Norwegen

Moderator: nina.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 06.11.2015, 12:05

Hat jemand schonmal am Flughafen Gardermoen ne Nacht verbracht? Ist das gut möglich?
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 897
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: Norwegen

Beitragvon relch » 06.11.2015, 12:57

Wenn du den Sicherheitsbereich verlässt, gibt es an der Wand so Liegesitze, aber die sind schnell voll und es passt auch nur ein Koffer rein.
Dann gibt es noch ein Cafe, das nachts zu ist. Die haben tolle gepolsterte Bänke, einen Tisch und Steckdosen. Auch hier musst du rechtzeitig einen Platz beanspruchen! Das Cafe macht morgens um 5 oder 6 wieder auf.
Nachts wird es etwas kalt, aber kein Vergleich zu Katowice ;)
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 07.11.2015, 01:12

Okay, vielen Dank :D
Ich hatte bloß mal so ein Erlebnis in Berlin Schönefeld, wo um mich rum geputzt wurde und ich die einzige Person da war, und ich das Gefühl hatte, die wollten komplett zumachen, und dann bin ich doch zum Hbf gefahren, wo es finde ich deutlich stressiger ist, so ne Nacht zu verbringen, als am Flughafen...

Kälte wird schon nicht so schlimm sein, der Flug, den ich gestern gebucht habe, ist erst im Juni und ich habe Klamotten für die Arktis im Gepäck :D
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 897
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: Norwegen

Beitragvon relch » 07.11.2015, 15:01

Es gibt ja drei Oslo-Flughäfen, Torp (Sandefjord) und Rygge (Moss) werden nachts abgeschlossen. Nicht so knorke, wenn man im Winter reist :idee:
Wo geht's denn hin?
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 07.11.2015, 18:24

Schreib ich dir per PN, ist ne sehr geile Sache, aber ich hab grad keine Lust auf die Googlebarkeit ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Gast

Re: Norwegen

Beitragvon Gast » 25.03.2016, 15:25

Jetzt zur Osterzeit sind zwei Dokumentarserien veröffentlicht worden, die sich mit dem chrstlichen Miljeu in Norwegen auseinandersetzen.
NRK
VGtv
Ich nenne es gerne die dunkle Seite Norwegens, da religiöser Extremismus doch recht weit verbreitet, und auch gesellschaftlich akzeptiert ist (aber nur der christliche), man im Ausland allerdings nur wenig davon hört. Das hat mich sehr verwundert, da Norwegen doch als fortschrittlich gilt.
Hat noch jemand Erfahrungen im ATJ damit gemacht?

Benutzeravatar
Ravna H.
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 166
Registriert: 22.06.2013, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU / Uni
Jahr: 10/11 - 15
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Norwegen/Schottland
Wohnort: Bergen (NO)
Kontaktdaten:

Re: Norwegen

Beitragvon Ravna H. » 25.03.2016, 21:45

Ich die VG-episode nicht gesehen, aber die 1. Episode der NRK-Doku.

Meine Gastfamilie waren eigentlich eher Durchschnittsnorweger, Mitglieder in der (ehem.) Staatskirche, meine Gastschwestern waren getauft und konfirmiert, aber außerhalb von Konfirmationen und Beerdigungen eigentlich nie in der Kirche, auch nicht zu Weihnachten. Meine Gastmamma glaubt aber durchaus an Gott.
Nach meinem Austauschjahr haben meine beiden Gastschwestern ihre Liebe zu Jesus neu entdeckt und sind für ein Jahr auf eine Bibelschule gegangen. Nicht die gleiche wie in der Dokumentation, aber ähnlich. Meine deutsche Familie ist schon seit meinen Urgroßeltern konfessionslos und Religion hat für mich persönlich nie in irgendeiner Form eine Rolle gespielt, abgesehen von ein paar Freunden, die eben eine hatten. Und vor diesem Hintergrund ist schon irgendwie befremdlich, wenn deine Schwestern plötzlich mit vollem Ernst davon erzählen, wie sie auf Missionsreise für jemanden gebetet haben wollen, dessen zwei unterschiedlich lange Beine dann auf wunderliche Weise plötzlich die richtige Länge bekamen oder das DNA ein so wunderbares und komplexes System ist, dass es einfach von Gott erschaffen worden sein muss. Diese Vorstellungen mit meinen intelligenten, liebevollen, fantastischen Gastschwestern unter einen Hut zu bringen, war nicht ganz einfach, aber im Grunde genommen spielt es eigentlich keine große Rolle. Wir sind uns nicht einig, aber sie haben weder versucht, mich zu bekehren, noch hat sich in unserer Beziehung zueinander irgendwas verändert. Sie haben auch nicht plötzlich angefangen, Homosexuelle zu verteufeln oder Enthaltsamkeit zu predigen oder was man sich sonst so für Vorstellugen macht.
Ich finde nicht nicht, dass "die dunkle Seite Norwegens" unbedingt eine angemessene Bezeichnung ist. Sicher ist es anders und ungewohnt und es wirkt extrem, gerade wenn man selbst keine Beziehung dazu hat und mehr oder weniger überzeugter Atheist ist. Es gibt innerhalb des Millieus auch eine Menge Leute mit inakzeptablen Vorstellungen über alles von Homosexualität bis zur Rolle der Frau in der Familie und ich finde es auch traurig, dass man 2016 in einem Land wie Norwegen über eine Verschärfung des Abtreibungsgesetztes diskutiert, aber es ist doch auch innerhalb des Landes eher eine Randerscheinung, wenn auch eine sichtbarere als in Deutschland.

Historisch gesehen war Norwegen auch sehr, sehr lange eine religiös sehr viel homogenere Gesellschaft als z.B. Deutschland. In Norwegen waren über Jahrhunderte über 90% der Bevölkerung Mitglieder der gleichen, evangelisch-lutherischen Kirche und es sind immer noch über 70%, in dem Gebiet, das heute Deutschland ist, gab es mehrheitlich katholische und mehrheitlich evangelische Gebiete und gerade in Ostdeutschland ist heute die Mehrheit der Bevölkerung konfessionslos, was sicher auch dazu beiträgt, das "Jeg er kristen" in Norwegen ein mehr akzeptierter Standpunkt ist als in Deutschland. Zumindest generell, gerade bei solchen Dingen kommt es ja immer sehr darauf an, in welchen Teilen der Gesellschaft man sich tatsächlich bewegt.
Immer noch die alte Ravna. Nur sollte man nicht gleichzeitig seine Emailadresse deaktivieren und das Forenpasswort vergessen.

Bild

Ein Blog

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 28.10.2016, 15:18

Ist irgendwer, der gerade in Norwegen ist, bereit, für mich nächsten oder übernächsten Monat eine CD zu kaufen (also zu bestellen), mir die nach Deutschland zu schicken und sich das Geld in Euro überweisen zu lassen? :schuechtern:
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Ravna H.
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 166
Registriert: 22.06.2013, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU / Uni
Jahr: 10/11 - 15
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Norwegen/Schottland
Wohnort: Bergen (NO)
Kontaktdaten:

Re: Norwegen

Beitragvon Ravna H. » 30.10.2016, 00:21

Kann ich gerne machen. :D
Immer noch die alte Ravna. Nur sollte man nicht gleichzeitig seine Emailadresse deaktivieren und das Forenpasswort vergessen.

Bild

Ein Blog

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 30.10.2016, 22:16

relch hat mich gerade darauf hingewiesen, dass ich das wohl am besten selbst machen sollte. Und sie hat wahrscheinlich Recht^^ Problem ist halt nicht der Versand, sondern das bezahlen. Aber da steht, die schicken mir ne Rechnung per E-Mail... ist zwar immer nervig, was zu überweisen, sobald das nicht per SEPA geht, aber wird schon passen, oder?^^ Werde sicherlich ein paar Euro draufzahlen, danke Sparkasse, aber so viel dürfte das nicht sein, auch wenn ich gerade irgendwie nicht online rausfinden kann, wie viel genau. Aber passt schon, ich will diese CD! ;)

Aber danke auf jeden Fall :) Dieses Forum ist schon trotz wenig Aktivität manchmal verdammt nützlich :D
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
relch
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 897
Registriert: 05.04.2011, 20:34
Organisation: GLS; erasmus
Jahr: 10/11; 15
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: NO;UK;RU?
Wohnort: Hoth

Re: Norwegen

Beitragvon relch » 31.10.2016, 00:37

Die nehmen auch Kreditkarte steht da :)
einfach auf das Bild klicken. Blogeiladung? kannste haben!----------------Malen---------------Essen--------------------------------------------------------------------------------KIRKJUVAGR
Bild Bild

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 31.10.2016, 11:56

Ja, bisher bin ich ohne Kreditkarte durchs Leben gekommen ;) Werde mir wohl mittelfristig mal eine zulegen, aber nicht unbedingt dafür^^
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1571
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Norwegen

Beitragvon Souri » 01.11.2016, 05:10

Ok wir haben sehr unterschiedliche Lebenswirklichkeiten. Ich habe seit Jahren keine EC Karte mehr und nur noch zwei Kreditkarten in der Brieftasche und bin damit auf der ganzen Welt super unterwegs. ;)
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Norwegen

Beitragvon Orava » 01.11.2016, 18:35

Ja, haben wir dann wohl ;)
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

melancholie
ist jeden Tag hier
Beiträge: 90
Registriert: 04.04.2012, 14:50
Jahr: 12/13
Land: Norwegen

Re: Norwegen

Beitragvon melancholie » 05.12.2016, 14:27

Hallo ihr Lieben, ich war jetzt auch ewig nicht mehr aktiv.
Ich will mich für nachstes wintersemester in oslo für ein studium bewerben. Ich habe mir auch die poenggrensen und die restlichen kriterien angeguckt und das müsste eigentlich machbar sein. Das einzige was ich noch brauche ist eine norwegisch Note. Ich kann leider überhaupt nicht einschätzen wie gut/schlecht mein norwegisch ist. Außerdem ist die frage ,ob es sich lohnt den bergen test oder wie der heißt oder eher den Einwanderer test (oder ich glaube man kann noch eine andere art test machen) zu machen. Hat jemand vllt mit verschiedenen Tests Erfahrungen gemacht und kann mir was empfehlen. Und kann ich die Tests dann auch in Deutschland machen?

melancholie
mein Auslandsblog -> http://acrosstheborders.tumblr.com/
____________
Hvor skal du gå, når alle veier fører til en vegg?
Hvor skal du gå?
Du trenger en ny vei nå...


Social Media

       

Zurück zu „Nordeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast