Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Idaho108
ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12.01.2016, 16:59

Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Beitragvon Idaho108 » 12.01.2016, 17:33

Hallo liebes Forum,

Ich schildere erstmal die Situation, in der ich mich gerade befinde. Letztes Jahr von September 2014 bis Juli 2015 war ich als Austauschschüler in Idaho unterwegs. Ich hatte eine sehr schöne Zeit und inzwischen habe ich mich zu Hause wieder eingelebt.
Ich gehe wieder auf die damalige Schule und wiederhole Klasse 10, wie es mir auch erklärt wurde. Meine Noten haben sich generell deutlich verbessert und ich bin damit auch ganz zu Frieden. Natürlich kann man sich hier und da immer wieder verbessern aber das ist nicht der Punkt.
Es geht eher darum, dass ich das Gefühl habe, dass mein Englisch Lehrer mich besonders streng dran nimmt. Er weiß, dass ich 1 Jahr weg war und verhält sich so, als würde ich darüber prahlen. Wenn wir zum Beispiel unsere Hausaufgaben vorlesen müssen nimmt er IMMER mich dran und versucht so viele Fehler wie möglich aufzuzählen (manchmal korrigiert er sogar richtige Sätze, dabei benutzt er einfach eine andere Möglichkeit z.B für nowadays hätte ich doch lieber todays benutzen sollen).
All diese Kleinigkeiten gelten als komplette Fehler in der Klausur und die Note leidet auch darunter. Ich bin mit meiner derzeitigen Note unzufrieden und ich bitte euch um Hilfe. Was kann ich machen, damit der Lehrer aufhört mich unnötig streng zu bewerten?
Manchmal denke ich dass er mir die bessere Note bewusst nicht gönnt (stehe wahrscheinlich zwischen 1 und 2. Habe leider noch nicht mein Halbjahresbericht bekommen).
Es hört sich vielleicht ziemlich eingebildet ein und manche denken jetzt bestimmt "warum heult er wegen einer 2 rum, er kann damit zufrieden sein". Ihr müsst verstehen ich war 1 ganzes Jahr in Amerika, wo ich mir wirklich Mühe gab, mein Englisch zu perfektionieren. Und wenn mir dann ein Lehrer blöd kommt und meint ich verdiene keine 1 weil er mich schlicht und einfach nicht leiden kann dann fühle ich mich unfair behandelt.

Achja, den Lehrer habe ich zum ersten Mal während meiner Zeit auf der Schule.

Hoffentlich habt ihr Verständnis mit mir und könnt mir etwas weiterhelfen. :)

Mfg,
Dom

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Beitragvon Orava » 12.01.2016, 19:08

Hey,

erstmal willkommen hier im Forum!

Ich kann dir leider kaum Tips geben, da ich zwar dieses Problem sehr gut kenne, aber leider in meiner Schullaufbahn nie herausgefunden habe, wie man sich erfolgreich gegen unfaire und dumme Lehrer zur Wehr setzen kann :(

Erstmal würde ich ihm aber auf jeden Fall sagen, dass "todays" nicht existiert ;) - höchstens "these days". Oder "today".

Falls es irgendwie geht, würde ich an deiner Stelle versuchen, in einen Parallelkurs zu wechseln (wurde mir nicht erlaubt, obwohl es einen komplett parallel laufenden Kurs gab, der sogar kleiner war als unserer... aber versuchen kann man's immer).

Ansonsten mal einen Termin mit einem anderen Englischlehrer vereinbaren, den du kennst und der dich mag, und mit diesem deine Klausur durchsprechen, wo deiner Meinung nach richtige Sachen als Fehler angestrichen sind. Das könnte dir vielleicht helfen, wenn du dich mal auskotzen kannst und Bestätigung bekommst, an deiner Note wird es jedoch wahrscheinlich auch nichts ändern, da sich Lehrer meiner Erfahrung nach nie gegenseitig reinreiten oder die Meinung sagen.... Aber das ist vielleicht nur meine etwas desillusionierte Meinung zum Thema Schule.

Vielleicht hat ja noch jemand bessere Tips als ich.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Beitragvon Mysla » 12.01.2016, 19:22

Hi!

Du kannst, wie Orava schon meinte, auf jeden Fall mal eine Klausur oder vllt eine Hausaufgabe an einen anderen Lehrer geben. Ich würde vielleicht nicht gleich sagen, dass dir der andre Lehrer stinkt, sondern eher sagen, dass du von der Bewertung ein bisschen überrascht warst und gerne eine zweite Meinung dazu hören würdest, um dich zu verbessern. So hat der zweite Lehrer unter Umständen weniger das Gefühl seinen Kollegen zu "hintergehen".

Je nachdem wie du das einschätzt, kann ich dir auch raten, einfach mal mit deinem Lehrer selbst zu reden. Das habe ich früher schonmal gemacht und selbst wenn es am Ende an der Note nichts geändert hat, waren die Gespräche immer sehr freundlich und respektvoll. Geh einfach mal hin nach der Stunde, wenn er etwas korrigiert hat, was deiner Meinung nach richtig war und sprich ihn -höflich!- darauf an. Oder frag erst einen deiner Freunde aus den USA, um sicher zu gehen, und gehe in der darauffolgenden Stunde zu ihm hin. Kannst ihm ja sagen, dass du nicht verstehst, wo hier und dort der Fehler ist, warum das falsch sei etc.
Falls er sich da dann völlig wie ein Trottel verhält, könntest du das sogar dem (stellv.) Schulleiter sagen. Hab ich damals einmal gemacht. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich ihn als Lehrer hatte und daher ganz gut kannte. Hat sich dann aber rausgestellt, dass er betreffende Lehrerin genauso gaga fand wie ich :mrgreen:
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Beitragvon Dutchess » 12.01.2016, 20:07

Ich finde, das klingt, als würde er sich durch dich eingeschüchtert und unsicher fühlen.
In meinem Kurs waren zwei, die jeweils ein Jahr in den USA waren. Der einen hat man das vom Akzent, der Sprechgeschwindigkeit, der Sicherheit usw. sehr stark angemerkt, der anderen nur am Anfang etwas wegen der Wortwahl, sie war insgesamt eher ruhiger/zurückhaltender und würde wohl in die Kategorie "Schleimer" passen (nicht unbedingt im negativen Sinne, ich kann nichts schlechtes über sie sagen, aber halt sehr Lehrer-orientiert).
Der Lehrer hat die beiden auch völlig unterschiedlich behandelt und bewertet, obwohl sie beide fehlerfrei sprachen und schrieben und ähnlich aktiv waren.

Meine Idee wäre, dass du mal deine Mitschüler fragst, was sie für einen Eindruck haben. Ob du irgendetwas tust, was arrogant (oder einfach nur selbstsicher) wirkt oder wirken könnte. Selbst wenn dir da keiner weiterhelfen kann, versuch es mal mit dem Gegenteil. Zeig Unsicherheit, frag deinen Lehrer um Hilfe, nehm seine Ratschläge an. Zeig ihm ganz deutlich, dass du von ihm lernen kannst und willst, dass er mehr weiß als du. Zum Beispiel kann es ja wirklich sein, dass sein britisches Englisch besser ist als deins, nur als Beispiel.

Ich hatte selbigen Lehrer vor meinem Austausch schonmal, er mochte mich damals genauso wenig wie die schlechter bewertete USA-ATS. Bei mir hat die Verhaltensanpassung geklappt, genauso auch bei anderen Lehrern, die hatte ich allerdings vorher nicht und kann es daher nicht so vergleichen.
Generell hatte ich bei allen Lehrern den Eindruck, man solle seine Austauscherfahrung möglichst nie erwähnen. Einmal im Jahr vielleicht, aber nicht ständig, auch wenn es passt. Also keine Beispiele bringen, Erfahrungen erzählen, gegen Vorurteile angehen - kommt alles schlecht rüber.
Lustigerweise war es in meinem Studium andersherum, da kam sowas immer sehr gut an und man wurde auch häufig direkt darauf angesprochen.

Und wenn es dich stört, dass er dich ständig darum bittet, die Hausaufgaben vorzulesen, kannst du ihm das ja wirklich mal in einem Gespräch sagen. Eventuell nimmst du dabei jemanden mit, der sich nicht so häufig meldet, und sich dann noch ein bisschen beschweren kann, dass er/sie auch gerne mal die HA's vorlesen möchte.
Auch die Frage, "was kann ich tun, um eine 1/15 Punkte zu bekommen?" ist völlig legitim, genauso, zu zeigen, dass dir eine sehr gute Note sehr wichtig ist - natürlich ohne dabei auf deine ach so tollen Sprachkenntnisse, die USA oder sonstwas zu verweisen.

Ansonsten - klar fühlt sich das unangenehm an, aber die Noten der 10 sind ja ziemlich egal. Dass du Englisch kannst, weißt du. In der 11 ändern sich oft die Lehrer, vielleicht könnt ihr eure Kurse sogar mit Lehrer wählen... nichts tun und es akzeptieren ist auch immer eine Option. Und eine 3 ist auch kein Drama ;)

Idaho108
ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12.01.2016, 16:59

Re: Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Beitragvon Idaho108 » 12.01.2016, 23:35

Hey!
Erstmal vielen Dank für eure netten Kommentare. Ihr habt mir echt weiter geholfen.

Mal hoffen dass ich ab nächstem Jahr meinen Kurs und den dazugehörigen Lehrer selbst wählen darf. Wir haben nämlich einen Englischlehrer, der für einer gewissen Zeit in Amerika lebte. Wir haben ziemlich guten Kontakt und er zeigt auch Interesse an meinem vergangenen Jahr.
Ich wusste nicht, dass die Noten der Klasse 10 keine wichtige Rolle spielt. Bei uns hetzen die Lehrer einen immer so :lol:
Ich werde versuchen mit ihm alleine zu reden und dabei möglichst sachlich zu bleiben (hab damit auch keine Schwierigkeiten). Das einzige ist, ich weiß nicht was sein Eindruck von mir ist. Mein Verhalten im Unterricht ist eher interessiert und ich verfolge den Unterricht auch aktiv. Natürlich schwatzt man manchmal mit paar Kameraden und lacht hin und wieder über etwas, aber im Allgemeinen störe ich nie den Unterricht bei ihm.
Es spricht sich in der Klasse rum, dass er generell Mädchen bevorzugt und Jungs strenger bzw. härter bewertet. Das ist mir auch etwas aufgefallen, wobei ich solche Anschuldigungen extrem vage finde.

Ich habe bereits mit einer guten Freundin aus Amerika darüber gesprochen und sie selbst hat gemeint, dass manche Bemerkungen echt unnötig waren.

Naja, ich werde wie bereits erwähnt versuchen mich mit ihm diese Woche zu unterhalten. Vielen Dank nochmal für eure netten Tipps! Ich melde mich wieder nach dem Gespräch :)

Benutzeravatar
Zitronella
ist neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 12.01.2016, 11:34

Re: Englisch Lehrer bewertet Returnee viel zu streng

Beitragvon Zitronella » 13.01.2016, 16:15

Hi Dom, wünsche dir viel Glück für das Gespräch!

Ich denke, dass sich im Gespräch sicher auch einige Missverständnisse aus dem Weg räumen lassen. Berichte kurz, wie das Gespräch verlaufen ist, würde mich interessieren :)
"Why do you go away? So that you can come back. So that you can see the place you came from with new eyes and extra colors. And the people there see you differently, too. Coming back to where you started is not the same as never leaving."


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast