Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

In dieses Forum gehört alles, was einen während des Auslandsaufenthalts bewegt. U.a. Schulfragen, Heimweh, Probleme mit der Gastfamilie, Gastfamilienwechsel, Rückflüge, Sport usw.
Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Monx » 14.09.2011, 16:34

Denise S. hat geschrieben:Ich weiß ja nicht was du erwartest, aber eine Sprache lernt sich nicht in 3 Wochen.
Mein Schwedisch reich noch lange nicht um eine Konversation zu führen. Ich verstehe ja die meiste Zeit nicht mal, von die anderen reden, geschweige denn dass ich es sprechen könnte.


Ich konnte die ersten 3 Monate fast nicht folgen, über was sie gesprochen haben! Und erst nach ca. 6 Monaten konnte ich dann wirklich problemlos reden und mich an Gesprächen beteiligen! So ist das nun mal... die Leute in meiner Klasse konnten kein Englisch und so saß ich die meiste Zeit auch einfach nur dran und habe nichts gemacht. Aber es ist ganz wichtig, dass du dennoch aufmerksam bist und bei jeder Diskussion daneben sitzt. Denn dadurch wirst du ganz viel Wörter aufschnappen und so schneller sprechen können!
Ich weiß, das ist schrecklich und zerrt an den Nerven! Aber ich kann auch die Leute aus deiner Klasse verstehen. Nicht jeder ist "offen" und spricht gerne von sich aus Englisch und da du noch kein Schwedisch kannst, haben sie vielleicht zur Zeit grade noch wenig Interesse. Aber warte ab! Das ändert sich noch!!
Du könntest versuchen in ein Sportteam oder ein Orchester reinzukommen, weil da die Kommunikation meist recht einfach und verständlich ist und du so vielleicht schnell Anschluss findest!

Returnee
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 193
Registriert: 06.12.2007, 13:18

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Returnee » 14.09.2011, 19:06

Grey hat geschrieben:Ich vermute, dass das mit dem Nerven und Vollabern nur in einem Land, dessen Mentalität der Unseren ähnlich ist, richtig gut funktioniert. Ich KÖNNTE mit vorstellen, dass in einer high-context-Kultur wie sie Korea oder Japan hat, das bestimmt auch daneben gehen kann - wissen tu ich das aber natürlich nicht ;) Allerdings lernt man diese Dinge, wenn man in so ein Land geht, ja bestimmt vorher auf VBTs oder so. ;)


Und was genau hat high context/low context mit der Gesprächsintensität zu tun?

Benutzeravatar
Grey
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3625
Registriert: 02.12.2007, 13:53
Geschlecht: weiblich
Land: USA | Slowenien

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Grey » 14.09.2011, 22:46

Das war nur ein Beispiel. Ich meine, dass es in manchen Ländern bestimmt ein wenig komisch wirkt, wenn man jemanden, den man kaum kennt, zulabert und zulabert und zulabert und zulabert. ;)

Returnee
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 193
Registriert: 06.12.2007, 13:18

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Returnee » 15.09.2011, 03:26

Grey hat geschrieben:Das war nur ein Beispiel. Ich meine, dass es in manchen Ländern bestimmt ein wenig komisch wirkt, wenn man jemanden, den man kaum kennt, zulabert und zulabert und zulabert und zulabert. ;)


Was aber eine komplett anderen Hintergrund hat, als die Frage nach high context/low context, die du aufgebracht hast.

Und zum Thema:
Es hat bisher noch keinem geschadet, sich einfach zu Gruppen dazuzustellen und nettaussehende Leute anzusprechen. Insbesondere wenn man die Sprache noch nicht kann, sollte man halt nur 1 Person ansprechen und nicht gleich den Clown vor allen geben.

diskofools
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: 25.04.2011, 10:37

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon diskofools » 21.09.2011, 02:19

Also endlich habe ich richtige freunde gefunden ich texte mit ihnen die ganze zeit, hänge mit ihnen in den pausen am nachmittag und am wochenende ab und bin einfach glücklich :D
doch eines kann ich einfach net verstehen von den organisationen: die verbieten alk, weed manche auch sex!!! Doch das komische bei mir war das ich meine freunde dabei erst kennen gelernt habe also wenn ich mich strinkt an die punkte gehalten hätte dann hätte ich jetzt keine freunde und was soll man dann im ATS ?!
und diese ganzen tips wie gehe doch in einen club ( football, soccer ect.) bringen auch net so viel... die wirklichen freunde lernt man am WE kennen :D

Benutzeravatar
Ravna
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 822
Registriert: 26.02.2009, 17:22
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 10/11 - 13/14
Land: Norwegen, Hordaland

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Ravna » 21.09.2011, 09:58

diskofools hat geschrieben:doch eines kann ich einfach net verstehen von den organisationen: die verbieten alk, weed manche auch sex!!! Doch das komische bei mir war das ich meine freunde dabei erst kennen gelernt habe also wenn ich mich strinkt an die punkte gehalten hätte dann hätte ich jetzt keine freunde und was soll man dann im ATS ?!


Jaha, das ist schon merkwürdig, vorallem, weil das für alle anderen Schüler in den USA und sonstwo auf der Welt auch völlig legal ist. :roll:
Also das Sex-Verbot find ich auch albern, aber ich nehme mal an, dass du dabei die wenigsten Leute kennengelernt hast.
Bild

Ein Blog

Viele Bilder


En himmel full av stjerner. Blått hav så langt du ser. Og en jord der blomster gror - Kan du ønske mer?

diskofools
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: 25.04.2011, 10:37

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon diskofools » 22.09.2011, 03:14

jaaa da hab ich auch nur ein mädchen kennen gelernt ;) naja und das war net so optimal kannste ja bei peinlichkeiten im ATS lesen :D

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Dutchess » 25.09.2011, 16:55

die Orgas verbieten das, weil es in den USA illegal ist, und Gesetzesverstoesse zum direkten Rueckflug nach Deutschland fuehren (inkl. moeglicher Probleme, wenn man mal wieder in die USA reisen moechte).

dass man dabei gut Leute kennenlernt, das weiss man ja auch aus Deutschland. nur ist hier trinken schon mit 16 erlaubt, und wenn man mit Drogen erwischt wird, wird man als Einheimischer nicht des Landes verwiesen.

in den USA herrschen nunmal diese Regeln, und da wird fuer ATS keine Ausnahme gemacht. und da die Regeln in Deutschland aehnlich sind, wuerd ich daran eigentlich auch nichts kritisieren.

Sex ist vermutlich aus kulturellen Gruenden verboten, es gibt dort ja sehr viele sehr.. extreme Familien. ausserdem vermutlich zum Schutz Minderjaehriger - in Deutschland sind dafuer die Elern zustaendig, was sie erlauben und was nicht, im Ausland will die Orga eben kein Risiko (Schwangerschaft, Krankheiten) eingehen.

wie man damit umgeht, sei jedem selbst ueberlassen. die moeglichen Konsequenzen sollten einem bekannt sein, ab da ist es jedermans eigene Entscheidung.
dafuer gibt's aber auch nen Thread hier, "welche Regeln habt ihr gebrochen?" oder so.

diskofools
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: 25.04.2011, 10:37

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon diskofools » 26.09.2011, 02:46

ok aber ich bin in canda und da ist der konsum legal von leichten drogen wie alkohol und gras aber jedoch unter 19 nicht der besitzt von alkohol...ih persönlich hab nochnie hier gras gehabt in meiner tasche, doch ein freund wurde kontoliert und der polizist hat ihm das nur weg genommen und gesagt wenn das mami wüsste..und ist weggefahren das wars... und sex zu verbieten ist krank....

Benutzeravatar
Starlight
gehört zum Inventar
Beiträge: 1735
Registriert: 10.01.2008, 15:50
Geschlecht: weiblich
Organisation: Kompass-Sprachreisen
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Massachusetts, USA <3

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Starlight » 26.09.2011, 11:52

Wusstest du das denn nicht vorher? Ich mein, es zwingt dich ja niemand, dich mit den Regeln der Orgas einverstanden zu erklären und dich daran zu halten. Dann müsstest du halt die Konsequenzen tragen. Aber ein ATJ heißt halt im Normalfall, auf Dinge wie Alkohol und Drogen größtenteils verzichten zu müssen, das weiß man doch normalerweise vorher.
Und mal davon abgesehen glaub ich jetzt wirklich nicht, dass man beim Drogen-nehmen, trinken und Sex haben die meisten und besten Freunde findet. Ich war zwar nicht in Kanada, aber logisch erscheint mir das trotzdem nicht...
Bild
9.-11.11.07: AFS Auswahlwochenende in Mühldorf (PPP): Habs nicht gekriegt
16.02.08 16:00 Uhr: Kompass-AWG in München ---> angenommen!
17.02.08 9:00 Uhr: AWG bei YFU in München ---> erst abgelehnt, dann doch telefonisch für Schweden angenommen

Honigkuchenfee

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Honigkuchenfee » 26.09.2011, 14:35

Also ich bin hier auf einem Internat und wenn man hier mit Drogen erwischt wird fliegt man sofort von der Schule. Provozieren hier leider trotzdem sehr viele...
Zum Sex: Keine Mädchen in den Jungen Dorms und umgekehrt finde ich ziemlich albern, ich meine ich kann schon nachvollziehen das die Schule für keine Schwangerschaften verantwortlich sein möchte, aber Sex gehört nun mal auch zum Leben dazu?! Natürlich hält diese Regel jetzt nicht unbedingt davon ab es trotzdem zu tun, ich glaube es gibt zwei Demerits (bei vier muss man zur Strafe Sozialstunden machen). Wie auch immer, Regeln wie Alkohol und Drogen finde ich sehr wichtig und da sollte man sich auch dran halten, keinen Sex finde ich, wenn ich jetzt nur von meiner persöndlichen Meinung spreche, ziemlich lächerlich. Kommt allerdings auch immer auf die Reife der jeweiligen Person an.

Benutzeravatar
Favourite
ist öfter hier
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2011, 15:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: CDC
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: USA
Wohnort: irgendwo am Bodensee :)

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Favourite » 09.10.2011, 04:34

habt ihr eig schon freunde? oder bekanntschaften?
und wenn ja WIE habt ihr eure freunde hier gefunden?
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

Carrot
ist jeden Tag hier
Beiträge: 58
Registriert: 26.07.2011, 23:42
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR, privat
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Island, Norwegen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Carrot » 09.10.2011, 06:04

Ich habe einige Freunde und Bekanntschaften, schon seit dem ersten Tag. Ich habe mich einfach immer zu irgendwelchen Leuten dazugesetzt und im Unterricht mit Mitschülern geredet.
Bild

Benutzeravatar
Tic
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 638
Registriert: 08.02.2011, 16:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 11/12
Land: Sverige, Skåne
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Tic » 09.10.2011, 10:24

Also ich weiß nicht, ob ich die Leute schon wirklich als Freunde bezeichnen würde, aber ich hoffe sehr, dass ich das irgendwann kann.
Das sind die Mädels aus meiner KLasse. In der Schule macht man hier eigentlich fast alles in der Klassengemeinschaft und das ist als ATS echt gut. Mit einer von ihnen bin ich außerdem im Chor und ja.
Ich hab mich einfach zu der Gruppe dazu gestellte und wurde dann gleich voll ins Gespräch integriert und ja.
Meine Klasse ist aber auch einfach great :loveyou: Die sind alle so lieb verrückt und total offen (:
Bild
Feder mein Herz - SchwedenBlog
Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord. Du tysta, Du glädjerika sköna! ♥
Euphoria! Forever to the end of time!

Chicho

Re: Hilfe-Kann einfach keine Freunde finden...

Beitragvon Chicho » 09.10.2011, 14:42

Mir gehts genau gleich. Hast du inzwischen Freunde gefunden?
Wuerde mich echt freuen wenn du mir mal nen Tipp geben koenntest!


Social Media

       

Zurück zu „Zeit während des Austauschs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast