Der Kim

Der Jahrgang 12/13 tauscht in diesem Forum alles zu Bewerbung, Auswahlen und Vorbereitung aus. Sowie viele weitere jahrgangbezogene Themen. Allgemeine jahrgangsübergreifende Themen gehören weiterhin in das Allgemeine oder die Zeit-Foren.
Gast

Der Kim

Beitragvon Gast » 12.04.2013, 17:53

Hi!

Ist irgendjemand beunright, dass wir nach Hasue geholt werde, falls Nordkorea es wagen sollte die USA weiter zu attackieren?
Ich meine, ich habe jetzt nicht so viel Angst, da die USA ja nicht besonders schwach ist und so...aber sogar wenn der Kim ne rakete auf die USA abschiesst und die dann 99.99 prozent abegschossen wird, wuerden wir dann trotzdem nach Hause muessen?

LG

Benutzeravatar
Assist 13/14
ist öfter hier
Beiträge: 43
Registriert: 02.03.2013, 12:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: Assist
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA / PA
Kontaktdaten:

Re: Der Kim

Beitragvon Assist 13/14 » 12.04.2013, 19:11

Hey,
also ich denke nicht, dass dann alle Austauschschüler in den USA nach Hause müssten, außer die Gastfamilie oder die eigene Familie möchte das so. Denn wieso sollten sie uns nach Hause schicken, die USA ist so groß, das die Wahrscheinlichkeit klein ist, dass man von einem Anschlag betroffen ist. Wenn allerdings ein Krieg in den USA ausbricht, was sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich ist, dann denke ich schon, aber wie gesagt sehr unwahrscheinlich.

LG
USA, 13/14, scholar, Pennsylvania, boarding school
Also, guck doch mal auf meinem Blog vorbei :D

http://kathigoestotheunitedstates.auslandsblog.de

Benutzeravatar
nathi.far.away
wohnt im Forum
Beiträge: 2488
Registriert: 27.10.2010, 19:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: open door international
Jahr: 2012/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: usa / wisconsin ♥
Wohnort: bayern
Kontaktdaten:

Re: Der Kim

Beitragvon nathi.far.away » 14.04.2013, 08:26

Nein. Was heißt überhaupt "weiter attackieren". Die haben die Staaten doch noch nie angegriffen. Zwar wurde gedroht, aber tatsächlich wurde doch bisher nichts davon umgesetzt und diese Drohungen sind ja auch nicht die ersten. Und dass zu diesem Zeitpunkt Krieg in den USA ausbricht, find ich auch etwas seeeehr weit hergeholt. Wahrscheinlicher (und auch das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich) würde sich der Krieg doch in Süd-/Nordkorea ausbrechen und selbst wenn das in den nächsten drei Monaten passieren sollte - wieso sollten Austauschschüler nach Hause geschickt werden? Dann dürften ja seit Jahren keine Austauschschüler mehr hier sein, weil die USA in Afghanistan, Irak, etc. in militärischen Aktivitäten/Krieg mitwirken.
Ich will das jetzt nicht unbedingt verharmlosen, aber ich denke, dass du dich da etwas zu sehr reinsteigerst. Vergleich doch allein schon mal die Mittel von den USA verglichen zu Nordkorea - Und da glaubst du, die schippern hierher um die USA anzugreifen? Denk da mal nochmal drüber nach. Zumal ich nicht mal glaube, dass er einen ernsthaften Krieg mit Südkorea anfangen würde. Dafür lebt der doch viel zu gut. Kleinere Angriffe wie 2010, aber nichts "Großartiges". Ich will - wie schon gesagt - nichts herunterspielen, aber mach dir da mal nicht unnötig Sorgen. Les nicht nur irgendeine Schlagzeile auf Bild.de, sondern informier dich mal hintergründig über das ganze Thema. Nach Hause geschickt wird hier niemand, da bin ich mir so 100% sicher.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Der Kim

Beitragvon Orava » 14.04.2013, 15:11

Für den Beitrag möchte ich dir mal danken, Nathi!
Du hast genau meine Gedanken ausgedrückt.
Also: Danke! Besser hätte ich es nicht schreiben können.
(Und klingt natürlich auch besser von jemandem, der gerade in den USA ist)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
LaFleur
gehört zum Inventar
Beiträge: 1417
Registriert: 04.11.2008, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09/10; 12/13
Land: Rsa, Py

Re: Der Kim

Beitragvon LaFleur » 15.04.2013, 01:50

Finde den Artikel gerade nicht aber hab letztens einen gelesen in dem sich über die deutschen Medien lustig gemacht wird, weil die wohl vollkommen dramatisieren und Panikmache betreiben... ich denke auch das Nordkorea nicht wirklich viel ausrichten kann (mal abgesehen von den Nuklearwaffen wo ja aber auch niemand so genau weiß was und wie viel die wirklich haben), wenn man sich mal ansieht wie die wirtschaftliche Situation des Landes aussieht. Ich habe davon gelesen das selbst für Soldaten nicht genügend Reis zur Verfügung steht und das es üblich ist das Polizei oder Militär sich von Privatpersonen mitnehmen lässt wenn auf dem Weg mal wieder der Sprit alle ist... (ziehe meine Infos da nur aus Onlineberichten also alles ohne Garantie auf Richtigkeit)
ǃke e: ǀxarra ǁke
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder sagte:"Wo kämen wir denn hin?" - und niemand ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!

http://ausderwelt.wordpress.com/

Benutzeravatar
dosanko
gehört zum Inventar
Beiträge: 1342
Registriert: 01.03.2011, 17:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS/WYS
Jahr: 12/13 ★ ?
Land: Japan ★ England?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Kim

Beitragvon dosanko » 15.04.2013, 13:42

Ich weiß zwar überhaupt nicht, wie es in den deutschen Medien zurzeit aussieht, hab aber von Familie und Freunden nichts gehört. Hier in Japan hab ich in den letzten Tagen mehrmals Folgendes gehört: "Nordkorea will irgendwann demnächst ne Rakete über Japan hinwegschicken… oder so ähnlich." So nach dem Motto "Ist ja eigentlich auch egal". :lol: :wink:
乙麗亜菜
☆ 2012/2013 ATJ - 11 Monate in Sapporo, Hokkaido, Japan ☆
japan 12/13 - austauschblog


Zurück zu „Jahrgang 12/13“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast