Spanien

Kaddisch
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2014, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: Interkultur
Jahr: 15/16
Aufenthaltsdauer: 9 Monate
Land: Málaga,Andalucia,Spanien

Re: Spanien

Beitragvon Kaddisch » 09.07.2014, 17:48

Honigkuchenpferd hat geschrieben:Also ich beantworte dir gerne alle Fragen und helfe dir auch gerne bei deinem Brief, aber du "kennst" mich ja schon ;)


Danke!Hab dir übrigens nochmal ne Mail geschrieben:)

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Spanien

Beitragvon Mysla » 15.07.2014, 16:15

Hallo zusammen :)

ich habe voraussichtlich 2 bis 3 Tage in der Gegend von Madrid übrig. :lol:
Habt ihr vielleicht ein paar Ideen für mich oder spontane Tipps, wonach ich mal googlen sollte.

Aus verschiedenen Gründen würde ich es vorziehen, ein Hostel eher außerhalb von Madrid aber in Reichweite des Flughafens zu haben und gerne mir auch einfach ein bisschen die Landschaft angucken. Ich werde wohl eh nur morgens und abends raus können, wenn die Hitze nicht zu groß ist. (Mit Schwimmbad in der Nähe wäre also natürlich auch cool, aber da werde ich dann mal Google anschmeißen).

Meine konkrete Frage ist also: kann mir jemand was außerhalb Madrids empfehlen, wo man 2 bis 4 Nächte rumbringen kann, ohne hinterher gerädert zu sein. Oder ist das prinzipiell utopisch da was vernünftiges zu finden und sollte ich also lieber direkt in Madrid mir ne Unterkunft suchen?
Da fällt mir ein: gibt es überschaubare Ecken in Madrid, wo vllt irgendein Garten oder Park in der Nähe ist?

Freu mich über Antworten :)
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Kaddisch
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 07.07.2014, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: Interkultur
Jahr: 15/16
Aufenthaltsdauer: 9 Monate
Land: Málaga,Andalucia,Spanien

Re: Spanien

Beitragvon Kaddisch » 20.07.2014, 00:01

Mysla hat geschrieben:Hallo zusammen :)

ich habe voraussichtlich 2 bis 3 Tage in der Gegend von Madrid übrig. :lol:
Habt ihr vielleicht ein paar Ideen für mich oder spontane Tipps, wonach ich mal googlen sollte.

Aus verschiedenen Gründen würde ich es vorziehen, ein Hostel eher außerhalb von Madrid aber in Reichweite des Flughafens zu haben und gerne mir auch einfach ein bisschen die Landschaft angucken. Ich werde wohl eh nur morgens und abends raus können, wenn die Hitze nicht zu groß ist. (Mit Schwimmbad in der Nähe wäre also natürlich auch cool, aber da werde ich dann mal Google anschmeißen).

Meine konkrete Frage ist also: kann mir jemand was außerhalb Madrids empfehlen, wo man 2 bis 4 Nächte rumbringen kann, ohne hinterher gerädert zu sein. Oder ist das prinzipiell utopisch da was vernünftiges zu finden und sollte ich also lieber direkt in Madrid mir ne Unterkunft suchen?
Da fällt mir ein: gibt es überschaubare Ecken in Madrid, wo vllt irgendein Garten oder Park in der Nähe ist?

Freu mich über Antworten :)


Hey:)
Also ich war Ostern dieses Jahres in Madrid und wir waren im Hotel Meninas,wir waren damit zufrieden, ist allerdings ein 4 Sterne Hotel mitten in der Innenstadt, also nicht so ganz was du suchst.
Aber was ich dir sagen kann dass es in der Innenstadt nur so wimmelt von irgendwelchen Hostels,fast an jeder Ecke findet man eins.Ob die allerdings gut sind und wie es außerhalb vom Zentrum aussieht kann ich dir leider nicht sagen:/

travelschool
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 31.03.2016, 12:11

Re: Spanien

Beitragvon travelschool » 31.03.2016, 12:15

Ich kann kein Wort Spanisch, glaubt ihr, dass ein Austauschsemster troztdem machbar ist?

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Spanien

Beitragvon Orava » 31.03.2016, 13:47

In der Schule? In der Uni?

Generell ja, wenn du eine Organisation findest, die dich ohne jegliche Spanischkenntnisse nimmt (Schule) oder die Uni keine Spanischkenntnisse für die Bewerbung verlangt (Uni), und natürlich ist es immer empfehlenswert, dann vor der Abreise nochmal die Basics zu lernen, einfach schon der Höflichkeit wegen. Aber bei der Bewerbung noch kein Spanisch zu können, ist jetzt in meinen Augen nicht das Problem, solange Orga/Uni das akzeptieren.
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Honigkuchenpferd
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 239
Registriert: 24.03.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: InterKultur, AuPairCare
Jahr: 13/14, 16/17
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Spanien, USA
Kontaktdaten:

Re: Spanien

Beitragvon Honigkuchenpferd » 31.03.2016, 14:47

Ich war 2013/14 ein halbes Jahr (während der Schule) mit InterKultur in Spanien, ohne jemals davor Spanisch gelernt zu haben.
Ich habe natürlich versucht, mir selber davor die Basics beizubringen, aber das hat nicht wirklich viel gebracht. In Spanien selber konnte ich so nach 3-4 Monaten dann richtige Gespräche führen und konnte auch so gut wie alles verstehen. Ich habe aber in Spanien selber wirklich viel Grammatik und Vokabeln selber gelernt :)
Bild Spanien 2013/2014
Bild USA 2016/17

09.April 2013 - beworben! / 12.April 2013 - 'Interview' / 10.Mai 2013 - Bewerbung abgeschickt / 30./31.Mai 2013 - GASTFAMILIE! / 13.September 2013 - Abflug! / 19.Januar 2014 - Rückflug!


Social Media

       

Zurück zu „West- und Südeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast