12/13

Themen zu Jahrgängen, die (noch) kein eigenes Unterforum haben gehören hier hinein. Sollten sich Themen zu einem Jahrgang häufen, wird u.U. ein eigenes Forum eingeführt. Allgemeine jahrgangsübergreifende Themen gehören weiterhin in das Allgemeine oder die Zeit-Foren.
Benutzeravatar
Quiteña
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 803
Registriert: 16.07.2009, 16:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09; 12/13; 15
Land: Ecuador; Bolivien; Südkorea

Re: 12/13

Beitragvon Quiteña » 01.05.2014, 20:32

Jilla, genau so ging es mir nach meinem weltwärts-Jahr auch. Aber ich kann dich beruhigen, das Fernweh kommt wieder. :wink: Plötzlich packt es einen und man will doch wieder weg, weshalb ich gerade dabei bin, mich spontan für ein Auslandssemester zu bewerben, obwohl ich das eigentlich gar nicht geplant hatte... :)
Aber warum sollte das jetzt deine "letzte Chance" sein? Es gibt auch genug Leute, die erst nach dem Bachelor od. Master einen Freiwilligendienst machen. Was eigentlich gar keine schlechte Idee ist, weil man dadurch in vielen Projekten auch viel besser mitarbeiten kann als ein unqualifizierter Abiturient. :wink: In meinem Jahrgang war auch eine dabei, die bereits ihren Bachelor in der Tasche hatte. Am Ende des Jahres wurde ihr von ihrem Projekt dann sogar eine feste Arbeitsstelle angeboten...

Aber der Auswanderer-Wunsch ist bei mir auch weg. Ich sehe das ganze mittlerweile viel, viel nüchterner, weil ich gemerkt habe, dass auch im Ausland nicht alles rosig ist und es auch in anderen Ländern vieles gibt, was mir nicht gefällt. Ich mag Deutschland und schätze mein Land sehr, weil ich finde, dass man hier sehr gut leben kann. Und auch meine Familie ist mir viel zu wichtig, als dass ich einfach so ans andere Ende der Welt ziehen würde... Meinen Master würde ich aber sehr gerne im Ausland machen, am liebsten in Dänemark.

Benutzeravatar
larissa.2012
gehört zum Inventar
Beiträge: 1862
Registriert: 14.05.2011, 18:42
Geschlecht: weiblich
Organisation: Aifs
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, Pennsylvania
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: 12/13

Beitragvon larissa.2012 » 02.05.2014, 00:23

@Quiteña&Jilla
Bei mir ist es genau das Gegenteil.
Ich fühle mich öfters gar nicht mehr wohl hier (also jetzt nicht direkt zu Hause bei meinen Eltern).
Aber in letzer Zeit bin ich irgendwie angenervt von deutschen (z.B im Supermarkt oder so - immer dieses Grimmegesicht) und die Politik.. darüber will ich nicht anfangen. HEIßT nicht, dass ich die amerikanische Politik besser finde. Ich kann gerade nicht wirklich ausdrücken was ich wirklich sagen möchte.

Als ich letzes Jahr nach Hause gekommen war alles super! Ich war super froh meine Familie und Freunde wiederzusehen und ich fühle mich bei denen mehr als wohl.

Aber der Rest.. naja :nosmile:
Die Schule möchte ich jetzt noch bestmöglich beenden und danach entweder ne Ausbildung machen oder ich stille mein Fernweh und gehe nach Australien.
Ich bin seit November/Dezember einfach so sicher, dass ich in Deutschland nicht alt werden werde und möchte.

Aber bevor ich auswandern sollte, werde ich auf jeden Fall eine Ausbildung machen und ich hoffe dann mal, dass ich in spätestens 15 Jahren weg bin.

Benutzeravatar
milky
wohnt im Forum
Beiträge: 2391
Registriert: 16.08.2010, 17:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 11¦12
Land: AUS¦RSA
Wohnort: CH

Re: 12/13

Beitragvon milky » 02.05.2014, 18:58

Ach, wie schön, dass trotzdem noch ein paar ab und zu hier vorbeischauen :D
Ich werde vermutlich auch nochmal eine "Pause" vor dem Studium einlegen, will zwar so früh wie möglich selbständig sein und nicht mehr die ganze Zeit von meinen Eltern abhängig sein (finanziell), aber ich weiss von diversen Leuten, dass sie es bedauern, nicht doch noch ein Jahr was anderes als Bank drücken gemacht zu haben. Es wäre mir vermutlich auch zu monoton und zu wenig abenteuerlich. Ich brauche ein bisschen Achterbahnfahrt in meinem Leben. So ganz ohne Gefühlschaos, Emotionen, Problemen und den puren Glücksgefühlen dazwischen, wäre das Ganze für mich auch nicht reizvoll. Hört sich jetzt sadistisch an... Doch muss ich sagen, dass gerade die schlechten Zeiten mir geholfen haben die guten zu "wertschätzen" und auszukosten im Wissen, das irgendeinmal wieder das Down kommt, wobei ich diese Phasen nun viel besser im Griff habe. (oder denke ich jedenfalls :p, vielleicht trügt der schein )

Jedenfalls muss ich jetzt lernen gehen, da die Schule momentan arg schwerer ist als zuvor. Die Zeiten des faueln ATS-Leben waren glorreich, doch die gehören endgültig der Vergangenheit an :D

Auswandern werde ich bestimmt nicht, die Schweiz wird immer der Ausgangspunkt für all die Reisen und Austauschsemester bleiben. Schon nur wegen dem genialen "schwiiizrdütsch". Für längere Zeit woanders zu wohnen ist jedoch durchaus etwas, was ich vorhabe Z.B. Cape Town :love:
PS. Erinnert ihr euch, als wir praktisch immer 10 Seiten pro Tag hatten ? Das waren noch die "krassen" Hopee Zeiten, als wir alles naive und begeisterte Mädchen waren :lol:
Bild
Tell the world W.E. are coming !
Meliponini: Don't dream it, bee it- 14/15 umschwirren wir die Welt

Benutzeravatar
eisvogel
gehört zum Inventar
Beiträge: 1362
Registriert: 11.01.2009, 13:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 9/10, 12/13, 15
Land: Lettland...Dänemark...Türkei

Re: 12/13

Beitragvon eisvogel » 03.05.2014, 11:41

Irgendwie wundere ich mich immer wieder darüber, dass einem von der Gesellschaft ja schon quasi vorgegeben wird, dass man so schnell wie möglich die Schule beendet und dann so schnell wie möglich anfängt zu studieren oder eine Ausbildung zu machen. Als ob es irgendeinen Arbeitgeber interessieren würde, ob er z.B. eine 26 oder 27 jährigen einstellt :o .
Ich glaube sogar, dass eine Pause um etwas von der Welt zu sehen und sich selber besser kennenzulernen extrem wichtig ist.
Bei mir an der Uni studieren 17 und 18jährige und meiner Meinung ist das nicht gerade das Gelbe vom Ei.
Das Studenten Leben ist toll, dazu gehört natürlich viel Lernen, aber genauso sehr das "Drumherum". Nicht mehr bei den Eltern wohnen, das eigene Geld verwalten und verdienen, mal zu viel feiern, neue Leute kennenlernen... Ein bisschen Reife verlangt das denke ich mal schon. Klar geht es auch ohne, aber man sollte das Studenten Leben doch genießen!
Und je nachdem, was man vorhat im Leben sind gerade Auslandsaufenthalte so wichtig!
Also denkt bitte nicht, ich MUSS jetzt anfangen zu studieren/mir eine Ausbildung suchen und nutzt die Pause!!
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man noch was Schönes bauen!

Fredde

Re: 12/13

Beitragvon Fredde » 03.05.2014, 15:48

Auswandern wäre für mich auch nichts. ICh liebe Deutschland mitlerweile einfach total :))
Aber noch mal ein paar Jahre im Ausland zu leben, kann ich mir auch gut vorstellen.

Find deine Meinung sehr gut, eisvogel. Das macht einem dann doch noch mal MUt, dass man wirklich noch mal gehen soll, wenn man das möchte und sich nicht ums Alter kümmern soll.

Benutzeravatar
milky
wohnt im Forum
Beiträge: 2391
Registriert: 16.08.2010, 17:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 11¦12
Land: AUS¦RSA
Wohnort: CH

Re: 12/13

Beitragvon milky » 03.05.2014, 21:04

So wie wir das früher immer gemacht haben :lol: : Happy Birthday Elva :party3:


backt to topic : jaja, die ewige Altersfrage. Aber schlussendlich ist ja der Weg da Ziel, also ruhig noch ein bisschen Zeit verstreichen lassen, bevor der "Ernst des Lebens" anfängt. Vor allem glaube ich kaum, dass man auf dem Sterbebett liegt und sagt: Wäre ich doch nur mit 18 statt mit 20 studieren gegangen. Im Nachhinein sind die Erfahrungen viel wichtiger, als das man die "Zeit gespart" hat. Auch wieder so ein Ding, Zeit sparen, alles möglichst effizient und schnell. Ich komm mir manchmal ein bisschen vor wie bei Momo und die grauen Herren.

PS. Ich verbringe echt zu viel Zeit in dem Forum :oops:
Bild
Tell the world W.E. are coming !
Meliponini: Don't dream it, bee it- 14/15 umschwirren wir die Welt

Benutzeravatar
Elva
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 694
Registriert: 27.04.2011, 11:03
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF / Work&Travel
Jahr: 12 / 14
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: Kanada / Neuseeland
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: 12/13

Beitragvon Elva » 05.05.2014, 00:33

Oooh, danke Milky!

Ich denk auch, dass diese Pause sehr wichtig ist. Ich ab so viele Freunde, die von der Schule sofort zum Dtudium sind, dort in Rekordzeit durchkommen wollen, damit sie gleich zu arbeiten anfangen können mit Karriere und Mann und eigener Wohnung. - das kann ich einfach nicht verstehen. Ich hab hier letztens erst ein Mädl kennengelernt, das nach Neuseeland jetzt dann zwar heimfliegt, aber nur für zwei Monate und dann doch wieder weg mit diversen working holiday visas, weil ihr9 Monate Neuseelamd nicht genug waren, dh sie hat sogar zwei Jahre zwischen Schule und Studium.
Ansonstenfällt mir hier noch extrem auf, dass es größtenteils dei deutschen sind, dke hier 18, 19 oder 20 sind und dann gibts den rest bzw vorallem die franzosen, die 24 aufwärts sind, weil die so ein Auslandsjahr meistens nach dem Studium machen..na ich würde mal fast sagen "solang man eins macht", aber ich stell es mir da irgendwie komplizierter vor...

Liebe grüße jedenfalls aus neuseeland :)))
Bild
http://facing-the-world.jimdo.com/

Even if she is with us since only less than 2 months, she is already part of our family. - Hostmum :loveyou:

Benutzeravatar
Thea_
gehört zum Inventar
Beiträge: 1721
Registriert: 19.10.2011, 01:09
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Irland

Re: 12/13

Beitragvon Thea_ » 07.05.2014, 17:08

Oh Leute, es tut so gut zu wissen, dass es auch Menschen gibt, die genauso über die "Schnelligkeit" dieser ganzen Karrieren denken.. :schuechtern:
ich möchte nächstes Jahr auch wieder unbedingt ins Ausland. ich mags zwar hier in Deutschland und ich möchte auch nicht auswandern, aber die Welt sehen würde ich echt liebend gerne! :sabber: :sabber:
ohhhhhh und wisst ihr was ich letztens entdeckt habe? ich fand das so geil!! Teach & Travel :verlegen: ich fänd das echt cool, weil ich Menschen gerne etwas beibringe, aber später keine Lehrerin werden möchte.. so ein Jahr auf Englisch kleinen Kindern was beibringen fänd ich aber echt toll :drei: wobei ich allerdings wahrscheinlich Work & Travel machen werde. :)

Benutzeravatar
Jilla
gehört zum Inventar
Beiträge: 1493
Registriert: 26.09.2010, 16:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 8 Monate
Land: Thailand

Re: 12/13

Beitragvon Jilla » 15.06.2014, 14:11

Bei mir ist das Hauptproblem mit dem Ausland nach der Schule, dass ich einfach kein Geld mehr dafür hab. Klar, man soll sich sowieso Sponsoren herholen, aber ich kenne meine Gegend und da werde ich nur seeeehr schwer 2000-3000€ auftreiben. Kann's mir einfach nicht mehr leisten. :/ Der Traum ein FSJ zu machen ist bei mir also so wie gut verpufft..

Ich würde unglaublich gerne für 5 Monate nach China, oder Japan, aber das guuuute Geld.

Benutzeravatar
sabse13XD
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 116
Registriert: 10.02.2012, 07:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 12/13; 15/16
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien/England
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: 12/13

Beitragvon sabse13XD » 16.06.2014, 20:59

Elva und Milky, ich stimme euch bei allem zu.
Ich mache zwar kein Studium sondern eine Ausbildung, die 5 Jahre dauert. Das ist einfach eine sehr lange Zeit. Ich bin jetzt am ende vom ersten Jahr und ich hab noch einiges vor mir. Die 5 Jahre am Stück
wären mir zu monoton, es würde einfach nur ein Absitzen der Zeit sein, denn ich weiß jetzt schon, dass ich nach Beendigung der Ausbildung wieder ins Ausland gehen werde.
Damit ich mein großes Fernweh etwas stillen kann, werde ich nach meinem 2. Jahr, sprich Sommer 2015 für ein Jahr als Au Pair nach entweder England, Irland oder Norwegen gehen.
Das ist eine super günstige Reisemöglichkeit. Jetzt muss ich mich nur noch für ein Land entscheiden.
Vielleicht eine Idee, wie ich mir die Entscheidung erleichtern kann?

Benutzeravatar
Jilla
gehört zum Inventar
Beiträge: 1493
Registriert: 26.09.2010, 16:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 8 Monate
Land: Thailand

Re: 12/13

Beitragvon Jilla » 22.06.2014, 14:34

Hallo :)
Ich hab jetzt mal mit Afs telefoniert wegen weltwärts und ich glaube ich kann doch ins Ausland! Bis September muss ich für mich selbst die Entscheidung getroffen haben, aber ich will die Chance nicht wegschmeißen ;)

scartaka
gehört zum Inventar
Beiträge: 1321
Registriert: 09.03.2011, 15:34
Geschlecht: weiblich
Organisation: StepIn
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA,Indiana,Monon <3

Re: 12/13

Beitragvon scartaka » 22.06.2014, 14:52

Klasse! Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass es doch noch geht, Jill!
Bild
~I'm not perfect but I keep trying,'cause thats what I said I would do from the start~
If you can dream it, you can do it! (Walt Disney)
Mein Blog: http://clarissas-year-in-the-usa.blogspot.com/
16. September Angenommen! 10.November Application weg 21.März Gastfamlie! <3 21./22. April VBT 24. Juni Visums Unterlagen fertig 24. Juli Visumstermin 26. Juli Abschiedsfeier und Visum erhalten! 14.August Abflug!

Benutzeravatar
nathi.far.away
wohnt im Forum
Beiträge: 2488
Registriert: 27.10.2010, 19:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: open door international
Jahr: 2012/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: usa / wisconsin ♥
Wohnort: bayern
Kontaktdaten:

Re: 12/13

Beitragvon nathi.far.away » 27.06.2014, 00:56

Oh man, ich bin gerade auf Youtube zufällig auf einen Auslandsblog gestoßen und hab mich dadurch auch wieder an das Forum hier erinnert..
Es ist einfach richtig krass, wie lang das ganze Auslandsding jetzt schon wieder her ist.. Und ja, milky (Sorry - ich hab mittlerweile so gut wie alle Namen vergessen :( ) - wenn ma nbedenkt, wie euphorisch wir damals waren und wie ungewiss alles war und diese ganze Vorfreude.. Manchmal wünsch ich mir das echt zurück, das war irgendwie voll die schöne Zeit hier mit euch!

Ich hab in der Zwischenzeit übrigens Abitur geschrieben (war ja so ziemlich die älteste mit in unserem Jahrgang) und ich kann eisvogel auch nur zustimmen - nehmt euch Zeit! Ich mein.. Ich bin vor kurzem 20 geworden und fang im Oktober erst das Studieren an, inkl. Auslandssemester und dem ganzen Kram bin ich mit vielleicht 25 fertig mit dem Studium - who cares? Zum Arbeiten hab ich definitiv noch genug Zeit, bis wir soweit sind, ist das Rentenalter wahrscheinlich irgendwo bei 80. :lol:
Ins Ausland komm ich - obwohl ich gerne würde - so schnell wohl nicht mehr, bzw. werd ich jetzt erst mal mit meinem Studium beginnen. Hab mich für mehrere Sachen (alle mit NC, deshalb mal gucken wo ich letztendlich lande..) beworben, die alle ein Mix aus Frendsprachen und Wirtschaft sind, meist auch mit verpflichtendem Auslandssemester (Was ich natürlich so oder so machen würde!). Bei meinem einen Favorit sind sogar 2 Auslandssemester erwünscht, die Uni hat auch irgendwie 200 Partnerunis auf der ganzen Welt! Ach, da kommt diese Vorfreude schon wieder hoch! Alternativ hätte ich auch noch einen Studiengang an der Hochschule berlin mit Doppelabschluss in England in Aussicht - auch keine schlechte Sache, da wär dann die halbe Studienzeit in Berlin und die andere Hälfte in England. Mal sehen, wo ich im Oktober dann letztendlich gelandet bin!

Jilla, dir viel Glück mit weltwärts - falls ud dich dafür entscheidest! Ist sicher nochmal 'ne super Erfahrung!

Hoffe euch geht's soweit gut! <3

Benutzeravatar
Julie
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 815
Registriert: 13.01.2011, 12:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS-CH
Jahr: 2012/2013
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: ♥Costa Rica♥
Wohnort: Schweiz

Re: 12/13

Beitragvon Julie » 27.07.2014, 18:51

OH MEIN GOTT! Kennt man mich hier noch? :o Ich war viel viel viel viel viel zu lange nicht mehr in diesem Forum!

Mein Austauschjahr hat aus gesundheitlichen Gründen schon knapp 3 Monate zu früh geendet als es mir endlich richtig richtig gut ging in Costa Rica. Anfangs konnte ich mich super einleben zurück in der Schweiz. Habe meine Freiheiten in vollen Zügen genossen, bin ausgegangen und bin in den Alltag gestartet. Ich habe Costa Rica immer vermisst, aber auch die Schweiz schätzen gelernt und mich nie wirklich zurückgewünscht. Ich bin durch echt harte Zeiten und 2 Gastfamilienwechseln gegangen... Aber das ganze hat mich so geprägt und ich bin viel reifer geworden und im Nachhinein bleiben einem nur die schönen Erinnerungen.
In den letzten paar Wochen vermisse ich Costa Rica immer mehr und ich kanns fast nicht fassen wie lange die ganze Hopee Zeit und mein Austausch her ist... Es rückt immer weiter weg, den Kontakt zu meinen Ticos und meinen Gasteltern zu halten wird immer schwieriger und das macht mich echt traurig. Ich will auf jeden Fall zurück nach Costa Rica für 3 Wochen nächsten Frühling oder Sommer. Vorgestern habe ich das erste Mal geweint in den Armen von meine Freund weil ich Heimweh nach Costa Rica hatte und einfach weil mein Austauschjahr schon so lange her ist.
Echt seltsam vermisse ich Costa Rica nach mehr als einem Jahr zurück in der Schweiz erst jetzt so arg.
Das Fernweh hat mich wieder gepackt und nach meiner Ausblidung im Reisebüro will ich auf jeden Fall wieder ins Ausland.
Lateinamerika, USA, Asien... Das weiss ich noch nicht :)
Bild
6.8.11 Verzaubert in Basel Homepage und Blog

Benutzeravatar
Jilla
gehört zum Inventar
Beiträge: 1493
Registriert: 26.09.2010, 16:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 8 Monate
Land: Thailand

Re: 12/13

Beitragvon Jilla » 06.08.2014, 21:47

Am Freitag (in 48 Stunden sitze ich schon seit 4 Stunden im Flieger!!!!) geht's zurück nach Thailand mit meiner besten Freundin und das gleich für vier Wochen. :o Ich bin so aufgeregt, dass ich gar nicht mehr schlafen kann! Meine Gefühle spielen sowas von verrückt. Nach 20 Monaten geht es wieder nach Hause, oh mein Gott meine Nerven spielen verrückt, aber ich freu mich gleichzeitig so unglaublich. Am Sonntag seh ich meine Gastfamilie wieder! :loveyou: :loveyou:


Social Media

       

Zurück zu „Andere Jahrgänge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast