Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

In dieses Forum gehört alles, was einen während des Auslandsaufenthalts bewegt. U.a. Schulfragen, Heimweh, Probleme mit der Gastfamilie, Gastfamilienwechsel, Rückflüge, Sport usw.
Benutzeravatar
milanolove
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 259
Registriert: 06.04.2010, 15:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: GIVE (PPP)
Jahr: 10/11 | 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, SD | Alaska? Südafrika? Italien?

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon milanolove » 24.01.2011, 17:05

MaddiLovesNY hat geschrieben:hey ich hab mal ne frage... vlt wurde die schon öfters gestellt. keine ahnung.
also ich befinde mich bis juli in nevada und ich habe vor meinen fs hier zu machen.
das ist auch möglich laut adac.
meine frage ist: ich muss hier sowas ausfüllen und da steht "Nevada ID number" und "social security number"
was soll ich da denn hinschreiben ?


Ups, sorry fuer's zweimal Posten, wird nicht mehr vorkommen... :) Aber ich hatte sowas auch, und ich hab die SS Nummer freigelassen. ID hab ich meine deutsche ID Nummer angegeben (aber da musste ich auch angeben aus welchem Land). Aber Social Security hast du ja nicht, oder? :)
Bild

Bild

* April 2009 Bewerbung um das PPP
* 25.11.09 Bewerbungsgespräch in Duisburg
* 22.01.10 ZUSAGE!
* 03.02.10 Application Package abgeschickt
* 13.04.10 GASTFAMILIE!
* 23.05.10 - 30.05.10 VBS in Berlin
* 19.08.10 Flug nach South Dakota


http://germarican.jimdo.com

Benutzeravatar
rosa melone
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 109
Registriert: 31.01.2010, 11:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Usa, Utah
Kontaktdaten:

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon rosa melone » 25.01.2011, 00:41

milanolove hat geschrieben:
MaddiLovesNY hat geschrieben:hey ich hab mal ne frage... vlt wurde die schon öfters gestellt. keine ahnung.
also ich befinde mich bis juli in nevada und ich habe vor meinen fs hier zu machen.
das ist auch möglich laut adac.
meine frage ist: ich muss hier sowas ausfüllen und da steht "Nevada ID number" und "social security number"
was soll ich da denn hinschreiben ?


Ups, sorry fuer's zweimal Posten, wird nicht mehr vorkommen... :) Aber ich hatte sowas auch, und ich hab die SS Nummer freigelassen. ID hab ich meine deutsche ID Nummer angegeben (aber da musste ich auch angeben aus welchem Land). Aber Social Security hast du ja nicht, oder? :)



ich musste zur Social Security Adminstration fahren und dort haben die mir dann einen Beleg gegeben das ich keine SSN haben kann! Das musste ich dann der fahrschule zeigen und das ging
Dream! But don’t forget to live because maybe you’ll find your dreams living!

Mein Auslandsblog

Benutzeravatar
ErdbeerPudding
ist jeden Tag hier
Beiträge: 51
Registriert: 23.03.2010, 15:47
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 2010/2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Tucson, Arizona, USA

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon ErdbeerPudding » 05.03.2011, 04:23

meine eltern meinten plötzlich dass ich mich wegen führerschein hier erkunden sollte. ich hatte eig nicht vor hier einen zu machen, plötzlich aber wollen sie das.. nun ja habe mich schon erkundigt und das geht auch. aber ich muss halt vorher die permit bekommen und dann erst nach 6 monaten kann ich meine driver license bekommen. also das ist eh schon zu spät, aber kann mir einer sagen ob ich, wenn ich die permit habe, damit irgendwas in Deutschland beeinflussen kann, also ob dann der process den fühererschein in D zu machen erleichter ist? ich hoffe ihr wisst was ich meine
Bild

Bild

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon serebro » 06.03.2011, 13:08

darfst du das überhaupt? (also, von der orga her)

und nein, du musst auch hier noch fahrstunden nehmen (auf jeden fall die pflichtstunden: autobahn, nachtfahrt, überland), und du musst die prüfungen machen. früher war das mal einfacher (meine schwester musse 1994 nur noch die praktische prüfung machen um den schein umzuschreiben), aber das haben sie mittlerweile geändert. es ist ja doch was anderes mit einem schaltgetriebe zu fahren.
so sagt es jedenfalls mein freund, der fahrlehrer ist :lol:
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark

Eine Mutter
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 376
Registriert: 04.01.2007, 15:27
Geschlecht: weiblich

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Eine Mutter » 06.03.2011, 14:53

Dein Freund, der Fahrlehrer, will Geld verdienen ;). Auf jeden Fall, wenn er von der Umschreibung einer Driver Lisence spricht! Dann müssen KEINE Pflichtstunden genommen werden!

@ErdbeerPudding: Mit einer Permit kannst du hier nichts anfangen! Den Stress kannst du dir sparen! Du hättest bis spätestens Ende 2010 anfangen müssen. Du ist es zu spät!

Eine Mutter

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon serebro » 06.03.2011, 15:53

zudem kommt hinzu, dass es sogar vom bundesstaat abhängig ist. für manche staaten ist keine prüfung mehr notwendig, für manche nur die theo, für die anderen theo und praxis. sollte das der fall sein, wirst du sicherlich eine probestunde machen müssen (natürlich bekommt er dafür geld^^), weil es doch eine umstellung ist. ich kenn viele, die damit nicht wirklich klar kamen (besonders mit 18) und sowas will ich ehrlich gesagt nur ungern auf den straßen haben
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Mysla » 11.03.2011, 22:11

Also die rechtliche Sache ist die eine. Aber meine Fahrlehrerin hatte ganz viele Fahrschüler, die angeblich zum ersten Mal im Auto saßen und schon perfekt fahren konnte - Schwarzfahrer eben :wink: . Denen hat sie dann abgehakt, dass die schon alle Pflichtstunden hinter sich hatten und sie zur nächsten Prüfung angemeldet. Soweit ich weiß, muss man ohnehin den Grundpreis für die Pflichtstunden bezahlen, d.h. da bringt es nichts. Aber du könntest a) Zeit einsparen und b) müsstest du dann garantiert nicht mehr als die gesetzlichen Pflichtstunden nehmen.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

dodo
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2011, 16:39

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon dodo » 22.03.2011, 16:54

Also ich hätte mal eine generelle Frage. Wie sollen die Austauschschüler einen Führerschein in USA machen, wenn es verboten ist die 50 Übungsstunden bei ihren Gasteltern zu nehmen. Mein Sohn besuchte in Pennsylvania die "Driver's License" class, wo auch 10 Stunden Üben im Auto enthalten ist. Nur - was ich bis jetzt nicht wusste - die Voraussetzung für diese Stunden ist, dass er vorher 50 Stunden mit seinen Eltern begleitet fährt. Von der Organisation ist es schon erlaubt, den Führerschein zu machen - nur das Auto der Gasteltern darf er nicht benützen. Wenn er die Fahrstunden in einer offiziellen Fahrschule nimmt, käme das ungefähr genauso teuer wie hier in Deutschland. Kann uns vielleicht jemand weiterhelfen? Er ist nämlich in einem Bundesstaat, von dem der Führerschein hier anerkannt ist.

Benutzeravatar
Patrick
ist jeden Tag hier
Beiträge: 80
Registriert: 05.03.2010, 15:30
Geschlecht: männlich
Organisation: Stepin / CCI
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Pearland, Texas, USA
Kontaktdaten:

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Patrick » 23.03.2011, 04:32

dodo hat geschrieben:Also ich hätte mal eine generelle Frage. Wie sollen die Austauschschüler einen Führerschein in USA machen, wenn es verboten ist die 50 Übungsstunden bei ihren Gasteltern zu nehmen. Mein Sohn besuchte in Pennsylvania die "Driver's License" class, wo auch 10 Stunden Üben im Auto enthalten ist. Nur - was ich bis jetzt nicht wusste - die Voraussetzung für diese Stunden ist, dass er vorher 50 Stunden mit seinen Eltern begleitet fährt. Von der Organisation ist es schon erlaubt, den Führerschein zu machen - nur das Auto der Gasteltern darf er nicht benützen. Wenn er die Fahrstunden in einer offiziellen Fahrschule nimmt, käme das ungefähr genauso teuer wie hier in Deutschland. Kann uns vielleicht jemand weiterhelfen? Er ist nämlich in einem Bundesstaat, von dem der Führerschein hier anerkannt ist.

Ich bin im Moment in Texas und mache auch meinen Führerschein. Hier ist es so, dass man als Teenager entweder einen online Kurs macht und dafür 50 Stunden mit den Eltern üben muss, oder man eine zweiwöchige Theorieklasse nimmt inklusive 7 Fahrstunden, dafür aber nur noch 20 Stunden mit den Gasteltern braucht. Meine Gasteltern lassen mich zum Glück fahren, sodass die 20 Stunden relativ einfach sind. 50 Stunden sind aber schon eine Menge... Die Partnerorga war auch soweit einverstanden. Die haben ja eigentlich nichts damit zu tun, es geht halt auf's eigene Risiko - wenn Ihr Sohn einen Unfall baut, greift die Versicherung nicht und Sie müssen zahlen. Das ist meiner Meinung nach der Grund, weshlab Orgas es nicht erlauben. Wenn Ihr als Eltern und natürlich die Gasteltern mit diesem Risiko leben könnt, sollte es denke ich kein Problem sein. :)

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon S!mon » 28.06.2011, 22:02

http://www.autobild.de/artikel/neue-fue ... 23409.html

Dürfte für viele hier interessant sein. (wobei man bei Springer-Medien auch mal kritisch hinterfragen darf ob das alles so stimmt)
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Benutzeravatar
vickyXD
ist öfter hier
Beiträge: 35
Registriert: 18.07.2011, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: World Wide Qualifications
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: United States
Wohnort: München

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon vickyXD » 02.09.2011, 18:40

also ich hab das mal von adac.de kopiert :)

US-Staaten, bei denen eine komplette Fahrprüfung verlangt wird
Alaska Kalifornien Georgia Hawaii Maine Maryland Montana Nevada New Hampshire New Jersey New York North Dakota Rhode Island Vermont American Samoa GuamVirgin Islands

US-Staaten, bei denen nur die theoretische Fahrprüfung verlangt wird
Connecticut (D,1,2) District of Columbia (D)Florida (E)Indiana (Operator-, Chauffeur-, Public Passenger Chauffeur-, Commercial Driver License, Probitionary License) Minnesota (D)Mississippi (Operator; R)Missouri (F)Nebraska (O)North Carolina (C)Oregon (C)Tennessee (D)

US-Staaten, bei denen weder die theoretische noch die praktische Fahrprüfung verlangt wird
Alabama (D)Arizona (G, D, 2)Arkansas (D)Colorado (C, R)Delaware (D)Idaho (D)Illinois (D) Iowa (A, B, C, D beinhalten Pkw-Klasse; C mit Restriction Code 2 ist Lernführerschein ohne Möglichkeit der prüfungsfreien Umschreibung, bei Intermediate License dagegen prüfungsfreie Umschreibung möglich)Kansas (C)Kentucky (D)Louisiana (E)Massachusetts (D)Michigan (operator)New Mexico (D)Ohio (D)Oklahoma (D)Pennsylvania (C)Puerto Rico (3)South Carolina (D)South Dakota (1,2)Texas (C)Utah (D)Virginia (NONE, M (in den Fällen, in denen die Klasse (C)M mit Code 6 versehen ist, ist eine Umschreibung nicht möglich); A, B, C (diese Klassen beinhalten die Pkw-Klasse)Washington State (Driver License beinhaltet Pkw-Klasse; Intermediate Driver License umschreibefähig, aber nur für Inhaber, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, dagegen keine Umschreibung einer „Instruction Permit")West Virginia (E)Wisconsin (D)Wyoming (C)

.Die Staaten-Liste - Stand 02.04.2011 - ist nicht abschließend und kann sich jederzeit ändern
2012/13 USA - Just the sky is the limit
Weltentdecker - Tell the world w.e. are comming

Du wirst keine Meere entdecken, solange Du nicht den Mut hast
die Küste aus den Augen zu verlieren.


Die Zukunft hat viele Namen:
Für Schwache ist sie das Unerreichbare
Für die Furchtsamen das Unbekannte
Für die Mutigen die Chance

Gast

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Gast » 07.09.2011, 18:15

weiß hier jemand, wie es mit dem führerschein in kanada aussieht?? also, ob man den in dland "einfach so" umschreiben lassen kann?? :jumper:

mutter95
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.11.2011, 14:48

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon mutter95 » 24.11.2011, 14:56

Hallo, mein Sohn ist z.Zt. in Utah und möchte nun seinen Führerschein machen. Jetzt möchte die dortige Führerscheinstelle die Unterschrift der Erziehungsberechtigten. Kann das problemlos von den Gasteltern unterschrieben werden oder wie habt Ihr das gemacht?

Benutzeravatar
Lea.
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 500
Registriert: 30.09.2010, 17:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into Exchange.
Jahr: 2011/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lancaster,WI, USA ♥

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Lea. » 08.12.2011, 15:49

Also in Wisconsin ist es auf jedenfall nicht mehr erlaubt :( Und es hatte nur 200 gekostet! Dang it :(
Ich bleib' für immer ein Wisconsin Girl. <3 // 22.6.13 - Gastfamilie besuchen <3

Mein Blog ♥

Frag mich was über mein Auslandsjahr ♥

LyanSoma
ist jeden Tag hier
Beiträge: 84
Registriert: 09.01.2009, 20:50
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICJA / Freiwilligendienst
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Estland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon LyanSoma » 08.02.2012, 23:22

Weiß jemand, wie genau das in EU-Ländern ist (Estland) ? Soweit ich weiß, kann ich da problemlos den EU-Führerschein machen, der dann auch in Deutschland gilt, allerdings weiß ich nicht, ob man den umschreiben lassen muss und wenn ja, nach welcher Zeit und unter welchen Bedingungen. Ich glaube, dass der dann einfach für immer gilt und fertig. Würde mich aber interessieren, ob das wirklich so ist :wink: . Ich bin übrigens volljährig, darum geht es also nicht.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit während des Austauschs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast