Niederlande

Benutzeravatar
Furby
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 232
Registriert: 23.12.2004, 21:28
Geschlecht: männlich
Organisation: into
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Niederlande

Beitragvon Furby » 18.03.2010, 17:58

Netherlands-girl hat geschrieben:ich möchte 1. im ausland studieren

Um das zu tun, musst Du nicht ein IB machen. Das könnte Dir sogar nachher mehr Schwierigkeiten machen. Ich habe eine Bekannte, die das in Südafrika gemacht hat und es wurde ihr hier als Hauptschulabschluss anerkannt. Da konnte sie an keiner deutschen Hochschule studieren. Außerdem ist ein ganz normales, deutsches Abitur schon international anerkannt. Da muss nur Dein Schnitt stimmen. ;)

Netherlands-girl hat geschrieben:ich mag 2. dass das eigene denken und überlegen im vordergrund steht
auch find ich klasse, dass man flexibler in der fächerwahl ist und man nicht so viele hat.

Ich finde diese Aussage ziemlich pauschal. Das hängt doch absolut vom Schulklima und noch mehr vom Lehrer ab. Ich hatte manche Lehrer, da musste man nur auswendig lernen und solche, da wurde man richtig gebildet. Das sieht an der Uni übrigens auch nicht anders aus. Keine Uni ist besser oder schlechter - es hängt nur davon ab, bei wem Du im Seminar bist.

Was das Wohnen in den Niederlanden angeht: Es ist teuer. Check mal kamertje.nl oder studentenkamers.nl.
Warum sollen es denn überhaupt die Niederlande sein, wenn Du eine internationale und keine typisch niederländische Schule willst? Mach doch irgendwo in Deutschland ein IB.

Alles Liebe,
Fabian

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Niederlande

Beitragvon SarahS » 18.03.2010, 18:07

Ausserdem ist ein IB einfach nicht das Gelbe vom Ei. Man hat eine viel breitere Bildung, wenn man ein deutsches Abi hat, es wird problemlos ueberall fuer alle Studiengaenge anerkannt...
Bild

Bild

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Niederlande

Beitragvon cuyana » 18.03.2010, 18:26

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 03:01, insgesamt 1-mal geändert.

Netherlands-girl

Re: Niederlande

Beitragvon Netherlands-girl » 20.03.2010, 23:34

Furby hat geschrieben:
Netherlands-girl hat geschrieben:ich möchte 1. im ausland studieren

Um das zu tun, musst Du nicht ein IB machen. Das könnte Dir sogar nachher mehr Schwierigkeiten machen. Ich habe eine Bekannte, die das in Südafrika gemacht hat und es wurde ihr hier als Hauptschulabschluss anerkannt. Da konnte sie an keiner deutschen Hochschule studieren. Außerdem ist ein ganz normales, deutsches Abitur schon international anerkannt. Da muss nur Dein Schnitt stimmen. ;)



Das kann überhaupt nicht sein. Die Prüfungen vom IB sind einheitlich und werden von ibo gestellt. es ist [u]völlig[u] egal, wo du dein ib machst. Es kann sein, dass sie die Fächer so gewählt hat, dass sie nicht die deutschen voraussetzungen erfüllen. Das mit dem Hauptschulabschluss kann ich mir nicht vorstellen.

SarahS hat geschrieben:Ausserdem ist ein IB einfach nicht das Gelbe vom Ei. Man hat eine viel breitere Bildung, wenn man ein deutsches Abi hat, es wird problemlos ueberall fuer alle Studiengaenge anerkannt...



Hab ich mich verlesen, oder seh ich das richtig, dass du auch geschrieben hast (in dem thread: wer von euch macht ib?), dass du überlegst ib zu machen?

cuyana hat geschrieben:Ehm, wenn es NUR wegen dem Studium im Ausland ist... du kannst mit jedem stinknormalen Abitur im Ausland studieren. Mach ich auch. Man braucht bloß manchmal noch nen Sprachzertifikat.


Nicht ohne grund möchte ich an eine internationale schule. mich interessieren kulturen und menschen. es gibt eben keine internationale (staatliche) schule in deutschland. Ich würde mich nicht quälen, dass ib zu machen, wenn ich es nicht toll fände.


cuyana hat geschrieben:Klar, das IB ist anders als das Abitur, aber das ist noch lange kein Grund das Abitur schlechtzumachen. Dort lernt man auch 'Schluesselfähigkeiten' fuers Studium, nicht nur beim IB... Die Fächerauswahl des IBs hängt auch sehr von der Schule ab. Wenn du eine findest, die tolle Fächer anbietet hast du Glück. Ist aber nicht immer so :wink:



An welcher Stelle hab ich das abitur schlecht gemacht? ich glaube, es läuft gerade etwas aus dem ruder. nur mal so zur klarstellung:
1. Abitur ist gut und IB auch.
2. Meiner Meinung nach, bringt mir IB mehr (ich weiß, was ich studieren möchte und das am liebsten im ausland)
3. Die Niederlande finde ich persönlich sehr schön. Jedoch bin ich NICHT auf die niederlande fixiert. Das sollte man wissen.


cuyana hat geschrieben:Im Uebrigen weiss ich nicht, ob ich mit einem IB hier die Aufnahmevorraussetzungen erfuellt haette. Also wenn man es macht, sollte man eigentlich schon vorher wissen, was man studieren will und was die Aufnahmevorraussetzungen sind... mal so am Rande (:
[/quote][/quote]

Ja, dazu habe ich mich oben schon geäußert. Es ist sogar sehr warscheinlich, dass du die aufnahmevoraussetzungen nicht erfüllt hättest. Deutschland ist diesbezüglich nicht so flexibel wie andere länder. das ist aber kein problem. Wenn man schon ein Jahr im ausland studiert hat, kann man problemlos in deutschland weiterstudieren.

Zum Schluss noch eine Frage: Was habt ihr eig gegen das IB? Lg

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Niederlande

Beitragvon Dutchess » 21.03.2010, 00:02

Netherlands-girl hat geschrieben: Das mit dem Hauptschulabschluss kann ich mir nicht vorstellen.

hab ich auch schon gehoert... also musst du es dir wohl vorstellen koennen. aber wenn du eh nicht in deutschland studieren willst kann dir das doch egal sein.

Netherlands-girl hat geschrieben:Hab ich mich verlesen, oder seh ich das richtig, dass du auch geschrieben hast (in dem thread: wer von euch macht ib?), dass du überlegst ib zu machen?

hast dich verlesen. (sorry..)

Netherlands-girl hat geschrieben:Nicht ohne grund möchte ich an eine internationale schule. mich interessieren kulturen und menschen. es gibt eben keine internationale (staatliche) schule in deutschland.

ich kann jetzt zwar nur vom hoeren-sagen sprechen aber es gibt durchaus ne menge staatliche schulen in deutschland die weitaus interenationaler sind als eine schule im ausland wo 95% reiche deutsche sind :wink:
kulturen lernst du auf solchen schulen meiner meinung nach nur sehr bedingt kennen. wenns dir darum geht, waere ein austausch besser geeignet.

Netherlands-girl hat geschrieben:Zum Schluss noch eine Frage: Was habt ihr eig gegen das IB? Lg

es sind schon einige damit "auf die nase gefallen", hatten auch voll den plan und waren/sind im ausland und (jetzt) unzufrieden oder koennen es sich nicht (mehr) leisten oder was weiss ich und jetzt koennen sie entweder nicht in deutschland studieren, was sie nun gerne tun wuerden oder den fachbereich nicht mehr wechseln, was man vorher oft nicht weiss...

was wenn es dir im ausland garnicht gefaellt?

mit dem IB legt man sich schon ziemlich fest, das ist natuerlich einer der groessten vorteile aber eben auch ein nachteil.

ich glaube die kritik kam daher dass du hier ins forum "gestuermt" (sorry) bist mit dem plan fertig... da kann man schonmal leicht auf die idee kommen dass du dir nicht genug gedanken gemacht haettest, und wir helfen halt gerne... ausserdem willst du ja anscheinend in eine gastfamilie, die du dann bezahlen musst, und das ist ne menge geld - ich weiss nicht wie deine finanzielle situation ist aber wenn du in deutschland nicht auf eine privatschule kannst denke ich mal ihr seid nicht so reich. und da waer es natuerlich fatal wenn das mit dem IB nach hinten los geht, egal ob waehrenddessen oder danach oder im studium... es ist einfach etwas riskant sag ich mal, das abitur ist einfach das uebliche und damit kann man auch weit kommen. fuer deutsche ist es im allgemeinen ratsamer abi zu machen, wie gesagt das IB kann sinnvoll sein aber eben nciht fuer jeden.

bitte fuehl dich nicht angegriffen oder so...

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Niederlande

Beitragvon cuyana » 21.03.2010, 14:31

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 03:03, insgesamt 1-mal geändert.

SarahS
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3987
Registriert: 05.12.2008, 12:50
Organisation: Uni/Erasmus
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: England, Lincolnshire, Caistor

Re: Niederlande

Beitragvon SarahS » 22.03.2010, 13:45

@Gast: Ich ueberleg ganz sicher nicht, IB zu machen. ich bin ja schon fast mit dem Studium fertig.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Furby
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 232
Registriert: 23.12.2004, 21:28
Geschlecht: männlich
Organisation: into
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: England
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Niederlande

Beitragvon Furby » 22.03.2010, 18:36

Netherlands-girl hat geschrieben:Das kann überhaupt nicht sein. Die Prüfungen vom IB sind einheitlich und werden von ibo gestellt. es ist [u]völlig[u] egal, wo du dein ib machst. Es kann sein, dass sie die Fächer so gewählt hat, dass sie nicht die deutschen voraussetzungen erfüllen. Das mit dem Hauptschulabschluss kann ich mir nicht vorstellen.


Das kann schon sein. Sie hat nicht ohne Grund bei IKEA angefangen. Ist da allerdings inzwischen sehr glücklich. :)

Ich glaube, das lag bei ihr daran, dass sie nicht Mathe als LK (oder wie auch immer das beim IB geregelt sein mag) hatte. Aber ich würde diese Gefahr nicht eingehen wollen. Da haste einen Kurs falsch gewählt und schon kannst du GAR nicht in Deutschland studieren. Nicht nur, dass du auf bestimmte Studienfächer festgelegt bist, sondern in so einem Fall GAR nicht. (Und mal am Rande - was ist, wenn dein NC nachher nicht stimmt? Unter Umständen ist dann aus der Traum mit dem Studium. Wenn du sowas wie europäische Ethnologie in Belgien studieren willst oder Kommunikationswissenschaft...)

Noch zwei Dinge: Die Kosten. Wirklich nicht unterschätzen. Mieten in den Niederlanden sind horrend, das dürfte bei Gastfamilien nicht anders sein.

Zweitens: eine internationale Schule ist so international nicht. Da sind halt nur reiche Leute. Und du siehst dann die reiche Oberschicht verschiedener Länder. Ob dir das so einen weiten Überblick über Kulturen gibt, na ja. Sei es mal dahingestellt.

Meine Empfehlung (und anscheinend die der meisten hier): Mach ein Auslandsjahr und ein deutsches Abi. Erstens eröffnet dir so ein ATJ unglaublich viele neue Perspektiven und vielleicht willst du nachher was ganz anderes machen und das deutsche Abi ist das Sprungbrett an JEDE Uni der Welt in JEDES Studienfach. Was will man eigentlich mehr?

Alles Liebe,
Fabian

°~*Holly*~°
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 154
Registriert: 09.11.2006, 15:46
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 07/08

Re: Niederlande

Beitragvon °~*Holly*~° » 15.07.2010, 21:02

Hallo (:
Ich werde ab September in den Niederlanden studieren und bin schon voller Vorfreude!
Kann mir jemand vllt etwas über den typischen niederländischen Studenten/Schüler erzählen? Ich weiß, man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren, aber an solchen Auflistungen ist doch meist was wahres dran :)
Oder sonst was über das typisch niederländisches Leben? Oder Sachen, die in den Niederlande nicht gern gesehen sind,...!
Dankeschön :)

Carööö
gehört zum Inventar
Beiträge: 1632
Registriert: 17.11.2005, 19:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS | Uni
Jahr: 06/07 | 11/12
Land: Italien | Mexiko
Wohnort: Nederland

Re: Niederlande

Beitragvon Carööö » 18.07.2010, 12:22

Hm, schwierig so zu beantworten, aber wie hier schon mal erwaehnt wurde solltest du nicht erwarten, dass sie im Durchschnitt besonders fleissig sind.
Was und wo wirst du denn studieren? Denn wenn du einen Studiengang mit vielen Deutschen waehlst oder in einer Stadt mit vielen Deutschen sein wirst, dann solltest du vermeiden auch nur mit Deutschen rumzuhaengen, von diesen deutschen grueppchen sind naemlich ziemlich viele Niederlaender tierisch genervt.
Mien Opa hett jümme seggt: Wer sien Teppich gaut verleggt, dei findtn uck wäer!
Bild

°~*Holly*~°
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 154
Registriert: 09.11.2006, 15:46
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 07/08

Re: Niederlande

Beitragvon °~*Holly*~° » 28.07.2010, 20:19

Also, ich werde in Nimwegen studieren und hier gibt es schon eine Menge deutscher Studenten (Ich weiß ja nicht, wie es in anderen Städten aussieht). Die meisten Deutschen sind allerdings hier um Psychologie studieren und das werde ich nicht tun, sodass in meinem Studiengang deutsche Studenten hoffentlich die Ausnahme bilden werden.
Momentan mach ich noch einen Sprachkurs um Niederländisch zu lernen und bald ist schon die Prüfung :( Arghhhh Ik ben zooo bang!! Falls mir also jemand erzählen möchte, wie bei ihm vor allem die mündliche Prüfung abgelaufen ist, immer her mit Informationen :)
Tot ziens :)

Benutzeravatar
musicalfreak17101994
ist öfter hier
Beiträge: 14
Registriert: 06.01.2010, 20:51
Geschlecht: weiblich
Land: Neuseeland, GB, USA
Wohnort: Fürth, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Niederlande

Beitragvon musicalfreak17101994 » 11.08.2010, 22:39

hallo ihr lieben.

ich melde mich mal wieder.
mein wunsch in die niederlande zu gehen für mein austauschjahr ist immer noch da.
deshalb suche ich jetzt nach guten argumenten, die ich meiner mutter liefern kann.
wäre echt lieb, wenn ihr mir helfen könntet.

veel liefs

M.T
Ich gehör nur mir
Mijn leven is van mij
I belong to me


a new world calls across the ocean
a new world calls across the sky
a new world wispers in the shadows
time ti fly
time to fly


two worlds-one family
trust your heart
let faith decide
to guide these lives we see

Gast

Re: Niederlande

Beitragvon Gast » 28.05.2011, 21:30

Hey,
ich habe auch mal eine frage und hoffe dass ich hier richtig bin und mir jemand helfen kann...
ich überlege im moment auch in holland zu studieren und bin auch gerade dabei mich über land und leute zu erkundigen.
Jetzt ist es so, dass hier in deutschland mein größtes hobby "jumpstyle" ist und man ja immer hört, dass es in holland viel verbreiteter ist...allerdings finde ich beim googlen kaum etwas und erstrehct keine tanzshculen die das anbieten. Alle denen ich ne email geschickt haben können mir auch nicht helfen.
Gibt es hier irgendjemanden der shcon erfahrung mit jumpstyle in holland gemahct hat und mir sagen kann wie die möglichkeiten dort wirklich aussehen wieter zu tanzen?
viele grüße ;-)

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Niederlande

Beitragvon cuyana » 28.05.2011, 22:27

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Jub
ist öfter hier
Beiträge: 30
Registriert: 03.07.2009, 00:19
Organisation: InterKultur
Jahr: 2009
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Spanien

Re: Niederlande

Beitragvon Jub » 28.06.2011, 23:36

danke für die antwort ;-)
ich hab inzwischen noch eine frage und hoffe, dass mir die jemand beantworten kann hier...und zwar wie es mit nebenjobs in holland aussieht? ist es normal dass studenten jobben? und gibts es auch für deutsche ohne niederländisch-kenntnisse möglihkeiten einen job zu bekommen?


Social Media

       

Zurück zu „West- und Südeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast