Russland

Moderator: nina.

Rana
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 171
Registriert: 27.09.2006, 17:01
Organisation: AFS
Jahr: 69/70, 13/14
Land: AZ,USA, Chile

Re: Russland

Beitragvon Rana » 26.03.2011, 09:41

Da schreibst du aber im falschen Thread :wink:
Saint Petersburg liegt in Florida!

Herzlichen Glückwunsch! Sankt Petersburg, auch auf Russisch so genannt, ist eine wunderschöne Stadt. Kannst du schon ein wenig Russisch?
Rana

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Russland

Beitragvon serebro » 26.03.2011, 14:22

oh, AFS St. Petersburg hat aber keinen guten Ruf :( Vor allem Deutsche werden da nicht so gern gesehen (das war zumindest bis 2006 so, keine Ahnung, wies jetzt aussieht)

@cuyana: vielleicht ist es ja das. Das diejenigen in St.P. waren?! Ansonsten weiß ichs nicht. Sicherlich ist RUS kein einfaches Land, was eben auch an den Lebensumständen dort liegt. Aber wie gesagt, Höhen und Tiefen sind nun mal dabei. Ich hatte auch viele davon, aber trotzdem ist es eine unglaublich Erfahrung, aus der man auch das poitive herausfiltern sollte.
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Russland

Beitragvon cuyana » 26.03.2011, 14:38

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Rana
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 171
Registriert: 27.09.2006, 17:01
Organisation: AFS
Jahr: 69/70, 13/14
Land: AZ,USA, Chile

Re: Russland

Beitragvon Rana » 26.03.2011, 15:12

Zu AFS St.Petersburg:
2006 waren die noch ganz am Anfang. Bis heute bzw. bis nika94 fliegt, ist schon viel Wasser die Newa hinuntergeflossen. Und wer weiß, ob dort noch die gleichen Leute arbeiten?

Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Einstellung zu den Deutschen unglaublich positiv ist. Ich habe mehrere Wochen bei Russen gewohnt und viele Russen getroffen.
Eine Frage, an die , die mehrere Monate in Russland waren: Kann man Russisch in einem Jahr fließend lernen? Ich habe da so meine Zweifel. Jedenfalls nicht so easy, wie das mit dem Englisch geht.

Und etwas zu der Frage mit den Lebensumständen. Ich denke es ist ein großer Unterschied, ob ich in einer warmen, sonnigen Klimazone in einfacheren Umständen lebe. Dort findet sowieso der Großteil des Lebens draußen statt und die Gemütslage der Menschen ist von der Grundstimmung her fröhlich und sonnig. In Russland jedoch führt zumindest im Winter das Wetter, die Dunkelheit, die Kälte, die sozialistische Einheitsarchitektur zusammen mit den dann doch manchmal etwas einfacheren Lebensumständen zu einer gewissen Tristesse. Nicht umsonst ist in ALLEN nordischen Ländern der Alkoholkonsum so hoch.
Aber Nika94, lass dir nicht den Schneid abkaufen! Russland hat auch wunderbare, heiße Sommer. Und die Stimmung und Fröhlichkeit in den weißen Nächten ist auch etwas Besonderes.
Rana

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Russland

Beitragvon serebro » 26.03.2011, 15:15

Genau das habe ich auch gedacht, als ich meinen Beitrag gesendet hatte :lol: Du kommst meistens in eine etwas ärmere Familie, viel umherfahren ist nicht, strenge Schule (bzw. langweilig), extremes äußeres Umfeld (Müll usw.), Klima vielleicht, und eine relativ schwere Sprache. aber all das gibt es ja nicht nur in RUS, wie du schon bemerkt hast.
Bei mir wars so, dass ich mich eigentlich sehr gut vorbereitet gefühlt habe und dachte, ich ginge ohne Erwartungen dorthin. Dem war allerdings gar nicht so. Meine Erwartungen waren einfach zu hoch, und daher hat es eine ganze Weile gedauert bis ich das überwunden habe (3 oder 4 Monate). Vielleicht geben manche ja schon vorher auf (innerlich). Ich bin dran geblieben, und danach gings einfach nur super.

Naja, das kann man sich ja nicht aussuchen. Es ist auch eher das Komitee dort, dass so "deutsch-feindlich" ist. Sie haben es damit begründet, dass die Deutschen immer so viel kritisieren und das auch noch aussprechen, und öfter mal die GF wechseln. Aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob es immer noch so ist.

Ich mein, letztlich kann man es ja sowieso nicht verallgemeinern. Manchmal hat man auch einfach Pech. :-?

@rana: ja, mit der allgmeinen Einstellung hast du recht. Ich habe auch nur positive Erfahrungen gemacht. In St. Petersburg (die es übrigens auch schon 2004/05 gab ;) ) bezieht sich das auch nicht auf das deutsch-sein an sich, sondern auf oben genannte Punkte. Und ob die Leute von damals noch dabei sind, kann ich nicht sagen.

und ja, man kann russisch fließend sprechen, jedenfalls im Alltag. Sicherlich kommt es dabei auch auf den Einzelnen drauf an. Aber wenn man darauf achtet, wirklich russisch zu sprechen (z.b. auch mit anderen ATS), dann geht das relativ schnell. Nachrichten versteh ich trotzdem noch nicht, weil das einfach zu schnell und zu viele Fachbegriffe sind.
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark

Benutzeravatar
Smily
ist öfter hier
Beiträge: 24
Registriert: 10.02.2009, 16:23
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Russland

Re: Russland

Beitragvon Smily » 30.03.2011, 15:58

hey. :)
also ich war 2009/2010 in Russland, mit AFS. Einige von uns Austauschschuelern waren in Moskau aber soweit ich weiss war KEINER in Sankt Petersburg. Wir waren alle auf kleinere Staedte bzw. Doerfer verteilt und haetten uns alle RIESIG gefreut, wenn wir fuer das Jahr in Sankt Petersburg haetten wohnen koennen!
Die Stadt ist wirklich unglaublich, wir haben sie dann waehrend den camps ein bisschen kennen gelernt. ;)
Weisst du sicher, dass du dort hin kommst? Dann kannst du ich auf jeden Fall meeega freuen. Sankt Petersburg ist wirklich sehr europaeisch, deshalb glaube ich, dass der Kulturschock fuer dich vielleicht nicht so gross sein wird wie fuer leute die in Staedte wie Rybinsk (ich xD) kommen.
Ich konnte uberigens auch fast kein russisch als ich weg bin, und ja man kann fliesend russisch lernen in 10 monaten. So mega fachbegriffe wie schon genannt in nachrichten verstehe ich aber auch nicht. ;)
@nika94 Mach dir nicht jetzt schon zu viele Sorgen darueber wie es in Russland sein wird, freu dich eher und wenn du da bist kannst du dir noch genug sorgen machen. ;) nur so als tipp von mir.
Mir hat das austaschjahr sehr viel Spass gemacht, ich habe so viel neues gelernt, so viele tolle Freunde gefunden. :) klar gibt es auch sachen die nicht gut waren etc aber hey...das ist doch ok. ;)
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

Benutzeravatar
Lisi
ist jeden Tag hier
Beiträge: 66
Registriert: 16.02.2010, 19:53
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 10/11
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Lettland

Re: Russland

Beitragvon Lisi » 30.03.2011, 16:51

@Smily: ich weiss nicht, wie das in deinem Jahrgang war, aber ich hatte ja die LaenderVB mit denen, die nach Russlang gegangen sind und in unserem Jahrgang konnte man sich zwischen Russland und St. Petersburg entscheiden. Also man konnte das wie zwei verschiedene laender angeben. man konnte also auch nur St. Petersburg angeben und Russland nicht

Ist St. Petersburg wirklich so schoen? Ich mach naemlich in zwei Monaten ne Reise mit AFS dahin *freu*
Es mīlu Latviju

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Russland

Beitragvon serebro » 03.04.2011, 14:48

erstmal, St. Petersburg wird auch separat angeboten, allerdings von einer anderen Orga, die aber mit AFS Deutschland zusammenarbeitet. Die Leute dort sollen allerdings auch nicht sooo toll sein (hab mal eine kennen gelernt, die war auch eher unterdurchschnittlich bemüht)
Mit AFS Russland kann man aber auch nach Peter kommen, soweit ich weiß.

@smily: naja, bedenke aber, dass ein Urlaub dort anders ist, als wenn du das ganze ATJ dort verbringst. Sicherlich, die Stadt ist hübsch. Ich fand die beiden Ausflüge von AFS dorthin auch super. Aber trotzdem wollte ich dort nicht ein Jahr leben.
Und das mit dem europäische stimmt auch, aber genau das fand ich daran nicht so toll. Denn das Russisch-sein macht doch Russland gerade aus! Das ist sozusagen das Beste daran. Dieses zwanghafte westlich-sein fand ich dganz furchtbar dort.
Aber auch hier hängt es natürlich wieder von der Gastfamilie ab. Und das Gebiet Peters ist ja auch groß, wer weiß, wo genau man landet... Und der Kulturschock wird so oder so kommen :mrgreen:
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark

Benutzeravatar
katharinalutha
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 18.05.2011, 21:30
Geschlecht: weiblich
Land: Australien

Re: Russland

Beitragvon katharinalutha » 25.05.2011, 22:24

Nun, ich selbst bin in Sankt-Peterbsurg geboren worden und ich kann euch sagen, wenn ihr in die Provinz gehr, werdet ihr viel Alkoholkonsum und viele Bauern erleben, die euch sprachlich bestimmt nicht verbessern werden.

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Russland

Beitragvon serebro » 25.05.2011, 22:59

was ist das denn bitte für eine aussage?! :groggy:
erstmal, in die provinz, so wie man sie aus deutschland kennt, kommt man sowieso nicht. außerdem möchte ich behaupten, dass du in der stadt viel eher mit alkohol konfronitiert wirst und zudem lernst du "in der provinz" wahrscheinlich eher und schneller russisch als in moskua oder st. petersburg. unsere petersburger haben selbst am ende noch englisch untereinander gesprochen, während alle anderen russisch sprachen...
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Russland

Beitragvon Higanbana » 03.09.2011, 11:33

Smily hat geschrieben:.... Dann kannst du ich auf jeden Fall meeega freuen. Sankt Petersburg ist wirklich sehr europaeisch, deshalb glaube ich, dass der Kulturschock fuer dich vielleicht nicht so gross sein wird wie fuer leute die in Staedte wie Rybinsk (ich xD) kommen.
Ich konnte uberigens auch fast kein russisch als ich weg bin, und ja man kann fliesend russisch lernen in 10 monaten. So mega fachbegriffe wie schon genannt in nachrichten verstehe ich aber auch nicht. ;)...


Hallo, :mrgreen:

2 Seiten davor wurde geschrieben, dass AFS nicht in Sibirien platziert. Aber entweder gibt es 2 Rybinsk oder es gibt doch Platzierungen dort. Mir zeigt meine Karte nur Rybinsk im Tomskaya Oblast an, das im tiefsten Sibirien zu liegen scheint. :o Was von beiden trifft denn zu?

Was das Sprache mit anderen Vokabeln, Nachrichten nicht verstehen und Schule langweilig betrifft, das wird man auch hier in Japan haben. Und richtig ueble Winter gibt es hier auch, immerhin liegen die schneereichsten Gebiete nicht wie vielleicht angenommen in Sibirien oder Antarktika, sondern im Nordosten von Japan. (Auch wenn ich persoenlich glaube, dass wegen Fukushima eher keine bis wenig Leute in diesen schneereichen Gebieten platziert werden.) Das waere fuer mich alles kein Grund, Russland abzulehnen. Und Russisch hat doch immer noch weit mehr Gemeinsamkeiten mit Deutsch, ganz einfach weil schon Wortkonzepte, die auch eins-zu-eins-Vokabellisten erlauben, und der Aufbau von Phrasen sich viel oefters aehneln. Von deutschen Entlehnungen (Ratusha etc.) mal ganz zu schweigen... .

Wenn ich ein Jahr spaeter gefahren waere, haette ich mich mit grosser Wahrscheinlichkeit auch fuer Russland mit beworben. Leider kamen in meinem Jahr 1991 erst die ersten Russen nach Deutschland, und der Austausch ging erst im Jahr danach los. Mich wuerde aber schon interessieren, in wie weit ich zu der Zeit mit Russisch klargekommen waere. Ich sprach, glaube ich, ganz o.k. nach den 6 Jahren, aber hoertechnisch war ich nicht so umwerfend. Naja, 17 Russischlehrer in 6 Jahren waren bestimmt auch ein Grund, auch wenn ich jetzt das Hauptproblem eher darin sehe, dass die meisten Lehrer Russisch viel zu schlecht sprachen und man zu wenig Moeglichkeiten zum Hoeren und Anwenden hatte.

Liebe Gruesse und viel Spass

Higanbana

Benutzeravatar
Cheri92
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: 06.09.2011, 15:54

Re: Russland

Beitragvon Cheri92 » 06.09.2011, 16:27

Hey :)

so jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben :D
Falls irgendjemand noch Fragen zu Russland hat... ich war jetzt schon 3 mal dort, das erste Mal in Sankt Petersbrug (worüber ich nicht besonders viel sagen kann, nur 4 Tage wegen einer Weltmeisterschaft ;) ) und die andern beiden Male in Moskau.

Als erstes: Natürlich sind die Lebensumstände anders als in Deutschland. Der Großteil wohnt in Plattenbausiedlungen (auch der Mittelstand) und fährt relativ schrottige Autos. Ich hab aber das Gefühl, dass die Russen auch keine besonders schöne Wohnung brauchen, sind ja eh immer unterwegs ;) Ist doch eigentlich auch mal ganz gut oder? dann vergammelt man nicht immer drinnen, weils da so gemütlich ist :D
Ich kann natürlich nur übers Großstadtleben was sagen, in den Dörfern war ich eigentlich nicht, bis auf 2 Tage auf der Datscha. Zum Alkoholismus: Ist schon recht ausgeprägt in Russland, Bier ist für die garkein Alkohol, und bei Familienfesten heißt es immer: Probiiiren Siiie nooach ein biiieschen Woooadka! Weiß nicht genau, wie das mit richtig starken Alkoholikern ist.
Ich finde außerdem garnicht, dass Moskau so besonders dreckig ist. Klar, es ist ne Großstadt, aber in Paris, besonders in den Außenbezirken ist das auch nicht anders.
Nj hab keine lust mehr, bei weiteren Fragen könnt ihr ja nochmal schreiben :D
insgesamt finde ich dass man sich nicht so vor russland verschließen sollte, nur weils angeblich nur kalt und böse und voll von korruption usw sein soll.
Bild

Rana
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 171
Registriert: 27.09.2006, 17:01
Organisation: AFS
Jahr: 69/70, 13/14
Land: AZ,USA, Chile

Re: Russland

Beitragvon Rana » 30.11.2011, 21:50

An alle Russandinteressierten:
Ich habe gerade mit großem Vergnügen das im November erschienene Buch "Ausgetauscht" von Charlotte Riedel gelesen. Sie war 2010/11 mit YFU in Russland. Ihren Blog hat sie als Buch veröffentlicht, ein wirklich kurzweiliges und gut geschriebenes Buch.
Man bekommt es entweder direkt bei der Autorin unter http://www.russlandlotte.de/
oder aber im Buchhandel.
Rana

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Russland

Beitragvon Monx » 01.12.2011, 12:51

Higanbana hat geschrieben:
Smily hat geschrieben:.... Dann kannst du ich auf jeden Fall meeega freuen. Sankt Petersburg ist wirklich sehr europaeisch, deshalb glaube ich, dass der Kulturschock fuer dich vielleicht nicht so gross sein wird wie fuer leute die in Staedte wie Rybinsk (ich xD) kommen.
Ich konnte uberigens auch fast kein russisch als ich weg bin, und ja man kann fliesend russisch lernen in 10 monaten. So mega fachbegriffe wie schon genannt in nachrichten verstehe ich aber auch nicht. ;)...


Hallo, :mrgreen:

2 Seiten davor wurde geschrieben, dass AFS nicht in Sibirien platziert. Aber entweder gibt es 2 Rybinsk oder es gibt doch Platzierungen dort. Mir zeigt meine Karte nur Rybinsk im Tomskaya Oblast an, das im tiefsten Sibirien zu liegen scheint. :o Was von beiden trifft denn zu?


Es gibt wohl zwei Rybinsk. Mir wurde bei Googlemaps zuerst eins angegeben zwischen Cherepovets und Yaroslavl. Als ich dann nach Rybinsk, Tomskaya gesucht hatte, wurde mir nur noch das in Sibirien angezeigt und nicht mehr das andere :mrgreen:

Benutzeravatar
serebro
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 360
Registriert: 05.03.2011, 12:17
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2004/05, 2011
Land: RUS, DK
Wohnort: Schwerin/Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Russland

Beitragvon serebro » 01.12.2011, 14:17

genau, es gibt ein rybinsk nördlich von moskau, von AFS in meinem jahrgang waren 3 oder 4 leute dort platziert.
Bild
______________________________

Mein Blog - EFD in Dänemark


Social Media

       

Zurück zu „Osteuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast