Berufe nach dem ATJ, was plant ihr?

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
PHILdog
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 131
Registriert: 02.06.2004, 16:37
Geschlecht: männlich
Organisation: Rotary
Jahr: 01/02
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: USA
Kontaktdaten:

Beitragvon PHILdog » 18.12.2004, 16:02

Hey Leute,

find ich cool dass ihr schon über sowas nachdenkt! :) Ich denke Viccy hat Recht, das Austauschjahr ist nicht in erster Linie als Karrieresprungbrett gedacht, sondern soll einen persönlich weiterbringen. Deswegen ist es auch ganz wichtig, dass man sich dem was der Austausch mit sich bringt (z.B. Anpassungsbereitschaft und Offenheit für Neues) identifiziert und den Austausch will weil man glaubt es ist das richtige für einen, nicht nur eine vermeintlich gute Vorbereitung für irgendeinen Beruf.

Was man dann später macht, ist eine ganz andere Sache. Warum sollte man unbedingt Karriere machen, nur weil man im Austausch war? Meine Meinung: Wenn sich aus dem Austausch, der ja tatsächlich nicht ganz billig ist und für den viele andere (Eltern, Gasteltern, Organisationsfreiwillige..) Opfer bringen müssen, überhaupt eine "Verpflichtung" ergibt, dann das was man über fremde Kulturen gelernt hat positiv in seinem Leben zu verwirklichen. Völkerverständigung ist ein ganz grundlegendes Ziel der meisten Austauschorganisationen. Und dazu kann man doch beitragen, wo immer man ist - als Lehrerin wahrscheinlich viel besser als wenn man Unternehmensberaterin ist :jumper:

de.BAHLP hat geschrieben:Nach dem Grundwehrdienst (mehr Power!) Jura und dann noch Competetive Intelligence.

Ist so n sau geiler Job, der super bezahlt wird. In der Ausbildung gibts schon ein "gutes" Gehalt im 2. Drittel der vierstelligen Beträge.

Gebraucht wird:
Allgemeinwissen
Studium von Jura, einer NaWi oder BWL
Gute Noten


Also irgendwie muss ich bei deinen Beiträgen immer schmunzeln :) Jura studiere ich selber, von Competitive Intelligence hab ich in meinem Leben noch nichts gehört. Wo man da in der Ausbildung ein gutes Gehalt kriegen soll, kapier ich auch nich ganz..... Aber ich glaub du stellst dir einiges einfacher vor als es ist... "gute Noten" sagt sich so leicht :roll: Bei Jura fallen immer und überall 30% der Leute durch, die Noten die man braucht um Richter zu werden oder in eine Großkanzlei zu kommen, haben meistens 10% eines Jahrgangs. Dabei sind die alle nicht schlecht! In meinem Jahrgang ist der Abiturdurchschnitt etwa 1.4... soviel dazu.
Und so ist es nicht nur bei Jura... jedes Studium ist schwer und man muss richtig was tun, muss jahrelang Bücher wälzen um Erfolg zu haben. Deswegen ists so wichtig dass du dich fürs Fach interessierst. Sonst quälst du dich nur und wirst nie zu den Besten gehören...

Also: Lieber das machen was Spaß macht! The money will follow :mrgreen:

Benutzeravatar
de.BAHLP
deepblue
Beiträge: 1207
Registriert: 29.11.2004, 17:02
Organisation: YFU
Jahr: 2005 / 2006
Land: United States of America
Wohnort: Hinter HH, vor DK

Beitragvon de.BAHLP » 18.12.2004, 16:12

Nene, du machst erst dein Jurastudium und dann machst du ein 2. Studium, z.B. hier und dann heißt es für dich Bewerbung schreiben.
Einfach ist das beileibe nicht - aber welches Studium ist das schon.

Das schöne ist: Das ist ein Job, der mir einfach gefällt. Es ist Informationsmanagement um nachher einfach anderen Firmen einfach zu zeigen wo der Hammer hängt.
Jedem Mann macht es Spaß, Dinge zu zerstören ;).

de.BAHLP, der den Job wirklich mag.
get hyphy!

Benutzeravatar
Jens
Moderator
Beiträge: 3604
Registriert: 11.10.2003, 19:15
Geschlecht: männlich
Organisation: CIEE (R.I.P.)
Jahr: 01/02+08/09+13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: USA/MO+GA, GB
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitragvon Jens » 18.12.2004, 16:16

de.BAHLP hat geschrieben:Jedem Mann macht es Spaß, Dinge zu zerstören ;).

Jedem? Also mir nicht. Aber verallgemeinern ist halt so schön einfach ;)
Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.
-- Edward Snowden

Cassiopeia
Trägerin des SchnellSchreibPreises
Beiträge: 587
Registriert: 25.05.2004, 16:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: OneWorld
Jahr: Jan bis Juli 05
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA|CA|Danville
Wohnort: Nahe Würzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cassiopeia » 18.12.2004, 16:18

Oh Mann, PHILdog hat da schon ganz recht: Gute Noten ist leichter gesagt als getan :roll:

Ich persönlich denk auch nicht, dass mir mein Austausch später viel bringt, aber deswegen mach ich ihn auch nicht.
Ich weiß schon genau, was ich später gern mal machen würde: entweder Kriminalbiologin oder bei der Kripo/ Spurensuche...Find das soo spannend!
Nur hab ich i-wie noch kein Peilung was ich da studieren muss..Okay, für Biologin Biologie, aber um zur Polizei zu kommen braucht man doch kein Studium...
Und ob ich da jetzt soo viel Geld verdien, bezweifel ich auch aber wenigstens machts dann (hoffentlich) auch Spaß :jumper:
~> Ab 20 Januar 05 in Amerika, seit 5 Juli 05 wieder da :( <~Bild

BildNever let the fear of striking out keep you from playing the game!

Illiana

Beitragvon Illiana » 18.12.2004, 16:37

ich hab ja eigentlich scho ne ausbildung abgeschlossen als kaufmännische angestellte mit berufsmatura. nach dem atj werde ich aber entweder die hochschule für wirtschaft besuchen oder 2-3 zwischensemester absolvieren, damit ich an die uni kann. dort würde ich mich dann zum sprachlehrer ausbilden lassen :D

Tinkabell
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 6680
Registriert: 24.04.2003, 17:20
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Minnesota, USA
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Tinkabell » 18.12.2004, 17:53

ich will schon seit längerer zeit lehrerin werden...ich denke für englisch und deutsch....
Dr. Christian Troy: The line that divides the do not click! industry and the plastic surgery is a thin one. We're both selling fantasy, aren't we?
-Nip/Tuck-
----------------------------------------------------------
Dr. Christian Troy: You had no right to fire my nanny.
Gina Russo: I don't want my child around cheap common whores.
Dr. Christian Troy: He's around you all the time. Oh correction, you're an expensive whore.
-Nip/Tuck-

Benutzeravatar
secca
gehört zum Inventar
Beiträge: 1280
Registriert: 19.04.2004, 21:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU;Uni;Erasmus
Jahr: 01/02;08/09
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA,Niederlande,Spanien
Wohnort: Badajoz, Spanien
Kontaktdaten:

Beitragvon secca » 18.12.2004, 18:13

Ich würd gern ins Marketing gehen...naja mal schauen...wie das in ein paar jahren aussieht :lol:

Anka

Beitragvon Anka » 19.12.2004, 11:31

PHILdog hat geschrieben:Was man dann später macht, ist eine ganz andere Sache. Warum sollte man unbedingt Karriere machen, nur weil man im Austausch war? Meine Meinung: Wenn sich aus dem Austausch, der ja tatsächlich nicht ganz billig ist und für den viele andere (Eltern, Gasteltern, Organisationsfreiwillige..) Opfer bringen müssen, überhaupt eine "Verpflichtung" ergibt, dann das was man über fremde Kulturen gelernt hat positiv in seinem Leben zu verwirklichen. Völkerverständigung ist ein ganz grundlegendes Ziel der meisten Austauschorganisationen. Und dazu kann man doch beitragen, wo immer man ist - als Lehrerin wahrscheinlich viel besser als wenn man Unternehmensberaterin ist :jumper:


So hab ich das gemeint! Ich finds einfach nur blöd, einen super bezahlten Job zu machen, nur damit andere der Meinung sind, dass der Austausch auch was gebracht hat.
Für mich selber weiß ich schon, dass das eine gute Entscheidung war, ein ATJ zu machen, und deswegen muss ich mich ja nicht von irgendwem unter Druck setzen lassen, etwas zu machen, was ich gar nicht will!
Das ist ja schon fast genauso schlimm, wie zu sagen, der Sohn muss das machen, was der Vater gemacht hat! Es sollte einfach jeder selbst entscheiden dürfen, was er aus seinem Leben macht, ohne dass andere, die der Meinung sind, es besser zu wissen, einem da rein reden!

@de.BAHLP: Mach doch erst mal dein ATJ und schau dann, wies weiter geht. Ich hab meinen Berufswunsch allein während des Jahres mindestens fünf mal gewechselt, und war aber jedes Mal der Meinung, dass es diesmal genau der Richtige für mich ist :wink: :mrgreen:

Davis
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2004, 23:48
Geschlecht: männlich
Organisation: EF
Jahr: 04 / 05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA --> Michigan
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Davis » 20.12.2004, 05:24

..also erstmal muss ich wieder in Deutschland sein, dass dauert noch 6 Monate. Dann habe ich noch 2 Jahr bis ich mein Abi habe.
Nach dem Abi will ich erstmal mit ein paar Leuten fuer 6 Monate oder so quer durch Euroa touren und danach dann unter die Studenten gehen um irgendwann Journalist zu werden.
Waehrend des Studiums will ich dann 1 oder 2 Auslandssymetser machen wo ich dann vielleicht hierher zurueck komme und ein symester lang hier zu 'nem College gehe und meine ganzen Kumpels wieder sehe und vielleicht noch fuer ein symetser nach Frankreich oder Spanien um die Sprachen auch noch zu verbessern.

Und dann arebite ich hoffentlich irgednwann als Journlist !
Highschool-Year 04/05 in Michigan-Jension
~ IT WAS THE TIME OF MY LIFE ~

:D ! ! ! Here is Jenison ! ! ! :D
Bild

Kate
gehört zum Inventar
Beiträge: 1525
Registriert: 06.02.2003, 09:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: ISKA
Jahr: 03/04-06/7
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: WI/USA, Irland
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitragvon Kate » 21.12.2004, 18:19

nach dem abi möcht ich erstmal noch n bisschen rumtouren, vlt sogar noch ne andere sprache lernen (italienisch oder spansich) und dann was in richtung tourismus machen!
Mom hat geschrieben:Ya know Katie, you are always going to be a part of our lives. Right now I feel like a part of you is here, and it is.

Mom hat geschrieben:Kate, I really do miss you and I'm sure it won't go away ... You have made a mark in my heart for ever. We love you dearly.


"The past is history, the future is a mystery and the present is a gift. That's why we call it the present."

Benutzeravatar
de.BAHLP
deepblue
Beiträge: 1207
Registriert: 29.11.2004, 17:02
Organisation: YFU
Jahr: 2005 / 2006
Land: United States of America
Wohnort: Hinter HH, vor DK

Beitragvon de.BAHLP » 21.12.2004, 18:37

Davis hat geschrieben:..also erstmal muss ich wieder in Deutschland sein, dass dauert noch 6 Monate. Dann habe ich noch 2 Jahr bis ich mein Abi habe.
Nach dem Abi will ich erstmal mit ein paar Leuten fuer 6 Monate oder so quer durch Euroa touren und danach dann unter die Studenten gehen um irgendwann Journalist zu werden.
Waehrend des Studiums will ich dann 1 oder 2 Auslandssymetser machen wo ich dann vielleicht hierher zurueck komme und ein symester lang hier zu 'nem College gehe und meine ganzen Kumpels wieder sehe und vielleicht noch fuer ein symetser nach Frankreich oder Spanien um die Sprachen auch noch zu verbessern.

Und dann arebite ich hoffentlich irgednwann als Journlist !


Du kehrst der Bundeswehr den Rücken :D ? Mit denen kannst du auch mehr als 6 Monate das Ausland sehen. ;)
get hyphy!

Lila
ist jeden Tag hier
Beiträge: 92
Registriert: 05.07.2004, 14:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: STS
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Prince George, BC, KANADA!
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon Lila » 21.12.2004, 19:35

Nach meinem ATJ habe ich noch 2 Jahre Schule. Dann moechte ich nach Afrika oder Suedamerika als Freiwillige und dort in einem Heim fuer verlassene Kinder arbeiten.

Danach moechte ich versuchen in Kanada zu studieren. Entweder Medizin und dann Notfallaerztin oder Aerztin fuers IKRK oder medecins sans frontiers werden oder Gerichtsmedizinerin oder ich mache etwas ganz verruecktes und versuchs an einer Schauspielschule...
After all you put me through, you think I despise you. But in the end I wanna thank you. 'Cause you made me that much stronger. So thanks for makin me a fighter.

~Every End Is Just A New Beginning~

Gast

Beitragvon Gast » 21.12.2004, 19:54

putzfrau :loveyou: ....des ist mein absoluter traumberuf :wolke7:

Gast

Beitragvon Gast » 21.12.2004, 20:20

Also...

Ich gehe nach meinem ATJ noch zwei Jahre zur Schule und mache dann mein ABI. Danach möchte ich für ein Jahr in einem sozialen Projekt in Lateinamerika arbeiten, am liebsten in Mexiko oder Bolivien. Wenn ich wieder komme studiere ich wahrscheinlich Germanistik, Psychologie, Geschichte/Religion in Tübingen oder Freiburg, da diese Unis in den Studiengängen spitze sind.
Vielleicht studiere ich eine Zeit lang in einem englischsprachigen Land, z.B. Neuseeland, England, Kanada oder den USA.
Wenn ich fertig studiert habe, möchte ich erst einmal 2/3 Jahre als Lehrerin, Historikerin, oder Kulturwissenschaftlerin arbeiten. Dann eine familie gründen und am liebsten 3 Kinder (2 Mädchen und 1 Jungen) bekommen. Ich könnte mir auch vorstellen, mit meiner familie im Ausland zu leben. Sollte ich wieder erwarten keinen Mann finden oder keiner kinder kriegen, bewerbe ich mich mit meinen bis dorthin guten Fremdsprachenkenntnissen an der Diplomatenschule für den höheren dienst als Diplomaten in einem Entwicklungsland.
Wenn meine Kinder (oder auch nicht...) aus dem gröbsten raus sind, möchte ich mein Leben genießen, in meinem Traumberuf arbeiten und mit hoffentlichem gutem Gehalt viel von der welt sehen.
Später, wenn ich so um die 65 (also eigentlich im rentenalter, haha) bin, gehe ich nachv London und mache in Nottin Hill eiene kleinen alternativen Buchladen auf, in dem ich Teilzeit arbeite. In meiner Freizeit werde ich mit meinen Pferden in der natur sein, mit meinem Mann das Leben genießen, rumreisen, Freunde besuchen, politisch aktiv sein und Schreiben.
Wenn ich so 85/90 bin ziehe ich mich dann in meine Villa Kunterbunt nach Schweden zurück, wo ich abend für abend mit meinen Urenkeln in meinem schaukelstuhl auf der veranda sitze und davon erzähle, wie ich als junges Ding durch die Weltgeschichte gereist bin und was für Menschen mir auf meine Reise begegnet sind...

Shipshe
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 638
Registriert: 11.08.2004, 00:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: EEI
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA,IN
Wohnort: Köln

Beitragvon Shipshe » 21.12.2004, 21:11

SCHÖÖÖN!!!! :guckstdu:
USA forever..
Wetview Jr.-Sr. Highschool
Home of the WARRIORS


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast