Honduras

Vera92

Beitragvon Vera92 » 04.08.2007, 13:59

jaa :D:D ich freu mich so hast du eigentlich mittlerweile ne familie??

Benutzeravatar
smiling_sunshine
ist öfter hier
Beiträge: 43
Registriert: 13.10.2007, 16:36
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS oder YFU
Jahr: 2009/2010
Land: Kanada oder Neuseeland <3
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Honduras

Beitragvon smiling_sunshine » 18.11.2007, 16:39

sind die menschen in honduras eigentlich arg arm? ich würde auch total gern in ein südamerikanisches land wie argentinien, panama oder eben honduras aber ich kann leider kein spanisch (müsst eben einen kurs machen aber ich glaube bei afs muss man nicht mal die landessprache können) und meine eltern haben angst dass die infrastruktur in solchen ländern eben sehr schlecht ist...
sind das nur blöde vorurteile (was ich glaube) oder ist das dort echt so schlimm?
gruß
Lache und die Welt lacht mit dir =)

2009/2010

est la vie!

Benutzeravatar
canadian
wohnt im Forum
Beiträge: 2058
Registriert: 05.07.2003, 22:59
Geschlecht: männlich
Organisation: CDC
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Canada - Beautiful British Columbia
Wohnort: Karlsruhe (als Schwabe in Baden Entwicklungshilfe leisten)

Re: Honduras

Beitragvon canadian » 18.11.2007, 17:25

Im Panama-Thread hast du ja schon eine Antwort auf deine identische Frage erhalten.
Die Situation in Honduras ist recht ähnlich, außer dass in Moskitia wohl wirklich kaum Infrastruktur vorhanden ist. Aber ich glaube auch nicht, dass ATS da hingeschickt werden. Der Rest des Landes ist schon relativ entwickelt.

Übrigens liegen sowohl Panama als auch Honduras in Mittelamerika ;).
Zu empfehlen: Suche und Hilfe zur Suche.

Lydia, eine Freundin von mir in Canada, zu mir:
Don't worry if you get kidnapped anytime soon, I'm gonna do that, I don't want you to leave!

Avatar: Tiananmen Square, 4. Juni 1989

Ob der Karlsruher SC nochmal 43 Jahre braucht, um beim VfB Stuttgart zu gewinnen?
Und warum leidet praktisch ganz Baden an Minderwertigkeitskomplexen?

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Honduras

Beitragvon sotagirl » 18.11.2007, 19:26

Naja, ich mein, dass es in Panama nochmal anders aussieht als in Honduras.

"Honduras ist nach Haiti eines der ärmsten Länder Mittelamerikas. 71,6 % der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze (Quelle TAZ). Andere Schätzungen gehen von bis zu 80 % aus." (Wikipedia)

Ich denke, da sollten sich ein paar Honduras Returnees äußern, die sich besser auskennen. Wo Panama schon eher Schwellland ist, ist Honduras klar 3. Welt und damit muss man umgehen können. Von meiner Zeit in Nicaragua (was wohl eher auf einer Linie mit Honduras ist) kann ich sagen, dass da ein großer Unterschied ist und ich mich in Nica, unter anderem wegen der Armut, nicht wohlgefühlt habe. Dies ist aber meine subjektive Meinung, die Honduras Returnees, die ich kennengelernt habe, lieben ihr Land genau so, wie ich Panama :)
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Benutzeravatar
canadian
wohnt im Forum
Beiträge: 2058
Registriert: 05.07.2003, 22:59
Geschlecht: männlich
Organisation: CDC
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Canada - Beautiful British Columbia
Wohnort: Karlsruhe (als Schwabe in Baden Entwicklungshilfe leisten)

Re: Honduras

Beitragvon canadian » 21.11.2007, 15:15

Natürlich kann ich das als ein Reisender, der nur einige Wochen im Land verbracht hat, nicht so genau sagen wie ein Returnee. Allerdings ist das Land nicht total unterentwickelt oder so, es ist durchaus Infrastruktur, auch medizinische, vorhanden. Was fehlt im Vergleich zu Panama sind die Bankenviertel der Hauptstadt.
Und wie gesagt kann ich es mir nicht vorstellen, dass ATS in die abgelegensten und ärmsten Gebiete geschickt werden, wo der Krankenwagen zum nächsten Arzt das Rettungsflugzeug oder der Hubschrauber ist, den die Botschaft / das Konsulat für den Fall chartern wird...
Zu empfehlen: Suche und Hilfe zur Suche.

Lydia, eine Freundin von mir in Canada, zu mir:
Don't worry if you get kidnapped anytime soon, I'm gonna do that, I don't want you to leave!

Avatar: Tiananmen Square, 4. Juni 1989

Ob der Karlsruher SC nochmal 43 Jahre braucht, um beim VfB Stuttgart zu gewinnen?
Und warum leidet praktisch ganz Baden an Minderwertigkeitskomplexen?

ErlangerKomitee AFS

Re: Honduras

Beitragvon ErlangerKomitee AFS » 09.12.2007, 22:10

Hey,
ihr macht mir teils angst teils mut... also ich geh auch nach honduras 08/09 und habe aber erst jetzt erfahren das es so arm ist und ich will auch nicht das sau viele ficher in meinem bett sind andererseits geh ich voll auf wenn ich an alles dorft denke :smoker: :rollsmily: :rollsmily: :roll: :jumper:
ja aber ich weiß gar nicht was ich schreiben soll :groggy:
naja wie viele gehen imemr aus deutschland nach honduras? von meinem komitee gehen 3 nach panama (war mit argentinien und dom.rep. meine erste wahl) und 1 in die dom.rep. einer nach argentinien...
naja also pc habe ich dort nicht oder? ich muss mich noch vom kopf her umstellen das ich nicht wenn ich dann da bin immer das gefühl habe ich verpasse in deutschland was und das ich immer kontakt suche um auf dem laufenden zu bleiben...
und argh jetzt ist grad schon wieder eine schraube aus meinem dämlichen schreibtisch stuhl gefallen :lol: :lol:
naja ist hier jemand aus erlangen oder bamberg in bayern?
macht mir mal mut!!! :sabber:
kann man bei afs nachdem man den brief mit dem land bekommen hat noch land wechseln? und wann bekomme ich in der regel meine familie? wie schauts in soeinem land mit arzt aus wenn was ist?!?!

DANKE und sry das ich so viel und so planlos schreibe
mfg

Benutzeravatar
sotagirl
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 687
Registriert: 28.04.2003, 12:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS, privat, weltwärts (AFS)
Jahr: 99/00,03,06,08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: USA, Panama, Nicaragua/Panama,Südafrika
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Honduras

Beitragvon sotagirl » 10.12.2007, 14:35

Also, Angst musst du nicht haben :) Den Honduras Returnees, die ich kenne, hat das Land gut gefallen. In Lateinamerika gibt es eigentlich fast überall Internetcafes, da musst du dir keine großen Sorgen machen. Viecher kannst du theoretisch überall in Lateinamerika in deinen Betten vorfinden, wobei mir des nie passiert ist.
Aber frage doch mal in deinem Komitee oder im Büro nach, ob sie dir die email Addy eines returnees geben können, den du fragen kannst (falls sich hier keiner meldet).
Wenn du wirklich lieber woanders hin möchtest, gibt es eine Tauschliste im Büro, da kannst du dich eintragen lassen. Aber ich bin mir sicher, dass du eine schöne Zeit in Honduras haben wirst.

LG
Marion
Mi ghetto Vista Alegre...el mejor lugar del mundo

http://www.marion-in-rsa.bloggsberg.de/

Bild

Nochmal Ich^^

Re: Honduras

Beitragvon Nochmal Ich^^ » 10.12.2007, 17:49

Ja ich habe mich überzeugt...
Bis jetzt konnte ich mich ganz gut mit dem Gedanken an Honduras anfreunden :)
naja wenn mich nochmals fragen löchern werde ich nicht scheuen mich hier zu melden :wink:
ciau und danke

theresa*

Re: Honduras

Beitragvon theresa* » 05.01.2008, 02:49

hey ich bin wahrscheinlich von oktober 08 bis juni 09 in honduras!!

meine organisation ist YAP (=youth action for peace) von den christlichen friedensdiensten und die stadt heißt La Ceiba, liegt an der nordküste.

würde mich freuen über alle beiträge von denen, die
- etwas zu berichten haben/auch schon mal freiwilligenarbeit in honduras (la ceiba) gemacht haben, über sicherheitsrisiken, gastfamilien, über eigentlich alles ;)
- auch nächstes jahr als freiwillige in la ceiba sein werden!!
gibt's da welche?!?!??

danke, ich freu mich! :)
theresa

Benutzeravatar
canadian
wohnt im Forum
Beiträge: 2058
Registriert: 05.07.2003, 22:59
Geschlecht: männlich
Organisation: CDC
Jahr: 03/04
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Canada - Beautiful British Columbia
Wohnort: Karlsruhe (als Schwabe in Baden Entwicklungshilfe leisten)

Re: Honduras

Beitragvon canadian » 05.01.2008, 13:56

Allgemein lege ich dir die Seite des Auswärtigen Amtes ans Herz, auch wenn die manches etwas drastisch schildern.

Ich war vor nem halben Jahr kurz in La Ceiba, kann dir aber nicht soo viel erzählen. Ich war Rafting im angrenzenden Nationalpark, das hat Spaß gemacht ;), aber die Stadt an sich kenne ich nicht gut genug, als dass ich dir da genaueres sagen könnte.
Toll ist ihre Lage - wenn du tauchen oder einfach nur chillen gehen willst, nimm ein Boot (am besten nach Utila) und genieße es!

Gruß canadian
Zu empfehlen: Suche und Hilfe zur Suche.

Lydia, eine Freundin von mir in Canada, zu mir:
Don't worry if you get kidnapped anytime soon, I'm gonna do that, I don't want you to leave!

Avatar: Tiananmen Square, 4. Juni 1989

Ob der Karlsruher SC nochmal 43 Jahre braucht, um beim VfB Stuttgart zu gewinnen?
Und warum leidet praktisch ganz Baden an Minderwertigkeitskomplexen?

Gast

Re: Honduras

Beitragvon Gast » 08.04.2008, 03:11

La Ceiba ist ziemlich karibisch geprägt. Besonders cool ist natürlich der Carneval, und es gibt auch noch ein Riesenstraßenfest ich glaub im Juni oder so. Was nicht so schön ist sind die Aguas Negras die ab ins Meer gehen.. also direkt in Ceiba würde ich nicht baden gehen...

Ansonsten ist Ceiba sicherer als Tegus oder SPS, aber es gibt mehr Taschendiebe/Trickbetrüger, weil es in Ceiba eben viele Touris gibt.

Zum thema Freiwillidendienst: Kann man nie so genau sagen, e skommt auf dein Projekt an. wenn du dich nicht gefordert fühlst musst du dir selbst Aufgaben suchen, das ist ziemlich häufig.
Von der Gastfamilie wirst du vermutlich sehr behütet werden, aber wenn du dann doch mal raus kommst: ab in die Zona Viva!! el castillo ist besonders empfehlenswert (wenn es noch so heisst udn ich es nicht gerade verwechsle)

Oh und Utila ist WIRKLICH sehr sehr toll, auch wenn es mittlerweile irgendwie zimelcih überlaufen ist. Da hat sich in 4 jahren ne menge verändert. aber von Ceiba aus bist du auch schnell in Tela oder Punta del sal.

In ceiba selbst gibt es ziemlich viele Angebote für Touristen wie z.B Rafting, Canopying,Regenwaldtouren durch den Nationalpark Pico Bonito u.s.w.....

Benutzeravatar
Naomi
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 900
Registriert: 26.12.2008, 16:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: (YFU)
Jahr: (09/10)
Land: (Argentinien)
Kontaktdaten:

Re: Honduras

Beitragvon Naomi » 29.03.2009, 21:39

Verschickt AFS eigentlich gar nicht mehr nach Honduras?

Gast

Re: Honduras

Beitragvon Gast » 30.04.2009, 18:50

natürlich kann man mit AFS noch nach honduras

--> ich bin nächstes jar am start :jumper:

Kleiiinee
ist öfter hier
Beiträge: 29
Registriert: 12.07.2009, 00:19
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Honduras

Re: Honduras

Beitragvon Kleiiinee » 19.08.2009, 10:33

Also ich geh übermorgen mit AFS nach Honduras :jumper:
http://karo-honduras.jimdo.com/


Am 21.August 2009 geht es nach El Progreso in Honduras!!!

Benutzeravatar
la patiperra
gehört zum Inventar
Beiträge: 1686
Registriert: 14.11.2007, 20:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS

Re: Honduras

Beitragvon la patiperra » 22.08.2009, 18:52

Kleiiinee hat geschrieben:Also ich geh übermorgen mit AFS nach Honduras :jumper:

Honduras find ich toll :D
Wenn es meine Eltern erlauben würden, würde ich es auch angeben bei AFS

Meld dich mal wenn du da bist und erzähl, wie es so ist(:


Social Media

       

Zurück zu „Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast