Abbruch anybody?

In dieses Forum gehört alles, was einen während des Auslandsaufenthalts bewegt. U.a. Schulfragen, Heimweh, Probleme mit der Gastfamilie, Gastfamilienwechsel, Rückflüge, Sport usw.
Mintgreen
gehört zum Inventar
Beiträge: 1213
Registriert: 25.01.2005, 18:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Irland - Co. Clare - Ennis
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Abbruch anybody?

Beitragvon Mintgreen » 02.09.2005, 18:40

Hallo,
also sorry Leute aber was ich jetzt nicht gebrauchen kann sind "Lass dir Zeit und ueberdenke alles!"-Tipps, weil ich genau das mache obwohl es so scheisse schwer faellt. Was ich wirklich wissen will: Gibt es hier irgendwen, der tatsaechlich abgebrochen hat? Wie hat der/die sich danach gefuehlt, war es die richtige Entscheidung? etc.
Mir geht es ungalublich schlecht, ich haette nie im Leben gedacht, dass ich so Heimweh bekomme, und ich hab mir wirklich Gedanken gemacht, es liegt an MIR SELBST. Meine Gastfamilie ist nett, meine Schule ist toll, meine Mitschueler haben mich direkt intergriert und ich mag auch die Stadt sehr. Aber ich komme einfach nicht klar. Ich hab das Gefuehl, mich total in mir selbst getaeuscht zu haben udn wuensche mir nichts mehr, als so bald wie moeglich zuhause zu sein. Ich hab mir selbst geschworen, es noch eine Woche lang zu versuchen, aber meine Einstellung dabei ist "Oh verdammt noch eine Woche bis du endlich nach hause kannst" und obwohl ich die Woche durchhalten werde, glaube ich nicht, dass sich meine Meinung in der Zeit aendert. Das Schlimme ist naemlich, dass ich selbst das ATJ gar nicht mehr will. Ich will es einfach nicht mehr. Es ist diesen ganzen Scheiss hier nicht wert.
Bild

Little Ai
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 957
Registriert: 20.10.2004, 17:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07 - 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Fujisawa-shi, Nihon - Paraguay
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Beitragvon Little Ai » 02.09.2005, 18:52

das ist echt schlimm, dass du jetzt so sehr heimweh hast! :( tut mir echt leid.

wenn du selbst das ATJ aber nicht mehr machen willst und dich woche für woche weite quälst, dann solltest du lieber nach hause fliegen. es bringt ja nichts, wenn du die ganze zeit an Deutschland und deine Familie und Freunde denkst und gar keinen spaß hast, sondern es dir nur schlecht geht.

dann bringt ein ATJ wirklich nichts und ich denke, du wirst dich zuhause wieder besser fühlen.

Jedoch solltest du überlegen, wie du dich fühlst, wenn du wirder glücklich bei die in deiner Heimatstadt bist und das ATJ abgebrochen hast ...

aber in deiner situation würde ich nach hause kommen :( tut mir echt leid für dich. :(
Ich auf Abwegen in Japan :)

AFS JAPAN 2006/2007

Bild

Sineken
ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: 20.08.2005, 10:54
Geschlecht: weiblich
Organisation: DASG
Jahr: 00/01
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA/ MN
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Sineken » 02.09.2005, 19:04

http://f23.parsimony.net/forum47155/messages/244505.htm

Abbrechen liegt im Trend, hier wirst du geholfen!

Grizzly
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 106
Registriert: 16.10.2004, 03:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: iST/ASSE
Jahr: 04/05
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada

Beitragvon Grizzly » 02.09.2005, 19:08

Hi Mintgreen!
Also das hört sich ja gar nicht gut an... Man kann das so überhaupt nicht sagen, ob es im allgemeinen gut oder schlecht ist das Atj abzubrechen, das muss letztendlich jeder selber wissen. Also bei mir verlief das Atj alles andere als gut und ich muss sagen, dass ich jetzt ziemlich froh bin wieder zu Hause zu sein, ich hab aber nicht abgebrochen (das kam für mich aber eigentlich auch nie so richtig in Frage, auch wenn's mir total scheisse ging), sondern ich wollte die Sache einfach noch durchziehen. Und im Nachhinein bin ich auch sehr froh, dass ich nicht abgebrochen habe, weil ich sehr viel in diesem Jahr gelernt habe un mich sehr weiterentwickelt habe. Eine Bekannte von mir hat aber z.B. auch abgebrochen, und die war danach total happy, für die hat das einfach so gestimmt und es war das richtige für sie... Ich glaub wenn man selber spürt, dass das Atj nichts für einen ist, und man sich nur selber kaputt damit macht, sollte man abbrechen, egal was die anderen dann denken oder sagen könnten, denn mutig war es auf jeden Fall, dass du diesen Schritt gewagt hast und es spricht doch für deine Stärke, dass du das Atj überhaut in Erwägung gezogen hast. Und für manche ist es eben nicht das richtige, das ist ja klar, dass es nicht allen total gut ergehen kann! Denk einfach nochmal genau nach, was du willst (sorry, das ist jetzt doch einer dieser "lass dir zeit und überdenk alles tipps" :wink: ).....
Wielange bist du denn schon im Ausland?
Ich wünsche dir, dass du bald das richtige für dich herausfindest und viel Stärke!!!! Du schffst das!!!!
Liebe Grüße,
Anne

Shipshe
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 638
Registriert: 11.08.2004, 00:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: EEI
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA,IN
Wohnort: Köln

Beitragvon Shipshe » 02.09.2005, 19:39

hey was meinst du denn mit "es ist diesen ganzen scheiß nicht mehr wert"???
USA forever..
Wetview Jr.-Sr. Highschool
Home of the WARRIORS

*Jule*

Beitragvon *Jule* » 02.09.2005, 19:51

Hi Mintgreen!

Wie lange bist du denn schon in den USA? Versteh mich jetzt nicht falsch, das soll jetzt kein Eintrag werden, von wegen gib dir noch Zeit oder so. Interessiert mich einfach.
Ich selbst bin auch gerade drueben, mir geht es auch nicht gut und ich habe natuerlich auch drueber nachgedacht, was passiert, wenn ich irgendwann an den Punkt komme, an dem ich mir sage"ich will abbrechen".
Ich will hier nicht ueber deine Entscheidung schreiben, denn die scheinst du schon getroffen zu haben. Ich moechte dir nur eine Art Ratschlag geben.
Ich selbst habe auch wahnsinniges Heimweh und Angst, dass das auch nicht vorbeigeht falls es mir irgendwann auch mal gut gehen sollte, so wie bei dir.
Aber wenn ich die Entscheidung treffen wuerde, abzubrechen...dann wuerde ich mir sagen: "Okay, ich breche ab und bleibe jetzt noch einen Monat hier."
Du kannst dir einfach einen Monat nehmen und Urlaub machen oder so. Gerade weil du ja deine Familie, deine Schule und die Leute magst. Glaub mir, wenn du dir vornimmst, diesen Monat zu geniessen und voll auszukosten, dann hast du in der Zeit auch kein so schlimmes Heimweh. Freu dich einfach darauf, deine Familie bald wieder zu sehen, aber vergiss nicht, dass du jetzt gerade in Amerika bist, was eine wunderbare Chance ist. Ich will damit nicht sagen, dass du dir mehr Zeit zum Ueberdenken nehmen sollst. Ich will dir nur raten, nichts ueberstuerzt zu machen. Du willst abbrechen. Okay. Also weisst du doch, dass du deine Familie bald wiedersiehst. Glaub mir, ein Monat ist nicht lang, nicht, wenn es dir gefaellt. Koste in diesem Monat einfach nochmal alles aus, was dir hier in Amerika gefaellt und gehe dann nach Hause und freu dich auf deine Familie. :-)

Gruss,

Julia

Benutzeravatar
jess
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 679
Registriert: 19.08.2004, 10:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: Zugvogel / AIFS (au pair)
Jahr: 04 / 07-08
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Irland/ USA

Beitragvon jess » 02.09.2005, 20:29

mintgreen ist in irland.

ich weiß nicht was ich dir raten soll, das musst du mit dir selber ausmachen. ich selber hatte kein heimweh und weiß nicht, wie das ist... ich wünsche dir aber auf alle fälle viel kraft egal wie du dich entscheidest!
Bild
Bild

Gast

Beitragvon Gast » 02.09.2005, 22:48

Hey Mintgreen,

Das tut mir sehr leid fuer dich! Vielleicht solltest du erstmal versuchen dir darueber klar werden was du genau vermisst und ob es eine chande gibt, dass es dir irgendwann besser geht! Gab es keinen einzigen Augenblick in dem du gluecklich warst und dich einfach nur gefreut hast?
Wenn doch dann denk daran und warte einfach bis das Heimweh besser wird!
Vielleicht hilft es dir auch die ganzen Beitraege zu lesen, die du im Forum geschrieben hast, die ganze vorfreude, ist es denn so anders als du erwartest hast? Was hast du erwartet?
Ich kann gut nachfuehlen wie es dir geht, weil ich echt Angst hatte vorm ATJ, dass ich es nicht hingrieg und hab mir dann so was ausgedacht!
Doch mir gehts prima und dir vllt auch bald!???
Aber wenn du dich kennst und weisst, dass du so ein mensch bist, der dich etwas ganz sicher ist, dann solltest du vllt wirklich ans heim gehn denken! Aber wenn du denkst, dass du doch hn und wieder dazu neigst traurig zu sein oder vllt sogar bischen depri, dann wart mal ab!
Als ich in die USA flog hat ein Mann gesagt, der mal ein ATJ gemacht hat: denkt immer daran, alles wird gut!
ALso: alles wird gut!
Du kannst alles schaffen, du musst nur wolln! (ganz egal wie du dich entscheidest!)

Sessy
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 102
Registriert: 27.03.2005, 16:09
Geschlecht: weiblich
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA

Beitragvon Sessy » 03.09.2005, 01:55

Aeh, also ich halt :oops:
If you wanna to got it you've just got to believe..believe in yourself,
cause it all just a game we just want to be love!

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

cassi
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 08.01.2005, 21:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 04
Aufenthaltsdauer: kürzer als 1 Monat
Land: USA
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon cassi » 03.09.2005, 11:25

Hallöle!

Ich habe genau heute vor einem Jahr abgebrochen!!

http://www.austauschschueler.de/phpBB/viewtopic.php?p=202021&highlight=#202021

Wenn ich dir vllt. irgendwie helfen kann, kannst du dich gerne per PM melden.

Lg und alles gute, cassi

Elfentanz
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 372
Registriert: 10.04.2005, 18:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA / New Hampshire
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Elfentanz » 04.09.2005, 18:30

oooh, ich bin froh dass ich nicht die einzige bin die angst hat dass sie evt abbricht...

ich sag mal so, ich bin auch erst 6 tage hier aber das was ich bisher kenne ist einfach absolut nicht meine Welt... Die Leute aus meinem Volleyball sind so oberflaechlich, die freunde meiner gastschwester aetzend und ich mag alle einfach garnicht leiden... oder ich verkuerze, ploetzlich finde ich dass 6 monate doich mehr aus ausreichend sind...

aber ich bin wie gesagt ganz frisch da und muss mir erstnal die scyule ansehen. es ist nur so hier zu hause ist alles so.. unhygienisch... die spuelen das geschirr nur unterm kalten wasser einal ab sodass alles dranbleibt, das essen ist furchtbar, die leute wie gesagt.. naja, ich weiss nicht wie das 10 moate lang werden soll O_o

eva
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 450
Registriert: 29.01.2005, 15:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA>Alabama
Wohnort: Behind the Moon
Kontaktdaten:

Beitragvon eva » 05.09.2005, 02:27

Also ich denk es ist nicht schlimm wenn du abbrichst! du sollst dich ja nicht durch ein jahr durchquaelen! hier in meiner IEC gruppe sind jetzt auch schon zwei nach hause! du bist nicht die einzige! kopf hoch!
Chillen statt Killen!!!!!

Mintgreen
gehört zum Inventar
Beiträge: 1213
Registriert: 25.01.2005, 18:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: PI
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Irland - Co. Clare - Ennis
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon Mintgreen » 05.09.2005, 17:58

Sorry ich kann nicht allen einzeln antworten, weil ich in der Buecherei bin, der einzige Platz wo ich ans Net komme und ich hab hier nur eine stunde pro Tag und die ist fast rum. Ich sag einfach mal das wichtigste:
Ich bin seit einer Woche hier. Bisher hab ich jeden Tag eine Stunde oder so nur geweint und telefoniere auch taeglich mit meinen Eltern, weil das das einzige ist was mir wirklich hilft. Ich esse kaum was, was aber nicht nur an mir leigt sondern auch daran dass das Essen einfach SO ungalublich schlecht ist dass mir schon vom Gedanken daran wieder uebel wird. Naja ich weiss dass ich mir niemals vergeben wuerde wenn ich jetzt schon abbreche deshalb werde ich mich jetzt noch eine Woche/einen Monat lang dran versuchen und dann meine Entscheidung faellen. Ich bin so froh, dass ihr mir geantwortet habt und das ich nicht die einzige bin! Und auch danek fuer die PNs, ich weiss gar nicht was ich dazu sagen soll... es tut einfach gut, ich wuenschte ich koennte laenger ans Internet.
Bild

Lineaa

Beitragvon Lineaa » 05.09.2005, 18:03

Hallo!

Uh, das mit dem Essen kenn ich. Ihc meine, nicht, das es hier nicht gut ist. Aber mir wird manchmal beim Essen so kotzübel, fuh. Gar nicht schön. Its mir unbegreiflich, weil das Esseb echt gut ist. Naja, ausser einmal Háhnchenleber. Hehe. :D
Ihc wünsche dir alles Gute! Vielleicht soltest du in deinem Gastland Kontakt suchen, zu deinem Betreuer, oder Gasteltern, und dich bei denen ausheulen und nocht bei deinen Eltern.

Benutzeravatar
blanca nieves
gehört zum Inventar
Beiträge: 1330
Registriert: 29.11.2004, 18:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 05/06
Land: Mexico, Oaxaca, Matias Romero
Wohnort: ba-wü, zw. heidenheim und aalen
Kontaktdaten:

Beitragvon blanca nieves » 05.09.2005, 18:09

oh man mintgreen! :troest:

das macht mich jetzt i-wie voll fertig, dass es einer von "uns" so schlecht geht!!! verdammt wir haben monatelang davon geschwaermt wie toll das alles wird und wie sehr wir uns freuen...
es ist hart, dass es halt doch nicht bei allen das richtige ist.
du warst das doch auch, die erst mal mit der gastfamilie so traurig war oder? und dann doch noch ne andere bekommen hat? (srz ich bin mir nich mehr sicher)

keine ahnung, ich wuensch dir jetyt einfach mal alles gute, ich kann dir schlecht zu i-was raten auch wenn ich immer dazu tendiere "wart ncoh ein bisschen", keiner weiss, was fuer dich jetzt das beste ist, ausser du.

alles alles liebe, lisa
La vida es como pintar sin borrador...

Amor es tener el cielo y querer solo a una estrella, es tener el mar y solo querer a una gota, es tener el mundo y solo querer a una persona!!!!

Fotos de mi vida mexicana - AFS Mexiko o5/o6
videos de mi vida mexicana jeje


Social Media

       

Zurück zu „Zeit während des Austauschs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast