Panama

viajar
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 14.06.2010, 17:09

Re: Panama

Beitragvon viajar » 06.02.2012, 17:17

Hallo! :)
Mich würde interessieren, wie allgemein die Sicherheitslage in Panama zur Zeit aussieht, aber auch im Alltag, muss man sich vor Überfällen, Entführungen od. ähnlichen Kriminaltaten fürchten?
Wie ist das Leben für ein 18 jähriges Mädchen dort und auch ansonsten, wie reagieren die Einwohner auf Ausländer?
Würde mich sehr über Antworten freuen, gerne auch mit weiteren Infos zu Panama!
Lg

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Panama

Beitragvon sotagirl » 06.02.2012, 19:18

Die Sicherheitslage in Panama ist allgemein ganz gut, wobei es ja grade die Demos der Indigena gibt, welche Verkehrsweg sperren, aber Entführungen (von Ausländern) gibt es eigentlich nicht. Meine Freunde haben jetzt auch nichts von Problemen oder so erzählt...als Ausländer sollte man sich von diesen Demos einfach besser fernhalten. Diebstähle, Raub und Überfälle kommen dagegen schon öfter vor als in Deutschland, wobei es natürlich in jedem Land Gegenden gibt, wo das Risiko größer ist. Wer sich an bestimmte Sicherheitsregeln hält (vorher bei Einheimischen abklären, ob Gefahren bestehen, nachts als Frau nicht alleine durch die Straßen, nicht vermögend aussehen und Wertsachen am Körper tragen), hat eigentlich keine Probleme.
Als junge Frau wirst du normalerweise beschützt, dass heißt, dass männliche Freunde dich nachts im Zweifel nach Hause begleiten, mit dem Taxi einen Umweg machen, um dich sicher abzusetzen oder sowas in der Art. Ich weiß nicht, ob du in einer Familie leben möchtest oder so nach Panama.
Falls in einer Gastfamilie solltest du schon davon ausgehen, dass du strengere Regel als in Dland haben könntest. Auch mit 18 (oder 28) gilst du in einer Gastfamilie noch als Kind, noch dazu ausländlisches, das beschützt werden muss. Du wirst also sicher etwas eingeschränkter sein.
Ausländer, bzw. ATS und Freiwillige gibt es einige in Panama und mittlerweile auch immer mehr Touristen, somit ist es nicht ganz fremd für die panamenos, aber als deutsches Mädel, vorallem wenn du blond und helläugig bist, wirst du Aufmerksamkeit auf dich ziehen und sicher öfter angebaggert werden.
Wenn du weitere Infos willst, kannst du gerne weitere Fragen stellen :)

Für mich ist Panama jedenfalls immer noch mein absolutes Traumland und ich würde furchtbar gerne wieder zurück und spiele immer mal wieder mit dem Auswanderungsgedanken, der aber an der beruflichen Perspektive scheitert. Hier noch ein Link zu Berichten von einem aktuellen awayee (habe die AFSer im August von Dland nach Panama begleiten dürfen). http://www.botschafter-mrn.de/deniz-20-1-2012
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

viajar
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 14.06.2010, 17:09

Re: Panama

Beitragvon viajar » 08.02.2012, 16:15

Hallo! Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort, hat mir auf alle Fälle schon weitergeholfen!
Nun hätte ich aber tatsächlich noch die ein od andere Frage, ich hoffe sie nerven nicht...
Wie siehts mit der allgemeinen Mentalität in Panama aus? Mir ist bewusst, dass man da nichts verallgemeinern kann, aber begegnet man dort der erwarteten lateinamerikanische Mentalität? Wie siehts mit Tänzen wie Salsa, etc. aus, bzw. dem Partyleben aus?

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Panama

Beitragvon sotagirl » 08.02.2012, 19:56

Du kannst soviel fragen, wie du möchtest. Ich habe die panamenos als sehr offen, freundlich und immer zum feiern bereit erlebt. Es gibt oft Musik und Tanz (Salsa, bachata, merengue, reggeton). Am Wochenende und auch mal unter der Woche haben wir zusammengelegt, Getränke gekauft und vor einem der Häuser gefeiert. Ansonsten gibt es natürlich auch Discos, zumindest in den größeren Städten. Ich vermisse diese Mentalität und die Lebensfreude total.
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Starlight97
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2012, 10:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 13/14

Re: Panama

Beitragvon Starlight97 » 18.07.2012, 09:51

Hi !:huhu:
Werde 13/14 hoffentlich ins Ausland gehen und bin grad mitten in der Bewerbung.
& weil ich Panama schon vin anfang an in die engere Wahl gezogen hab, informier ich mich im Moment & da dacht ich mir frag ich am besten hier nach :D
1. Sind die Eltern wirklich so streng ? Kann man sich wirklich nicht mal mit Freunden treffen bzw kommen die Kinder überhaupt auf solche Ideen wenn sie es ja von allen anderen so zu sagen vorgelebt bekommen das nicht zu machen ?
2. Habt ihr wirklich Freundschaften geschlossen? Viele sagen die Jugendlichen in Mittelamerika sind noch ziemlich unreif. Gibt es "echte" Freunde die ihr dort kennengelernt habt ?
3. Seit ihr in Panama gereist ? War das überhaupt möglich (von der sicherheit her) bzw war es eurer familie möglich ?
4. Wie ist es mit dem Spanisch ? Ich hab gehört in zb Costa Rica wird das "r" nocht gerollt.. gibt es da nen besonderen Akzent ?
5. Hattet ihr das gefühl die Gastfamilie war wirklich an euch als Mensch interessiert oder nur an dem deutschen Austauschschueler der etwas besonderes ist aber kein "Familienmitglied"? Habt ihr noch Kontakt zur Gastfamilie ?

Ich würde mich seeeehr über Antworten freuen ! :rollsmily:
Liebe Grüße !

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Panama

Beitragvon sotagirl » 19.07.2012, 18:22

Hi, ich antworte dann mal :) Also, meine Situation war etwas anders, da ich als Freiwillige (volljährig) dort war. Allerdings war ich auch gut mit den Schülern in meinem Chapter befreundet.
1. Eltern sind meistens strenger, als in Dland, aber man kann natürlich trotzdem was mit Freunden machen, am Nachmittag oder halt in der Nachbarschaft. Oft ist der Zusammenhalt im Viertel/ der Straße ganz gut und man unternimmt dort was gemeinsam. Mir hat das damals super gefallen, auch das Altersgrenzen nicht so wichtig waren...auf den Feiern waren von Kindern bis alten Leuten meistens alle vertreten :)
2. Ich war 2003 dort...und letztes Jahr mal wieder zu Besuch...es war als wenn ich nie weg gewesen wäre und mir ist noch nie ein Abschied so schwer gefallen. Also, ich würde meine panamenischen Freunde als echte Freunde bezeichnen!!! Die eine Schülerin (hatten viele gemeinsame Freunde) war Anfang des Jahres da und hat sich auch wohl gefühlt. Wir haben, nach fast 10 Jahren, alle immer noch gelegentlich Kontakt.
3. Reisen ist nur mit der Orga möglich oder als gegenseitiges Besuchen unter den ATS (solange du Minderjährig bist). Alleine als Mädchen ist reisen schon nicht so sicher.
4. Ich finde das spanisch toll :) gerollt wird auch, ansonsten gerne buchstaben weggelassen und ein paar englische Worte verwandt
5. Bin mit meiner Gastfamilie nicht so klar gekommen, Kontakt haben wir kaum noch....eigentlich nur, wenn ich in Panama bin. Dann gehe ich sie immer besuchen, bringe eine Kleinigkeit und verabschiede mich zum Ende meines Besuchs wieder (wohnen tue ich bei Freunden).

Also, ich habe mich in das Land und die Menschen total verliebt. Ich habe ja mehrere ATJ gemacht und Panama bleibt mein Traumland....
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Starlight97
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2012, 10:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 13/14

Re: Panama

Beitragvon Starlight97 » 21.07.2012, 14:31

Viiieeelen Dank für die Antwort ! :D
Denkst du es war einfach ein wenig Pech mit der Gastfamilie oder liegt das im allg. wirklich an der Mentalität der families dort ?
Ist ja echt unglaublich 10 JAHRE SPÄTER noch so guten Kontakt zu haben :rollsmily: !
& werden die Gastschüler/Freiwilligen im ganzen Land verteilt oder hast du das Gefühlt es gibt gegenden die von den orgas "gemieden" werden und andere sie sehr beliebt sind zum platzieren ? Wie ist es mit dem Klima, kann es an der Grenze zu CR sehr kalt werden ?
:wink:

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Panama

Beitragvon sotagirl » 22.07.2012, 10:20

Hallo,

also, ich kann ja nur für AFS sprechen. Dort werden die Schüler schon so ziemlich im ganzen Land verteilt, außer Darien und San Blas ist auch sehr sehr selten. Also, meine Familie war schon eher untypisch. Die anderen aus meinem Comitee haben immer noch Kontakt zu ihren Gastfamilie. Manchmal passt es und manchmal nicht. Ich bin mit meiner nicht so warm geworden, aber trotzdem besuche ich sie immer, wenn ich im Lande bin und sie bieten mir auch immer an, dass ich dort bleiben kann...also sie waren jetzt auch nicht schrecklich :)
Kulturell ist eigentlich eher üblich, dass die Familien groß und herzlich sind. Aber wie gesagt, können sie auch durchaus streng sein. Gerade in der ersten Zeit muss man aber auch erst Land, Kultur und Sprache lernen und das gegenseitige Vertrauen aufbauen.
Mittlerweile ist Panama ja touristisch erschlossener, aber damals 2003 waren fast alle hellhäutigen Leute andere AFS Austauschschüler. Man fällt also auf und ist was besonderes :) Deshalb sind viele Familie am Anfang (zurecht) sehr behütend.

An der Grenze zu CRC kann es schon sehr kalt werden...fand ich zumindest...aber ich war nahe an Panamastadt und habe zum Schluss bei 25 Grad angefangen zu frieren. Unter Erfahrungsberichte im Forum hat ein Mädel geschrieben, die an der Grenze war und ihr hat es dort sehr gut gefallen :)
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Starlight97
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2012, 10:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 13/14

Re: Panama

Beitragvon Starlight97 » 24.07.2012, 17:57

@sotagirl Daaanke :P

Ich möchte keinen mit meinen Fragen überschütten (:oops:) aber ich hätte da noch etwas ..

Weiß jemand wie momentan die Chancen für Panama stehen ? Jetzt wo es für Mittelamerika nur noch CR und Panama ,(Dom.Rep.) gibt müssen ja die gleiche Anzahl von Leuten in viel weniger "Stauraum" untergebracht werden .. stockt AFS die Platzanzahl auf oder wird es einfach noch ein Stück schwieriger einen Platz zu bekommen ? Hab mal gehört das es für zB Dom.Rep. nur 10 Plätze gibt ?! :o
Wie stehts dann mit Panama ?
& hattet ihr euren laptop mit ? Bzw hattet ihr reglmäßig Kontakt zu euren Leuten hier ( per Facebook/Blog/Skype)? Gibt es wen der zB mal gar nicht mehr zu Facebook rein ist ? Hab nämlich von einem der weg war gehört wie schade er es findet das die
"heutigen" (:mrgreen: ) ATS gar nicht mehr richtig "ankommen und eintauchen können" weil sie ja jeden 2. Tag auf deutsch mit ihren Freunden kommunizieren ... wie war/ist das bei euch ?

MB-Panama
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2012, 22:52

Schuluniform

Beitragvon MB-Panama » 29.07.2012, 22:58

Hallo,
Hätte da mal eine Frage zur Schuluniform in Panama.Dass ich die Uniform in Panama kaufe ist klar , aber wie sieht das mit den Schuhen aus?Was für welche sollte ich da mitnehmen?Anzugsschuhe , normale schwarze Schuhe ? Bin männlich.

Danke schonmal :)

Benutzeravatar
sarahjudith
wohnt im Forum
Beiträge: 2019
Registriert: 15.07.2005, 20:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, kulturweit (PAD), Uni
Jahr: 06/07,10/11, 13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: SÜDAFRIKA; Tzaneen, ARGENTINA, BsAs

Re: Panama

Beitragvon sarahjudith » 29.07.2012, 23:42

MB-Panama hat geschrieben:Hallo,
Hätte da mal eine Frage zur Schuluniform in Panama.Dass ich die Uniform in Panama kaufe ist klar , aber wie sieht das mit den Schuhen aus?Was für welche sollte ich da mitnehmen?Anzugsschuhe , normale schwarze Schuhe ? Bin männlich.

Danke schonmal :)

Ich gehe davon aus, dass du die Schuhe auch in Panama kaufst,schließlich weißt du ja von hier aus nicht, welche Art Schuhe an deiner Schule akzeptiert werden...
Bild
Wer kämpft KANN verlieren, wer nicht kämft HAT schon verloren!!!!

Benutzeravatar
littlesoul
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 334
Registriert: 19.03.2008, 19:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, UWC
Jahr: 11/12; 12-14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Panama (Bocas); UWC Costa Rica
Wohnort: Schweiz

Re: Panama

Beitragvon littlesoul » 30.07.2012, 23:47

Frag, sobald du kannst, deine Gastfamilie welche Schuhe zur Schuluniform gehoeren. Wenn du Hilfe mit dem Spanisch brauchst, helf ich gerne ;)

Wo kommst du denn hin?
“It is not down on any map; true places never are.”

― Herman Melville

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Panama

Beitragvon sotagirl » 31.07.2012, 09:38

Starlight97 hat geschrieben:
Ich möchte keinen mit meinen Fragen überschütten (:oops:) aber ich hätte da noch etwas ..

Weiß jemand wie momentan die Chancen für Panama stehen ? Jetzt wo es für Mittelamerika nur noch CR und Panama ,(Dom.Rep.) gibt müssen ja die gleiche Anzahl von Leuten in viel weniger "Stauraum" untergebracht werden .. stockt AFS die Platzanzahl auf oder wird es einfach noch ein Stück schwieriger einen Platz zu bekommen ? Hab mal gehört das es für zB Dom.Rep. nur 10 Plätze gibt ?! :o
Wie stehts dann mit Panama ?
& hattet ihr euren laptop mit ? Bzw hattet ihr reglmäßig Kontakt zu euren Leuten hier ( per Facebook/Blog/Skype)? Gibt es wen der zB mal gar nicht mehr zu Facebook rein ist ? Hab nämlich von einem der weg war gehört wie schade er es findet das die
"heutigen" (:mrgreen: ) ATS gar nicht mehr richtig "ankommen und eintauchen können" weil sie ja jeden 2. Tag auf deutsch mit ihren Freunden kommunizieren ... wie war/ist das bei euch ?


Hey Starlight, zum fragen ist das Forum da, also keine Hemmungen :)
Also, bei AFS ist es nicht zwangsläufig so, dass es dann mehr Plätze in Panama gibt, wenn ein Land wegfällt. Jeder AFS Partner gibt an, wie viele ATS er aufnehmen kann, egal was die anderen Partner machen. Im Zweifel werden dann halt weniger Leute in die Region geschickt.

Zum Laptop...ich persönlich würde keinen mitnehmen. Es gibt in Panama viele Internetcafes, die recht billig sind. Viele Gastfamilien haben kein Internet im Haus oder wenn, dann kein Wlan und keine flat. Ich finde, der Vorteil beim Internetcafe ist, dass man dann immer schon mal aus dem Haus raus kommt, unter Leuten ist und man so seine Zeit etwas begrenzt. Das mit dem nicht richtig ankommen, sehe ich auch etwas. Der Anfang eines ATJ kann ganz schön doof und langweilig sein. Du hast keine Freunde, sprichst die Sprache nicht gut und hast dann nach der Schule nichts zu tun. Ein eigener Laptop verleitet da ungemein, selbst ohne Internet, dazu damit seine Zeit zu verbringen (denn du hast ja eh nix besseres zu tun)....Aber, wenn einem so richtig langweilig ist, findet man auch Beschäftigungen, die helfen im Land anzukommen, auch wenn es telenovela schauen mit der Oma ist (Telenovelas sind auch toll zum spanisch lernen), der empleada beim Kochen helfen, in den Supermarkt gehen oder mit dem Wörterbuch die Zeitung lesen.
Ich denke nicht, dass man total auf Kontakt nach Hause verzichten sollte, aber du kennst es sicher selber...kurz facebook checken und plötzlich ist es zwei Stunden später....und gerade wenn es anfangs langweilig ist, weil man noch niemanden hat, mit dem man ausserhalb der Schule was macht, vermisst man die Heimat umsomehr, wenn man liest was man in Dland tolles verpasst oder wie toll doch das Leben der anderen ATS ist, die schon zig Freunde haben, überall hinreisen oder sonst was machen...das kann einen ganz schön runterziehen und darüber vergisst man sich an der Schönheit Panamas zu erfreuen (und Panama ist wunderschön und volle von tollen Menschen).
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Starlight97
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2012, 10:07
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 13/14

Re: Panama

Beitragvon Starlight97 » 02.08.2012, 18:01

Danke Danke Danke Sotagirl ! :knutsch2:
Jetzt bin ich schonmal um einiges schlauer, ist aber nur ne Frage der Zeit bis die nächten Fragen aufkommen :D

Benutzeravatar
Rannaugh
ist öfter hier
Beiträge: 19
Registriert: 11.11.2012, 18:26
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS Schweiz
Jahr: 13/14 (Winter)
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Panamá, Bocas del Toro

Re: Panama

Beitragvon Rannaugh » 22.11.2012, 18:37

Gibt es hier schon Leute die nach Panama gehen? :D
En tu suelo cubierto de flores | A los besos del tibio terral
Terminaron guerreros fragores | Sólo reina el amor fraternal

Bild
"In Panama", sagte er, "ist alles viel schöner, weißt du.
Denn Panama riecht von oben bis unten nach Bananen.
Panama ist das Land unserer Träume, Tiger.
Wir müssen sofort morgen nach Panama..."


Social Media

       

Zurück zu „Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast