Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Benutzeravatar
Nordlicht
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 332
Registriert: 29.04.2005, 18:44
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07;10;12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika; Indien, Türkei
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon Nordlicht » 15.01.2008, 16:28

Ich hätte meine Gastmutter gerne besser kennen gelernt. Ich habe ein Jahr lang bei ihr gelebt, aber wirklich kennen tue ich sie nicht. Aber ich weiß auch nicht, was ich hätte machen können, denn wenn ich versucht habe, mit ihr zu reden und etwas über sie zu erfahren, hat sie immer abgeblockt.
Aber ich bereue nichts wirklich. Vielleicht wäre es gut gewesen, die Gastfamilie zu wechseln, aber ich hatte meine "Gastnichte", die mit uns gewohnt hat, viel zu gern, als das ich mich früher als notwendig von ihr getrennt hätte.

Im Großen und Ganzen hatte ich ein tolles ATJ, dass ich nie rückgängig machen wollen würde.
Bild
If you don't have a dream, then you'll never have a dream come true.

Altaygirl

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon Altaygirl » 26.01.2008, 21:19

Hmm, ich denke und das hängt mir auch jetzt noch nach
ich hätte damals meine Gastfamilie wechseln sollen.

Damals hatte ich zuviel schiss und der Umstand das mein Area-Rep
und meine Gastmom best Friends waren hat sein letztes getan,
weiß nicht vielleicht wäre dann vieles schöner gewesen....

Keine Ahnung,.....

Benutzeravatar
KuroiShini
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 342
Registriert: 16.11.2005, 13:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan, Wakayama-ken / Wakayama-shi
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon KuroiShini » 09.02.2008, 13:34

Ich hätte mehr mit meiner Gastsis machen sollen :(
~..七転び八起き..~

Chris28

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon Chris28 » 10.02.2008, 19:06

Hi
Nein anders hätte ich nichts gemacht. Weil jeder Tag für sich wichtig war. Auch die weniger schönen Tage, waren wichtig, zum Beispiel die Heimwehtage, oder die Tage wo man mal das Gefühl hatte warum mach ich das hier alles. Auch diese Tage gehören zu einem Austauschjahr, genauso wie die Tage an denen man denkt noch schöner kann das Leben kaum werden, oder den Tagen an denen man merkt wie wichtig man seiner GAstfamilie ist und für sich feststellt ein Teil der Familie zu sein. Und nun viele Jahre später viele Besuche später kann ich nachwievor sagen eine 2. Familie zu haben. Jeder einzelne Tag war und ist wichtig egal ob er negativ oder positiv war.

Benutzeravatar
sternchen4
ist jeden Tag hier
Beiträge: 54
Registriert: 30.10.2007, 22:48
Geschlecht: weiblich
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, GeorgiA

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon sternchen4 » 11.02.2008, 00:23

wow, das hast du schoen gesagt! :wink:
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

lars-vater

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon lars-vater » 24.02.2008, 14:52

hi..
jaja das waren noch zeiten in australien.
im allgemeinen bin ich froh ein jahr weggewesen zu sein.
was würde ich anders mache?
ja also erstmal ohne organisation gehen, da die nur stress geamcht hat, und ungerecht war,
einige austauschschüler durfen sachen ich nicht.
ich würde die schule nciht mehr so ernst nehmen.
was die gastfamilie angeht, würde ich alles gleich machen, es war ein netter mix aus helfen und dass mir geholfen wurde.

die rundreise die ich nachher auf eigene faust geamcht habe, würde ich anders machen, weniger planen, und 2 monate waren einfach zu kurz.

ich denke ich würde mir auch ein arbeitsvisum beantragen , da das zum leben der australischen freunde dazugehört hat und das arbeiten ein fester bestandteil des leben war bzw ist.

vill sollte ich mich auf öfters bei meinen ellies in deutschland melden , die waren cniht zu glücklich, dasss ich manchmal vergessen habe anzurufen...
wie eltern eben so sind 6-8 wochen nichts von sich hören lassen und schon sind sie unzufrieden...

alles in allem nur kleinigkeiten,
aber mal im ernst, machen nicht solche sachen das auslandsjahr ein gutes jahr?
ein jahr wo nichts falschläuft ist auch langweilig.
und was gibt es besseres, als nette freunde, eine hammer gastfam eine chillige schule gutes wetter und direkt am strand zu wohnen?

also haut rein, schönes we
lars

Flow
gehört zum Inventar
Beiträge: 1075
Registriert: 29.12.2004, 18:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: Januar 2006
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Aotearoa-->Dunedin
Wohnort: Nähe Hanau
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon Flow » 25.02.2008, 15:15

Im Nachhinein hätte ich vielleicht die Gastfamilie wechseln sollen. Doch wenn ich das getan hätte, weiß ich nicht ob ich soviel gelernt hätte wie ich es hab. Also kann man das gar nciht immer so sagen.
Ich bereue nur, dass ich viele Dinge nicht gemacht habe, weil ich mich nicht gut gefühlt habe, keine lust hatte oder nagst vor der sache hatte. Ich hätte mich überwinden sollen. Denn ich hab das Gefühl, dass ich dadurch schon vieles verpasst habe. Zum beispiel an genau diesen Dingen zu wachsen.
Bild

If you fight, your dreams can become true!

NEUSEELAND- ODER: I HAVE A DREAM!

New-Zealand-Lady
gehört zum Inventar
Beiträge: 1103
Registriert: 02.01.2008, 11:16

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon New-Zealand-Lady » 25.02.2008, 17:36

Mih bei mehr als einer Orga bewerben...
Not gonna lie: I luv me some pie

sunny
ist jeden Tag hier
Beiträge: 63
Registriert: 06.04.2003, 20:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: Taste
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon sunny » 27.02.2008, 21:28

Definitiv:

Ich hätte darauf verzichtet, die ganze Zeit am Anfang so stark an Deutschland festzuhalten. Hatte viel zu viel Kontakt nach Hause und war auch ziemlich..."pubertär", so rückblickend :roll: Ich meine, mein 2. Semester war toll (vorher hatte ich auch super Momente, keine Frage!), hatte mehr Freunde und bin mit meiner Gastfamilie erst richtig warmgeworden (nachdem ich bewusst den Kontakt drastisch reduziert habe)...Habe noch Kontakt und fliege im Sommer wieder hin. Aber ich hätte das Ganze eben schon früher haben können :wink:

Aber was hier schon öfter gesagt wurde, trifft auch bei mir zu: Wer weiß, was alles anders gekommen wäre. Es is' ja trotzdem alles gut geworden :D

**Laura1990**

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon **Laura1990** » 27.02.2008, 22:18

x
Zuletzt geändert von **Laura1990** am 09.03.2015, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.

Alexchen
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 19.11.2005, 16:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: aspect
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada, Victoria
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon Alexchen » 08.03.2008, 17:24

Im Nachihinein weiss mans natuerlich immer besser:

- ohne orga weggehn
- meine erste Gastfamilie schon frueher gewechselt
- beim Thema Freunde finden nich tso verkrampft rangehn, die besten Freunde hab ich in den Zeiten kennengelernt in denen es mir scheissegal war :lol:
- mich in der schule mehr anstrengend, bzw. den Lernrhytmus nicht zu verlieren, hier in Deutschland faellts mir jetzt unendlich schwer da wieder reinzukommen obwohl ich schon seit ueber einem halben Jahr wieder da bin
- mehr reisen!

Viele dieser Sachen konnte ich aber vorher gar nicht wissen/ waren mir so nicht bewusst. Und waeren sie nicht dagewesen waer mei ATJ ja auch nicht MEIN ATJ

JulchenUSA
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 27.05.2014, 22:35

Was würdet ihr heute anders machen?

Beitragvon JulchenUSA » 29.05.2014, 12:12

Hallo alle zusammen!
Mich würde einfach mal interessieren was ihr anders machen würdet, wenn ihr noch einmal ganz am Anfang eures Auslandsjahr stehen würdet. Die Entscheidungen die ihr bereits in Deutschland getroffen habt (Organisation, welches Gepäck?) mit einbegriffen.
Aber natürlich auch die Entscheidungen und euer Verhalten während dem Auslandsjahr! Was würdet ihr anders machen, könntet ihr die Zeit zurück drehen?
Und gibt es vielleicht auch Austauschschüler die ihr Auslandsjahr generell bereuen? Die ihrem früherem-Ich, vor zwei Jahren, am liebsten sagen würden: "Mach das bloß nicht, mit dem Auslandsjahr!" ?
Ich freue mich über jede Antwort!
Alles Liebe - Julchen

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Was würdet ihr heute anders machen?

Beitragvon Dutchess » 29.05.2014, 23:52

JulchenUSA hat geschrieben: Die Entscheidungen die ihr bereits in Deutschland getroffen habt (Organisation, welches Gepäck?) mit einbegriffen.

ich hatte Probleme mit YFU, aber "damals" wäre ich mit keiner anderen Orga wirklich zufrieden gewesen, schließlich wird man da ausgewählt und hat dann das Gefühl, was geleistet zu haben... ich glaube, ich hätte mich von meiner Persönlichkeit mit Eurovacances wohler gefühlt (1 bekannter Ansprechpartner), aber dann hätte ich mein ATJ woanders ganz anders verbracht und wer weiß, ob ich da so viel gelernt hätte wie in Mexiko mit YFU.
Gepäck und so? ich pack heute noch zu viel ein, man weiß ja nunmal vorher nie, was man so brauchen wird... ich hätte gerne eine Kreditkarte gehabt (zum Geld abheben und bezahlen), aber das hätten meine Eltern nie gemacht. würde ich heute aber noch eher empfehlen als 2008.

JulchenUSA hat geschrieben:Aber natürlich auch die Entscheidungen und euer Verhalten während dem Auslandsjahr! Was würdet ihr anders machen, könntet ihr die Zeit zurück drehen?

realistisch betrachtet konnte ich vieles zum Zeitpunkt meiner Abreise einfach noch nicht wissen, dafür hätte ich anders aufwachsen müssen. meine Absichten waren dieselben wie heute, nur habe ich vieles falsch verstanden/interpretiert und dementsprechend "falsch" gehandelt.
ich hätte vieles (Gutes wie Schlechtes) vermeiden können, wenn ich nie mit meinem Ex zusammen gekommen wäre... aber besonders dadurch habe ich so viel über mich und andere gelernt, wäre wahrscheinlich nie in die 2. Familie (der ich viel verdanke) gekommen und so. allerdings hätte ich dann andere Sachen lernen können und insgesamt vielleicht ein schöneres ATJ gehabt. ich weiß es nicht.
Ich habe im Endeffekt meinen Frieden mit dem Geschehenen gemacht und bin heute zufrieden, wahrscheinlich hätte ich das auch mit einem anderen ATJ erreichen können, aber wer weiß, wo und wie ich dann jetzt wäre... bereuen tu ich es nicht.

JulchenUSA hat geschrieben:Und gibt es vielleicht auch Austauschschüler die ihr Auslandsjahr generell bereuen? Die ihrem früherem-Ich, vor zwei Jahren, am liebsten sagen würden: "Mach das bloß nicht, mit dem Auslandsjahr!" ?

vielleicht gibt es die, ich hab sowas noch nie gehört. mir persönlich hat es extremst viel gebracht, weil ich hier in Deutschland nicht unbedingt normal aufgewachsen bin und dadurch ganz viele, für andere grundlegende, Sachen lernen konnte.
aber einfach schon die Erfahrung, 1 ganzes Jahr alleine zu überleben, sich an einem fremden Ort anzupassen, ein neues Leben aufzubauen und eine neue Sprache zu lernen, das ist denke ich für jeden eine unglaubliche Bereicherung. Schön ist auch, einfach mal was ganz anderes zu erleben, das inspiriert und ändert die Sichtweise.
Außerdem macht es sich meiner Erfahrung nach sehr gut im Lebenslauf und bringt weitere Vorteile mit sich, die man sich vorher garnicht so vorstellen kann.


Wenn ich mit dem jetzigen Wissen und so nochmal in der Situation 2007 stecken würde, würde ich natürlich was ganz anderes machen (vielleicht mit Eurovacances nach Chile oder Brasilien...), weil ich die Leute in Mexiko ja jetzt schon kenne und vor allem die Zeit dort nicht noch mal erleben wollen würde.
meinen mexikanischen Akzent würde ich aber um nichts in der Welt verlieren wollen - also ist schon alles gut so, wie es ist :wink:

little.angie
ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2014, 09:22

Re: Gibt es etwas, das ihr gerne anders gemacht haettet?

Beitragvon little.angie » 30.05.2014, 17:16

Ich denke man sollte nie etwas bereuen was man in Vergangenheit getan hat. Ich denke wir handeln aus Intuition und man sollte einfach auf sein Herz hören :)

Liebe grüße,

Angie


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast