oder nicht. Wenn du die Chance hast, würd ichs machen, dürfen ja nicht alle ATS. Schon allein wegen dieser tollen Klamotten würd ich das machen :D. Und wenn du in den USA studieren willst hast du mit deutschem Abi auch kein Problem.
Bild

Bild

Laaus*

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Laaus* » 15.01.2009, 00:56

secca hat geschrieben:Ich studiere jetzt im dritten Jahr "International Business and Languages" und bin zur Zeit in meinem Auslandsjahr in Spanien. Würde nach dem Studium gerne in der Unternehmensberatung im Bereich Personalmanagement, oder interkulturelle Beziehungen arbeiten. Mal schauen, was draus wird.

was macht man denn da so hoert sich interessant an....

Benutzeravatar
secca
gehört zum Inventar
Beiträge: 1280
Registriert: 19.04.2004, 21:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU;Uni;Erasmus
Jahr: 01/02;08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA,Niederlande,Spanien
Wohnort: Badajoz, Spanien
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon secca » 15.01.2009, 22:32

Laaus* hat geschrieben:
secca hat geschrieben:Ich studiere jetzt im dritten Jahr "International Business and Languages" und bin zur Zeit in meinem Auslandsjahr in Spanien. Würde nach dem Studium gerne in der Unternehmensberatung im Bereich Personalmanagement, oder interkulturelle Beziehungen arbeiten. Mal schauen, was draus wird.

was macht man denn da so hoert sich interessant an....


Meinst du mein Studium oder Unternehmensberatung?

Laaus*

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Laaus* » 16.01.2009, 01:41

unternehmensberatung und naja eigtl beides...weil ich habe einfach keinen plan was ich spaeter machen will bzw.. dann hoert sich ein studium interessant an, aber ich weiss nicht welcher beruf dann dazu passt etc...

Benutzeravatar
secca
gehört zum Inventar
Beiträge: 1280
Registriert: 19.04.2004, 21:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU;Uni;Erasmus
Jahr: 01/02;08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA,Niederlande,Spanien
Wohnort: Badajoz, Spanien
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon secca » 16.01.2009, 20:21

Laaus* hat geschrieben:unternehmensberatung und naja eigtl beides...weil ich habe einfach keinen plan was ich spaeter machen will bzw.. dann hoert sich ein studium interessant an, aber ich weiss nicht welcher beruf dann dazu passt etc...


Also zu meinem Studiengang, das sagt die Website meiner Uni in den Niederlanden:
Stenden University hat geschrieben: International Business and Languages

Das Studium International Business and Languages verbindet Fremdsprachen, Marketing und Management miteinander und bereitet damit auf ein Berufsleben in international tätigen Unternehmen und Organisationen vor. Wirtschaftliche, juristische und finanzielle Kommunikation spielt eine wichtige Rolle. Das Studium vermittelt neben Fremdsprachenkenntnissen auch Einblicke in die verschiedenen Kulturen.

Absolventen dieses Studiengangs können auf Grund ihrer Kenntnisse über Exportmanagement, internationales Kommunikationsmanagement und Wirtschaftsbeziehungen einen Weg in Top-Funktionen von Unternehmen und Organisationen finden. Neben Unterricht im Klassenverband wird auch oft in kleinen Gruppen an verschiedenen Themen gearbeitet. So wird beispielsweise die Aufgabe gestellt, einen internationalen Marketingkommunikationsplan für einen bekannten Getränkeproduzenten zu schreiben. Für die Bewältigung einer solchen Aufgabe werden neben guten Fremdsprachenkenntnissen u.a. Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten Marketing, Public-Relations und
Informatik benötigt. Auf diese Weise werden die verschiedenen Fachbereiche miteinander in Beziehung gebracht.

Studienbedingungen
Dieser Studiengang beginnt jeweils im Februar und September. Eine Aufteilung in Winter- und Sommersemester kennen die Niederländer nicht. In Emmen wird das Studienjahr in vier Blöcke (Module) im Umfang von jeweils ca. neun Wochen eingeteilt. Diese Blöcke werden durch kurze Ferien unterbrochen.

Zulassungsvoraussetzungen
Voraussetzung für das Studium ist für deutsche Bewerber die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife. Unter gewissen Umständen können vorherige Ausbildungen zu einer Studienzeitverkürzung führen. Eine Zulassungsbeschränkung oder einen NC gibt es nicht. Wer 21 Jahre oder älter ist und nicht mindestens die Fachhochschulreife vorweisen kann, hat die Möglichkeit, an einem Zulassungstest teilzunehmen.


Achtung: Für den niederländischsprachigen Studiengang ''International Business and Languages, Betriebswirtschaft mit Fremdsprachen (HBO)'' werden Sprachkenntnisse auf dem NT2-Niveau vorausgesetzt. Die Stenden Hogeschool bietet einen kostenlosen Sprachkurs an.

Die Stenden hogeschool
Die Stenden hogeschool ist ein Zusammenschluss der Hogeschool Drenthe und der CHN University.
Die Stenden ist eine internationale Hochschule, ein „Global Campus” mit mehreren Niederlassungen in den Niederlanden und im Ausland. Hier studieren Menschen aus über 60 Nationen. Praktika im Ausland sind erwünscht. Austauschprogramme mit Partnerhochschulen fördern die Mobilität und erweitern den Horizont. Die ausländischen Niederlassungen der Stenden hogeschool sind beispielsweise im Mittleren Osten (Katar), Südafrika (Port Alfred) oder Thailand (Bangkok). Dort können auf Wunsch Teile des Studiums absolviert werden. Die Studenten dieser
Hochschulen können problemlos zwischen diesen Studienorten wechseln, da überall die gleichen Anforderungen gestellt werden.


und zur Unternehmensberatung:
Wir hatten halt im Studium einen Fall davon zu bearbeiten und das hat mich halt sehr gereizt. Wir haben eine Problemstellung von einem Unternehmen bekommen und mussten die halt beraten, wie sie ihr Unternehmen wieder auf die "richtige" Bahn kriegen, was sie verbessern müssen bzw was sie verändern müssen.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Diane
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 773
Registriert: 21.01.2006, 14:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: Taste
Jahr: 07-08;13-14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, WV; Kanada
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Diane » 18.01.2009, 21:58

Hallo secca!
Wie klappt es denn mit der niederländischen Sprache? Sind die Kurse wirklich auf niederländisch? Und wie schnell kommt man in die Sprache rein?
Bild
Bild

Benutzeravatar
secca
gehört zum Inventar
Beiträge: 1280
Registriert: 19.04.2004, 21:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU;Uni;Erasmus
Jahr: 01/02;08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA,Niederlande,Spanien
Wohnort: Badajoz, Spanien
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon secca » 19.01.2009, 00:32

Diane hat geschrieben:Hallo secca!
Wie klappt es denn mit der niederländischen Sprache? Sind die Kurse wirklich auf niederländisch? Und wie schnell kommt man in die Sprache rein?


Also vor Studienbeginn bietet die Uni halt nen 8-wöchigen Niederländischkurs an, vollkommen ausreichend um danach Vorlesungen auf Niederländisch zu folgen. Ja die sind im ersten Jahr bei meinem Studiengang auf Niederländisch, ist machbar, und im zweiten dann auf Englisch, im dritten ist man dann in der Regel im Ausland. Man kommt ganz gut rein, hört, spricht und beschäftigt sich damit ja jeden Tag.
Kein Grund zur Sorge!

Laaus*

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Laaus* » 20.01.2009, 00:35

hey das studium hoert sich echt interessant an...weisst du zufaellig auch was man damit sonst noch so fuer moeglichkeiten hat.....(finde google immer so kopliziert und finde es gut mal jemanden zu haben den ich direkt fragen kann)
zumindest das studium finde ich hoert sich naemlich echt mal nach was an was mich interessieren koennte....ud ich will auch unbedingt an eine uni im ausland und so


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast