Honduras

sarita

Beitragvon sarita » 07.12.2005, 22:26

also hab grad ganz begeistert festgestellt dass es hier sogar eine eigene rubrik fuer honduras gibt...also ich war auch in honduras gewesen und wollte auch vielleicht bei den zukuenftigen gespraechen miteinbezogen werden....ich war im jahr 03/04 dort....also falls ihr fragen habt...ich war in comayagua voll die schoene stadt...war so toll...vermisse es sehr!
also ich kann jedem empfehlen nach honduras zu gehen....obwohl es nicht immer rosig war ist ja klar :roll: wuerd gerne fragen nbeantworten oder mich mit leuten unterhalten die auch mal dort waren!

Gast

Beitragvon Gast » 11.12.2005, 02:59

:jumper: wooow, da hat sich ja doch nochmal wer gemeldet....^^ joaa, also ich hätte da schon fragen.....1. wie is das so mit dem rausgehen in honduras? Ist es seehr gefährlich oder kann man auch gut abends in einer gruppe weg gehen? 2. Was machen die Leutchen da so in ihrer Freizeit? und 3. etwas blöde frage, aber was isst man eig. so in honduras...also morgens mittags abends....*hehe* wäre nett wenn du die fragen mal beantworten könntest und ansonsten erzähl doch einfach mal was..... :wink:
LG, Lumpi

Benutzeravatar
Lumpi
wohnt im Forum
Beiträge: 2411
Registriert: 17.11.2005, 14:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS :)
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Venezuela, Valera:)
Kontaktdaten:

Beitragvon Lumpi » 11.12.2005, 03:01

o.O, das war ich...sorry!! :roll:

sarita

Beitragvon sarita » 11.12.2005, 18:32

hey lumpi :D also du weisst jetzt schon dass du nach panama gehen wirst?!
also dass sind viele fragen ueber die man echt so viel labern kann...ich hab grad nich so viel zeit aber warum interessierst du dich so fuer die?weil es keine eigene rubrik fuer panama gibt wahrscheinlich ne... :wink: ist halt alles etwas exotischer...ne

Gast

Beitragvon Gast » 11.12.2005, 20:26

neee, also ich weiß noch nicht ob ich nach Panama komme....ich hab mich ja noch nichtmal angemeldet....und doch es gibt ne eigene rubrik für Panama aber mittlerweile möchte ich da garnicht mehr sooooo gerne hin, ich werde es aber einfach mal angeben und Honduras interessiert mich halt auch sehr^^.....Wär schön wenn du mal zeit findest und was erzählen kannst.... :wink:

InuYasha
gehört zum Inventar
Beiträge: 1129
Registriert: 14.02.2004, 12:41
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS = )
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Brasilien -> Amazonas -> Manaus
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon InuYasha » 13.12.2005, 00:54

wie heissen denn die leute in honduras? hondurianer? ist mir ebend wo ich den threadtitel gesehen habe glatt aufgekommen die frage..
Am Ziel deiner Wünsche wirst du jedenfalls
eines vermissen: dein Wandern zum Ziel
Bild

Benutzeravatar
Lumpi
wohnt im Forum
Beiträge: 2411
Registriert: 17.11.2005, 14:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS :)
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Venezuela, Valera:)
Kontaktdaten:

Beitragvon Lumpi » 13.12.2005, 14:27

honduraner....oder? Hört sich zwar komisch an, hey, ich bin honduranerin, aber naja..... :wink:

sarita

Beitragvon sarita » 18.12.2005, 18:00

hey also ja sie heisse honduraner, hm also wenn ich dir nen tip geben kann dann wuerd ich an deiner stelle-also das geht jetzt an lumpi...ich wuerd an deiner stelle erst panama angeben, aus dem einfachen grund, da die organisation von afs dort besser laeuft in honduras ist es ein reines chaos...und wirklich sehr schwiereig damit am anfang klar zu kommen...meine eingewoehnung hat wohl sehr lange gedauert...ich kenne jemanden der mit afs ein jahr in panama war und dem hats echt super gefallen, der meinte dass afs in panama echt super laeuft und dass man dort ganz viele reisen macht und das land richtig kennenlernt, das war in honduras nicht der fall, die hams einfach net drauf gehabt, von uns deutschen sind von anfangs 17, 5 oder 6 frueher nach hause geflogen , weils fuer die so scheisse war...und von den amis , ide anfangs 4 waren, sind 3 frueher nach hause gefahren...also es war echt ein reines chaos...wir haben uns auch alle bei afs beschwert und haben sogar einen sammelbrief geschrieben wo wir alle unterschrieben habe, das war eine beschwerde weil es so verantwortungslos dort ablief, den haben wir dann an das haup afs buero in den usa geschickt...es kam nie eine antwort...
und einigen ging es echt nicht gut dort...
aber das soll jetzt nicht heissen dass es niemanden gefallen hat von afs abgesehen, war es total toll das land ist einfach total interessant die leute sind nett und so...aber es ist eben sehr abgeschieden...und nichts ist dort so wie hier....
das ist ja klar.
man hat erstmal nen totalen kulturschock...ich denke es macht auch nochmal einen grossen unterschied ob man in die hauptstadt -tegucigalpa-oder in son kaff kommt...bei uns war die mehrheit in san pedro sula-die gefaehrlichste aller staedte...und die andere grosse haelfte war eben in teguc., ich war als einzige in comayagua-hatte daher nicht so mega viel kontakt zu den andren austauschschuelern...das war manchmal ziemlich scheisse-zumindest am anfang-denn ich hab wirklich gar kein wort spanisch gesprochen und das war echt nicht leicht, weil meine gastfamilie auch kein wort englisch spricht...also war ich fuer die erste zeit stumm :D
deswegen empfehle ich echt jedem der in so ein land faehrt vorher spanisch zu lernen, denn afs hat uns auch keinen spanischkurs angeboten...was man ja eigentlich erwarten wuerde....
aber dafuer hab ichs sehr schnell gelernt weil ich ja echt drauf angewiesen war-niemand hat mit mir englisch gesprochen...da es ja niemand konnte...
also ich hoere jetzt erst mal auf...das essen in honduras ist uebrigens gewoehnungsbeduerftig, aber dann schmeckt es super lecker und ich vermisse es sehr-ist halt sehr fettig-wir waren alle ne halbe tonne schwerer als vorher ne :wink:

Benutzeravatar
Lumpi
wohnt im Forum
Beiträge: 2411
Registriert: 17.11.2005, 14:31
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS :)
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Venezuela, Valera:)
Kontaktdaten:

Beitragvon Lumpi » 18.12.2005, 19:10

Hm....danke für die ganzen Infos! :wink: ich kann mich garnicht entscheiden, also ecuador und mexiko sind bei mir auf jeden fall an oberster stelle, mal schauen was ich da noch angebe.....ich hab ja zum Glück noch ein paar Monate Zeit dafür^^

Juliaafs

Beitragvon Juliaafs » 01.03.2006, 16:09

Hallo ihr alle...ich hab vorhin nen anruf von afs bekommen weil ich nachrücker war und jetz einen festen platz habe für honduras, i-wie freue ich mich ab i-wie auch nciht ich habe mir das hier alles durch gelesen, über honduras und ich weiß echt nicht ob ich echt dahin will....hab teilweise voll angst....wenn ich in so nen kaff oda so komm und mit dem gefährlich... kann mir i-einer sagen wie das mit der sprache war und mit der schule????

africharlotte
ist öfter hier
Beiträge: 36
Registriert: 10.12.2005, 10:02
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Südafrika, Cape Town -->Kuilsriver
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Beitragvon africharlotte » 03.03.2006, 23:34

Juliaafs hat geschrieben:Hallo ihr alle...ich hab vorhin nen anruf von afs bekommen weil ich nachrücker war und jetz einen festen platz habe für honduras,


Oh hey, wermelskirchner Julia :wink: Bist du's? Ja!:lol: Da hab ich dich doch glatt auch hier gefunden! :wink:
Das ist super mit Honduras!!! Ich freu mich so für dich, dass es mit dem festen Platz endlich geklappt hat! :jumper: Und ich bin fest davon überzeugt, dass das Land auch toll ist,war übrigens auch in meinem Präferenzbogen unter anderem enthalten....
Also wenn du mich fragst: :up: nur Mut! Es wird bestimmt wunderbar!(hihi, und meine Mutter ist übrigens absolute Spanisch-Fanatikerin :wink: kannst sie ja ma inner Schule fragen... :mrgreen: )
Lass dich noch ein wenig weiter überzeugen :wink:
Ich bin jetzt schnell aus eurer Honduras-Runde weg :wink:
Bis hoffentlich Donnerstag :huhu:
Strawberry fields forever.

Oh, c'est chouette, hein??:-)

[Bild

lactracha

Beitragvon lactracha » 05.08.2006, 19:02

Ich war vor 6 Jahren als Austauschschülerin in Honduras, genau gesagt in San Pedro Sula. Es war das genialste Jahr überhaupt, und ich kann jedem, der dorthin geht, nur viel Spass wünschen. Ich war in den letzten Jahren noch öfter mal drüben, kürzlich erst für 2 Monate. Ich kenn das Land also ziemlich gut und weiss, was man dort so alles unternehmen kann (ausser in Tegus, da ich dort doch relativ selten war). Wenn also jemand Fragen hat, würd ich mich freuen, weiter zu helfen.

Gast

Beitragvon Gast » 09.01.2007, 19:18

Ja es heisst Honduraner. Oder Hondureño/a oder eben Catracho/a

La Catracha: War auch 2 Monate in SPS den Rest (7 mon.) in Tegus

Ich mag Tegus aber lieber, man kann da besser weggehen :D

Aber von SPS aus kommt man schneller nach Utila, meiner Isla favorita :D

an alle die künftig hier posten: So gefährlich ist es nun auch wieder nicht, wenn man sich an bestimmte Regeln hält. Und arm ist das Land, klar, aber die meisten Gastfamilien haben schon noch ein Bett für euch übrig. ;)Ihr müsst euch auf vieles einlassen, aber was sind schon ein paar Kakerlaken wenn man gerade das schönste Jahr seines Lebens verbringt??WEr wagt gewinnt, und Honduras bietet sehr, sehr viel.

Achja und ich war mit AFS da, und bei mir lief alles gut.

Vera92

Beitragvon Vera92 » 04.08.2007, 10:19

Mein Gastmama in Schweden kommt aus Honduras und ich werde zuhause in der Gastfamilie Spanisch und Schwedisc sprechen :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: :jumper:

piponga
gehört zum Inventar
Beiträge: 1335
Registriert: 24.05.2006, 16:44
Geschlecht: weiblich
Land: Uruguay

Beitragvon piponga » 04.08.2007, 12:47

@Vera: Das finde ich ja mal richtig cool :jumper: :jumper:
Dann lernst du gleich 2 Sprachen :)


Social Media

       

Zurück zu „Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast