Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Elo

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Elo » 08.01.2009, 17:44

Laaus* hat geschrieben:ich habe immer weniger ahnung, was ich werden moehte....ich weiss ja wo meine interessen liegen, mit gefaellt kein eintoeniger buerojob und ich mag sprachen (aber nur indirekt also nicht uebersetzer oder so) andere kulturen, kontakt mit menschen (gaanz wichtig), nat mache ich auch ab und zu mal was gerne am pc oder telefon aber halt nicht nur.......was im ausland oder zumindest mit kontakt ins ausland waere auch nicht schlecht....
dann mag ich noch spontane dinge also wenn nicht alles geplant ist und mir nicht jemand sagt was ich genau machen muss, weil ich eher flexibel bin......ach ja tiere mag ich auch unheimlich gern....
ich habe auch mal ein praktikum in einer grossen spedition gemacht und das hat mir auch echt spass gemacht. Aber irgendwie glaube ich es gitb nicht den richtigen beruf fuer mich, weil ich mich zu viel interessiere und keine naturwissenschaften mag....und irgendwie zielen alle berufe nur auf das aus....und ich weiss dass sich in den naehcsten jahren da nicht so viel aendern wird...es ist auch so kompliziert was man alles studieren und werden kann und wie......oder in deutschland oder woanders...ach verdammt ist das schwierig.....also sprich ich plane gar nichts..richtugn tourismus koennte mich interessieren, aber auch da weiss ich nicht wirklich was es gibt..... :evil: 8)

Tourismusmanagement :D
Schau mal bei google, was es dir da ausspuckt, ich finde, es klingt ziemlich interessant. Aber natürlich kommt es immer danach auch darauf an, wo du eingesetzt wirst.

SarahS n.e.

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS n.e. » 08.01.2009, 19:50

Guckst du hier:
http://www.verwaltung.bayern.de/Titelsu ... 08_P59.htm
Das ist die LPO (Lehramtsprüfungsordnung). Und Spanisch-Erdkunde (das jetzt übrigens Geographie heißt, weshalb ichs auch nicht gefunden hab ;-)) geht leider nicht, wie du da sehen kannst. Aber Spanisch-Musik ginge *das schrottig find*. Die geilste Kombination ist immer noch Reli-Sport.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 08.01.2009, 20:35

Hmm das ist ja irgendiwe doof diese Kombinationsmöglichkeiten...Italienischen und Spanisch wird ja anscheinend nicht als "wirklcihe" fremdsprache gezählt. (Wohl wiel es in Bayern nur ab Klasse 11 wählbar ist, oder??). Weil so würde ja echt nur Deutsch, Erdkunde und Spanisch gehen! Aber z.b. mit Latein habe ich dann gar keine Möglichkeit Erdkunde zu nehmen und spanisch...hmm...blöd :roll:

Lisa138
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 232
Registriert: 16.06.2008, 16:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Murrysville,PA,USA
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Lisa138 » 08.01.2009, 21:50

ich möchte bis jetzt gern Jura studieren..vielleicht ändert sich das ja nach dem ATJ nochmal,aber ich bin jetzt seit 5 Jahren fester Überzeugung..:) :jumper:
Bild
29.8 ZUSAGE FÜR USA!!
http://www.lisa-go-to-usa.jimdo.com<~~~My Hompage
UFO-Wir heben ab!

Benutzeravatar
Liimon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1032
Registriert: 17.03.2008, 15:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU | privat | YFU
Jahr: 09/10 | 14 | 15
Land: Ecuador | Türkei | Chile

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Liimon » 08.01.2009, 22:04

flight attendant für einige jahre [plan] und dann auswandern und ein restaurant eröffnen [traum]
"Und heute bin ich aufgewacht,
Augen aufgemacht,
Sonnenstrahlen im Gesicht,
Halte die Welt an und bin auf und davon"

Casper

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS » 08.01.2009, 23:42

Monx hat geschrieben:Hmm das ist ja irgendiwe doof diese Kombinationsmöglichkeiten...Italienischen und Spanisch wird ja anscheinend nicht als "wirklcihe" fremdsprache gezählt. (Wohl wiel es in Bayern nur ab Klasse 11 wählbar ist, oder??). Weil so würde ja echt nur Deutsch, Erdkunde und Spanisch gehen! Aber z.b. mit Latein habe ich dann gar keine Möglichkeit Erdkunde zu nehmen und spanisch...hmm...blöd :roll:

Naja, es gibt jetzt schon ein paar Schulen, die es als dritte Fremdsprache einführen und es wird immer mehr geben. Das Problem ist halt, dass du ins Modulsystem reinrutschen wirst, und grade in Sprachen braucht man ja viel Übung, was in Spanisch halt dann eventuell nicht gegeben wäre, weil die Uni bei Überschneidungen keine Rücksicht auf dich nehmen muss, d.h. es dauert entweder länger oder du hast zu wenig Übung. Ich merks schon jetzt bei denen die Spanisch als Drittfach haben, auch ohne Module, dass sie extreme Probleme haben, Interferenzen und solches Zeug. Wenn du aber Spanisch als Kombifach nehmen willst, müsstest du halt Englisch oder Französisch dazu machen, was halt auch bescheuert ist. aber ich denk halt, dass Erdkunde als Erweiterung einfacher wäre, weil es sich da halt um Faktenwissen handelt und nicht um hochgeschraubte Spanisch-Deutsche Übersetzungen... oder noch schlimmer, Deutsch-Spanische....
Bild

Bild

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 09.01.2009, 15:12

SarahS hat geschrieben:
Monx hat geschrieben:Hmm das ist ja irgendiwe doof diese Kombinationsmöglichkeiten...Italienischen und Spanisch wird ja anscheinend nicht als "wirklcihe" fremdsprache gezählt. (Wohl wiel es in Bayern nur ab Klasse 11 wählbar ist, oder??). Weil so würde ja echt nur Deutsch, Erdkunde und Spanisch gehen! Aber z.b. mit Latein habe ich dann gar keine Möglichkeit Erdkunde zu nehmen und spanisch...hmm...blöd :roll:

Naja, es gibt jetzt schon ein paar Schulen, die es als dritte Fremdsprache einführen und es wird immer mehr geben. Das Problem ist halt, dass du ins Modulsystem reinrutschen wirst, und grade in Sprachen braucht man ja viel Übung, was in Spanisch halt dann eventuell nicht gegeben wäre, weil die Uni bei Überschneidungen keine Rücksicht auf dich nehmen muss, d.h. es dauert entweder länger oder du hast zu wenig Übung. Ich merks schon jetzt bei denen die Spanisch als Drittfach haben, auch ohne Module, dass sie extreme Probleme haben, Interferenzen und solches Zeug. Wenn du aber Spanisch als Kombifach nehmen willst, müsstest du halt Englisch oder Französisch dazu machen, was halt auch bescheuert ist. aber ich denk halt, dass Erdkunde als Erweiterung einfacher wäre, weil es sich da halt um Faktenwissen handelt und nicht um hochgeschraubte Spanisch-Deutsche Übersetzungen... oder noch schlimmer, Deutsch-Spanische....


Naja also mit Spanisch hätte ich jetzt nicht wirklich ein Problem, nachdem ich ein Jahr in südamerika war und es jetzt ja auch schon 2 Jahre in der Schule habe und es mir gut liegt. Von daher wären auch Übersetzungen usw. kein Problem! Englisch und Französisch kommen für mich eigentlcih nicht in Frage. Englisch hatte ich mal überlegt, aber Französisch lerne ich definitv nicht!! Deswegen bleibts jetzt nur noch bei der Überlegung ob D-L-Sp pder D-Geo-Sp
Ab nächster Woche setze ich mich einmal wöchentlich in den 11.Klass Lateinunterricht :D Ich möchte schaun, ob das bei mir zur Zeit nur purer Wahnsinn ist oder ob mir Latein inzwischen vielleicht wirklich Spaß machen könnte!! :D

philxhunter
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 381
Registriert: 12.08.2008, 23:48
Kontaktdaten:

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon philxhunter » 09.01.2009, 21:35

und ein restaurant eröffnen [traum]


wusstest du, dass 75 % der neu eröffneten restaurants schnell wieder schließen?

Benutzeravatar
Blubbly
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 392
Registriert: 12.01.2008, 17:45
Organisation: iSt
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Australien!
Wohnort: Oldenburg

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Blubbly » 10.01.2009, 22:46

philxhunter hat geschrieben:
und ein restaurant eröffnen [traum]


wusstest du, dass 75 % der neu eröffneten restaurants schnell wieder schließen?

:roll: keine träume zertstören :(
Ich möchte internationales BWL studieren und danach entweder Trendscout für Produkte werden oder Eventmanagerin. Der Grund ist man kommt viel rum ist oft beschäftigt und hat viel mit leuten zu tun =)
"Wie herrlich ist es, dass niemand auch nur eine Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu ändern"
Anne Frank

Bild

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS » 11.01.2009, 22:15

Monx hat geschrieben:
SarahS hat geschrieben:
Monx hat geschrieben:Hmm das ist ja irgendiwe doof diese Kombinationsmöglichkeiten...Italienischen und Spanisch wird ja anscheinend nicht als "wirklcihe" fremdsprache gezählt. (Wohl wiel es in Bayern nur ab Klasse 11 wählbar ist, oder??). Weil so würde ja echt nur Deutsch, Erdkunde und Spanisch gehen! Aber z.b. mit Latein habe ich dann gar keine Möglichkeit Erdkunde zu nehmen und spanisch...hmm...blöd :roll:

Naja, es gibt jetzt schon ein paar Schulen, die es als dritte Fremdsprache einführen und es wird immer mehr geben. Das Problem ist halt, dass du ins Modulsystem reinrutschen wirst, und grade in Sprachen braucht man ja viel Übung, was in Spanisch halt dann eventuell nicht gegeben wäre, weil die Uni bei Überschneidungen keine Rücksicht auf dich nehmen muss, d.h. es dauert entweder länger oder du hast zu wenig Übung. Ich merks schon jetzt bei denen die Spanisch als Drittfach haben, auch ohne Module, dass sie extreme Probleme haben, Interferenzen und solches Zeug. Wenn du aber Spanisch als Kombifach nehmen willst, müsstest du halt Englisch oder Französisch dazu machen, was halt auch bescheuert ist. aber ich denk halt, dass Erdkunde als Erweiterung einfacher wäre, weil es sich da halt um Faktenwissen handelt und nicht um hochgeschraubte Spanisch-Deutsche Übersetzungen... oder noch schlimmer, Deutsch-Spanische....


Naja also mit Spanisch hätte ich jetzt nicht wirklich ein Problem, nachdem ich ein Jahr in südamerika war und es jetzt ja auch schon 2 Jahre in der Schule habe und es mir gut liegt. Von daher wären auch Übersetzungen usw. kein Problem! Englisch und Französisch kommen für mich eigentlcih nicht in Frage. Englisch hatte ich mal überlegt, aber Französisch lerne ich definitv nicht!! Deswegen bleibts jetzt nur noch bei der Überlegung ob D-L-Sp pder D-Geo-Sp
Ab nächster Woche setze ich mich einmal wöchentlich in den 11.Klass Lateinunterricht :D Ich möchte schaun, ob das bei mir zur Zeit nur purer Wahnsinn ist oder ob mir Latein inzwischen vielleicht wirklich Spaß machen könnte!! :D

Okay, gut, das hatte ich nicht mit einkalkuliert, dass dir das natürlich weniger Probleme machen wird. Aber bei Übersetzungen tun sich die Leute teilweise schwer, die in Lateinamerika waren... einfach weil sie die Wörter zwar kennen, und wissen was sie bedeuten, aber keine deutsche Bedeutung dazu parat haben. Zu Latein musst du halt wissen, dass du das Graecum brauchst, und Altgriechisch ist nicht lustig, aber mit Sprachbegabung ganz gut zu machen. Also zumindest soweit ich das gemacht hab, ich hab ja nur das Theologengraecum. Aber die Lateiner, die ich kenne, hams alle aufs erste Mal geschafft.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 12.01.2009, 12:56

Monx hat geschrieben:
SarahS hat geschrieben:
Monx hat geschrieben:Naja also mit Spanisch hätte ich jetzt nicht wirklich ein Problem, nachdem ich ein Jahr in südamerika war und es jetzt ja auch schon 2 Jahre in der Schule habe und es mir gut liegt. Von daher wären auch Übersetzungen usw. kein Problem! Englisch und Französisch kommen für mich eigentlcih nicht in Frage. Englisch hatte ich mal überlegt, aber Französisch lerne ich definitv nicht!! Deswegen bleibts jetzt nur noch bei der Überlegung ob D-L-Sp pder D-Geo-Sp
Ab nächster Woche setze ich mich einmal wöchentlich in den 11.Klass Lateinunterricht :D Ich möchte schaun, ob das bei mir zur Zeit nur purer Wahnsinn ist oder ob mir Latein inzwischen vielleicht wirklich Spaß machen könnte!! :D

Okay, gut, das hatte ich nicht mit einkalkuliert, dass dir das natürlich weniger Probleme machen wird. Aber bei Übersetzungen tun sich die Leute teilweise schwer, die in Lateinamerika waren... einfach weil sie die Wörter zwar kennen, und wissen was sie bedeuten, aber keine deutsche Bedeutung dazu parat haben. Zu Latein musst du halt wissen, dass du das Graecum brauchst, und Altgriechisch ist nicht lustig, aber mit Sprachbegabung ganz gut zu machen. Also zumindest soweit ich das gemacht hab, ich hab ja nur das Theologengraecum. Aber die Lateiner, die ich kenne, hams alle aufs erste Mal geschafft.


Hey, ja das stimmt. Das Problem habe ich jetzt schon ab und zu, dass ich das Wort ganz genau kenne, es sogar umschreiben kann, aber einfach nicht aufs deutsche Wort komme! Aber als Lehrer ist das ja eigentlich nicht so schlimm! Wenn ich daheim Arbeiten korrigiere habe ich einfach ein Diccionario dabei :) Außerdem ist der Schwierigkeitsgrad von Spanisch in der Schule ja schon ziemlich gering.
Das mti dem Graecum habe ich gar nicht bedacht :o Oh nein! Das hört sich nicht gut an! Ich mein, klar, Latein würed mich echt interessieren, aber altgriechisch?? Das wären dann ja quasi zwei "neue" Sprachen auf einmal für mich, die aber beide nicht mehr gesprochen werden und somit ehr weniger interessant...hm...ich glaube, dann wird das wohl nix mit Latein! Bleibt aber ja noch Erdkunde ;-)


Allgemein wäre mir ja ein anderer Beruf eh lieber, aber ich weiß einfach nicht was! Was kann man denn machen, wenn man einfach gern SPrachen lernt?? Bloß zum Beispiel Dolmetscher oder Übersetzer will ich auch nict werden! Mich interessieren halt Kulturen und ich lern gerne neue Menschen kennen. Aber das sind halt alles Dinge die sich sehr gut mit anderen Zweigen (z.B. Wirtschaft) verbinden lassen, aber zum allein studieren nicht geeignet sind. Oder?

Benutzeravatar
Mbali
gehört zum Inventar
Beiträge: 1234
Registriert: 10.08.2005, 17:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 04/05 | 2015
Land: Südafrika, Jozi

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Mbali » 12.01.2009, 13:33

@monx

was mit "sprachen" is halt echt schwierig...
gerade auch dolmetscher sollte man immer mit wirtschaft oä studieren... sonst steht man aufm arbeitsmarkt wohl letztendlich ziemlich blöd da...

hast du vllt schonmal an ne ausbildung zur europasekretärin/fremdsprachenkorrespondentin nachgedacht?
ne freundin von mir macht das gerade an ner privaten schule in hannover (jetzt nicht sooo teuer, letztendlich vllt so teuer wie n studium)... das soll wohl auch sehr sehr gut und anspruchsvoll sein... (sie hatte 1,1 im abi und englisch/franze-lk und hatte angst nich genommen zu werden, weil fast alle ihre mitschüler ehemalige ats sind)
finde eigtl, dass das ne gute alternative ist...


nachm abi haben mich immer alle verwundert gefragt "wie? du machst jetzt garnichts mit sprachen?"...
für mich waren sprachen bisher immer n hobby: schön, dass ich sie kann und ja, ich will das ausbauen und auch mal ins ausland gehen, aber nein, ich möchte mein geld damit nicht verdienen...
lehramt wäre für mich auch der einzige akzeptable kompromiss gewesen (oder halt so fremdsprachenkorr.)
"Happiness is a daily decision."

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 12.01.2009, 13:37

Mbali hat geschrieben:@monx

was mit "sprachen" is halt echt schwierig...
gerade auch dolmetscher sollte man immer mit wirtschaft oä studieren... sonst steht man aufm arbeitsmarkt wohl letztendlich ziemlich blöd da...

hast du vllt schonmal an ne ausbildung zur europasekretärin/fremdsprachenkorrespondentin nachgedacht?
ne freundin von mir macht das gerade an ner privaten schule in hannover (jetzt nicht sooo teuer, letztendlich vllt so teuer wie n studium)... das soll wohl auch sehr sehr gut und anspruchsvoll sein... (sie hatte 1,1 im abi und englisch/franze-lk und hatte angst nich genommen zu werden, weil fast alle ihre mitschüler ehemalige ats sind)
finde eigtl, dass das ne gute alternative ist...


nachm abi haben mich immer alle verwundert gefragt "wie? du machst jetzt garnichts mit sprachen?"...
für mich waren sprachen bisher immer n hobby: schön, dass ich sie kann und ja, ich will das ausbauen und auch mal ins ausland gehen, aber nein, ich möchte mein geld damit nicht verdienen...
lehramt wäre für mich auch der einzige akzeptable kompromiss gewesen (oder halt so fremdsprachenkorr.)


Hi, ja daran habe ich auch schon gedacht, aber ich weiß nicht, ich will studieren! Klar, im Endeffekt wäre es ein guter Job und ich glaube ja auch, dass der sehr wohl anspruchsvoll ist, auch wenn es "nur" eine Ausbildung ist. Aber trotzdem nicht das richtige für mich.
Was studierst du eigentlich??

Benutzeravatar
Mbali
gehört zum Inventar
Beiträge: 1234
Registriert: 10.08.2005, 17:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 04/05 | 2015
Land: Südafrika, Jozi

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Mbali » 12.01.2009, 13:51

ich studiere medizin... hab vorher mal 2 semester lang pharmazie gemacht, aber war damit nicht glücklich und habe deshalb gewechselt... ;)
"Happiness is a daily decision."

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 12.01.2009, 13:57

Mbali hat geschrieben:ich studiere medizin... hab vorher mal 2 semester lang pharmazie gemacht, aber war damit nicht glücklich und habe deshalb gewechselt... ;)

Und wie ist Medizin so?? Ist es so lernaufwendig wie man es von Medizin hört?

Ich würde ja am allerliebsten Tiermedizin studieren, aber das klappt von den Noten her nicht! Auch wenn das noch über Sprachen stehen würde! Ich werde mich auch nach dem Abi auf jeden Fall dafür bewerben, vllt klappts ja und ich krieg nen Studienplatz, auch ohne Schnitt von 1,5! :-?


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast