Sprachdiplome und Sprachzertifikate

Hier geht es um die Nachbereitung des Auslandsaufenthalts. Probleme bei der Wiedereingewöhnung, Treffen von anderen Returnees usw.
Illiana

Sprachdiplome und Sprachzertifikate

Beitragvon Illiana » 29.03.2007, 20:30

Hi :huhu:

Wollte mich mal erkundigen, ob es welche unter euch gibt, die nach dem ATJ ein Sprachdiplom gemacht haben?

Speziell beim Cambridge würde mich interessieren, welches ihr gemacht habt und wie schwer es für euch war. Ich bin momentan im Advanced Kurs und muss sagen, dass mir mein English vom ATJ zwar hilft, aber manchmal auch ein wenig im Weg steht... Ausserdem bin ich mir das "formal English" nicht gewohnt...
Würde mich mal interessieren, wie es euch so geht/ging?

Lg, Karin

Spirit

Beitragvon Spirit » 29.03.2007, 20:37

Also ich habe ein Diplom schon vor meinem ATJ gemacht und habe auch so vor nach meinem ATJ weitere zu schreiben. DIe Diplome gibts ja in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

GarfieldW1308

Beitragvon GarfieldW1308 » 31.03.2007, 22:09

Also ich mach grad das FCE von Cambridge....ich ärger mich schon total, dass ich mich nicht für Advanced entschieden habe, weil das FCE ist wirklich total easy und für die Uni helfen tut mir das auch net wirklich....

Benutzeravatar
steffi15
gehört zum Inventar
Beiträge: 1328
Registriert: 26.02.2004, 15:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Uruguay, Rivera
Wohnort: Zürich (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitragvon steffi15 » 31.03.2007, 22:44

Ich habe im nach meinem Austauschjahr das Spanisch-Diplom DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera) auf dem Niveau Intermedio gemacht. Ich hatte eigentlich keine Probleme dabei und habe es auch problemlos bestanden. Jetzt habe ich vor noch die höchste Stufe das Nivel Superior zu machen... :) Muss aber sicherlich etwas lernen, so in Sachen Grammatik und Wortschatz... :wink:

Gast

Beitragvon Gast » 02.04.2007, 17:43

.
Zuletzt geändert von Gast am 04.09.2014, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.

Luu
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 496
Registriert: 20.01.2007, 21:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Minnesota
Wohnort: am Meer

Beitragvon Luu » 02.04.2007, 19:43

Wie kann man solche Zertifikate machen?

Illiana

Beitragvon Illiana » 02.04.2007, 19:46

s0nNybLacK hat geschrieben:PET war ein "piece of cake", FCE habe ich alledings nur knapp bestanden. Allerdings war es ja auch schon vor dem ATJ, danach wird es wohl kein Problem mehr sein.


hmm... hatte eigentlich auch gedacht, dass ich das CAE nach dem ATJ mit links schaffen würde... klar bin ich den anderen kursteilnehmern in einigen gebieten (speaking, grammar) etwas voraus, aber trotzdem ist es mehr arbeit, als ich dachte... denn im gegensatz zu den anderen ist mir das ach so formelle british english überhaupt nicht geläufig...

Sonja-goes-NZ
gehört zum Inventar
Beiträge: 1561
Registriert: 09.01.2005, 20:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: ec.se|privat|Uni
Jahr: 05/06|07|09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: NZ | F | GB
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonja-goes-NZ » 02.04.2007, 22:24

Luu hat geschrieben:Wie kann man solche Zertifikate machen?


die frage würde mich auch mal interessieren, wie und wo?

mache nur grade an meiner schule so ein business english ding von der britischen IHK
das is total einfach
07/2005 - 07/2006 - Neuseeland
01/2007 - 03/2007 - Frankreich
09/2009 - 09/2013? - Großbritannien

Illiana

Beitragvon Illiana » 02.04.2007, 22:56

ich weiss nicht, wie's in D ist, aber in der schweiz kann man die an volkshochschulen, der "migros club schule" und verschiedenen sprachinstituten machen

GarfieldW1308

Beitragvon GarfieldW1308 » 04.04.2007, 17:30

Also soweit die Vorbereitung für die Sprachprüfungen nicht extra an der Schule angeboten werden, kann man die an diversen Unis machen. Da muss man dann nur die Uni anschreiben, dass man sich gern für z.B. die Cambridge Prüfung anmelden will und dann bekommt man alles weitere gesagt. Man sollte sich aber rechtzeitig erkundigen, da die Prüfungen meist nur einmal im Jahr stattfinden und wenn mans verpasst muss man halt ein Jahr warten.
@Sonja-goes-NZ
Echt das is einfach? Bei uns im Business English Kurs können wir uns nämlich jetzt auch dafür anmelden und ich weiß noch nicht ob ichs machen soll, weil ich nicht großartig Zeit habe für Vorbereitungen außerhalb des Unterrichts.

Also mit Cambridge FCE bin ich voll unterfordert. Ich finde das total leicht. Das müsste man eigentlich locker schaffen, auch ohne ATJ....

Hat eigentlich schonma jemand bei ner DELF Prüfung mitgemacht?

Sonja-goes-NZ
gehört zum Inventar
Beiträge: 1561
Registriert: 09.01.2005, 20:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: ec.se|privat|Uni
Jahr: 05/06|07|09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: NZ | F | GB
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonja-goes-NZ » 04.04.2007, 18:34

meine beste freundin hat grade DELF gemacht... sie ist so ne 1-2er schülerin in F .. afaik hat sie das höchste niveau gemacht und bestanden, aber sie meinte es wär sehr schwer gewesen... überlege ob ich's nä jahr machen soll, dann aber auf nem geringeren niveau..
07/2005 - 07/2006 - Neuseeland
01/2007 - 03/2007 - Frankreich
09/2009 - 09/2013? - Großbritannien

Sternchen91
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 686
Registriert: 01.10.2006, 11:39

Beitragvon Sternchen91 » 04.04.2007, 21:44

Bei uns kann man diese Sprachdiplome an der VHS machen. Kurse und am Schluss die Abschlussprüfungen.

Ich überlege auch, ob ich das machen soll. Ich war zwar nur einen Monat weg, aber immerhin besser als gar nichts und das Diplom kann man immer mal gebrauchen. Meine Freundin macht das direkt in England im Internat...

Benutzeravatar
canadian
wohnt im Forum
Beiträge: 2058
Registriert: 05.07.2003, 22:59
Geschlecht: männlich
Organisation: CDC
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Canada - Beautiful British Columbia
Wohnort: Karlsruhe (als Schwabe in Baden Entwicklungshilfe leisten)

Beitragvon canadian » 07.04.2007, 16:57

Ich mache zur Zeit einen VHS-Kurs als Prüfungsvorbereitung aufs CPE (anspruchvollste Cambridge-Prüfung). Ist zwar zum Teil schon happig, aber der Kurs ist für mich machbar, und daher denke ich auch, dass das auch mit der Prüfung hinhauen sollte.

Den Kurs mache ich aber nur, weil mir die Kursgebühren (regulär über 700 Euro) und die ganzen Bücher vom Staat bezahlt werden. Sonst wäre mir das wohl auch zu teuer.
Zu empfehlen: Suche und Hilfe zur Suche.

Lydia, eine Freundin von mir in Canada, zu mir:
Don't worry if you get kidnapped anytime soon, I'm gonna do that, I don't want you to leave!

Avatar: Tiananmen Square, 4. Juni 1989

Ob der Karlsruher SC nochmal 43 Jahre braucht, um beim VfB Stuttgart zu gewinnen?
Und warum leidet praktisch ganz Baden an Minderwertigkeitskomplexen?

Carööö
gehört zum Inventar
Beiträge: 1632
Registriert: 17.11.2005, 19:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS | Uni
Jahr: 06/07 | 11/12
Land: Italien | Mexiko
Wohnort: Nederland

Beitragvon Carööö » 07.04.2007, 17:47

Ich bereite mich hier grad auf DELF B1 vor weil ich das wegen den ganzen aenderungen vorm ATJ nciht mehr geschafft hab, ist nicht sooooo schwer, also ich komm andauernd mitm Italienischen durcheinander und krieg bei den Uebungen trotzdem meine Punkte, das B2 haett ich mich hier aber nicht getraut zumals dann ganz schoen teuer wird.

naja muendlich muss ich halt gucken mit der Prueferin, vorher ganz viel franze lesen dann sollte das mitm Verwechseln nicht so reinhauen ;-)

Will das jetzt aber unbedingt auch haben (endlich mal dann) weil ich auffer Uni kein Franze mehr machen werde und dann n Zertifikat fuer noch ne Sprache ist ja nicht schlecht zumal ich was mit Sprachen machen will.
Mien Opa hett jümme seggt: Wer sien Teppich gaut verleggt, dei findtn uck wäer!
Bild

Sumsebrumm
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 531
Registriert: 15.12.2003, 17:49
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Kontaktdaten:

Beitragvon Sumsebrumm » 07.04.2007, 20:28

Also ich hab jetzt vor einem Monat DALF C1 gemacht (danach gibbet nur noch C2). Ich hab mich so gut wie gar nicht drauf vorbereitet, weil die Lehrerin, die das ein bisschen an unserer Schule das mit dem Institut Francais am Planen war, voll verpeil hatte, uns die Daten zu sagen. Rausgefunden haben wir aber 5 Tage vor der Prüfung es dennoch per Zufall, weil einer der Angemeldeteten dann mal so schlau war da anzurufen *g*.
Naja, also ich fands auch ziemlich schwer, besonders die Teilprüfungen, von denen ich dachte, sie gut hinzukriegen: Hörverständnis und Textverständnis. Beim ersten lag es schier daran, dass man nicht genug Zeit hatte, sich die Fragen durchzulesen (und man einfach querbeet iwas angekreuzt hat) und beim 2. hab ich teilweise die Fragen wegen iwelchen komplizierten Vokabeln nicht verstanden (und dabei dacht ich, ich kann französisch nach 1 Jahr Québec ganz gut lesen...naja :lol: ). Aber ich denke mal, für die min. 50 % müsste es reichen, um das Zertifikat zu bekommen.
Kann nur jedem empfehlen, für alle Sprachen so eins zu machen. Will noch eins für englisch starten und evtl. für Spanisch (auch wenn ich spanisch erst seit 2 Jahren circa lerne).

Also, so lange eure Sprachkenntnisse "frisch" sind, macht euch da mal ran ! Falls ihr über die Schule keine Infos bekommt (Lehrer, Sekretariat etc.) könnt ihr euch auch in den jeweiligen Instituten euch Infos holen oder im Internet euch umschauen. Soweit ich weiß bieten einige dieser Institute (wie das spanische bei uns) Kurse an, die auf die jeweiligen Prüfungen vorbereiten. Wäre vielleicht auch nicht schlecht :wink: .
Macht kaputt, was euch kaputt macht!!!
Rio Reiser
Pourquoi les biscuits moux deviennent durs et les biscuits durs deviennent moux?
Jeder will die Menschheit ändern, aber keinen hat den Willen sich selbst zu verändern


Social Media

       

Zurück zu „Zeit nach dem Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast