Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Das Forum für den Jahrgang 13/14

Moderatoren: Nala, Leyla

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon Monx » 03.09.2013, 08:18

@ Kleenkrimmel, aber auch an alle anderen: Macht euch bitte keine Gedanken über die Fremdsprache. Wenn ihr die Sprache nur kurz in der Schule hattet oder vielleicht gar kein Wort sprecht, dann macht das überhaupt nichts. Ich bin mit keinerlei Spanischkenntnissen (außer "hola") nach Südamerika geflogen und es war überhaupt kein Problem. Es ist sogar im Nachhinein eine wahnsinnig gute Entscheidung gewesen, weil ich einfach so in einem Jahr ohne wirklich was dafür zu lernen, eine komplett neue Fremdsprache gelernt habe (und das auf wirklich sehr gutem Niveau).

Also von daher lasst euch auch allgemein nicht von anderen Ländern abschrecken. Ich kann es verstehen, dass wenn man in die USA wollte, Bulgarien vielleicht erst mal langweilig und "viel zu nah" klingt. Aber auch dort kann man ein tolles ATJ haben. Lieber für 1 Jahr in ein anderes Land gehen, als gar nicht zu gehen oder jetzt noch mal um ein Jahr zu verschieben oder zu verkürzen. Ihr werdet in eurem Leben bestimmt noch genug Möglichkeiten haben mal ins Ausland zu gehen. Dann werdet ihr zwar nicht mehr den High School Spirit miterleben können, aber eben das Unileben (oder aber ihr schickt eure Kinder mal in die USA und die sollen euch berichten :mrgreen: ).
Und im Übrigen müsst ihr auch Bedenken, dass euch eine zusätzliche Fremdsprache (ganz egal, ob lettisch, finnisch oder koreanisch) wirklich mal viel bringen kann, weil ihr euch da auch von anderen abhebt. (Englisch kann "jeder").
Aber naja, morgen läuft ja glaube ich die Deadline erst mal ab. Ich drücke euch bis dahin noch die Daumen. Vielleicht geht es für den ein oder anderen dann doch noch in die USA! :wink:

Benutzeravatar
Leo96
ist öfter hier
Beiträge: 18
Registriert: 30.08.2013, 11:18
Organisation: AFS
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, PA

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon Leo96 » 03.09.2013, 10:40

@ luap: Wenn du der bist der ich denke bist du runter von der AFS-Seite. :)

@ Monx & alle Anderen: Danke fuer eure Worte! Ich werde auf jeden Fall heute/morgen Vormittag abwarten, denn ueber Nacht sind 6 Leute verschwunden, vielleicht findet sich doch noch was. Ansonsten gehe ich in ein anderes Land (hauptsaechlich Europa) oder mache Winterabreise (alle Winterabreiselaender).

Benutzeravatar
nini
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 16.06.2012, 12:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, TX

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon nini » 03.09.2013, 10:46

Also im Moment sind in meiner engeren Auswahl Dänemark und die Schweiz und irgendwie ist Finnland auch noch hinzugekommen :D keine Ahnung warum. Aber auch wenn alle sagen, dass die Sprache kein Hindernis ist, ich mache mir doch Sorgen, gut Französisch kann ich ein wenig und Dänisch soll ja noch relativ leicht zu erlernen sein, aber Finnisch...? Naja, mal sehen
Bagpacker 13/14 READY FOR TAKEOFF <3 17.05 Bewerbung abgeschickt | 30.06 AWG | 10.08 Angenommen!

"...so make the best of this test and don´t ask why, it´s not a question, but a lesson learned in time. it´s something unpredictable, but in the end it´s right, i hope you had the time of your life..."
- Green Day

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon Monx » 03.09.2013, 11:14

nini hat geschrieben:Also im Moment sind in meiner engeren Auswahl Dänemark und die Schweiz und irgendwie ist Finnland auch noch hinzugekommen :D keine Ahnung warum. Aber auch wenn alle sagen, dass die Sprache kein Hindernis ist, ich mache mir doch Sorgen, gut Französisch kann ich ein wenig und Dänisch soll ja noch relativ leicht zu erlernen sein, aber Finnisch...? Naja, mal sehen

@ Nini: Schreib doch mal Orava oder miss.random an. Die beiden können dir bestimmt einiges zu finnisch sagen und ob du dir da wirklich Gedanken machen musst und wie schnell du das dann lernst etc.
Aber ich finde übrigens Dänemark klingt auch ganz toll :loveyou:

Benutzeravatar
miss.random
wohnt im Forum
Beiträge: 2283
Registriert: 01.11.2007, 22:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF | Nordplys
Jahr: 06/07 | 14
Land: USA, Georgia | Island
Wohnort: Land of ice and snow

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon miss.random » 03.09.2013, 11:35

@Monx
Bin schon hier. ;)

Zur finnischen Sprache an sich kann leider nicht so viel sagen (muttersprachler), aber was ich mitbekommen habe hier im Forum scheint zu sein, dass viele es sehr schnell lernen und sich gut damit unterhalten können. Finnisch ist echt kein Ding der Unmöglichkeit. :)

An alle die jetzt keine Gastfamilie haben und die Alternative haben auf ein anderes Land zu wechseln: Wechselt, wenn das eure letzte Alternative ist! Ich weiss, dass ihr wegen den USA enttäuscht seid, aber man wirklich in jedem Land ein gutes ATJ haben, auch in Europa. Wie schon einige hier bemerkt haben ist Europa unglaublich vielfältig, so viele verschiedene Kulturen mit verschiedenen Sprachen! Nutzt wenigstens noch diese Chance und hört auf euer Bauchgefühl. :)
If a man does not keep pace with his companions, perhaps it is because he hears a different drummer. Let him step to the music which he hears, however measured or far away. (Henry David Thoreau)
Buu-Frau, Spassbremse und Bedenkenträgerin vom Dienst. Anscheinend auch reif für eine Therapie, doch mir wurde nie gesagt für welche.
http://a-stranger-in-iceland.blogspot.com <- ein Hobbit in Mittelerde

Benutzeravatar
gonzolina
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 169
Registriert: 13.02.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Finnland
Kontaktdaten:

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon gonzolina » 03.09.2013, 11:43

Auch wenn ich nicht Orava oder miss.random bin, antworte ich mal zu dem "Finnisch lernen"-Thema. :D

Es gibt ja unterschiedliche Sprachlerntypen, manche lernen es schnell, manche eher langsam.
Ich persönlich würde mich eher zu den "Sprachlernunbegabten" hinzuzählen (meine Englischnoten vor Finnland waren so im mittleren Bereich (2-3), meine Lateinnoten eher schlecht (4-5)).
Ich glaube, Fakt ist, dass du keine Sprache nur vom "Zuhören" lernen kannst, und du dich überall, egal ob Französisch oder Dänisch, Finnisch oder Ungarisch, ein bisschen auf den Hosenboden setzen musst.
Aber du darfst das einfach nicht mit dem sturen Pauken einer Fremdsprache in der Schule vergleichen. Mir hat es z.B einfach total viel Spaß gemacht und ich war total motiviert, weil ich einfach jede Woche mehr verstanden habe. Das spornt einen richtig an! In den Jahren davor konntest du mich mit Sprachenunterricht in der Schule jagen, den hasste ich.

Falls du Finnland wirklich in deine engere Auswahl setzt, mach dir nicht allzu viele Gedanken über die Sprache. Ich, sprachunbegabt, hab es ja anscheinend auch irgendwie geschafft :D

Meine Meinung dazu. (:


Ganz liebe Grüße,

Helene
Bild

Mein Blog: Lene goes to Finnland
Bewerbung eingeschickt: 26.November 2011 Auswahlgespräch: 11.Februar 2012 Zusage für Finnland: 22.Februar 2012 Gastfamilie bekommen am: 19. Juni 2012

Benutzeravatar
nini
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 16.06.2012, 12:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, TX

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon nini » 03.09.2013, 12:33

Erst mal danke für die ganzen Meinungen und Erahrungen :)
Also in der Schule bin ich der totale Sprachenfan, dafür hab ich es mit den Naturwissenschaften nicht so ;) ich hab Latein, Englisch und Französisch und immer 1er-2er, Sprachen machen mir einfach Spaß. Und das mit den Fortschritten haben ich total gemerkt, als ich nach 1 1/2 Jahren Französischunterricht für eine Woche in Frankreich war, in einer Familie, die weder Deutsch noch Englisch konnte. Ich dachte immer, eine Woche bringt sicher nix für die Sprache, aber der Effekt war unglaublich, es fiel mir viel leichter frei zu sprechen und ich musste nicht mehr überlegen, um Standartsätze zu formulieren. Französisch mag ich schon gerne, deshalb auch die Überlegung in die Schweiz zu gehen, aber wenn ich mir überlege, evtl eine ganz andere Sprache zu lernen, reizt mich das schon... nur meine Mutter meinte heute zu mir, wie ich mir das vorstelle, in ein Land, dessen Sprache ich nicht spreche und dass ja die Schule schon überall angefangen hat. Als ich dann meinte bei England/Irland wäre das Prblem mit der Sprache nicht, meinte sie: aber das ist doch das mit den bezahlten Gastfamilien... Irgendwas muss ich ja machen :roll:
Bagpacker 13/14 READY FOR TAKEOFF <3 17.05 Bewerbung abgeschickt | 30.06 AWG | 10.08 Angenommen!

"...so make the best of this test and don´t ask why, it´s not a question, but a lesson learned in time. it´s something unpredictable, but in the end it´s right, i hope you had the time of your life..."
- Green Day

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon Monx » 03.09.2013, 12:43

@ nini: Schulisch gesehen wirst du in Finnland vermutlich eher wenig mitbekommen, aber das macht doch gar nichts. Ich konnte ja auch kein Spanisch und habe in Uruguay in der Schule also irgendwas gemacht. Tests musste ich gar nicht mitschreiben. Im 2. Halbjahr habe ich mich dann immer mehr am Unterricht beteiligt und auch mal ein Referat gehalten.
Dass das Schuljahr schon angefangen hat, macht auch nichts. In Uruguay geht das Schuljahr ja im Februar los. Ich kam Ende August also mitten im Schuljahr an. Aber das war egal. Die anderen sind doch an dir interessiert ganz egal, ob du nun gleich am ersten Tag nach den Ferien da bist oder nicht.
Ob du aber lieber Französisch vertiefen willst oder eine neue Fremdsprache lernen, musst du selbst entscheiden. Ich fand das ATJ eine gute Möglichkeit eine neue Sprache zu lernen, allerdings kann man das natürlich auch noch später mal (genauso wie man später noch französisch vertiefen kann). Tu einfach was du möchtest und hör nicht zu viel auf andere (außer vielleicht auf deine Eltern, die du überzeugen solltest :lol: )

luap
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 30.08.2013, 17:25

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon luap » 03.09.2013, 13:14

nini hat geschrieben:Erst mal danke für die ganzen Meinungen und Erahrungen :)
Also in der Schule bin ich der totale Sprachenfan, dafür hab ich es mit den Naturwissenschaften nicht so ;) ich hab Latein, Englisch und Französisch und immer 1er-2er, Sprachen machen mir einfach Spaß. Und das mit den Fortschritten haben ich total gemerkt, als ich nach 1 1/2 Jahren Französischunterricht für eine Woche in Frankreich war, in einer Familie, die weder Deutsch noch Englisch konnte. Ich dachte immer, eine Woche bringt sicher nix für die Sprache, aber der Effekt war unglaublich, es fiel mir viel leichter frei zu sprechen und ich musste nicht mehr überlegen, um Standartsätze zu formulieren. Französisch mag ich schon gerne, deshalb auch die Überlegung in die Schweiz zu gehen, aber wenn ich mir überlege, evtl eine ganz andere Sprache zu lernen, reizt mich das schon... nur meine Mutter meinte heute zu mir, wie ich mir das vorstelle, in ein Land, dessen Sprache ich nicht spreche und dass ja die Schule schon überall angefangen hat. Als ich dann meinte bei England/Irland wäre das Prblem mit der Sprache nicht, meinte sie: aber das ist doch das mit den bezahlten Gastfamilien... Irgendwas muss ich ja machen :roll:
Ich kann endlich aufatmen, dann war ich wohl die einzige Platzierung. Ich hab jetzt zwar ne Gastfamilie, aber noch nicht offiziell, also ohne Bestätigung und Kontaktdaten, da die Schulpapiere noch fehlen... Gestern war ja auch Feiertag in USA, day of labour.
Freu mich natürlich riesig und bin jetzt ganz aufgeregt, aber es tut mir auch echt leid für jeden, der jetzt nicht in die USA kann.
Allerdings würd ich mir wirklich eine Alternative aussuchen, denn ich glaub alles ist besser, als hier zu bleiben, wo ja auch schon viel in der Schule gelaufen ist, und sauer zu sein ist aber total i.O.
Ich finde auch, die Orgas MÜSSEN sich was überlegen, nicht mehr so viele aufzunehmen oder viel früher mit suchen anfangen, neue Gastfamilien zu finden etc.
Es muss öffentlich gemacht werden! Damit nicht so viele Jugendlichen unglücklich gemacht werden!
Ich drück trotz allem allen die noch nix haben ganz fest die Daumen, dass ihr Traum (vielleicht anders als gedacht) in Erfüllung geht und ihr eine ganz tolle Erfahrung machen könnt.

Benutzeravatar
nini
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 16.06.2012, 12:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, TX

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon nini » 03.09.2013, 13:36

@Monx: Ich glaube, es geht ihr weniger um das schulische an sich (ich wiederhole wahrscheinlich sowieso) als um die Tatsache, dass man so mitten in den schulalltag reinkommt, was aber bei den USA wahrscheinlich nicht anders wäre. Wir besprechen das ganze jetzt dann auf jede fall mal und dann sehen wir weiter.
Bagpacker 13/14 READY FOR TAKEOFF <3 17.05 Bewerbung abgeschickt | 30.06 AWG | 10.08 Angenommen!

"...so make the best of this test and don´t ask why, it´s not a question, but a lesson learned in time. it´s something unpredictable, but in the end it´s right, i hope you had the time of your life..."
- Green Day

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon Monx » 03.09.2013, 14:35

nini hat geschrieben:@Monx: Ich glaube, es geht ihr weniger um das schulische an sich (ich wiederhole wahrscheinlich sowieso) als um die Tatsache, dass man so mitten in den schulalltag reinkommt, was aber bei den USA wahrscheinlich nicht anders wäre. Wir besprechen das ganze jetzt dann auf jede fall mal und dann sehen wir weiter.

Achso, naja, aber das ist ja dan doch eher dein Problem. Wenn du damit klar kommst, dann sollte es doch passen. Wie ich ja geschrieben hatte bin ich auch mitten in den Schulalltag reingekommen. Das kann durchaus auch Vorteile haben. Für die Schüler ist schon der Alltag eingekehrt und dann passiert endlich etwas "spannendes", wenn ein ATS auftaucht. Sie haben Zeit dir alles zu zeigen und sich mit dir zu treffen. Am Anfang vom Schuljahr ist es ja oftmals noch bisschen chaotisch und man kann als ATS in der Masse schnell mal "untergehen".

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon Orava » 03.09.2013, 14:38

In Finnland hat das Schuljahr eh 5 Teile und zu jedem Teil wählt man neue Kurse... also kannst du ab dem 2. Teil immenoch von Anfang an mitmachen :)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
nini
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 425
Registriert: 16.06.2012, 12:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, TX

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon nini » 03.09.2013, 15:32

Also vielen lieben Dank nochmal für die ganzen Tipps :)
Morgen kommt dann der alles entscheidende Anruf, ob es mit den USA klappt oder nicht bzw. die deadline verlängert wird. Also im Moment sieht mein Plan B so aus: evtl. Kanada als mögliche Option, vorausgesetzt es würde nicht zu teuer werden oder Dänemark/Finnland/Schweiz, wobei mich Finnland und Dänemark irgendwie gefühlsmäßig am meisten reizen...
Naja, wir werden sehen, ich sage euch dann Bescheid, wenn ich was weiß :)

Ach ja, an die Finnland-ATS: wie hart war bei euch der Winter? Also Kälte ok, aber die Dunkelheit? Ich kann mir das gar nicht so richtig vorstellen, wie es ist, so wenig Sonne zu haben, vor allem im Norden :-?
Bagpacker 13/14 READY FOR TAKEOFF <3 17.05 Bewerbung abgeschickt | 30.06 AWG | 10.08 Angenommen!

"...so make the best of this test and don´t ask why, it´s not a question, but a lesson learned in time. it´s something unpredictable, but in the end it´s right, i hope you had the time of your life..."
- Green Day

Benutzeravatar
rote_Kirsche
gehört zum Inventar
Beiträge: 1850
Registriert: 21.01.2006, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon rote_Kirsche » 03.09.2013, 15:38

nini hat geschrieben:Ach ja, an die Finnland-ATS: wie hart war bei euch der Winter? Also Kälte ok, aber die Dunkelheit? Ich kann mir das gar nicht so richtig vorstellen, wie es ist, so wenig Sonne zu haben, vor allem im Norden :-?


Ich antworte da mal drauf (nach 3 Jahren in Nordeuropa fühle ich mich dazu berufen genug). Ja, ganz geil, im Dunkeln das Haus zu verlassen und im Dunkeln wiederzukommen, ist es nicht. Aber: Wenn der Schnee da ist, wirkt es erstens nicht mehr ganz so dunkel. Viele Leute benutzen UV-Lampen im Winter (und das macht tatsächlich einen Unterschied). Ich für meinen Fall habe mich sehr schnell an die kurzen Tage gewöhnt und solltest du soweit nördlich landen, dass die Sonne gar nicht mehr da ist, hast du wenigsten riesige Chancen auf Nordlicht. Und der Sommer macht alles (alles, alles!) wieder wett.
Fazit: Es ist weniger schlimm, als es sich anhört und es ist eine der Erfahrungen, die ich nicht missen möchte (und sei es nur darum, weil man dann den Sommer um einiges mehr genießen kann).
When griping grief the heart doth wound,
and doleful dumps the mind opresses,
then music, with her silver sound,
with speedy help doth lend redress.
William Shakespeare

Benutzeravatar
gonzolina
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 169
Registriert: 13.02.2012, 18:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Finnland
Kontaktdaten:

Re: Der "Ich-hab'-noch-keine-Gastfamilie-Jammer-Thread"

Beitragvon gonzolina » 03.09.2013, 15:41

Also ich war in der Nähe von Tampere, also doch eher südlich. Aber ich erzähl Dir trotzdem mal, wie es bei mir war:

Ich dachte eigentlich, dass ich mit der Dunkelheit Probleme haben werde - es war dann aber doch weniger schlimm als erwartet. Der Vorteil ist, dass in der dunklen Jahreszeit viel Schnee gibt, und das macht die ganze Sache viel einfacher, weil der Schnee das Licht (von Häusern, Straßenlampen, etc.) reflektiert. Es wirkt also alles viel heller, meiner Meinung nach.
In den Häusern bekommt man die Dunkelheit gar nicht so sehr mit, wenn drinnen alle Lichter an sind.
Bild

Mein Blog: Lene goes to Finnland
Bewerbung eingeschickt: 26.November 2011 Auswahlgespräch: 11.Februar 2012 Zusage für Finnland: 22.Februar 2012 Gastfamilie bekommen am: 19. Juni 2012


Social Media

       

Zurück zu „Jahrgang 13/14“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast