Grund genug fuer Gastfamilienwechsel?

In dieses Forum gehört alles, was einen während des Auslandsaufenthalts bewegt. U.a. Schulfragen, Heimweh, Probleme mit der Gastfamilie, Gastfamilienwechsel, Rückflüge, Sport usw.
Benutzeravatar
*Saskia*
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 385
Registriert: 26.10.2002, 20:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien

Grund genug fuer Gastfamilienwechsel?

Beitragvon *Saskia* » 29.08.2003, 03:05

Bin jetzt seit fast 4 Wochen bei meiner Familie und fuehl mich auch total wohl!! Aber eine woche nach mir ist der kleine Sohn, Francis(5), von meiner Schwester (sie wohnt in ner anderen Stadt) nach hier gekommen!! Eigentlich mag ich kleine Kinder echt total gerne, aber er ist einfach zu krass!! weiss nich wie ichs beschreibn soll! schreib einfach mal nen teil von meinem tagebuch hier rein:

...Heute hab ich Christian (AFS Praesident von meiner Stadt) getroffen und er hat gefragt ob in meiner Familie alles klar ist! Hab ihm gesagt, dass echt alles super ist, aber nachdem ich nach Hause gekommen bin hab ich gemerkt, dass es nicht so ist! Ich mag meine Familie total gerne und ich moechte hier eigentlich auch nicht weg! Manchmal bin ich zwar von Wagner (Gastbruder) was genervt, aber das ist kein Problem! Aber mit Francis halt ich es echt nicht aus! Wenn jemand anderes dabei ist, ist es ja noch so halbwegs in Ordnung, aber wenn ich mit ihm allein bin halt ich das nicht aus! Dann rastet er ohne Grund total aus, schlaegt mich (auch ins Gesicht, und nicht gerade leicht), spuckt mich an und dreht total durch!
Nicht wie ein normales, kleines Kind, das einem mal an den Haaren reisst, sondern er ist echt agressiv! Wenn er zu Hause ist bin ich die meiste Zeit auf meinem Zimmer und muss manchmal auch abschliessen! Er macht Sachen von mir kaputt, nimmt mir Sachen weg und ist total brutal wenn ich ihm z.b. mal nichts von meinen Sachen gebe!
Mir ist heute klar geworden, dass ich das auf keinen Fall laenger aushalte! Aber ich will hier auch nicht weg und auch auf keinen Fall die Schule wechseln!

Ich weiss echt nicht was ich machen soll!! Auf der einen Seite will ich hier nicht weg, aber so wie es jetzt ist halt ich es auch nicht aus!! gestern z.b. kam Francis in mein Zimmer mit ne Buerste und ner Blechdose und hat darauf rumgetrommelt! dann wollte ich ihn rausschicken und er faengt an mich der Buerste auf mich einzuschlagen!! Heute hab ich das Bein voll mit blauen Flecken und konnte auch kein Volleyball mitmachen, weils echt wehtun!!
Nur ich weiss nich ob ich es nicht zu krass sehe!! meine Familie hier ist so suess und kuemmert sich echt total um mich!! wenn sie mir sagen wuerden Francis bleibt nur noch fuer ne bestimmte Zeit waer es ja ok, aber so...!!
was meint ihr dazu??

Danke fuers lesen, saskia!!

Benutzeravatar
Flummi
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 355
Registriert: 19.05.2003, 21:42
Geschlecht: männlich
Organisation: Rotary
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: BRASILIEN
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Flummi » 29.08.2003, 03:22

Ich wuerde dir dringent zu einem Gespraech mit deinen hosteltern raten, es ist zwar nicht deren Sohn, aber ich denke sie koennen bei der Erziehung ihres Enkels doch noch ein bisschen mitreden. Wenn du dir das nicht alleine mit deiner Familie zutraust, hol dir deinen Betreuer, oder irgend nen guten Freud dazu, der einbisschen besser portugisisch kann als du. Sonst koennte das diene hostfamily vielleicht falsch verstehen, man weiss ja nie.
Du musst das unbedigt ansprechen. Meine Familie erwartet von mir z.B. das ich wenn ich ein Problem hab, unbedingt mit ihnen rede.
Viel Glueck, und meld dich mal wenn sichs geloest hat.

Gast

Beitragvon Gast » 29.08.2003, 05:01

Ja, du solltest mit deinen gasteltern unbedingt darueber reden, es bringt nichts, wenn du dein problem in dich hineinfrisst. und wenn der bruder aggressiv ist, ist das sicherlich ein grund, familie zu wechseln, und wenn die anderen noch so lieb sind, du hast es nicht notwendig, dich schlagen zu lassen!!

Benutzeravatar
balou
gehört zum Inventar
Beiträge: 1329
Registriert: 21.07.2003, 13:36
Geschlecht: männlich
Organisation: YfU
Jahr: 88/89
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, CA
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon balou » 29.08.2003, 08:44

Das solltest Du auf jeden Fall mit Deinen Gasteltern besprechen - besonders, da Du Dich ja offensichtlich gut mit ihnen verstehst...

Ich würde an Deiner Stelle das erste mal aber unbedingt alleine mit ihnen reden (also ohne Francis, und auch ohne Francis' Mutter)... falls Deine Gasteltern dann Francis Mutter (wie alt ist die eigentlich, und wohnt die jetzt auch bei Euch?) dazuholen, ist das natürlich ok... aber ich würde das erst einmal mit ihnen alleine durchsprechen... da lastet dann weniger Druck auf Dir...
Versuch auch unbedingt klarzustellen, daß Du Dich in der derzeitigen Situation mit Francis unglücklich fühlst, und nicht weißt, was Du machen sollst, und das so eigentlich nicht mehr aushalten kannst - damit sie nicht denken, daß Du Francis "einfach nur" nicht magst und wieder "alleine" bei ihnen sein willst...

Frag' Deine Gasteltern auch, was Du am besten machen sollst... solange Du deren Unterstützung hast, sollte das eigentlich ganz gut laufen... dann findet sich bestimmt eine Lösung!

Wenn's nach den Gesprächen keine Besserung gibt, würde ich erst noch einmal mit Deinen Gasteltern reden, bevor Du jemanden von der Orga dazuholst.... versuch' das am Besten ohne die Orga zu lösen. Alles andere kann nämlich leicht die Gefühle der host fam verletzen und das Vertrauensverhältnis beschädigen (oder schlimmstenfalls zerstören) - allerdings, wenn's nicht anders geht solltest Du natürlich trotzdem auf jeden Fall die Orga einschalten!
Viel Glück auch von mir - und Du schaffst das schon :up:
Look for the bare necessities
The simple bare necessities
Forget about your worries and your strife

DoreenFin
gehört zum Inventar
Beiträge: 1630
Registriert: 26.08.2003, 10:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Finnland/ Suomi
Wohnort: Zeitz/ Sachsen - Anhalt
Kontaktdaten:

wechsel

Beitragvon DoreenFin » 17.10.2003, 21:51

hei leute..also ich hatte ja schonma das problem, dass ich die familie wechseln wollte..das hatte sich aber zum glueck gegeben..meine muddi ist augetaut und mutiert zu meiner besten freundinn hier. mein pa..naja..er ist eben finne sag ich ma:) er macht keinen handschlag im haushalt..was aber normal zu sein scheint und kommansidert mich bissl rum..hei doreen..mach das ma weg..hei hei..aber OK.is mir auch egal...er is ja sonst ein ganz lieber. PROBLEM. Im Moment hab ich noch satu..meine ma..also bin nich ganz so alleine. hatte das ja shconma beschrieben, dass ich auf nem dorf mit 100 häusern in nem 8km radius wohne. sprich null..nix.. :roll: naja..aber ich quatsche halt öfter smit ihr und die zeit am wochenende geht rumn..oder wir gehen einkaufen oder so.. naja..leider haben sie ein kleines hyperaktives kind ( ärztlich erwiessen) was mir das leben hier nich grad erleichtetert..es geniesst eine serh anti-autoriätre erziehung..wa sbei den finnen auch sehr ueblich ist..heute z.B. sass ich so aufm fuss boden..was macht sie...hängt sich an meine haare...sie hängt sichd ran..ich schreie aua..versuche mich zu befreien.satu und antero machen nix sgen nur..hei lass ma sien zu pinja..natuerlich hoft das nich viel. das is ja auch noch nichma das riessige problem..aber in 2 bis 3 wochen kommt noch ein baby. sprich..2 schreihälse..ich weiss nich wie ich das dann aushalten soll..mit pinja isses shcon schwer und das nächste is ja, dass sati dann auch keine zeit mehr hat. shit,...ich seh es schon kommen, dass ich dann babaysitter fuer pinja bin..das ganze haus putzen darf und soweiter..wiel satu ja keine zeit mehr hat und antero machts ja eh nich. aber um erhlich zu sein komme ich mir da bissl sehr verarscht vor..das is doch nich der sinn meines jahres..und das will ich auch nich..andererseits isses eben ne normale familie..sie behandeln mich nich sclhect usw..was meint ihr? uebertreibe ich??hmm..wuerde gerne ma noch ne andere meinung hören. achja..meine tolle contact person is auch nich grad ne hilfe..vor 4 woche hatte sie mir ma ne mail geschrieben wegen treffen und meinte sie meldet sich..nunjaa..hatte ihr 2 mails geschrieben aber immer noch keine antwrot..schön scheisse :(
Be what you wanna be

Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde doe sich dreht ( TOMTE!!!)

Baddy
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 250
Registriert: 23.08.2003, 21:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: CDC
Jahr: 2004
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Canada, Nanaimo (Vancouver Island)
Wohnort: Saarlouis

Beitragvon Baddy » 17.10.2003, 22:26

Ich hab dirmal eine PN geschrieben :wink:

Anka

Beitragvon Anka » 18.10.2003, 17:05

Hey Doreen!

Wenn du in drei Wochen, wenn das Kind da ist, wirklich nur das Hausmaedchen bist, wuerd ich glaub ich wechseln! Also es kommt natuerlich drauf an, wie schlimm das ist, aber ich wuerd nicht da bleiben wollen, wenn ich nur noch am Putzen und Kinder betreuen waere!!
Das mit dem Kind wuerd ich eher nicht als Grund zu wechseln ansehen! Ich hab mal Babygesittet, und der Junge (war schon 7) war auch etwas hyperaktiv (meiner Meinung nach, vielleicht ist das auch nomal fuer Jungen in dem Alter) Auf jeden Fall hat der auch mal so an meinen Haaren gezogen, und mich getreten, und dachte, das waere ein lustiges Spiel...Ich hab dann am Ende aufgehoert, dahin zu gehen, aber eher, weil babysitten im allgemeinen nicht so mein Ding ist... :mrgreen:
Aber wenn das bei dir vorkommt, kannst du ja einfach weg gehen, und dich woanders hinsetzen. Wenn es nicht zu schlimm ist (wie bei Saskia, wo ich wirklich mal mit den Eltern reden wuerde...), ist das glaub ich nicht wirklich ein Grund, gleich in eine andere Familie zu gehen....Die naechste koennte auch kleine, nicht erzogene Kinder haben...

lg, Anka

MiniMe_
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 155
Registriert: 07.04.2003, 20:59
Geschlecht: männlich
Organisation: ISKA
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 9 Monate
Land: USA
Wohnort: Berlin/Sangerhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon MiniMe_ » 21.10.2003, 14:17

Das Verhaltens das du da beschreibst ist ja relativ 'krass', und relativ unrelativiert in der Familie. Zumindest koennte ich es verstehen, wenn in der Familie die ganze Zeit ein schlechtes soziales Klima herschen wuerde, aber da das nicht so ist, glaube ich eher, das der Kleine ein psychisches Problem hat, und keins mit der Erziehung.
Vielleicht Aufmerksamkeit?
Wie dem auch sei, ich wuerd mal eher mit deiner Gastmutter ueber psychologische Hilfe reden, denn ich kann dir versprechen, das der Kleine sich kein bisschen aendern wird wenn man mit ihm redet - und hauen ist keine Problemloesung.


Gruss, MiniMe_
Diesen Monat noch:

----> Austauschschülertreffen in Berlin! <----

31. Juli bis 2./3. August 2004!
Programm wurde festgelegt! :)
Für mehr Informationen hier klicken! :)

DoreenFin
gehört zum Inventar
Beiträge: 1630
Registriert: 26.08.2003, 10:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Finnland/ Suomi
Wohnort: Zeitz/ Sachsen - Anhalt
Kontaktdaten:

kinder

Beitragvon DoreenFin » 21.10.2003, 14:52

@minime..danke erstmal fuer diene hilfe..aber der is ne die..aber das is ja egal..sie ist dauernd bei kindertherapeuten...keine ahnung wie das weiter gehen soll..ich warte erstma bisschen ab bis die oder der dann da is:)
Be what you wanna be



Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde doe sich dreht ( TOMTE!!!)

Benutzeravatar
Julchen89
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 849
Registriert: 19.11.2004, 21:30
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07,07 bis 09
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Kanada/Alberta/Jasper, Finnland /Sotkamo

Beitragvon Julchen89 » 10.09.2006, 08:18

Ich bin mir nicht sicher, ob es richtig wäre die Gastfamilie zu wechseln. Meine Gastmutter und Gastvater sind mit 56 und 57 Jahren schon pansoniert. Mich stört es, dass ich um 11 Uhr schlafen Muss. Es wird jeden Tga kontrolliert, ob mein Bett ordentlich gemacht wurde. Das Essen hier ist absolut daneben. Morgens gab es Eier mit Speck. Als der Gastvater dann gsehen hat, dass wir (meine ATs Gatschwester und ich) das weggeschmissen hat, war der total sauer. Wir können ihm aber nicht sagen, dass wir das nicht mögen,w eil er uns am ersten Tag gefragt hat, was wir essen und was nicht. Aber ich war so aufgeregt von der Fahrt vom Flughafen zu denen Nahchhause, sodass ich mcih nicht an alle Sachen erinnern kann, die ich nicht essen oder nicht bessonders mag. Dann haben wir uns darauf geeinigt, dass wir unser Essen morgens alleine machen. Wir essen hier sowieso nur alleine. Und wenn wir fertig mit dem Essen sind, fangen die an zu essen... :roll: Das Lunchpaket mit Zwiebel-Thinfisch Sandwich und Carameljoghurt schmeißen wir jeden Tga in der Schule weg. Wir müssen jeden Tag unser Zimmer aufräumen. Es dürfen nicht mal Schuhe oder klamotten auf dem Boden liegen, die frisch aus dem koffer sind und somit nicht dreckig sind. Es gubt hier nur Wasser aus dem Fluss, dass dann ins Haus gepumpt wird, weil das Wasser hier ja soo geusnd ist :roll: Und dann gibt es nur noch Leitungswasser mit Orangenpulver und das wars. Meine Gatsmutter erzählt mir den ganzen Tag wie schlecht sie es ja hat. Wir haben noch NIE etwas unternommen. Ich bin auch noch nie aus Jasper rausgekommen und alleine geht es nicht, weil Jasper im Tal ist und drumherum nur Berge sind und der nächste Ort 30 Minuten Fahrt weg ist. Da hat sie uns erzählt, dass sie heute schön wandern gehen und Freitag auch und dann hat sie nocih gesagt: Aber ihr müsst ja zur Schule gehen. Die hat das in so einem Ton gesagt: haha ihr müsst zur Schule und ich nicht mehr (sie war mal Lehrerin an der Schule) und warum kann man nciht einfach gemeinsam wandern gehen. Ich wurde nach einer Woche gefragt wie ich alt bin. Was meine Eltern beruflich machen, wie sie heißen, wie alt, ob ich Geschwister haben, dass interessiert die alles nicht. Deren Tochter (26 Jahre) hat bisher in den 12 Tgane zu mir gesagt: hi und Can you open the door please und das wars. Die ist die ersten Tage nur an mir vorbeigerannt, als wenn ich nciht da wäre. Dann sind die Gasteltern nie da ,w enn wir da sind oder müssen plötzlich ganz schnell weg. Wir wissen nie wann sie wiederkommen oder wo sie überhaupt sind und errreichen könnte ich die auch nie... Um 21.30 müssen wir immer "Zuhause" sein und dann waren wir einmal 5 Minuten zu spät und haben solchen ärger bekommen, ABER WIR schreiben jedes Mal einen Zettel wo wir sind und wann wir wieder da sind und DIE NICHT!! Sann findet der Gastvater seinen Humor jaa soo toll. z.B. hat er gestern meiner Gatsschwester eine Tüte über den Kopf gezogen, einfach so, sollte ja nur Spass sein. Dann hat der mir erzählt, dass er es hasst wenn jemand das bei ihm machen würde. Ach wirklcih?! Und warum macht er das dann bei ihr? Beim Essen hat der mir einfach Hähnchen auf den teller getan, obwohl cih keines wollte. Ich habe gesagt, dass ich das nicht essen werde. Un er meinte, dass ich das dann morgen essen soll. (ich habe das huhn nicht gegessen). Danach hatte er von irgendetwas nasse Händ und hat seine hände in meinem gesichtabgeschüttelt, sodass das wasser in mein gesicht geflogen ist :totenkopf: Ich habe ihn dann gefragt: why did you do this. Ich habe keine Antwort bekommen und ich dann wieder why. Dann hat der gesagt, dass ich mich nicht so anstellen soll und das ich, wenn ich diesen Spass nciht verstehe, es nie zu etwas im Leben bringen werde. ich hätte ihm an die Gurgel springen können :evil:
Dann schnipst der wenn ich am tisch sitze auch immer mit seinem finger auf den Hinterkopf. Ich sage ihm jedes mal, dass er das nicht tun soll. Abends lag meine ATS gaschwester in ihrem Zimmer und hat geheult, wegen der "familie" und alles war dunkel gemahct und da kam der reingeschlichen und hat sich ein bettlacken umgeworfen und so getan, als wenn er ein gespenst wäre und sie so erschreckt, dass sie aufgesprungen ist und zum Fester gerannt ist. Abends waren noch 2 andere ATS zu Besuch. Und eine Frau von GLS, die orga meiner Gastschwester, auch. Wir haben ihr dann alles erzählt und sie hat wirklich NULL zugehört. Ich habe geheult und die glotzt mich nur an, als wenn sie denkt: warum heult die denn jetzt? Sie sagt,w enn meine Gastschwester auch die familien wechseln sollte, soll sie sich an die Schulleiterin wenden. WAAAS?? Warum den das. Die Orga ist für soetwas zuständig! Als dann die GLS Frau wieder weg war (ist übrigens extra aus Deutschöand angereist) bin ich nach draußen zu den beiden anderen ATS (max aus deutschland und masa aki aus japan) und als max mich gefragt hat, was nun ist, weil er wusste von allem auch bescheid musste ich so heulen und konnte mich gar nicht mehr einkriegen. Dann sind wir noch auf einen berg hinter dem haus geklettert und haben geredet. Max wollte seine gatsmutter frage,w as man da machen kann, aber sie kann uns auch nciht helfen. Als ich dann wieder vom Berg da war, wollte mein gast"vater" mich nicht die treppe hochlassen und hat gesagt: give me 5 und ich sagte no und der dann wieder give me 5 und ich sagte NO! dann ließ der mich durch. Der sagt auch immer, dass er es mag wenn kinder ja sagen. Und immer müssne wir sagen NO thanks. Wir müssen jeden tag morgens und abends abwaschen. kriegen dann noch zu hören, dass wir es nicht richtig in die schränke reinräumen. In den letzten 2 Tagen, habe ich kartoffelbrei gemacht, alle Bänke und Tische draußen abgewischt und das Bad geputzt. Und ich MUSS es machen. ihc fühle mich total ausgenutzt. Wir machen alles was die sagen, die bkommen jeden Monat 600 dollar und was bekommen wir?? Nichts. Ich kann nachts nicht mehr schlafe, weil ich immer daran denken muss, was der morgen als nächstes macht. Wenn die tochter nachts um 12 von der arbeit kommt, schmeißt die so mit den türen jede nacht, dass man wach wird und mein ganzes Rollo am Fenester wackelt. Nachts schlafe ich hie mit Top, T-shiirt und Fleece pullover, weil es in diesem Haus nur kalt ist. Wir haben ihnen gesagt, dass uns kalt ist und die antwort war: ihr werdet euch daran gewöhnen! Die begrüßung meiner Gastmutter war ein einfaches hi, kein Händeschütteln oder umarmen. Sie ist noch nicht einmal zum Flughafen mitgekommen, weil ihr der weg zu lang ist :roll: :totenkopf:
Ich habe hier schon richtigen Hass entwickelt. Nur jetzt weiß ich nciht, ob ich sofort Monatg zur Direktorin gehen soll und sage, dass ich wechslen möchte. Aber ich glaube nicht, dass sie das verstehen wird, warum, weil die schon über 50 ATS hatten und meine Gastmutter mit der Direktorin befreundet ist. Oder die Direktorin, die Gasteltern, meine Gatsschwester und ich reden alle zusammen und probieren es dann noch einmal. Aber ich glaube nicht, dass es besser wird, eher im Gegenteil. Jetzt habe ich nur große angst, dass ih dann noch weiter von der schule entfernt wohne (jetzt sind es 30 Minuten zu fuss) und ganz weit wg von meinen ATS und Kanada Freunden..Ich weiß nicht was ich tun soll? Eigentlich will ich hier nur weg, aus diesem irrenhaus
Bitte helft mir
18.03.05- 01.04.05 in Toronto/Ontario (privater Austausch)
29.08.06- 15.07.07 in Jasper
August 07- 09 IB Finnland

Schäfchen
ist öfter hier
Beiträge: 49
Registriert: 16.07.2006, 07:16
Organisation: TASTE
Jahr: Jan 07-April 07
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Australien, Queensland, Hervey Bay
Wohnort: Ludwigsburg

Beitragvon Schäfchen » 10.09.2006, 10:18

Oje du arme das hört sich ja echt grausam an :( Ich würde auf jeden Fall mit der Direktorin reden und ihr sagen, dass ich wechseln will. So kanns doch nicht weitergehen! Ich denke, wenn du ihr deine Gründe erklärst, wird sie das auch verstehen müssen. Ansonsten würde ich auch mit der Familie reden. Die haben doch bestimmt auch schon gemerkt, dass ihr euch nicht gerade wohlfühlt.
Oh mann, eure Situation ist echt blöd. Ich wünsch dir alles gute und dass es schnell klappt mit dem Familienwechsel! :up:

tesstev
ist jeden Tag hier
Beiträge: 60
Registriert: 20.08.2006, 21:53
Geschlecht: weiblich
Jahr: 06/07

Beitragvon tesstev » 10.09.2006, 11:08

Hallo,

sprich unbedingt mit der Direktorin, denn das ist wirklich kein Zustand. Es gibt leider immer wieder ATS die ihre Familien wechseln und das jedes Jahr wieder. Es kommt eben vor, aber leide nicht die ganze Zeit. Es soll doch dein Jahr sein!

Auch wenn du einige Ängste haben solltest, wo du danach landen könntest, so ist es zumindest ein Versuch und du würdest dich danach bestimmt wohler fühlen.:wink:

Auch wenn die Familie schon viele ATS hatte, so ist das keine Garantie dafür, dass sie gut sind.

Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft und Erfolg.
Alles Gute
tesstev

Benutzeravatar
rote_Kirsche
gehört zum Inventar
Beiträge: 1850
Registriert: 21.01.2006, 19:43
Geschlecht: weiblich

Beitragvon rote_Kirsche » 10.09.2006, 12:41

ich würd auch sagen, dass du auf jeden fall mit der direktorin reden solltest! und wenn die das nicht versteht, aber du auf keinen fall zu der familie zurück willst, ,vll kannst du dann ja zu freunden gehen? das ist doch eine zumutung, was die gerade passiert! ich wünsch dir viel glück!!!
When griping grief the heart doth wound,
and doleful dumps the mind opresses,
then music, with her silver sound,
with speedy help doth lend redress.
William Shakespeare

Benutzeravatar
Diskrepanz
gehört zum Inventar
Beiträge: 1668
Registriert: 24.08.2006, 23:48
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Ca
Wohnort: Lk Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon Diskrepanz » 10.09.2006, 13:08

Schon wieder jemand der mir Leid tut :cry:
Geh zu der Direktorin und sage das du wechseln möchtest, und wenn die sagt; "stell dich nicht so an und so" dann bleibe standhaft und schalte notfalls deine Eltern ein, die können immer mehr Druck machen.
Ansonsten - das ist ne Menge Arbeit und echt scheiße - mach dich auf die Suche nach ner anderen Gastfamilie.
My hostmum encouraged me to go to the Halloween party as a Dick Chaney in a nun costume, carrying a provocating purse.

My hostdad: "Im not sure whether that's such a good idea. There are three things people here are offened by: Politics, religion & sexuality."
My hostmum: "That's right, I covered all of them."

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1571
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Beitragvon Souri » 10.09.2006, 14:31

Na ja ich sage mal wenn das nicht Grund genug ist was dann ??? Ich meine klar es heist immer man soll sich anpassen koennen, aber meiner Meinung nach hat auch Anpassung einen Grenzwert, sag halt deiner Orga oder Schule das du wechseln willst, wenn sie dir nicht zuhoeren kannst du ihnen vielleicht noch mal schnell ins Gedaechtniss rufen wie viel sie mit dir verdienen und was ihn ein guter Ruf wert sein sollte, wenn sis dann immer noch nicht interessiert dann sag doch kurz mal deinen Eltern bescheid, dass sie im deutschen Buero dieser netten Firma anrufen sollen und vielleicht die Worte Vertragsverpflichtungen oder rechtliche Konsequenzen einfliessen lassen sollen, dann sollten selbst diese Leute gerafft haben, daass du jetzt deine Fam wechselst.
Ach ja und das Argument, dass da ja schon so viele vorher waren ist ja auch mal totaler Mist, ich meine und jeder Mensch kommt halt mit einem Typen Mensch besser zurecht manche schlechter, also auch wenn sich da schon welche wohlgefuehlt habe heisst das nicht, dass du es tust.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.


Social Media

       

Zurück zu „Zeit während des Austauschs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste