Freiwillige

Der Jahrgang 12/13 tauscht in diesem Forum alles zu Bewerbung, Auswahlen und Vorbereitung aus. Sowie viele weitere jahrgangbezogene Themen. Allgemeine jahrgangsübergreifende Themen gehören weiterhin in das Allgemeine oder die Zeit-Foren.
Benutzeravatar
cheerleadertussie
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 457
Registriert: 22.07.2009, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 08l09/10l12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Frankreich l USA l Tansania
Wohnort: BW

Re: Freiwillige

Beitragvon cheerleadertussie » 08.10.2012, 12:56

Teatime hat geschrieben:Das mit dem Suaheli gestaltet sich als etwas schwieriger, weil ichs kaum schaffe, neue Woerter aufzuschnappen :/


same here! Bin jetzt schon fast nen Monat hier, alles ist super nur das mit dem blöden Swahili klappt nicht so ganz. Heute haben wir unsere erste Nachhilfestunde, ich hoffe das bringt was. Wenn meine Eltern da sind, will ich Swahili like a pro reden können ;)

viajar
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 14.06.2010, 17:09

Re: Freiwillige

Beitragvon viajar » 12.10.2012, 13:32

Ich hab zur Zeit auch ein bisschen Sprachzweifel, weil es mit Spanisch immer noch nicht so richtig klappt...
Es ist auch mein erster Auslandsaufenthalt und ich konnte vor einem Monat wirklich nichts in Spanisch sagen, aber mich würde mal interessieren, ob ihr irgendwelche Tipps für mich habt? Ich versteh zwar manchmal mehr und manchmal weniger, aber auch lange noch nicht alles und zweifle wann und ob das vor Weihnachten noch was wird :-?
Vor allem spricht in meiner Stadt, bzw. in meinem Projekt kaum jemand Englisch, was ja ansich sehr gut ist, aber deshalb auch wieder sehr schwierig um Anschluss zu finden...

baguette
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 140
Registriert: 12.09.2010, 16:38
Organisation: experiment e.v// EFD/Studium
Jahr: 08/09/11/12/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Frankreich//Polen/Schweden
Wohnort: NRW

Re: Freiwillige

Beitragvon baguette » 12.10.2012, 13:49

Ich hab mir in Polen Sprachtandems gesucht! Also jemand der deutsch lernen /verbessern wollte und mir im Gegenzug mit polnisch weiterhilft.

( Gesucht hab ich über Couchsurfing) Letztendlich ist mein polnisch immer noch recht basic habe dadurch aber eine gute Freundin gefunden :) Vijaer wo in Spanien bist du denn ? Wenn du in Murica , Madrid oder Galizien bist kann ich dir sonst auch Kontakt zu meinen spanischen EVS freunden vermitteln :) Die sprechen alle mehr oder weniger gut englisch ;) :)

Benutzeravatar
LaFleur
gehört zum Inventar
Beiträge: 1417
Registriert: 04.11.2008, 20:59
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09/10; 12/13
Land: Rsa, Py

Re: Freiwillige

Beitragvon LaFleur » 12.10.2012, 21:50

Ich weiss nicht wie lange du jetzt da bist, aber bei mir war es in beiden Aufenthalten so das ich die ersten 2-3 Monate an einem Punkt das Gefuehl hatte ich komm nicht weiter und dann hat es irgendwann ohne weiteres Klick gemacht ;). Mach dir nicht zu grosse Sorgen versuch viel zu reden auch wenn es falsch ist und konzentrier dich einfach nicht so verkrampft darauf. Das hat mir zumindest geholfen ;). Viel Erfolg :)
ǃke e: ǀxarra ǁke
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder sagte:"Wo kämen wir denn hin?" - und niemand ginge um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge!

http://ausderwelt.wordpress.com/

Gast

Re: Freiwillige

Beitragvon Gast » 17.10.2012, 19:18

Hallo! Ich interessiere mich zur Zeit sehr für einen Freiwilligendienst nach dem Abi und wollte deshalb mal von euch hören, was es wirklich heißt Freiwilliger zu sein?? Was genau macht ihr in eurer Arbeit, wie lange am Tag müsst ihr arbeiten, etc.?? Und ist man bei EFD, Weltwärts, o.ä. irgendwie vertraglich gebunden? Also, wenn mir der Freiwilligendienst zB nicht gefällt, kann ich einfach aufhören?
Würd mich außerdem über weitere Erfahrungen sehr freuen!

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige

Beitragvon Teatime » 18.10.2012, 08:43

Zum EFD kann ich nicht wirklich was sagen, aber bei weltwaerts kann man nicht einfach sagen "So, das reicht, ich geh wieder."
Nur unter bestimmten Voraussetzungen - Gefahr im Gastland, oder Gesundheitliche Gruende (bzw. zu starke psychische Belastung) sind soweit die einzigen legitimen Gruende. Ansonsten Muss man saemtliche bisher entstandenen Kosten des Freiwilligendienstes selbst tragen. Natuerlich unterschreibt man bei allen Arten von FWD einen Vertrag! ;)

Wie es wirklich als Freiwilliger ist, kommt einfach auf das Projekt an. Einige suchen wirklich Freiwillige, die ueberall mit anpacken, einige haben eigentlich gar keine Aufgaben und wollen nur eine/n Deutsche/n haben, um ihr Prestige zu erhoehen. Einige Projekte lassen einen jeden Tag acht Stunden schuften, andere lassen einen 8 Stunden taeglich rumsitzen, wieder andere dauern nur 4 Stunden am Tag (was natuerlich eigentlich nicht Sinn der Sache ist). Sehr wichtig ist also in jedem Fall, dass man eine gute Portion Eigeninitiative besitzt...

viajar
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 14.06.2010, 17:09

Re: Freiwillige

Beitragvon viajar » 18.10.2012, 08:50

Was machst du denn in deinem Freiwilligendienst?
Ich mach ja EFD und weiß ehrlich gesagt nicht mal so genau, wie das mit verkürzen/abbrechen, etc. gehändelt wird...
Arbeite aber um die 6 Stunden am Tag, was ich echt in Ordnung finde...
Zuletzt geändert von Orava am 19.10.2012, 00:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat entfernt

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige

Beitragvon Teatime » 18.10.2012, 09:02

Ich bin im AFS Buero in Kenia, wobei ich zur Komiteeentwicklung noch einige Monate in anderen Gebieten als Mombasa leben werde.
Das sind auch die Hauptaufgaben - Komitee-, Ehrenamtlichen- und Handbuecherentwicklung. Heute muessen allerdings erstmal Dokumente sortiert werden, weil am Wochenende ein grosses Training in Nairobi stattfindet :)

Ich arbeite von 9 bis 17 Uhr, wobei 1 1/2 Stunden davon eigentlich Mittagspause sind, aber meist bleibe ich waehrenddessen doch da. Der Nachteil ist halt, dass ich nicht so viel Zeit habe, die Gegend zu erkunden (zumal ich noch einen je nach Verkehrslage bis zu 45-minuetigen Nachhauseweg habe), aber der Vorteil ist eindeutig, dass ich nicht so viel Zeit zum Geldausgeben habe wie die anderen Freiwilligen hier ;)

Benutzeravatar
Weltenbummler
gehört zum Inventar
Beiträge: 1411
Registriert: 30.10.2010, 12:43
Jahr: mehrmals
Land: Kanada/Südafrika/Pakistan

Re: Freiwillige

Beitragvon Weltenbummler » 18.10.2012, 09:24

Eigeninitiative ist so ziemlich das Wichtigste im weltwärts Jahr habe ich festgestellt. Selten bekommt man die auszuschöpfenden Möglichkeiten haargenau vorgelegt. Wir haben im Kinderheim oft Partys oder Youth Clubs für die Kids vernastaltet, Ausflüge gemacht und am Wochenende habe ich oft Bastel- oder Kochaktivitäten mit meinem Kids gemacht. Und weil mir vormittags langweilig war (die Kinder kamen erst um 14:00 Uhr von der Schule zurück) habe ich noch im Township in einem Day Care Centre for the Aged gearbeitet. Einfach um mal raus zu kommen und was anderes zu erleben. Ich hatte das Glück, viele Möglichkeiten offengelegt zu bekommen und musste nicht drum kämpfen irgendetwas machen zu dürfen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall mal drüber nachzudenken was man noch erreichen und machen will und das dann anzugehen.
Life shrinks or expands in proportion to one's courage. -Anais Nin
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen. -Hermann Hesse

Ke a leboga South Africa.
Mzansi 2014- back to the motherland!


Zurück zu „Jahrgang 12/13“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: YisouSpider [Bot] und 1 Gast