Mittelamerika allgemein

Benutzeravatar
Annji
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 333
Registriert: 15.02.2008, 20:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mix Jahr - Costa Rica / Frankreich <3
Wohnort: Bern/Schweiz

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Annji » 07.06.2008, 22:50

hmm, also ich habe gehört dass man in argentinien sch sagt stadt ll, und dass man in chile nuschelt :mrgreen:
gibt es auch in mittelamerika eine andere Aussprache gewisser buchsaben?
Bild

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon panthaa » 08.06.2008, 01:07

hmm...ueber andere Laender bin ich nicht so informiert, aber hier in der DR wird zum Bsp oft "l" statt "r" benutzt und manchmal auch "i". Also "mi amol", "veldad" oder "mi amoi"etc. Sowas halt. Haengt dann immer von der Gegend ab, in der du wohnst.

Und ansonsten kann ich dir versichern, dass wenn du in die Dominikanische Republik kommst, du das schoenste Spanisch ueberhaupt lernst-asi que ya lo sabe :mrgreen:

Benutzeravatar
Yarisha
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 212
Registriert: 13.08.2006, 00:00
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexico, Durango, Durango
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Yarisha » 08.06.2008, 01:32

Also in Mexico reden sie eigentlich ein sehr klares und verstaendliches Spanisch, es gibt aber auch "dialekte" so z.B. in Veracruz wo sie dann immer die Endungen verschlucken (Also sie sagen dann Veracru' und nicht Veracruz usw..)
Naja hier wo ich wohne ist das Spanisch eigentlich ziemlich korrekt und deutlich.. ich glaub im Sueden ist das dann auch wieder anders
y no me arrepiento de nada que hice ayer
me arrepiento de lo que pude haber hecho, haber dicho
y ya no podre hacerlo jamas...

Bild

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon sotagirl » 08.06.2008, 10:55

panthaa hat geschrieben:Und ansonsten kann ich dir versichern, dass wenn du in die Dominikanische Republik kommst, du das schoenste Spanisch ueberhaupt lernst-asi que ya lo sabe :mrgreen:


Das schönste spanisch spricht man schon in Panama ;) Dort werden die Endungen verschluckt. Statt pescado sagt man pescao und so weiter. Ausserdem erfinden sie gerne Wörter, indem das Wort irgendwie rückwärts gesprochen wird. Statt q paso sagen sie q sopa. Viele englisch Wörter finden auch ihren Weg, so ist etwas "pritti" und satt amigo sagt man fren.
Aber ich finde, man versteht des ganz gut.
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Benutzeravatar
Laurita
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 413
Registriert: 18.12.2004, 22:56
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary (D1900), Erasmus
Jahr: 03/04;08/09
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Mexico,Sinaloa (D4150);Spanien,Andalucía
Wohnort: Granada
Kontaktdaten:

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Laurita » 08.06.2008, 11:11

Die meisten Aussprache-Besonderheiten Lateinamerikas findest du in ähnlicher Form auch in manchen Regionen Spaniens (jetzt vom scheismo, also y, ll=sch, me schamo, mal abgesehen), dort dann halt als Dialekt.
Trotzdem ist es halt ein ganz anderer Akzent, der aber inzwischen an den meisten Schulen und auch Unis genauso akzeptiert wird. Natürlich unterscheidet sich das Vokabular auch in manchen Punkten, aber nicht so sehr, dass das irgendwie zu Verständigungsschwierigkeiten führt, höchstens zu lustigen Situationen (ich sag nur "coger"...) :wink:
Mexikanisches Spanisch ist relativ klares Spanisch, Mexikaner reden wohl auch langsamer als Spanier, und durch den seseo (hacer wird haser ausgesprochen und nicht haθer also der Lispel-Laut) ist es für ungeübte Ohren nochmal einfacher zu verstehen.
México lindo y querido

Voz de la guitarra mia,
al despertar la mañana,
quiero cantar la alegría
de mi tierra mexicana.

Bild



Bild

Benutzeravatar
Annji
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 333
Registriert: 15.02.2008, 20:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: EF
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mix Jahr - Costa Rica / Frankreich <3
Wohnort: Bern/Schweiz

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Annji » 08.06.2008, 11:30

:rollsmily: das freut mich ja direkt! (Mexico kommt mämlich mit auf die Liste)
Diesen θ Laut kann ich eben auch nicht wirklich ausstehen. Wird der irgendwo in Lateinamerika gesprochen?
Bild

Benutzeravatar
-Jule-
wohnt im Forum
Beiträge: 2927
Registriert: 09.09.2004, 19:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: div.
Jahr: 05/06.08.09/10
Land: ES/VN/ES/CO
Wohnort: Rheinland

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon -Jule- » 08.06.2008, 12:47

Laurita hat geschrieben:Die meisten Aussprache-Besonderheiten Lateinamerikas findest du in ähnlicher Form auch in manchen Regionen Spaniens (jetzt vom scheismo, also y, ll=sch, me schamo, mal abgesehen), dort dann halt als Dialekt.
Trotzdem ist es halt ein ganz anderer Akzent, der aber inzwischen an den meisten Schulen und auch Unis genauso akzeptiert wird. Natürlich unterscheidet sich das Vokabular auch in manchen Punkten, aber nicht so sehr, dass das irgendwie zu Verständigungsschwierigkeiten führt, höchstens zu lustigen Situationen (ich sag nur "coger"...) :wink:
Mexikanisches Spanisch ist relativ klares Spanisch, Mexikaner reden wohl auch langsamer als Spanier, und durch den seseo (hacer wird haser ausgesprochen und nicht haθer also der Lispel-Laut) ist es für ungeübte Ohren nochmal einfacher zu verstehen.


das wollt ich grad sagen, dieses verschlucken der endungen der silben wie pecao statt pescado ist in andalusien ganz normal. find ich irgendwie lustig, dass das noch öfters so gesprochen wird

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon sotagirl » 08.06.2008, 13:52

In Argentinien lispelt man, glaub ich auch. Gefällt mir auch net, meine Spanischlehrerin an der Uni hat des gemacht...schrecklich. In Mittelamerika macht man des glaub ich nirgends. Zumindest nicht in Panama, Costa Rica und Nica :)
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Benutzeravatar
malino
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 314
Registriert: 21.10.2007, 23:30
Geschlecht: weiblich
Organisation: Taste
Jahr: ab Feb08
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Mexiko
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon malino » 08.06.2008, 19:52

naja.. und das vokabular is nochma regionen abhaengig... ;)
spontanerweise statt in suedafrika nun in mexico gelandet

Gast

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Gast » 09.06.2008, 14:59

Also noch ma zu Spanien :P
Also da gibt es neben Castellano noch el Gallego ,el Catalán & el Euskera.

Ich dachte echt ich würde das nie wieder brauchen aber da sieht man mal ,dass es doch noch für was nützlich sein kann :o :D

Falls du noch mehr infos dazu brauchst,kann ich auch gern nachgucken :wink:

Benutzeravatar
°jetzt aber los°
ist öfter hier
Beiträge: 32
Registriert: 19.05.2008, 17:58
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Lateinamerika

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon °jetzt aber los° » 09.06.2008, 15:02

oH ich war garnicht eingeloggt :o
Und dann is mir auch noch aufgefallen, dass das gernicht zum Thema passt.

Doppel sorry :oops: :oops:
Reisen ist tödlich für Vorurteile
Mark Twain
_______________________________

silkeh

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon silkeh » 07.12.2008, 16:43

Ein weiteres mal zu Spanien,
Neben den genannten el Gallego el Catalán & el Euskera werden Regional noch unterschiediche teilweise sehr starke Akzente gesprochen. Dies trifft zum Beispiel auch für die kanarischen Insel zu. Hier werden die Endungen der Verben häufig komplett nicht ausgesprochen.

LG

Silkeh

Locke
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 523
Registriert: 09.06.2010, 16:39
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA,CT?

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Locke » 10.06.2010, 19:15

Hej, ich hätte da mal ne Frage, ich möchte gerne 11/12 mit Rotary ins ausland,und wollte gerne ein Süd/-Mittelamerikanisches Land mit angeben......kann mir da evt. jemand helfen??
Es giebt da so viele Länder, und ich weiß nicht wirklich, wo da eig. die Vorteile und Nachteile jeweils sind :-?
danke schonmal..........lg.Locke :jumper:
Bild
Norge♥

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon Dutchess » 10.06.2010, 21:45

Locke hat geschrieben:Hej, ich hätte da mal ne Frage, ich möchte gerne 11/12 mit Rotary ins ausland,und wollte gerne ein Süd/-Mittelamerikanisches Land mit angeben......kann mir da evt. jemand helfen??
Es giebt da so viele Länder, und ich weiß nicht wirklich, wo da eig. die Vorteile und Nachteile jeweils sind :-?
danke schonmal..........lg.Locke :jumper:

wie schon im anderen thread geschrieben - es gibt keine "besseren" oder "schlechteren" laender, fuer den einen sind berge ein vorteil, fuer den anderen nicht, also ist das immer sehr subjektiv...

informier dich lieber erst mal bzw stell konkrete fragen (was mit infos einfacher geht, da man so vergleichen kann) dann kooennen dir hier sicher viele helfen.
die entscheidung musst du aber immer noch selber treffen :wink:

Benutzeravatar
kary
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 958
Registriert: 13.05.2007, 16:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR//weltwärts
Jahr: 08/09, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Kanada//Afrika

Re: Mittelamerika allgemein

Beitragvon kary » 05.07.2010, 13:32

Hallo!

War hier schonmal jemand in El Slavador? Genauer gesagt in San Salvador. Da ist ja die Kriminalitätsrate so ziemlich am höchsten, dass verunsichert mich schon ziemlich.
Mir wurde nämlich angeboten dort hin zu gehen...

LG :)
To strive to seek to find. And not to yield. -Alfred Lord Tennyson
Life shrinks and expands in proportion to one's courage. Anais Nin

Ontario- Theres no place like this.


Bild

Uploaded with ImageShack.us


Social Media

       

Zurück zu „Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast