Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

In dieses Forum gehört alles, was einen während des Auslandsaufenthalts bewegt. U.a. Schulfragen, Heimweh, Probleme mit der Gastfamilie, Gastfamilienwechsel, Rückflüge, Sport usw.
Benutzeravatar
Maracuja
gehört zum Inventar
Beiträge: 1152
Registriert: 07.02.2009, 20:32
Geschlecht: weiblich
Organisation: PPP
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Maracuja » 10.07.2014, 18:31

Orava hat geschrieben:Ich denke schon. Wenn eine Organisation explizit volljährige Menschen mit Abitur aufnimmt, und das keine Ausnahme ist, werden sie denen nicht das Autofahren verbieten können.


Ich bin auch im Auslandsjahr 18 geworden, hatte vorher meinen Führerschein und durfte trotzdem nicht fahren- weil ich eben den Austauschschüler Status hatte. Bei meiner Rückkehr 2 Jahre später war das absolut kein Problem, da ich privat da war.

Letztlich ist die Entscheidung eh bei der Organisation und von daher ist dort nachfragen das Einzige was Klarheit bringt. Ich wollte jedoch nur einwerfen, dass es eben nicht selbstverständlich ist, während dem Jahr Auto fahren zu dürfen. Egal ob man volljährig ist und den Führerschein bereits besitzt.
02.08- Heidelberg is for lovers ♥
05.08 Der Brombeer steppt in Mannheim ft. Miri B.

19Anni97
ist neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2015, 16:48

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon 19Anni97 » 09.09.2015, 16:18

Also ich durfte mit meinem deutschen Führerschein in Amerika fahren. Andersrum durfte meine Austauschpartnerin nicht bei uns fahren. Allerdings hatte sich das eh erledigt, da sie nie Gangschaltung gelernt hat :D

patrick37

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon patrick37 » 09.09.2015, 18:30

In Amerika gibt es Handgeschaltene Fahrzeuge? Dachte die Amis fahren eh alle Automatik?

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Orava » 09.09.2015, 20:09

"Alle" ist ein Wort, das man mit größter Vorsicht genießen sollte. Verallgemeinerungen und Vorurteile helfen einem nicht weiter und machen einem oft keine Freunde, auch nicht bei "den Amis".

In den USA ist es verbreiteter Automatik zu fahren, als Schaltgetriebe, und viele Fahrer können daher mit Schaltgetriebe nicht umgehen (weil sie noch nie damit gefahren sind). Die werden aber wenn's drauf ankommt schonmal blöd angeguckt von Leuten, die es können. ("They are easily mocked", sagte ein guter Freund von mir.) Außerdem gibt es auch durchaus Leute, die gerne Schaltgetriebe fahren, dieser Freund von mir hat zum Beispiel recht lange nach einem passenden Auto für sich gesucht, was vor allem daran lag, dass er unbedingt ein Schaltgetriebe wollte. (Als er es wieder verkaufen wollte, war es dann ein Nachteil, weil es niemand haben wollte...)

Aber... ja. Was ich von "eh alle" halte, habe ich schon geschrieben. Soweit ich weiß, ist es dort durchaus gängig, zu sagen, dass "ein guter Autofahrer" das können sollte. Das sind jetzt Infos von meinem Freund, der aus einer Universitätsstadt in Wisconsin kommt- keine Ahnung, ob sich das regional unterscheidet.

Außerdem hab ich auch mal irgendwo gelesen, dass teure Autos, halt Statussymbole, häufig deutsche Autos seien, die eher mit Gangschaltung zu bekommen sind.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

patrick37

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon patrick37 » 10.09.2015, 17:37

Meinte das nicht abwertend, aber danke für die Erklärung.

InDieWelt
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 11.04.2016, 10:49

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon InDieWelt » 13.05.2016, 13:56


Scooler
ist neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 16.06.2016, 09:40

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Scooler » 18.06.2016, 18:49

In den USA kann man sich einen Wagen für ein paar hundert Bucks kaufen und das beste daran ist, man kann ihn sofort mitnehmen und losfahren. Das ist ideal für Schüler über 17 und für Au-Pair Mädchen. Einen Platten dort in der Wüste zu haben ist dagenen nicht sehr cool. Man sollte auf jeden fall beim Kauf eines neuen Autos auf den Kofferraum schauen, ob dort der Spare-wheel und die nötigen Werkzeuge vorhanden sind.
Zuletzt geändert von Scooler am 18.06.2016, 23:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Orava » 18.06.2016, 20:33

Hmh, ich hoffe, das glaubt dir nicht wirklich jemand ;)
Abgesehen, dass ein Auto auch dort teuer ist, man wahrscheinlich wenigstens halbwegs verhandlungssicheres Englisch sprechen muss um nicht völlig unterzugehen (inklusive Fachvokabular - was heißt denn Zündkerze, Vergaser oder auch nur Motorhaube, na?), man bei Gebrauchten sowieso oft über den Tisch gezogen wird, man eine Versicherung haben muss und eventuell ein neues Kennzeichen, man "TÜV" haben muss... würde ich auch das Fahren nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Ich habe schon länger einen Führerschein und war doch einfach nur heilfroh, dass ich weder in Boston noch in Detroit fahren musste. Verdammt viel Verkehr, und es sieht doch vieles sehr ungewohnt aus (Beschilderung, Abbiegespuren etc.). Außerdem stehen an jeder Ecke Cops, die gefühlt ALLES sehen, und die ganze Zeit Leute anhalten. Für mich als Deutsche mit großem Respekt vor Polizisten voll der Psychostress^^ Mit 17? No go...
Der jüngste Sohn der Familie, bei denen ich zu Besuch war, ist 17 und hat gerade seine learner's permit bekommen und darf jetzt mit jemandem fahren, der einen Führerschein hat, und hat uns dann immer rumgefahren in einem winzigen minzgrünen Fiat (mit Schaltgetriebe übrigens, s.o.), dessen Anzeigen niemand verstehen konnte weil sie italienisch waren :D Na ja, auf jeden Fall wurde er den einen Tag angehalten (ich war nicht dabei) weil er bergab etwas zu schnell unterwegs war, und der Cop hat ihn wohl ziemlich rangenommen. Jetzt hat er ne Verwarnung auf seine learner's permit, und das auch nur weil seine Mutter wohl ziemlich gebettelt hat, dass es "nur" die wird.

Au Pairs müssen ja meistens fahren, aber Schüler, sofern er von seiner Orga aus Autofahren darf, was ja meistens nicht der Fall ist, sollte sich sehr sicher sein, dass es ihm das große Risiko wert ist, dass was passiert. Im Ausland ohne Mama und Papa ist ein kleiner Schaden eine sehr, sehr große Belastung. Eine Freundin von mir hat als Au Pair ihrer Familie einen Kratzer ins Auto gefahren, und das war schon überhaupt nicht lustig.

PS: Und an der Wüste muss ich wohl unbemerkt vorbeigefahren sein. Auf welcher Seite von Boston liegt die denn? :roll:
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Scooler
ist neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 16.06.2016, 09:40

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Scooler » 18.06.2016, 23:24

Mensch Autofahren in den USA muss also was für richtige Männer sein !!!! :D

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Führerschein - welcher von wo wird anerkannt?

Beitragvon Orava » 19.06.2016, 22:14

Mit dem Kommentar mach ich den Thread mal temporär zu... ich denke, dann kommt wohl eher nichts mehr dabei rum.
Falls jemand was zum Thread-Thema posten möchte bevor mir einfällt, den Thread wieder aufzumachen, einfach Nachricht an mich.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit während des Austauschs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 1 Gast