05/06-ler Stammtisch-Thread

Themen zu Jahrgängen, die (noch) kein eigenes Unterforum haben gehören hier hinein. Sollten sich Themen zu einem Jahrgang häufen, wird u.U. ein eigenes Forum eingeführt. Allgemeine jahrgangsübergreifende Themen gehören weiterhin in das Allgemeine oder die Zeit-Foren.
Kampfzwerg
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 889
Registriert: 13.02.2005, 18:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Neuseeland -> Tauranga, Bay of Plenty
Wohnort: Leer/Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: 05/06-ler Stammtisch-Thread

Beitragvon Kampfzwerg » 06.01.2010, 13:03

Ui, na es sind ja doch noch ein paar "alte Hasen" hier :huhu:

@Sonja: Entscheiden musst du dich letztendlich alleine, aber wie Garfield schon gesagt hat, könntest du dich mal mit Leuten unterhalten, die hier in Deutschland das studieren, was du dir auch vorstellen könntest. Ist natürlich alles immer subjektiv, aber so bekommst du vielleicht einen kleinen Einblick.
Was ich immer wichtig finde, ist, dass man sich Gedanken über die Zeit nach dem Studium macht. Vielleicht ist das Studium supertoll, oftmals einfach nur, weil man super Freunde gefunden hat, sich in der Stadt wohlfühlt etc., aber man kann sich vielleicht nicht vorstellen, 40 Jahre noch in dem Bereich zu arbeiten. Andererseits kann ein Studium richtig besch...eiden sein, aber die Zeit geht ja irgendwann auch vorbei... Überleg dir, was und wo du arbeiten möchtest und wie du das erreichen kannst.
Ich kenn jetzt aber auch nicht die Unterschiede zwischen International Management und International Business oder was sonst für dich in Frage kommen würde und hab keine Ahnung, was man damit machen im Endeffekt macht...

Sonja-goes-NZ
gehört zum Inventar
Beiträge: 1561
Registriert: 09.01.2005, 20:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: ec.se|privat|Uni
Jahr: 05/06|07|09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: NZ | F | GB
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: 05/06-ler Stammtisch-Thread

Beitragvon Sonja-goes-NZ » 06.01.2010, 18:53

danke erstmal für die antworten!! :)

also es ist ja so: momentan studiere ich wie gesagt languages + business - heisst: 2/3 sprachen, 1/3 business. in business haben wir aber momentan noch nicht so dolle viel gemacht, plus, es ist irgendwie ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe. so auch das unileben allgemein - ich bin so jemand, ich brauche einen geregelten tagesablauf und viel zu tun [sonst kann ich mich recht schnell selber nicht mehr leiden :D] und in england ist es momentan so, dass die sprachen so halbwegs von alleine laufen und business, naja, überbeansprucht mich jetzt auch nicht so sehr. dazu kommt dass ich mich frage, ob dieser studiengang dann, so wie er ist, wirklich eine gute basis für die spätere arbeitswelt ist. sprachen schön und gut, theoretisch bin ich dann in 4 sprachen so gut wie fließend aber naja, was bringt mir das? übersetzen / dolmetschen ist so ungefähr das letzte was ich machen will. aber bei den 2 businessmodulen die ich jetz habe fühle ich mich eben nicht so, als würde mich das fundiert darauf vorbereiten was mich später erwartet. ob ich das so richtig sehe weiß ich natürlich nicht, und 100% einschätzen kann ich es auch nicht.. dazu kommt natürlich noch die sache mit meinem freund, den ich eben doch seehr vermisse. momentan finde ich die vorstellung in 2 wochen wieder nach england zu gehen und ihn bis ostern nicht zu sehen einfach schrecklich. klar gibt es internet und co, aber es ist eben doch nicht dasselbe. trotzdem ist es dann wieder so, dass ich immer gesagt habe dass ich so eine entscheidung (mit uni und co) nicht von einem "typen" abhängig machen will. und iwo tu ich es ja doch, und es nimmt einen immer größeren anteil meiner entscheidung ein. dann wiederum denke ich mir aber "er ist mir doch soo wichtig, was wenn es auseinandergeht, nur weil ich nach england gegangen bin???" auch wenn zurück nach D zu kommen natürlich auch in keinster weise eine garantie für irgendetwas ist. aber ich vermisse ihn doch so..

ach herrje,das ist jetzt doch ziemlich durcheinander geworden.. ich hoffe ihr versteht was ich meine! was würdet ihr an meiner stelle tun?

achso, hinzufügend: in england bin ich kjetzt auf einer "ganz normalen" uni, überlege hier in D dann auf eine private FH zu gehen, die ich mir auch damals schon angeschaut hatte , als es ürsprünglich ums studium ging. aber der kostenfaktor ist nun doch groß und ich habe angst, dass studium nicht zu packen... was dann??

hilfe!
07/2005 - 07/2006 - Neuseeland
01/2007 - 03/2007 - Frankreich
09/2009 - 09/2013? - Großbritannien

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: 05/06-ler Stammtisch-Thread

Beitragvon Dutchess » 06.01.2010, 19:13

sry dass ich mich einmisch aber ich wuerd dir vorschlagen vielleicht mal ein paar mehr module zu belge wenn das geht, oder sonst einen fernkurs zu machen oder dich bei der fern uni hagen einzuschreiben, also in BWL... ich wuerds an deiner stelle eben auch nicht voreilig "aufgeben" aber es eben auch nicht ohne weiteres durchziehen... vielleicht kannst du auch dein studium mit einem etwas anderem schwerpunkt in deutschland fortfuehren?

Sonja-goes-NZ
gehört zum Inventar
Beiträge: 1561
Registriert: 09.01.2005, 20:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: ec.se|privat|Uni
Jahr: 05/06|07|09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: NZ | F | GB
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: 05/06-ler Stammtisch-Thread

Beitragvon Sonja-goes-NZ » 06.01.2010, 23:11

@dutchess: mehr module belegen kann ich nicht - dann wäre ich den anderen ja "voraus" .... mach jetzt schon italienisch auf freiwilliger basis nebenher, aber das darf auch keiner wissen "sonst wollen ja wieder alle" - was ein quatsch, keiner von denen hat bock drauf mehr zu tun als sie müssen ;) von dem her also nicht viele möglichkeiten. die fh hier würde es aber immerhin in so fern anerkennen das ich mir die aufnahmeprüfung schonmal gespart hätte und evtl würden sie auch noch ein paar mehr sachen anerkennen, das muss aber noch genau geklärt werden
07/2005 - 07/2006 - Neuseeland
01/2007 - 03/2007 - Frankreich
09/2009 - 09/2013? - Großbritannien

Benutzeravatar
Pleinsfett
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 421
Registriert: 06.12.2004, 18:11
Geschlecht: männlich
Organisation: YFU
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Vereinigte Staaten

05/06er noch da?!

Beitragvon Pleinsfett » 03.02.2014, 17:25

Liebes Forum,

ewig ist es her, dass ich mich gemeldet habe. (Dabei hatte ich doch vor ein paar Jahren vor, mich häufiger zu melden. :) Und ich bin ja auch Mitglied des Monats Oktober 2005, glaube ich ... :D )
Gibt es hier überhaupt noch so alte Hasen wie mich von 05/06? Falls ja, wie geht's euch knapp 10 Jahre nach dem Austausch? Wie hat sich euer Leben entwickelt? Habt ihr noch Kontakt in einer Austauschland und zu eurer GF? Wie oft wart ich schon wieder da?

Bin gespannt, ob es noch Leute von damals gibt!

Viele Grüße

pf
I'm back.
Reading, PA, USA: 1. September 2005 - 28. Juni 2006

GarfieldW1308

Re: 05/06er noch da?!

Beitragvon GarfieldW1308 » 10.03.2014, 15:02

Pleinsfett hat geschrieben:Liebes Forum,

ewig ist es her, dass ich mich gemeldet habe. (Dabei hatte ich doch vor ein paar Jahren vor, mich häufiger zu melden. :) Und ich bin ja auch Mitglied des Monats Oktober 2005, glaube ich ... :D )
Gibt es hier überhaupt noch so alte Hasen wie mich von 05/06? Falls ja, wie geht's euch knapp 10 Jahre nach dem Austausch? Wie hat sich euer Leben entwickelt? Habt ihr noch Kontakt in einer Austauschland und zu eurer GF? Wie oft wart ich schon wieder da?

Bin gespannt, ob es noch Leute von damals gibt!

Viele Grüße

pf


Klar gibts hier noch alte Hasen *meld* Schon Wahnsinn, dass es schon fast 10 Jahre her sein soll mittlerweile :o

Knapp 10 Jahre nach dem Austausch bin ich noch am studieren, werde aber im Sommer mit dem Master abschließen und dann geht das "real life" los.

Ich war ja damals in Japan und habe im Bachelor auch was mit Asien studiert, war auch noch 1 Mal da...genau nach 5 Jahren. Das war schon ein Erlebnis, aber es kam mir vor als wäre ich nie weg gewesen. Der Kontakt zur Gastfamilie und Freunden hält sich in Grenzen, viertel bis halbjährlich eher, dass man mal was voneinander hört, aber das ist auch ok so. Wie gesagt - als ich dann da war, war es als wäre ich nie weg gewesen :)

Und was hast du aus deinem Leben zu berichten fast 10 Jahre nach dem Austausch Pleinsfett?


Social Media

       

Zurück zu „Andere Jahrgänge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast