07/08er

Themen zu Jahrgängen, die (noch) kein eigenes Unterforum haben gehören hier hinein. Sollten sich Themen zu einem Jahrgang häufen, wird u.U. ein eigenes Forum eingeführt. Allgemeine jahrgangsübergreifende Themen gehören weiterhin in das Allgemeine oder die Zeit-Foren.

Wohin fahrt ihr?

England
17
2%
Neuseeland
36
5%
USA
363
49%
Australien
30
4%
Japan
38
5%
Südafrika
13
2%
Frankreich
20
3%
übriges Westeuropa
22
3%
Südamerika
86
12%
Übriges Nordamerika
47
6%
Osteuropa allgemein
21
3%
Skandinavien allgemein
51
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 744

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 04.06.2011, 14:42

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: 07/08er

Beitragvon Mysla » 05.06.2011, 02:21

Ich bin am 10.Juli geflogen und am 10. Juli wieder in Deutschland gelandet :wink:
Johanna*MO* hat geschrieben:Wo möchtest du denn für dein Auslandsjahr hin?

Wenn ich das wüsste :-? :idee:
Einerseits wär Europa halt supercool, weil man da mal eben mit dem Zug hinkann. Andererseits reizen mich Aserbaidschan, der Iran und das ein oder andere afrikanische Land -- wohl wissend, dass das alles nicht so die typischen Austauschländer sind. Aber so eine Kultur kennenlernen, vor allem eben nicht-christlich-geprägte Länder, das fänd ich richtig spannend! :P
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
Charlylotte
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 919
Registriert: 09.09.2006, 18:56
Geschlecht: weiblich
Land: USA-GA; NZ; Schweden; Schottland
Wohnort: mal hier, mal da

Re: 07/08er

Beitragvon Charlylotte » 05.06.2011, 11:43

Mysla hat geschrieben:Wie geht's euch eigentlich mit den Sprachen? Also Deutsch & ATJ-Sprache, mein ich.
Mir passiert es nämlich zurzeit vor allem wieder häufig, dass ich (Deutsch) spreche, und mir plötzlich ein Wort auf Englisch einfällt und ich erstmal "übersetzen" muss. Das sind meistens keine richtigen Begriffe (also Bezeichnungen für Dinge), sondern mehr so Präpositionen, Konjunktionen und mal das ein oder andre Verb.
Bin das nur ich, oder geht das auch (phasenweise) auch so?


Ich habe auch noch die ein oder andere Verwirrung :D Bei mir hat auch das Englisch-denken nie wirklich aufgehört und manche Sachen kann ich immer noch besser in englisch ausdrücken, jedenfalls wenn ich so drüber nachdenke, was ich in bestimmten Situationen sagen will. Ist auch jetzt nach NZ nochmal viiiiiiel schlimmer geworden, wobei ich mich auch davor monatelang einen Keks gefreut habe, dass ich bald wieder ganz viel englisch sprechen kann :mrgreen: Oh, und Kommata setzen nach deutsche Regeln habe ich irgendwie komplett verlernt.

@Johanna*MO*: Wie läuft das eigentlich mit deinem Studium, also wie hast du dich beworben etc? Musstest du irgendwelche Extratests machen?

Ich hab ja schon wieder Fernweh. In meinem Studium wird wohl auch ein Auslandssemester nicht zu umgehen sein (großes Opfer :wink: ) aber ich möchte nochmal richtig reisen, für längere Zeit. Achja achja.
i would always be tripping over things because the ground didn't interest me in the slightest

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 05.06.2011, 11:51

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 05.06.2011, 11:54

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: 07/08er

Beitragvon Mysla » 06.06.2011, 23:07

Johanna*MO* hat geschrieben:Ok Aserbaidschan oder der Iran wären jetzt nicht ganz mein Ding Ich würde ja Singapur oder Südafrika noch ganz nett finden , aber wie gesagt mein Auslandsjahr geht in die USA
Wann würdest du denn dein Auslandssemester machen ?

Haha ja, das denk ich mir :lol: Mich faszinieren diese Kulturräume jeder auf seine Art wahnsinnig! Aber ich weiß nicht, ob ich mich traue, dass auch wirklich durchzuziehen. Ich müsste ja erstmal in jedem Fall ne komplett fremde Sprache lernen. Dann habe ich auch nicht die Zustimmung und somit moralische Unterstützung meiner Eltern. Finanziell würden sie mich wahrscheinlich schon ünterstützen. Mysla ist planlos :(
Genauso mit dem Zeitpunkt. Einerseits: 12/13 (5.Semester). Allerdings wird nicht nur der Auslandsaufenthalt sondern auch ein Praktikum (in D) fürs 5. Semester empfohlen. Hinzu kommt, dass ich mir die ausländischen Studienleistungen ziemlich sicher zu einem Großteil nicht werde anrechnen lassen können. Also: einfach ein Jahr gehen, und dann quasi "wiederholen" um in ATJ-Jargon zu sprechen :wink: Nur: Will ich noch ein Jahr länger an der Uni verbringen? Hatte nämlich auch vor nochmal irgendwie mehrere Monate nach NZ zu gehen. Wobei ich mir da überlegt habe, einfach nochmal in den Semesterferien zu gehen.
Bzw. werde ich ja im Februar runterfliegen. Jetzt überlege ich mir (bzw. mir kam die Idee vor 2 Sekunden :idee: ) ob ich da nicht länger bleibe und das noch mit irgendner Art von Praktikum zu verbinden?
aaaaaaaaaaaah, Mysla noch mehr planlos :(
Falls einer meinen gedanklichen Wirrwarr entwirren kann oder mag: nur zu! 8)
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
lala^
wohnt im Forum
Beiträge: 2023
Registriert: 30.12.2006, 22:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 07/08 /2012-16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NH -- Niederlande (Studium

Re: 07/08er

Beitragvon lala^ » 06.06.2011, 23:40

Ich studiere Internationle Betriebswirtschaft mit Fokus China, also meine Fremdsprachen sind Englisch und Chinesisch. Also besser gesagt ich habe studiert, hab mittlerweile abgebrochen :(. Bin gerade unschlüssig, ob man nen "noch größeren" Nachteil hat, wenn man mittendrin abbricht, als wenn man das Semester beendet und dann abbricht. Hat da jemand ne Ahnung?

Jedenfalls hab ich mich bei der Polizei beworben, wo ich in ca. 5 Wochen zum Einstellungstest muss und dann ne Weile später noch zur ärztlichen Untersuchung. Das heißt, ich kann in frühestens 8 Wochen mal grob einschätzen, ob die mich wollen, aber die feste Zusage käme dann erst nächstes Jahr. Wenn es klappt, könnte ich nächstes Jahr im Juli anfangen und würde dann, wenn irgendwie möglich, von Oktober bis Juni nochmal ins Ausland gehen. Ansonsten bin ich jetzt gleich weit wie alle, die nach dem Abi noch ein Jahr weg waren, weil ich mir ja nen Plan B überlegen muss, für den Fall, dass die Polizei mich nicht will. Muss jetzt also wieder anfangen, Studienratgeber zu wälzen und komplett von vorne anfangen zu überlegen, was mir sonst so gefallen könnte. Wäre also interessant zu hören, was ihr jetzt alle so studiert, bzw. studieren wollt :). Momentan tendiere ich zu Tourismusmanagement, wobei mich da abschreckt, dass da wahrscheinlich auch recht viel BWL dabei ist...
*Life is a whim for several billion cells to be you for a while*
Bild

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 07.06.2011, 09:04

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 07.06.2011, 09:11

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: 07/08er

Beitragvon Mysla » 07.06.2011, 09:56

Johanna*MO* hat geschrieben:Aber ich versteh nicht, wenn für das 5.te Semester ein Praktikum empfohlen wird, dann kannst du doch auch in der Zeit ein Auslandssemester machen weil man da denn eh keine Uni hat ?! Oder steh ich auf dem Schlauc

Nein nein, das verstehst du schon richtig. Es wäre auch gar kein Problem während Semester 5 die Fliege zu machen. Nur ist das kein "Es wäre ja schon nicht schlecht, wenn Du das unter Umständen machen könntest"-Praktikum, sondern ein Pflicht-Pflicht-Pflicht-Pflicht-Pflicht-Praktikum :lol: In andren Worten: wenn ich das nicht mach, dann kann ich mir meinen Abschluss gleich abschminken. Wann ich das Praktikum mache, ist wiederum mir überlassen, 5. Semester ist eben empfohlen und dafür quasi vorgesehen.
Ausland ist auch empfohlen, aber überhaupt nicht vorgesehen. Ich habe mit höheren Semestern gesprochen, die meinten, ins Ausland solle ich am besten trotzdem gehen, aber eben damit rechnen, dass ich dann ein Jahr mehr brauche bis zum Abschluss. Selbst wenn ich die Landessprache fließend beherrsche (also Englisch, mehr kann ich ja nicht :roll: ), könnte ich mir wohl maximal einzelne Kurse anrechnen lassen.
Und daher kam dann auch meine Überlegung einfach noch diese letzte Chance zu nutzen, mal eine ganz andere Kultur und Sprache zumindest kennenzulernen. Das muss ja hinterher nicht perfekt sein.
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 07.06.2011, 11:03

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lala^
wohnt im Forum
Beiträge: 2023
Registriert: 30.12.2006, 22:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: TravelWorks
Jahr: 07/08 /2012-16
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, NH -- Niederlande (Studium

Re: 07/08er

Beitragvon lala^ » 07.06.2011, 11:43

Haha, ups... Also ich war gar nicht in Spanien, mir ist eben erst aufgefallen, dass ich das da noch stehen habe :D. Das war so: Ich wollte direkt nach dem Abi (letztes Jahr) Internationale Betriebswirtschaft studieren. Da braucht man aber für die meistens FHs mindestens 3 Jahre Französisch oder Spanisch. Da ich beides nicht so lange gelernt habe, hab ich ein halbes Jahr als Au Pair in Spanien geplant. Flug war schon gebucht und so... Dann hab ich aber im mündlichen Abi ne Präsentation über China gehalten und gemerkt, dass China als Wirtschaftsraum sehr interessant ist. So kam es dann, dass ich statt Spanisch Chinesisch (wofür man keine Vorkenntnisse braucht) als Fremdsprache gewählt habe und dann hab ich 6 Wochen bevor ich geflogen wäre, meinen Spanienaufenthalt abgesagt. Weil ich eben der Meinung war, dass es besser wäre, direkt das Studium anzufangen, weil 2 Jahre nach mir der Doppeljahrgang G8 und G9 kommt, und vor dem wollte ich nen möglichst großen Vorsprung behalten. Ist das jetzt verständlich? Also ich hab letzten Oktober mit dem Studium angefangen, bin jetzt im 2. Semester und hab seit meinem USA-Aufenthalt in der 11. Klasse keine längere Zeit mehr im Ausland verbracht.

Ja also BWL war jedenfalls nicht so mein Ding, wie sich herausgestellt hat. Problem nur: Alles was mit Naturwissenschaft oder Technik zu tun hat, kann ich nicht, weil ich da absolut untauglich bin in dem Bereich. Was mir liegt sind eigentlich Sprachen. Aber Lehramt will ich nicht, und sowas wie Europasekretärin oder Fremdsprachenkorrespondentin will ich eigentlich auch nicht. Was bleibt also? Irgendwas in der Wirtschaft, wofür man ja zwangsläufig wieder BWL braucht... Dazu kommt, dass ich von den Noten her eher Durchschnitt bin (2,2), also fällt sowas wie Psychologie auch weg...

Mir ist schon klar, dass bei Tourismusmanagement auch wieder BWL auf mich zu kommen würde. Aber irgendwas muss ich ja machen, und so langsam hab ich das Gefühl, dass ich bei meinen "Talenten" an BWL fast nicht vorbei komm. Wär ja auch nicht so schlimm, solange BWL nicht den Hauptschwerpunkt einnehmen würde... Alles total kompliziert :(.
*Life is a whim for several billion cells to be you for a while*

Bild

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 07.06.2011, 12:08

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: 07/08er

Beitragvon Mysla » 07.06.2011, 13:19

Johanna*MO* hat geschrieben:Mein Bachelorstudiengang dauert auch 4 Jahre und ich musste wegen der USA die 11.te wiederholen ...so what

ja, so sehe ich das eigentlich auch. Vor allem da ich mir einbilde durch den Auslandsaufenthalt auch Vorteile auf dem Arbeitsmarkt zu haben, ein Jahr hin oder her, weil es eben keine Pflicht ist.
Andrerseits muss ich zugeben, dass Arbeitsmarkt für mich noch ungefähr so weit weg ist, wie für nen 5. Klässler das Abi :mrgreen: zumindest gedanklich.
Ich glaube nämlich einfach nicht, dass ich mit Ende 20, selbst wenn ich die Chance kriegen sollte, nochmal so ein Experiment starten würde. Ich weiß ja auch gar nicht, was die nächsten 5 bis 10 Jahre so passiert. Aufgeschoben wäre in dem Fall dann tatsächlich aufgehoben.

Das Praktikum will ich schon gerne in Deutschland machen. Ist von der Organisation her einfacher (Papierkrieg lässt grüßen) und ich glaube, dass es auch mehr bringt. Will ja auch nicht weg um weg zu sein, sondern dass es zumindest mir persönlich etwas bringt.

@lala^: Sind Sprachwissenschaften z.B. keine Alternative für dich, falls es mit der Polizei nix wird? Da müsstest du nicht auf Lehramt studieren und hättest kein MAthe und kein BWL :P
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Himbeere

Re: 07/08er

Beitragvon Himbeere » 07.06.2011, 14:16

-
Zuletzt geändert von Himbeere am 08.11.2014, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.


Social Media

       

Zurück zu „Andere Jahrgänge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast