Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

In dieses Forum gehört alles, was einen während des Auslandsaufenthalts bewegt. U.a. Schulfragen, Heimweh, Probleme mit der Gastfamilie, Gastfamilienwechsel, Rückflüge, Sport usw.
Luane
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 13.09.2016, 16:22
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into
Jahr: 2016
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA

Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Luane » 13.09.2016, 17:02

Hallo zusammen erstmal, ich habe mich hier angemeldet um Rat bei einem aktuellen Problem zu bekommen, dass aufgetreten ist. Hier ein paar Hintergruninformationen:
Ich lebe bei einer Gastmutter mit 5 Hunden und habe eine Gastschwester aus Taiwan mit welcher ich mir ein Zimmer teile. Zusammen haben wir ein Badezimmer, mit Waschbecken, Dusche und Klo, welches nur wir benutzen.
Auf jeden Fall hat meine Gastmutter gestern entdeckt, dass der Abfluss bei unserem Waschbecken irgendwie verstopft ist und auf jeden Fall steckt da irgendwas fest und der Klemptner muss jetzt kommen. Ich habe keinerlei Ahning wie es dazu kommen konnte und muss sagen, dass ich glaube nichts damit zu tun habe, da ich dieses Waschbecken nur zum Zähne putzen und Hände waschen benutze.
Auf jeden Fall meinte meine Gastmutter jetzt, sie könne uns nicht vertrauen, da wir keinen Grunf haben wieso dad so ist und muss damit rechnen, dass wir auch das Klo und/oder die Dusche kaputt machen. Deshalb müssen wir die Badezimmertür jetzt immer offen lassen. Fürs aufs Kli gehen dürfen wir sie max. 5min schliessen und fürs duschen gibt sie uns Zeiten, dann können wir 10min die Türe schliessen und dannach überprüft sie den Abfluss. Weil das Waschbecken jetzt kaputt ist, müssen wir jetzt in der Küche Zähne putzen. Heute wird sie unseren Local Representative verständigen dass wir den Abfluss kaputt gemacht haben und ich weiss auch nicht. Ich habe meinen Eltern bereits mitgeteilt, dass ich ev etwas kaputt gemacht habe aber die Zeitbegrenzung mit duschen etc habe ich ihnen mal noch nicht gesagt.
Jetzt wollte ich euch mal fragen, ob ich schonmal etwas von eurer Gastfamilie kaputt gemacht habt, was die Konsequenzen waren und ob ihr das von meiner Gastmutter überreagiert findet..? Und wie soll ich mich am besten verhalten? Ich verspüre keinerlei Schuldgefühle, da ich zu 80% sicher bin, dass ich nichts damit zu tun habe, aber ich habe mich natürlich dennoch bereits entschuldigt..
Vielen Dank für eure Hilfe
Luane

Benutzeravatar
dosanko
gehört zum Inventar
Beiträge: 1342
Registriert: 01.03.2011, 17:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS/WYS
Jahr: 12/13 ★ ?
Land: Japan ★ England?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon dosanko » 13.09.2016, 19:42

Hallo Luane und willkommen im Forum :)

Ich habe zwar bei meiner Gastfamilie zum Glück nichts kaputt bekommen, ABER Sachen gehen nunmal manchmal kaputt, sowas passiert und da kann man dann auch nichts gegen machen außer sich zu entschuldigen. Wenn man jemanden in seinem Haus aufnimmt, muss man einfach damit rechnen, dass möglicherweise etwas kaputt geht. Von daher finde ich das eure Gastmutter vollkommen überreagiert, euch zu verbieten die Tür zum Bad zu schließen, geht meiner Meinung nach wirklich gar nicht, da würde ich mich ehrlich gesagt am besten selbst mal an den Local Rep wenden und ihm/ihr die Situation erklären.
Mal ganz abgesehen davon verstopfen Abflüsse nun mal ab und zu. Da kann sich ja z. B. auch irgendetwas über Monate angesammelt haben und ein verstopfter Abfluss macht noch lange kein kaputtes Waschbecken. :wink: Vielleicht muss der einfach nur etwas öfter gereinigt werden, manche Abflüsse verstopfen sehr viel schneller als andere.
乙麗亜菜
☆ 2012/2013 ATJ - 11 Monate in Sapporo, Hokkaido, Japan ☆
japan 12/13 - austauschblog

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1571
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Souri » 13.09.2016, 19:53

Finde ich eine völlige Überreaktion, nur weil ein Abfluss verstopft ist, was immer mal vorkommen kann (meiner war das letztens auch erst) auf Privatsphäre zu verzichten. Das sie das dem local Rep sagt ist doch super, dann kannst du da auch deine Sicht der Dinge erzählen und mal anmerken was für verrückte Regeln deine Hostmum jetzt versucht aufzustellen.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Luane
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 13.09.2016, 16:22
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into
Jahr: 2016
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Luane » 13.09.2016, 22:27

Vielen Dank für eure Antworten!
Das Ding ist eben, dass wir das Bad am Donnerstag geputzt haben und sie meinte, es wäre da noch gut gewesen und jetzt nach vier Tagen ist es halt iwie kaputt. Ich finde es auch eine Überreaktion, aber es ist halt ihr Haus und ihre Regeln von daher will ich da auch nicht ein riesen Drama machen, weil ich nicht denke, dass ich da gegen sie etwas ausrichten könnte.. Ich probiere mich hier wirklich gut einzugewöhnen und keine Fehler zu machen, aber ab und zu passiert halt auch was. Naja ich brauche ja ohnehin nicht lange zum duschen, da sollte das mit den 10min schon klappen aber irgendwie stört mich dieses Kontrollzeug schon ein bisschen..
Und bezüglich des Local reps: sie hatte vor heute morgen mit ihr zu telefonieren und jetzt wahrscheinlich nur ihre Version der Geschichte gesagt, ich hatte da also gar keine Zeit meine Version zu schildern..(habe Schule)
Ehrlich gesagt habe ich ab und zu ziemlich Angst vor den Konsequenzen wenn ich was falsch machen würde im Haushalt meiner Gastmutter. Sie ist sehr impulsiv und kann dann auch sehr einschüchternd wirken, also nicht so dass man dann gross protestiert. Ich bin auch lieber in der Schule als zuhause, weil du zuhause halt jederzeit bereit sein musst etwas zu tun oder zu helfen. Ich habe mit meiner Gastmutter auch schon letzte Woche darüber geredet, dass ich ab und zu ein unwohles Gefühl habe wenn ich heim gehe, aber es hat nicht wirklich etwas geändert.

(Achja, bin jetzt seit 11/2 monaten hier und bleibe 5. Habe auch momentan ab und zu noch etwas Heimweh (wochenenden etc) weiss nicht ob das einen Einfluss auf meine Gefühle hat :/)

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Monx » 14.09.2016, 15:01

Also erstmal hast du das Waschbecken ja nicht kaputt gemacht, sondern es ist lediglich der Abfluss verstopft. Ich meine, dass man das vermutlich sogar ohne Klempner wieder repariert bekommen hätte :wink: Mal ganz davon abgesehen, dass sowas halt einfach passieren kann. Zwei Mädels, die sich ein Bad teilen, da landen vielleicht auch einfach zu viele Haare im Abfluss. Wenn du dir also keiner Schuld bewusst bist und auch nicht das Gefühl hast, dass deine Gastschwester irgendeinen Mist gemacht hat, würde ich das einfach so gut wie möglich ignorieren. War der Klempner denn schon da? Je nachdem, was das gekostet hat, könnnte man ihr ja auch einfach anbieten, das zu übernehmen. Halte ich zwar absolut nicht für nötig, aber entspannt die Situation vermutlich trotzdem.
Regeln fürs Waschen und Toilette nutzen sind absolut drüber. Vor allem was bringt es ihr denn? Einen verstopften Abfluss sieht man danach ja nicht einfach oder geht sie jetzt jedes Mal nach euch ins Bad und dreht kurz die Leitung auf!? :lol: Du hast ja bestimmt eine Emailadresse von deiner Area Rep, der du auch einfach schreiben könntest oder du rufst sie einfach so nachmittags mal an. Vorher solltest du das aber vielleicht noch mit deiner Gastschwester absprechen.
Aber ansonsten...mach dir darüber nicht so einen Kopf...und ich denke das mit den Regeln wird sich sonst auch von alleine wieder entspannen. Kann mir einfach nicht vorstellen wie sie das alles rund um die Uhr kontrollieren will.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1571
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Souri » 14.09.2016, 17:04

Also selbst ich, der handwerklich mehr als unbegabt ist, habe meinen Abfluss wieder selbst frei bekommen. Erst mal eine Flasche Abflussfrei versucht als das nicht geklappt hat mit einer dieser Drahtdinger (1€ bei REWE) dem Abfluss zugesetzt und dann ging alles wieder. Das Problem war übrigens auch nicht durch Unachtsamkeit entstanden, sondern einfach nur die Kombination aus langen Haaren, Bartstoppeln, Seife und Zahnpasta was den Abfluss hat immer schlechter ablaufen lassen. Ich denke ein Klempner, der sowas beruflich macht sollte da in wenigen Minuten fertig mit sein.

Ne Email an den Area Rep ist vermutlich eine sehr gute Idee, da kannst du ganz ruhig und sachlich schildern was vorgefallen ist, gerade vor dem Hinblick, das die hier aufgelegten Regeln einfach nicht in Ordnung sind würde ich das schon mal machen.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Luane
ist neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 13.09.2016, 16:22
Geschlecht: weiblich
Organisation: Into
Jahr: 2016
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Luane » 15.09.2016, 16:46

Danke für all eure Antworten, mittlerweile hat meine Gastmutter auch selbstständig das Gespräch mit mir gesucht und sich entschuldigt, dass sie so überreagiert hat. Die Badezimmertüre und co betrifft mich nicht mehr und ich bin sehr glücklich, dass sie von sich aus realisiert hat, dass diese Regelung etwas unangebracht ist. Am Montag kommt jetzt der Klemptner und repariert das (der Stöpsel ist iwie abgebrochen :verlegen: )
Naja auf jeden Fall haben wir jetzt wieder ein gutes Verhältnis und ich fühle mich wieder richtig wohl :)
Danke für eure Ratschläge

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1571
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Waschbecken kaputt gemacht bei Gastmutter?

Beitragvon Souri » 15.09.2016, 22:14

Das ist ja wirklich schön zu hören und ich hoffe doch mal, das deine Gastschwester aus Taiwan auch in Ruhe aufs Klo gehen darf. Gerade das du sagst, das du wieder ein gutes Verhältnis mit deiner Hostmum hast freut mich doch zu hören, ich hoffe dich du hast noch einen schönen Austausch und bleibst dem Forum gewogen.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit während des Austauschs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast