Noch einmal weg ...

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Benutzeravatar
Nyana
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 21.11.2012, 18:57
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat | Travelworks
Jahr: 2011 | 2015
Land: St. Louis | San Diego

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Nyana » 21.04.2014, 11:00

Das freut mich für dich! :)

Besuchst du deine Gastfamilie? :)
American Dream ~ Mein Blog über meine Reisen nach Amerika :)

Pläne für das Jahr 2015:
April 2015
2-wöchiger Sprachkurs über die Osterferien in San Diego, CA
Juli-August 2015
privat nach St. Louis, MO

Benutzeravatar
pink.lurchi
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 181
Registriert: 14.11.2009, 12:21
Geschlecht: weiblich
Organisation: AIFS | AFS
Jahr: 10/11 | 13/14
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA | Costa Rica
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon pink.lurchi » 22.04.2014, 04:06

Genau so ist es. :jumper: Du auch?
USA Blog | Costa Rica Blog | 19.12.09 BT - Erfroren in Frankfurt :D

2010/2011: Austauschschüler in Oregon, USA | 12.08.10 Flug nach NYC - 21.07.2011 Rückkehr nach Deutschland
2013/2014: Internationaler Jugendfreiwilligendienst in San José, Costa Rica | 22.07.13 Flug nach San José - 24.06.14 Rückkehr nach Deutschland

Benutzeravatar
Nyana
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 21.11.2012, 18:57
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat | Travelworks
Jahr: 2011 | 2015
Land: St. Louis | San Diego

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Nyana » 22.04.2014, 09:47

Mehr oder weniger :lol:
Ich besuche meine Familie dort, sprich Onkel, Tante usw. :jumper:


Aber davor ist noch der Sprachkurs + Surfstunden in San Diego angesagt huhu :$


Ich weiß nicht, auf was von beiden ich mich mehr freuen soll :jumper:
American Dream ~ Mein Blog über meine Reisen nach Amerika :)

Pläne für das Jahr 2015:
April 2015
2-wöchiger Sprachkurs über die Osterferien in San Diego, CA
Juli-August 2015
privat nach St. Louis, MO

Benutzeravatar
Honigkuchenpferd
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 239
Registriert: 24.03.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: InterKultur, AuPairCare
Jahr: 13/14, 16/17
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Spanien, USA
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Honigkuchenpferd » 11.06.2014, 21:06

Hallo :)

Ich bin gerade am Überlegen, in den Sommerferien zwischen der 11. und der 12.Klasse (also erst nächstes Jahr) für vier Wochen Freiwilligenarbeit in Südafrika zu machen. Bis jetzt habe ich TravelWorks, Rainbow Garden Village, Praktikawelten und KulturLife an Organisationen gefunden, bei denen auch schon 17-jährige Freiwilligenarbeit machen dürfen.

Hat hier vielleicht schon irgendwer Erfahrung mit einer dieser Organisationen (für TravelWorks und Praktikawelten hätte ich schon Forumsmitglieder mit Erfahrung gefunden, aber ich wäre trotzdem für jede Rückmeldung dankbar :))? Oder überhaupt mit Freiwilligenarbeit mit 17 Jahren?

Liebe Grüße, Honigkuchenpferd :)
Bild Spanien 2013/2014
Bild USA 2016/17

09.April 2013 - beworben! / 12.April 2013 - 'Interview' / 10.Mai 2013 - Bewerbung abgeschickt / 30./31.Mai 2013 - GASTFAMILIE! / 13.September 2013 - Abflug! / 19.Januar 2014 - Rückflug!

Benutzeravatar
Quiteña
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 803
Registriert: 16.07.2009, 16:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09; 12/13; 15
Land: Ecuador; Bolivien; Südkorea

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Quiteña » 11.06.2014, 21:41

Ich rate dir davon ab. Das, was du da machen willst, nennt sich Freiwilligentourismus und davon profitiert am Ende leider nur die Orga, die dich vermittelt - und höchstens noch dein Lebenslauf.

Guck doch mal hier: http://www.ardmediathek.de/tv/Panorama/ ... tId=310918 (Da gehts u.a. auch um Praktikawelten, soweit ich mich recht erinnere.)
Und vor allem dieser Artikel bringt es gut auf den Punkt: https://medium.com/race-class/the-probl ... 4d4011d17e

Und, mal ehrlich: Willst du über 1000 Euro zahlen, nur, um 4 Wochen lang mit Waisenkindern spielen zu dürfen oder Kinder zu unterrichten? Glaubst du, dass du damit wirklich eine Hilfe leistest? Oder dass die Kinder das toll finden, sich alle 4 Wochen an neue Freiwillige aus Europa zu gewöhnen, wenn diese Bezugsperson dann plötzlich wieder geht und eine neue kommt? Oder dass es sinnvoll ist, ohne Qualifikation zu unterrichten? :-? (Und nein, ich meine das nicht böse. Ich verstehe ja die Motivation hinter solchen Reisen, das Problem ist aber, dass man dabei niemandem hilft und stattdessen koloniale Ideologien verstärkt: Die tollen Weißen helfen den armen Schwarzen - und zahlen sogar noch dafür...)
Wenn du das aber wirklich machen willst, dann such dir wenigstens eine seriöse Vermittlung. Sprich, keine kommerzielle Organisation, die dir verspricht, Kinder zum Lachen zu bringen und die Welt zu verbessern :wink: , sondern bspw. eine NGO aus Deutschland, die Projekte in Südafrika unterstützt und Leuten die Möglichkeit bietet, dort gegen ein kleines(!) Entgelt mitzuarbeiten. Oder nimm an einem Workcamp teil, da gibts auch oft interessante Angebote.

ClaraSonnenschein
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2013, 15:34

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon ClaraSonnenschein » 12.06.2014, 14:16

Also ich war mit Praktikawelten in einem sozialen Projekt in Indien und fühle mich ein bisschen angegriffen. Mir wurde nie erzählt, dass ich die Kinder zum Lachen bringe und die Welt verbessere. Das war mir auch von Anfang an klar! Ich wollte einfach was sinnvolles tun und das Land näher kennenlernen. Und Fakt ist nunmal, dass man somit ein bisschen tiefer in die Kultur einblicken kann. Ich habe die Kindertagesstätte unterstützt, indem ich den Erzieherinnen unter die Arme gegriffen habe. Das Gleiche, was ich auch in Deutschland machen würde. Waisenhäuser haben die auch schon lange nicht mehr im Programm aufgrund der von dir genannten Gründe. Vielleicht machen die da aber auch nen Unterschied zu den anderen Vereinen. Ansonsten versteh ich deine Bedenken natürlich. Aber mein Programm war meines Erachtens fair berechnet, weil ich dafür ja auch die ganze Organisation, Vorbereitung usw. bekommen habe. Mir war es auch einfach wichtig, einen Ansprechpartner zu haben. Aber das muss natürlich jeder selbst wissen.

Benutzeravatar
Honigkuchenpferd
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 239
Registriert: 24.03.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: InterKultur, AuPairCare
Jahr: 13/14, 16/17
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Spanien, USA
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Honigkuchenpferd » 13.06.2014, 19:45

Danke schonmal für eure Antworten :)
Mein "Problem" ist ja auch, dass ich erst 17 Jahre alt sein werde und es da nicht so viel Auswahl an Organisationen gibt.
Und Quiteña, ich verstehe deine Sichtweise total. Ich habe mich da jetzt auch ein bisschen weiter informiertAber ich würde einfach so gerne etwas einigermaßen sinnvolles (am liebsten mit Kindern) in meinen Ferien machen, wobei ich auch möglichst noch ein neues Land kennenlernen kann.
Jedoch hat sich meine Idee mit der Freiwilligenarbeit eigentlich schon wieder erledigt. Ich müsste für 4-6 Wochen Freiwilligenarbeit in Südafrika knapp 3000€ zahlen, wenn man alles zusammenrechnet (Impfungen, Programmgebühr, Transport zum Projekt, ...). Okay, ich habe auch Geld für Ausflüge wie einen Surfkurs (mein Traum :loveyou:) miteinberechnet, aber das ist trotzdem viel zu teuer für mich, vor allem, da ich alles selber zahlen will.
Mal schauen, was ich für Alternativen finde, aber danke nochmal für eure Antworten! :rollsmily:
Bild Spanien 2013/2014
Bild USA 2016/17

09.April 2013 - beworben! / 12.April 2013 - 'Interview' / 10.Mai 2013 - Bewerbung abgeschickt / 30./31.Mai 2013 - GASTFAMILIE! / 13.September 2013 - Abflug! / 19.Januar 2014 - Rückflug!

ClaraSonnenschein
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2013, 15:34

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon ClaraSonnenschein » 16.06.2014, 17:49

Ich weiß ja nicht, wo du geschaut hast, aber ich hab definitiv nicht so viel bezahlt!
Aber ich bin mir sicher, dass du noch irgendeine Alternative finden wirst. Wie wär´s mit Ferienarbeit bis dahin? :mrgreen:
Viel Erfolg noch bei der Suche! :rollsmily:

Benutzeravatar
sabse13XD
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 116
Registriert: 10.02.2012, 07:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 12/13; 15/16
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien/England
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon sabse13XD » 18.06.2014, 08:13

Wer einmal im Ausland war, den wird es immer wieder ins Ausland ziehen. :D
Ich bin jetzt ein gutes Jahr wieder zu Hause und würde am liebsten gleich wieder weg.
Leider geht das wegen der Ausbildung dieses Jahr noch nicht.
Ich habe aber nächstes Jahr im Sommer vor, wenn ich den ersten Teil der Ausbildung geschafft habe, wieder ins Ausland
zu gehen. Zwar nicht so weit wie beim letzten Mal, aber ich freue mich trotzdem.
Ich möchte gerne als Au Pair nach England, Irland oder Norwegen.
Mit welcher Organisation weiß ich auch noch nicht. Entweder mit Travelworks, iST oder Magoo.
Hat schon jemand Erfahrungen mit einer dieser Organisationen?

ClaraSonnenschein
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2013, 15:34

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon ClaraSonnenschein » 27.06.2014, 11:56

Kenn leider nur Travelworks vom Hörensagen. Die anderen beiden Orgas hab ich noch nie gehört... :o

supermario

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon supermario » 15.08.2014, 15:57

Ich würde gerne nach meinem Auslandsschuljahr in den USA noch mal in die USA entweder studieren oder arbeiten. Aber erstmal mach ich meine Ausbildung hier fertig und dann mal gucken.

Laris45
wohnt im Forum
Beiträge: 2118
Registriert: 14.03.2004, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA/DCB | VIA | IAESTE | priva
Jahr: 04-05|08-09|11
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile | Kirgistan | Serbien | Guatemala
Wohnort: (D) Dortmund | (CHI) Punta Arenas | (KG) Bischkek | (SRB) Belgrad | (GUA) Guatemala
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Laris45 » 21.08.2014, 21:13

Lange nicht mehr hier reingeschaut.

Faszinierend fand ich, dass 2 Leute auch Kirgistan in Betracht gezogen haben.
Wenn ihr dazu Infos oder Kontakte braucht, meldet euch einfach bei mir.

Wenn jemand einen längerfristigen Freiwilligendienst machen will, kann auch mal "Ümüt Nadjeshda" googlen. Ein sehr gutes Projekt, welches stets Freiwillige benötigt.


Ich selber werde Ende des Jahres wieder ins Ausland gehen, wieder nach Lateinamerika.
Wie Sabse so schön sagte, wer einmal im Ausland war, wird wieder ins Ausland gehen :)
Insomne en Kassel - Elisabeth, wir sind die schlaflosen Königinnen!
Temprano en Göttingen - Früh aufstehen macht Spaß, aber nicht ins Bett gehen noch mehr, oder? Ja schon, Kerstin! - Verschollen im tiefen, dunklen Wald!

Ich bin ein T und ein E - man sind wir inzwischen alt...

Austauschjahr in Chile 04/05
weltwärts nach Kirgistan 08/09
Die Welt und die Lara mittendrin

supermario

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon supermario » 11.02.2015, 22:37

Ich würde gerne nochmal in die USA ... es soll in die berufliche Richtung gehen.
Allerdings bin ich schon 23 und muss noch ne Ausbildung fertig machen, bin dann 24.
Keine Ahnung wie ich das machen soll, vor allem habe ich nicht so viel Geld ... :( Spare aber :)

edit: sorry, ich habe gesehen, dass ich das schonmal gepostet hab - wie kann ich den beitrag löschen oder ist das nicht so schlimm?

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon Dutchess » 12.02.2015, 15:14

löschen kann man immer nur den letzten Beitrag in einem Thread, durch meine Antwort geht das also garnicht mehr :wink:

wenn du eine Ausbildung machst informier dich doch mal über das PPP (insofern es das noch geben wird...) für Berufstätige (Voraussetzung: Ausbildung gemacht, nicht Studium)

sonst Au Pair, Freiwilligendienst (wobei die in die USA nie umsonst sind, aber man kann ja sparen) oder einfach direkt mal nach einem Job gucken. Alternativ an der Green Card Lottery teilnehmen, wenn du dir vorstellen kannst, (zumindest für ein paar Jahre) ganz dahin auszuwandern.

falls du überlegst zu studieren: trotz Kooperation ist die Chance, 1-2 Semester in den USA zu studieren, relativ gering da dort stets sehr viele hinwollen und nur die besten (meistens nach Noten, teilweise zählen auch Engagement usw, die üblichen Dinge) die wenigen Plätze bekommen. das gilt für alle Hochschulen Deutschlands. Ausnahmen sind Doppelstudiengänge, wo der USA-Aufenthalt ein fester Bestandteil des Studiums ist. um da rein zu kommen muss man sich aber meistens auch gegen viele Mitbewerber durchsetzen.

langfristig kann die Tätigkeit in einem amerikanischen Unternehmen helfen, oder einem, das zumindest auch in den USA Standorte hat.

ich würde sofort nach dem Studium ins europäische Ausland gehen wenn ich könnte, andere Prioritäten halten mich jedoch davon ab. habe allerdings schon Jobangebote, bei denen ich öfter mal, teilweise auch für mehrere Monate, ins Ausland müsste. das wäre eine Option. wenn ich mich doch für's Zweitstudium entscheide, würde sich da sicherlich irgendetwas ergeben.
mein Ziel ist, innerhalb von 5 Jahren nach dem Einstieg ins Berufsleben (verschiebt sich halt nach hinten wenn ich nochmal studiere) nach Lateinamerika zu gehen. wohin, wofür und wie lange - mal gucken.

ich überlege auch immer noch mit einem Freiwilligendienst. mittlerweile hab ich Lust drauf. wenn das mal irgendwann "passt", könnte ich mir das auch gut vorstellen.

supermario

Re: Noch einmal weg ...

Beitragvon supermario » 12.02.2015, 16:36

danke für deine Antwort Dutchess und bezügl. löschen merk ich mir fürs nächste mal ;)

also viele Sachen, die du genannt hast kenne ich bereits und komme dafür glaube ich nicht in Frage :P
Also mein politisches Interesse und Wissen ist nicht sonderlich breit, AuPair passt nicht zu meinem erlernten Beruf und zum anderen hab ich oft das Gefühl dass mich Kinder nicht leiden können, die weinen immer wenn sie mich sehen :nosmile: Freiwilligdienst stell ich mir auch eher sozial vor und deshalb auch eher unpassend ... Außerdem möchte ich dieses Gastfamilien-Ding nicht mehr, also ich fand es bei meiner Gastfamilie wunderschön, aber ich habe ja schon einen guten Einblick bekommen und mich würde es irgendwie beim Lernen oder Arbeiten behindern mich dann auch noch darauf zu konzentrieren was meiner Gastfamilie am Herzen liegt.
Also vielleicht denkst du jetzt, ich bin zu wählerisch, ich weiß wirklich genau was ich will ... Weiß nicht wie ich jetzt rüber komme, ich hoffe nicht allzu ungebogen.

Green Card Lottery hört sich schon interessanter an für mich, arbeiten oder so würde ich halt gut finden, weil man da auch verdient! Was Studium angeht weiß ich auch noch nicht wie ich da überhaupt reinkommen soll, da ich kein Abitur habe und dann bis jetzt nur das Community College in Betracht bezogen habe fürs erste.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast