Estland

Moderator: nina.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Estland

Beitragvon Orava » 30.08.2013, 22:56

eisvogel hat geschrieben:Laut den mir bekannten Esten kommen die 6 Zehen daher, dass die Letten immer rennen, also wirklich viel, viel schneller gehen als man es z.B. hier in Deutschland tun würde :lol: .
Das ist schon etwas her, dass wir darüber geredet haben, aber ich musste heute daran denken. Ich war heute mit ein paar Leuten Mittagessen, unter anderem einigen Letten und die haben einige solche Sachen erzählt. Und ich habe gefragt, woher das mit den 6 Zehen kommt, und die wussten nichts davon, dass sie schneller gehen sollen als andere Nationen :D
Die meinten stattdessen, dass die Esten eben sagen, dass das lettische Länderkürzel "LV" "übersetzt" bedeutet: Lisa varvas ;) (auf deutsch "ein Zeh mehr")
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Elo

Re: Estland

Beitragvon Elo » 01.09.2013, 12:31

Ich bin ab Dienstag wieder für eine gute Woche drüben :jumper: Ich freu mich so, hoffentlich ist das Wetter einigermaßen!
Orava, bist du gut angekommen? Ich überlege, ob ich auch einen Abstecher nach Tartu mache, wenn das zeitlich drinnen ist.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Estland

Beitragvon Orava » 01.09.2013, 12:54

Ja, ich bin gut angekommen! Die Stadt und das Land sind wirklich supertoll! (Ich war bisher nur 2 Mal kurz in Tallinn.) Die Orientierungstage sind jetzt vorbei und morgen um 10 beginnt mein erster Kurs.
Gestern war ich mitten im Nirgendwo auf dem Land beim Metsatöll-Konzert. So genial. Ich habe einem unserer Tutoren erzählt, dass ich da gerne hinwürde, da ich die Band mag, aber das halt so weit draußen ist, und dann hat er gesagt, dass seine Oma da hinfährt weil sie die Veranstalter kennt O_o
Und schwupps war ich auf einem estnischen Familienfest-Konzert-Open-Air-Abend-Dings, hatte eine Mitfahrgelegenheit und habe keinen Eintritt bezahlt.
Alle bekloppt die Esten :lol:

Ja, komm nach Tartu und Besuch mich und Lumilintu! :)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Elo

Re: Estland

Beitragvon Elo » 01.09.2013, 17:37

Studiert Lumilintu mittlerweile in Tartu?
Ärgerlich, dass ich nur eine knappe Woche habe! Nächsten Sommer muss ich unbedingt irgendeinen Bekloppten finden, der mit mir Urlaub in Estland macht. Ist ja allen zu kalt :cry:
Wie ist das Wetter denn im Moment?
Ich erinnere mich, als ich vor zwei Jahren Ende September ankam, konnte man noch einige Wochen ohne Handschuhe und Mantel überleben. In dem Jahr ist aber auch vor Ende Dezember der Schnee nicht liegen geblieben.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Estland

Beitragvon Orava » 01.09.2013, 19:13

Also ich bin in den letzten Tagen tagsüber immer in T-Shirt rumgelaufen und die Sonne hat schön geschienen. Eben hat es aber extrem gewittert und gehagelt :D
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Lumilintu
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 26.09.2011, 21:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schulaustausch / Studium
Jahr: 09/10, 2012-?
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Estland / Finnland
Wohnort: Oulu, Finnland

Re: Estland

Beitragvon Lumilintu » 02.09.2013, 01:41

Orava hat geschrieben:Gestern war ich mitten im Nirgendwo auf dem Land beim Metsatöll-Konzert. So genial. Ich habe einem unserer Tutoren erzählt, dass ich da gerne hinwürde, da ich die Band mag, aber das halt so weit draußen ist, und dann hat er gesagt, dass seine Oma da hinfährt weil sie die Veranstalter kennt O_o
Und schwupps war ich auf einem estnischen Familienfest-Konzert-Open-Air-Abend-Dings, hatte eine Mitfahrgelegenheit und habe keinen Eintritt bezahlt.
Alle bekloppt die Esten :lol:

:lol: Das ist sooo typisch Metsatöll. So Konzerte mitten im Nirgendwo, bei denen dann wirklich alle Altersgruppen vertreten sind.

Ai, übrigens... Hast du die Oravastraße schon entdeckt? :D

Elo hat geschrieben:Studiert Lumilintu mittlerweile in Tartu?
Ärgerlich, dass ich nur eine knappe Woche habe! Nächsten Sommer muss ich unbedingt irgendeinen Bekloppten finden, der mit mir Urlaub in Estland macht. Ist ja allen zu kalt :cry:
Wie ist das Wetter denn im Moment?
Ich erinnere mich, als ich vor zwei Jahren Ende September ankam, konnte man noch einige Wochen ohne Handschuhe und Mantel überleben. In dem Jahr ist aber auch vor Ende Dezember der Schnee nicht liegen geblieben.

Mein Studium in Tartu fängt in ein paar Stunden an, ja. :mrgreen:
Und was das Wetter angeht... Der Sommer dieses Jahr war richtig gut. Ich hatte im Juni deutsche Freunde zu Besuch und während deren Zeit hier hatten wir durchgehend gutes Wetter, Sonnenschein und 25-30°C (für meinen Geschmack sogar schon etwas zu heiß), während es in Deutschland zu der Zeit nur Dauerregen gab. Aber September ist ja leider nicht mehr wirklich Sommer, wobei du sicher auch etwas Sonne abbekommen wirst.

Und ja, komm nach Tartu! :D

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Estland

Beitragvon Orava » 07.10.2013, 12:42

Boah, (männliche) Esten sind doch genau so blöd wie (männliche) Finnen. Ich könnt mich aufregen.

Ich hab diesen Skandinavistikkurs, der nur das halbe Semester geht. Und da sind...vielleicht 10 Leute im Kurs? Und da ist dieser eine Typ, der mir mehr oder weniger gegenüber sitzt, und der spricht sehr sexy Dänisch (kein Kommentar dazu :lol: ) und sieht irgendwie interessant aus und ich hätte Lust mal mit dem zu quatschen.
Aber wie es so kommt, scheint er eher der schweigsame Typ zu sein. Außer im Unterricht, da bringt er immer die besten Beiträge, was ihn schonmal per se etwas unnahbarer macht. Und die Leute studieren alle Skandi-Master und kennen sich bestimmt alle total gut, und da ist es nicht so einfach für schüchterne Seelen wie mich, einfach wen aus der Gruppe anzuquatschen.
Ich kann ihn auch schlecht anquatschen mit 'ner Begründung wie "kannst du mir mit Norwegisch helfen?" weil er ja Dänisch spricht.
Außerdem wurde ich in den letzten Wochen dann auch von einem (zweifelsohne sehr netten) Mädel in Beschlag genommen nach dem Unterricht. Noch mehr Clichés: Wie in Finnland sind die Frauen definitiv redefreudiger als die Männer - plus: Sie ist russische Muttersprachlerin, dem Vorurteil nach also noch etwas quirliger als der Durchschnittseste.

Worauf ich jetzt eigentlich hinaus wollte?
Heute, NACH der fucking LETZTEN Stunde, als wir schon draußen waren und Richtung Marktplatz gegangen sind (die russische Muttersprachlerin und ich, ins Gespräch vertieft) kommt der Typ uns nachgelaufen. Und fängt an: "Hey, du bist also Austauschstudentin?"
Ja-ha, das hat jetzt sicher viel Mut gekostet und so. Aber wir haben uns gerade unterhalten und waren auf dem Weg in die Stadt und ja. Da habe ich nicht wirklich viel mehr als ein-Satz-Antworten gegeben, woraufhin er dann auch wieder irgendwohin abgebogen ist.

Wie dämlich sowas immer ist! Dieses finnisch-estnische "ach, jetzt ist der Kurs zuende, da wollte ich dir nochmal sagen, dass ich mich ja echt gerne mal mit dir unterhalten hätte." (Mit "hab mich nicht getraut"-Impikation, vielleicht sogar mit Implikation in der Implikation von wegen "weil mein Englisch ist ja sooo schlecht", ganz genau...)

Wenn das letzte Woche passiert wäre. Dann hätte ich mir für heute eine nette Begrüßung zurecht gelegt oder so. Aber nein...

Sowas Blödes. Jetzt treffen wir uns nurnoch im Januar an zwei Tagen, wo wir unsere Hausarbeiten im Plenum besprechen. Was vielleicht ganz gut ist, weil im Januar alle ansonsten frei haben. Dann kann man danach Mittagessen gehen oder so... auf der anderen Seite bin ich im Januar nurnoch so halb in Tartu.

*Seufz* ich werd das jetzt zum Anlass nehmen, im "Studiensystem" nachzuschauen ob es eine E-Mail-Liste von dem Kurs gibt, und dann an alle aus dem Kurs eine Mail zu schreiben, ob jemand Lust hätte, sich mit mir zu treffen und "skandinavisch" zu reden, damit ich ein bisschen Norwegisch behalte. Auch eine gute Sache, wenn das klappen würde. Dann hätte es wenigstens einen kleinen Stein ins Rollen gebracht ;)

Okay, sorry für den Roman. Aber manchmal... komm ich doch nicht so ganz klar, auch wenn ich die Kultur und Mentalität von Finnland und dem Baltikum liebe, manche Sachen könnten die Leute mal verbessern ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Lumilintu
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 26.09.2011, 21:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schulaustausch / Studium
Jahr: 09/10, 2012-?
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Estland / Finnland
Wohnort: Oulu, Finnland

Re: Estland

Beitragvon Lumilintu » 23.11.2013, 21:12

Ich fühle mit dir, Orava.

Erinnert mich an meinen Nachbarn, der ist auch so ein Exemplar. :mrgreen:
Ich wohn ja schon seit bald anderthalb Jahren hier und hab den immer mal wieder gesehen, da er ja im gleichen Haus wohnt. Meistens hat er mich aber nicht einmal gegrüßt. Und dann vor ein paar Wochen in der Unibücherei hat er mich dann angesprochen. Wobei das auch sehr komisch war... Er hat mich als ich am Gehen war gefragt, ob ich auch genug vom Lernen hab. Und die nächste Frage war dann, was ich als nächstes mache. Und als ich dann meinte, dass ich wahrscheinlich nach Hause gehe, um was zu essen, kam die Frage, was ich denn essen würde. Als ich dann meinte, dass ich das noch nicht weiß, hat er gefühlte 10 Minuten nachgehakt und gemeint, ich soll mir was überlegen. Am Ende hat er dann aufgegeben und gesagt, dass er mich das nächste Mal fragt, was ich gegessen habe.
Vor ein paar Tagen hab ich ihn dann nochmal gesehen, da ist er aber einfach an meiner Freundin und mir vorbeigelaufen - wahrscheinlich, weil ich nicht alleine war.

War aber echt... merkwürdig. Ich mein, der weiß wahrscheinlich bis heute nicht, wie ich heiße, was ich studiere usw. Aber stattdessen interessiert er sich dafür, was ich esse? :roll:

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Estland

Beitragvon Orava » 24.11.2013, 01:38

Ja, das kann ich mir gut vorstellen bei den Typen hier :schlafen:
Naja, er will dich halt nicht gleich etwas Persönliches fragen, und Essen scheint ihm da vielleicht das Sicherste ;)

Was ich mich allerdings noch frage: Hast du den Post eben geschrieben, als wir gerade zusammen auf dem selben Konzert waren? :lol:
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

JInEstland
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 21.11.2013, 20:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2014/15
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Estland

Re: Estland

Beitragvon JInEstland » 24.11.2013, 18:47

Ich wurde jetzt auch für Estland angenommen also für 2014/15.
Könnt ihr mir vielleicht so ein bisschen erzählen, was da besser/schlechter oder einfach anders als in Deutschland ist?
Oder habt ihr irgendwelche Tipps, wie lange hat das mit der Srpache so gedauert und so?
Mein Blog: http://meinjahrinestland.blogspot.de/
21. November 2013, Angenommen für Estland!

Benutzeravatar
Lumilintu
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 26.09.2011, 21:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schulaustausch / Studium
Jahr: 09/10, 2012-?
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Estland / Finnland
Wohnort: Oulu, Finnland

Re: Estland

Beitragvon Lumilintu » 24.11.2013, 20:16

Hmm. Hier gibts Joghurt mit Brotgeschmack. :loveyou: In der Hinsicht ist Estland Deutschland eindeutig vorraus. :lol:

Orava hat geschrieben:Ja, das kann ich mir gut vorstellen bei den Typen hier :schlafen:
Naja, er will dich halt nicht gleich etwas Persönliches fragen, und Essen scheint ihm da vielleicht das Sicherste ;)

Was ich mich allerdings noch frage: Hast du den Post eben geschrieben, als wir gerade zusammen auf dem selben Konzert waren? :lol:

Natürlich. Hab ich so nebenbei gemacht, während ich vor der Bühne rumgesprungen bin.

Und ich weiß nicht... Essen ist doch schon was sehr persönliches. :mrgreen: Vor allem wollte er mir dann noch vorschreiben, was ich mir zu essen machen soll (und hat gemeint, er kontrolliert das nächstes Mal... aja?).

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Estland

Beitragvon Orava » 25.11.2013, 03:30

@JInEstland: Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Annahme.
Mach dir mal keine Sorgen um die Sprache. Das wird schon. Man kann nicht so einfach sagen, "wie lange das dauert". Weil man nicht eine Sprache einfach nur kann oder nicht kann. Sondern es ist sozusagen eine stufenlose Skala. Nach dem Austauschjahr ist man ja auch nicht perfekt. Aber du wirst nach deinem Austauschjahr sicher gute Gespräche auf Estnisch führen können etc. Viele die ich kenne, haben sich das Ziel gesetzt, zu Weihnachten nurnoch Finnisch zu sprechen (war im Austauschjahr in Finnland, und das ist auf jeden Fall vergleichbar), und bei denen, die sich das wirklich vorgenommen haben, hats auch geklappt. (Was nicht heißt dass man automatisch schlecht ist wenn das nicht klappt. Alle lernen unterschiedlich.)

Musste in einem meiner Unikurse hier (der einzige wirkliche Kurs für Austauschstudenten, den ich mache - "Einführung in die estnische Kultur") einen "Essay" (nichts besonders Wissenschaftliches) schreiben mit Stichpunkten, die ich irgendwie persönlich besonders erwähnenswert finde in Estland, und dann eine Erklärung / meine persönliche Meinung dazu.
Meine Stichpunkte sind:
- Theatre & Ballett (Vanemuine Theater, meine neue große Liebe <3 )
- Singing (kann man nicht erklären, muss man erleben)
- Russian/Estonian opposition (Video, das mich sehr beeindruckt hat, Szene aus dem Film "Die singende Revolution")
- Busses (für deutsche was ganz Neues, in einem Land ohne Zugnetz mit praktischem Nutzen^^)
- WiFi (Standard-Stichwort)
- Setomaa ("Ja nii omgi!")
- Being a student in Tartu (hat nochmal eigene Unterpunkte)
- vabadus (definitiv eines der wichtigsten estnischen Wörter überhaupt)

Ansonsten noch ein paar Videotipps zu Estland:
Kati & Me (Kurzdoku: Zwei Kanadier besuchen ihre estnische Freundin)
Estonia? Not recommend. (Nicht ernst nehmen ;) Viele Inside-jokes vielleicht.)

Achja, und vielleicht kommst du eines Tages als Austauschstudent zurück, und wenn dann immernoch alles so ist wie heute, dann wirst du das verstehen:
Bild
Das Bild gehört "Estonian Moments", Seitenlink: Klick)


@lumilintu: Hab ich mir gedacht :D
Naja, aber die Aussage, dass er nochmal nachfragen wird, sollte dann sicher einfach sein ernsthaftes Interesse signalisieren ;) Von wegen "morgen hab ich immernoch Interesse an dir" ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Lumilintu
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 121
Registriert: 26.09.2011, 21:24
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schulaustausch / Studium
Jahr: 09/10, 2012-?
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Estland / Finnland
Wohnort: Oulu, Finnland

Re: Estland

Beitragvon Lumilintu » 25.11.2013, 17:58

@Orava... oder an meinem Essen. :mrgreen:

Wenn wir schon bei Videos über Estland sind, ich hätte da noch was: http://vimeo.com/78370957

Und zu Stichwort "WiFi" sollte man vielleicht sagen, dass das hier auf jeden Fall [wifi] ausgesprochen wird, nicht [waifai]. :mrgreen:
Aber in den Genuss der estnischen Sprache kommst du ja noch früh genug. :P

JInEstland
ist neu hier
Beiträge: 10
Registriert: 21.11.2013, 20:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2014/15
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Estland

Re: Estland

Beitragvon JInEstland » 25.11.2013, 20:27

@Orava: Habs zwar inhaltlich nicht komplett verstanden, aber bei ca 4:20min musste ich anfangen zu heulen :D So schön, wenn so viele Menschen, die sich eigentlich gar nicht kennen, so zusammenhalten!
Mein Blog: http://meinjahrinestland.blogspot.de/
21. November 2013, Angenommen für Estland!

Elo

Re: Estland

Beitragvon Elo » 25.11.2013, 22:35

Das Brotjoghurt finde ich einfach nur abartig! Mein Favorit ist das Bratapfeljogurth, bei dem mn auf den ersten Blick denkt: Wieso sind darauf verschimmelte Äpfel abgebildet? :lol:

Und in Estland gibt es kohuke! Du wirst sicher bald danach süchtig sein!
Besorg dir davor eine richtige Winterjacke und wenn es irgendwie noch ins Gepäck passt, eine Skihose. Dort gibt's meistens nämlich richtigen Winter!

Zur Sprache kann ich nicht viel Hilfreiches sagen, weil man in einer Gastfamilie ja um einiges schneller lernt. Außerdem hatte ich quasi einen deutschsprachigen Arbeitsplatz. Ich hab mich aber dahinter geklemmt und konnte am Ende im Gegensatz zu den meisten anderen Freiwilligen und Erasmusstudenten auch wirklich sprechen. Irgendwann um Weihnachten hatte ich den erhellenden Moment, in dem sich mir die Grammatikstruktur erschloss :lol: Und Estnisch ist definitiv eine der tollsten Sprachen, die es gibt. Ich blättere manchmal immer noch aus Lust und Laune im Wörterbuch, einfach weil man dabei jedes Mal neue lustige, schöne Wörter entdeckt.
Du kannst dich definitiv auf Estland freuen :D


Social Media

       

Zurück zu „Osteuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast