Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
**Laura1990**

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon **Laura1990** » 06.01.2009, 10:15

x
Zuletzt geändert von **Laura1990** am 11.03.2015, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Gast » 06.01.2009, 10:53

Da eine generelle Antwort zu geben ist natürlich schwer. Kommt auf viele Dinge drauf an.

1. Kommt es überhaupt zur Sprache: Wenn beim Studium nur dein Abischnitt zählt ist ATJ oder nicht relativ egal, außer vielleicht du hast eine gute Spanisch (o.ä.) LK Note eingebracht.
2. Ist es relevant: In Tante Emmas Kurzwarenladen ist das ganze dann mal für smalltalk gut, aber auch nicht so granatenmäßig wichtig.

Und wenn man das Thema dann mal auf dem Tisch hat:

3. Ist der Personaler interessiert: Da ist mir schon mehrfach begegnet, dass die einfach keinen Nerv dafür hatten oder keine Ahnung. "Ahja, sie können dann also Englisch..." "Ähm neee, ich war in Frankreich..."
4. Kannst du es verkaufen: Wenn du in der Welt rumgeturnt bist ist das zwar nett, aber man muss auch rüberbringen können, was das der Firma denn jetzt konkret bringt. Bei Sprachkenntnissen unterscheiden viele nicht zwischen "hatte Englisch in der Schule" und "hat ATJ in England gemacht".
5. Wie sieht die Konkurrenz aus: das "klassische ATJ" in USA, GB, NZ etc. zieht gerade bei großen, internationalen Firmen nicht mehr so richtig, das ist praktisch Grundvoraussetzung. Wenn andere Bewerber eben zweisprachig aufgewachsen sind, 5 Jahre in Südafrika gelebt haben, Austausch nach Sibirien gemacht haben und zwischenzeitlich noch ein Jahr Straßenkindern in Papua Neuguinea geholfen haben, alles bevor sie 20 sind, dann muss man das Jahr in Maryland schon gut verkaufen. Andererseits gelte ich bei kleineren Firmen bei mir zuhause als der totale Weltbürger, einfach weil ich schon ein gutes Stück über Mallorca hinaus gekommen bin.

Ich denke, verallgemeinern lässt sich das nicht. Grundsätzlich kann man es überall einbringen, aber man kann nicht erwarten, dass alle vor Erfurcht erstarren. Faustregel aus meiner Erfahrung, je größer das Unternehmen, desto weniger spektakulär ist das ganze und man muss sich anstrengen, zu zeigen, dass auch ein "ganz normaler" Austausch einen bedeutend weiter bringt.

Benutzeravatar
Mbali
gehört zum Inventar
Beiträge: 1234
Registriert: 10.08.2005, 17:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 04/05 | 2015
Land: Südafrika, Jozi

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Mbali » 06.01.2009, 17:35

ich denke je älter man wird, desto unwichtiger wird das atj...

in der schule waren noch alle total begeistert, wenn man mal ats war und man war schon n bissl was "besonderes"...
bei bewerbungen um ausbildungsplätze hatte man auch noch nen kleinen vorteil...
jetzt beim studium interessierts eigtl niemanden mehr... sagt man, dass man 1 jahr in südafrika war (wie zb bei mir), dann wirste von allen seiten hören "kuhl, ich war 1 jahr in den usa"... der nächste war in argentinien und gegenüber sitzt dir bestimmt jemand, der in australien ats war und en freundin hat, die 1 jahr in schweden war...

und nachm studium isses denk ich mal eh total unbedeutend, wenn du als kind mal n jahr wo gelebt hast...

was einem allerdings bleibt is die erfahrung, die man gemacht hat... und die kann einem keiner nehmen...
"Happiness is a daily decision."

Benutzeravatar
rote_Kirsche
gehört zum Inventar
Beiträge: 1850
Registriert: 21.01.2006, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon rote_Kirsche » 06.01.2009, 20:36

**Laura1990** hat geschrieben:Also ich möchte schon seit ich denken kann unbeding LEHRERIN werden. Was die Fächer angeht bin ichmir noch nicht 100% sicher, aber auf jedenfall Englisch und eventuell Erdkunde oder Deutsch. Bin mir mit Deutsch aber noch nicht so sicher, da das auch mein zweiter LK ist und mir das nicht mehr so viel Spaß macht wie früher mal.

Möchtest du tatsächlich 2 Sprachen unterrichten? Viel Spaß, das ist extrem viel Arbeit! Wenn ich mir überlege, dass ich im Schnitt in Deutschklausuren zwischen 1000 und 1500 Wörter schreibe ... Und bei Deutsch ist es ja egal, ob es LK oder GK ist, man schreibt immer 4 - 5 Stunden.

**Laura1990** hat geschrieben:Allerdings denke ich,dass Deutsch sinnvoll ist, da ich mich eventuell irgendwann mal ins Ausland versetzen lassen will für einige Jahre um dann dort zu unterrrichten.

Was hat denn Deutsch als Unterrichtsfach damit zu tun? Wenn du dich ins Ausland versetzen lassen willst, dann kommst du automatisch an eine deutsche Schule und dann ist es ja relativ egal, ob du auch Deutsch unterrichtest :wink:
When griping grief the heart doth wound,
and doleful dumps the mind opresses,
then music, with her silver sound,
with speedy help doth lend redress.
William Shakespeare

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 07.01.2009, 12:33

Also ich hab mir ja inzwischen auch überlegt Lehrerin zu werden, wobei das wohl ehr die Notlösung wäre! Aber dann auch für 2 Sprachen: Nämlich: Deutsch, Erdkunde und Spanisch!
Viel Arbeit mag schon sein, aber ich mag deutsch einfach! Und klar, wir sind im LK 18 Schüler und jeder von uns schreibt immer um die 8 Seiten, aber naja, so ist das halt nunmal! Aber es gibt genug Lehrer die zwei Sprachen unterrichten und es schaffen.
Und Deutsch um später im Ausland zu unterrichten habe ich mir auch überlegt. Natürlich kann man das genauso als Mathelehrer oder so, aber ich denke, dass sie an deutschen Schulen doch auch eher Deutschlehrer suchen, da sie ansonsten ja auch Einheimische nehmen können! (Habe das irgendwann mal im Fernsehen gesehen).

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS » 07.01.2009, 16:41

Wenn du in Bayern bleiben willst, kriegst du aber ein Problem, Monx, du kannst hier Erdkunde nicht mit Spanisch oder Deutsch kombinieren und Deutsch nicht mit Spanisch. Zumindest soweit ich weiß... Mit Englisch ginge aber beides.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Mbali
gehört zum Inventar
Beiträge: 1234
Registriert: 10.08.2005, 17:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 04/05 | 2015
Land: Südafrika, Jozi

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Mbali » 07.01.2009, 17:45

Monx hat geschrieben:Also ich hab mir ja inzwischen auch überlegt Lehrerin zu werden, wobei das wohl ehr die Notlösung wäre! Aber dann auch für 2 Sprachen: Nämlich: Deutsch, Erdkunde und Spanisch!
Viel Arbeit mag schon sein, aber ich mag deutsch einfach! Und klar, wir sind im LK 18 Schüler und jeder von uns schreibt immer um die 8 Seiten, aber naja, so ist das halt nunmal! Aber es gibt genug Lehrer die zwei Sprachen unterrichten und es schaffen.
Und Deutsch um später im Ausland zu unterrichten habe ich mir auch überlegt. Natürlich kann man das genauso als Mathelehrer oder so, aber ich denke, dass sie an deutschen Schulen doch auch eher Deutschlehrer suchen, da sie ansonsten ja auch Einheimische nehmen können! (Habe das irgendwann mal im Fernsehen gesehen).


wird an deutschen schulen denn nich eigtl ALLES auf deutsch unterrichtet?
sprich mathe auf deutsch und nich auf chinesisch (zb)?
ich kenn mich da nich aus, aber das wäre so meine schlussfolgerung gewesen.
ich finde deine fächerkombi sonst sehr schön, musste halt nur aufpassen was du als drittfach nimmst, da du das ja eigtl nur bis zur 10. unterrichten darfst soweit ich weiß (aber keine garantie)... spanisch als 3.fach zu studieren wäre da wohl eher ungünstig, da es an vielen schulen erst in der sek ll oder ab 9. klasse unterrichtet wird...

mit der kombi deutsch/englisch wäre ich übrigens sehr vorsichtig, da das wohl eine der beliebtesten kombis überhaupt ist, dementsprechend wenig werden leute damit gesucht... (ne freundin meiner cousine hatte nämlcih das problem und hat dann noch n drittfach gemacht um überhaupt chancen aufn job zu haben)
wenn man deutsch oder englisch machen will, wurde mir mal empfohlen, sollte man auf jeden fall noch ein "händeringend gesuchtes" fach dazu nehmen...
"Happiness is a daily decision."

**Laura1990**

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon **Laura1990** » 07.01.2009, 18:56

x
Zuletzt geändert von **Laura1990** am 13.03.2015, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 07.01.2009, 20:48

SarahS hat geschrieben:Wenn du in Bayern bleiben willst, kriegst du aber ein Problem, Monx, du kannst hier Erdkunde nicht mit Spanisch oder Deutsch kombinieren und Deutsch nicht mit Spanisch. Zumindest soweit ich weiß... Mit Englisch ginge aber beides.


Wieso solte das nicht gehen?? Deutsch ist in Kombi mit Erdkunde möglich! Und Spanisch als drittes Fach ist also kein Problem!

Mbali hat geschrieben:ich finde deine fächerkombi sonst sehr schön, musste halt nur aufpassen was du als drittfach nimmst, da du das ja eigtl nur bis zur 10. unterrichten darfst soweit ich weiß (aber keine garantie)... spanisch als 3.fach zu studieren wäre da wohl eher ungünstig, da es an vielen schulen erst in der sek ll oder ab 9. klasse unterrichtet wird...

Uhh das drittfach darf nur bis zur 10.Klasse unterrichtet werden?? Davon wusste ich gar nichts...dann wäre das mit spanisch ja nun wirklich nicht sinnvoll!! Hatte mir darüber noch gar nicht richtig Gedanken gemacht!

Mbali hat geschrieben:wird an deutschen schulen denn nich eigtl ALLES auf deutsch unterrichtet?
sprich mathe auf deutsch und nich auf chinesisch (zb)?
ich kenn mich da nich aus, aber das wäre so meine schlussfolgerung gewesen.

Also ich wollte mal auf eine Deutsche Schule und hatte mich daher informiert und weiß von ein paar (weiß nicht ob es bei allen so ist) dass der Unterricht bilingual ist. D.h. Deutsch wird natürlich unterricht und auch einige Fächer auf Deutsch, aber eben auch genauso viele in der Landessprache.

So...jetzt mal zu was ganz anderem :D Seit ein paar Tagen bilde ich mir ein Lateinlehrerin werden zu müssen :D Ich muss dazu sagen, dass ich Latein von der 7. bis zur 10.Klasse hatte, es eigentlich immer total gehasst habe, und auch nur bis zur 10.Klasse es übelrebt habe, wiel ich immer sämtliche Texte auswendig gelernt habe! Noch dazu bin ich durch mein Latinum mit ner Bomben-6 durhcgefallen! Naja, aber jetzt hab ich auf einmal voll Lust das wieder zu lernen :lol: Macht das Sinn oder bin ich einfach kurz vorm durchdrehn?? :mrgreen:

Benutzeravatar
Mbali
gehört zum Inventar
Beiträge: 1234
Registriert: 10.08.2005, 17:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 04/05 | 2015
Land: Südafrika, Jozi

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Mbali » 07.01.2009, 20:56

Mbali hat geschrieben:
ich finde deine fächerkombi sonst sehr schön, musste halt nur aufpassen was du als drittfach nimmst, da du das ja eigtl nur bis zur 10. unterrichten darfst soweit ich weiß (aber keine garantie)... spanisch als 3.fach zu studieren wäre da wohl eher ungünstig, da es an vielen schulen erst in der sek ll oder ab 9. klasse unterrichtet wird...

Uhh das drittfach darf nur bis zur 10.Klasse unterrichtet werden?? Davon wusste ich gar nichts...dann wäre das mit spanisch ja nun wirklich nicht sinnvoll!! Hatte mir darüber noch gar nicht richtig Gedanken gemacht!


ich will mich da nicht festlegen, aber ich dachte das wär so...
bin da leider kein experte...
sowas wäre aber mal ne schöne frage für die studienberatung... (am besten rufst du einfach mal bei deiner wunschuni an)


nun ja, ob latein so das passendste für dich is will ich mal nich beurteilen :wink:
"Happiness is a daily decision."

Benutzeravatar
Lizzzz
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 138
Registriert: 27.11.2008, 23:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Südafrika

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Lizzzz » 07.01.2009, 23:49

Also, wir haben eine Lehrerin mit genau dieser Fächerkombi und sie unterrichtet auch einen GK Spanisch. Ich bin aus Bayern. Frage beantwortet?

Laaus*

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Laaus* » 08.01.2009, 02:43

ich habe immer weniger ahnung, was ich werden moehte....ich weiss ja wo meine interessen liegen, mit gefaellt kein eintoeniger buerojob und ich mag sprachen (aber nur indirekt also nicht uebersetzer oder so) andere kulturen, kontakt mit menschen (gaanz wichtig), nat mache ich auch ab und zu mal was gerne am pc oder telefon aber halt nicht nur.......was im ausland oder zumindest mit kontakt ins ausland waere auch nicht schlecht....
dann mag ich noch spontane dinge also wenn nicht alles geplant ist und mir nicht jemand sagt was ich genau machen muss, weil ich eher flexibel bin......ach ja tiere mag ich auch unheimlich gern....
ich habe auch mal ein praktikum in einer grossen spedition gemacht und das hat mir auch echt spass gemacht. Aber irgendwie glaube ich es gitb nicht den richtigen beruf fuer mich, weil ich mich zu viel interessiere und keine naturwissenschaften mag....und irgendwie zielen alle berufe nur auf das aus....und ich weiss dass sich in den naehcsten jahren da nicht so viel aendern wird...es ist auch so kompliziert was man alles studieren und werden kann und wie......oder in deutschland oder woanders...ach verdammt ist das schwierig.....also sprich ich plane gar nichts..richtugn tourismus koennte mich interessieren, aber auch da weiss ich nicht wirklich was es gibt..... :evil: 8)

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 08.01.2009, 11:35

Lizzzz hat geschrieben:Also, wir haben eine Lehrerin mit genau dieser Fächerkombi und sie unterrichtet auch einen GK Spanisch. Ich bin aus Bayern. Frage beantwortet?


Frage beantwortet. Danke :D

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon SarahS » 08.01.2009, 15:10

@Monx: Ich bin bloß zu blöd zum lesen ;-).
Das Einzige, was du mit Drittfach nicht darfst, ist Fachbetreuerin werden. Aber ich denke mal, dass du das verschmerzen kannst ;-).
Bild

Bild

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Beitragvon Monx » 08.01.2009, 16:51

SarahS hat geschrieben:@Monx: Ich bin bloß zu blöd zum lesen ;-).
Das Einzige, was du mit Drittfach nicht darfst, ist Fachbetreuerin werden. Aber ich denke mal, dass du das verschmerzen kannst ;-).

Haha oke, wenn das so ist, ist das halb so wild ;-)

Aber wo stehen eigentlcih die erlaubten Fächerkombinationen für Bayern? Irgendwie hab ich im Internet dazu jetzt mal nichts sinnvolles gefunden! Weil wäre theoretisch auch möglich dann Spanisch und Erdkunde zu nehmen und Deutsch als drittfach?? Wäre super, wnen mir jemand nen link zu den kombinationen schicken könnte (für bayern!!). danke!


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast