Dominikanische Republik

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon Dutchess » 16.05.2008, 18:24

Gast hat geschrieben:Ich lese diesen Thread regelmäßig, nur schade, dass er fast tot ist!

Ich interessiere mich sehr für die Dominikanische Republik, und möchte 09/10 gerne als ATS dahin...

Leider weiß ich nicht wie das abläuft, da man bei afs ja mehrere Länder angeben muss...Kann mir da jemand weiterhelfen?

guck mal in den AFS thread :wink:

aber ich sag dir schonma, dass man angeben kann, wo man lieber hinmöchte (zB domrep) und wo nicht ganz so gerne (halt mind 7 andere länder, mein ich)

lg

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 16.05.2008, 20:29

:o -scheint ja doch noch was los zu sein hier^^ . Freu mich, dass es euch interessiert :D .

gast hat geschrieben:Ich lese diesen Thread regelmäßig, nur schade, dass er fast tot ist!

Ich interessiere mich sehr für die Dominikanische Republik, und möchte 09/10 gerne als ATS dahin...

Leider weiß ich nicht wie das abläuft, da man bei afs ja mehrere Länder angeben muss...Kann mir da jemand weiterhelfen?


also die Laenderwahl bei AFs sieht so aus, dass du mind. 8 Laender angeben musst, die du auf 2 Ribriken verteilen musst. Einmal :D :D =da moechte ich sehr gerne hin und :D = diese Laender koennte ich mir auch vorstellen. Dann gibt's noch ne dritte Spalte :( = in dieses Land moechte ich nicht gehen. Naja, wie du deine 8 Laender (es koennen auch mehr sein) auf die ersten 2 Rubriken verteilst, ist dir ganz selber ueberlassen.
Die Chancen, in die DR zu kommen, sind reativ gut (nat. abhaengend davon, welche anderen Laender du noch angibst), das heisst jaehrlich ist die Anzahl der Bewerber immer etwa so gross wie die Anzahl der zur Verfuegung stehenden PLaetze.

Blubbly hat geschrieben:Ich habs auch gelesen :).
Wie ist das eigentlich so mit den Preisen? Ich meine es ist eigentlich ja ein sehr armes Land aber ich war ja auch mal da,wenn auch nur als Tourist und musste außerhalb der Touristenstädte 10€für ne Packung Kekse zahlen :o . Da werden die mich zwar sicher abgezockt haben aber ja wohl keine 9€ oder?


ich glaub da bist du ziemlich fett abgezockt worden :-? :lol: . Das kommt aber oft vor, vor allem in den Touristenorten-da sind die Preise auch einfach mal gut 30%hoeher als normal. Aber auch hier wo ich wohne ist's mir schon passiert, dass Dominikaner denken mir koennten sie als "gringa" mehr abziehen als anderen -nach ner Zeit kennt man die Preise besser etc. und laesst sich da auch nicht so leicht verarschen. Ansonsten halt immer im Supermarkt einkaufen gehen-da sind die Preise halt festgelegt- bis man ein bisschen Durchblick hat.
Eine Packung Keckse kann aber ganz unterschiedlich teuer sein-manche kommen halt importiert aus anderen Laendern (Ich hab neulich Leibniz-Butterkekse entdeckt :D :D :D ). Kann man halt keinen Einheitspreis nenne, aber 10 Euro ist schon viel :o .

Fotos kann ich vll bald mal hier reinstellen, mit mehr Zeit. Ist hier mit dem Computer immer n bisschen ein Problem... Ansonsten freuuu ich mich aber immer auf Fragen etc.


Heute stehen Praesidentenwahlen an und das ganze Land spielt verrueckt...AFS hat fuer dieses Wochenende verboten zu reisen und so bleib ich die naechsten Tage zu Hause... Hoffentlich erledigt sich das alles schnell und moeglichst ohne zu grosse Krawalle-zu lange im Haus bleiben will ich naemlich nicht... :-? . Drueckt mir die Daumen

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 17.06.2008, 04:54

So, die Zeit verfliegt richtig und jetzt bleiben mir nicht mal mehr 4 Wochen hier!! Diese Woche ist das letzte AFS-Camp und das wird richtig, richtig geil!! Gehen an den PLaya de las Aguilas-falls das jemandem was sagt-und so ne kleine Tour durch die Gegend dort. Und nebenbei sollen wir natuerlich noch auf die Heimreise und Abschied und alles vorbereitet werden. Weiss nicht ob das funktioniert. Informativ wuerd ich die bisherigen Camps nicht wirklich nennen, aber man wird sehen;).

Fuer Fragen bin ich immernoch da. Hoffentlich kommen mal ein paar Hopees hier ins Forum...zumindest ein paar von den 20 deustchen ATS aus dem naechsten Jahr muessten koennten sich doch mal hierherverlaufen, oder??

saludos caribeños:P

kimmie
ist jeden Tag hier
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.2007, 20:02
Jahr: 2008; 09/10???
Aufenthaltsdauer: 2 Monate
Land: Frankreich

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon kimmie » 19.06.2008, 18:53

Wow... man kann in die Dom. Rep gehen :o . Klingt ja mega-interessant...
Ich hab mal ne ziemlich dumme Frage: Wie kommt man darauf (wenn man sich unter diesem Land mehr als ein Strandparadies vorstellen kann)?
Und was haben deine Eltern dazu gesagt? Meine Mutter arbeitet für einen Entwicklungshilfeorganisation und hat eine Zeit lang auch Projekte in der Dominikanischen Republik betreut... :lol: ich glaub wenn ich sagen würde, ich wollte in die Dom.Rep. würde sie mich auslachen. Aber durch einen Austausch lernt man sicherlich alle Seiten eines Landes kennen, nicht nur die krassen.
Kriegt man eigentlich abseits von Touriorten viel davon mit, wenn das Gastland ein so beliebtes Reiseziel ist?
Genieß deine restliche Zeit!
Wenn man nirgendwo zu Hause ist, gehört man irgendwie überall hin.

Benutzeravatar
Anita13
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 157
Registriert: 05.05.2008, 21:48
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat/AFS(?)
Jahr: 2007,2010
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: Peru

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon Anita13 » 21.06.2008, 19:48

@panthaa
ich hab gerade deine berichte gelesen und fands super spannend!!!
meine gastcousins wohnen in der dom rep und deshalb bin ich mal auf den thread hier gekommen.
bitte erzähl noch meeeehr!!

lg, anna
Bild
Bild

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 25.06.2008, 04:31

Hallo ihr,


kimmie hat geschrieben:Ich hab mal ne ziemlich dumme Frage: Wie kommt man darauf (wenn man sich unter diesem Land mehr als ein Strandparadies vorstellen kann)?

haha keine Sorge :mrgreen: !ich kann dir sagen, die Frage hab ich mir auch schon gestellt-im Nachhinein, als ich dann hier war, wie ich eigentlich genau auf dieses Land gekommen bin, wo ich doch eigentlich immer nach Suedafrika wollte^^. Ich glaub ich muss nicht verschweigen, dass ich besonders zu Anfang auch ab und zu Zweifel hatte, das richtige Land ausgewaehlt zu haben. Wieso nicht doch Suedafrika? Oder Australien, was mich eh schon immer fasziniert hatte? Oder nicht einfach ein anderes Land in Lateinamerika?

Der Punkt ist, dass ich die Dominikanische Republik eher aus einem Bauchgefuehl gewaehlt hatte... klingt irgendwie leichtsinnig und vor allem NAIV, aber ich fand es klang interessant, karibisch halt ;), und vor allem fand ich die Vorstellung spannend, ein Land, das eigentlich im Ausland nur als totale Touri-Staette angesehen wird, mal richtig kennenzulernen. Aus dem anderen Blickfeld eben. Und jetzt wo ich hier bin hab ich gemerkt, dass es viel weniger dem Karibik-Klischee entspricht, als ich gedacht hatte. Eigentlich ueberhaupt nicht :lol: -zumindest fuer mich und auf mein ATJ bezogen.
Ich glaube aber, dass vor allem auch viele andere ATS in ihrem Jahr hier einfach ein Jahr Urlaub gesehen haben. Viel anderes kann man sich bei der Karibik vielleicht von Deutschland aus nicht vorstellen...

Und was haben deine Eltern dazu gesagt?

Meine Eltern habens total locker genommen. War aber auch eigentlich immer so-ich haette ihnen jetzt auch sagen koennen, ich wollte nach China gehen oder so, und sie haetten mich ohne mit der Wimper zu zucken·"gelassen". Naja-wisst ihr was ich mein? Jetzt nicht weils sie nicht interessiert oder besorgt oder sie sich nicht kuemnmern oder so, sondern einfach weil sie wissen, dass wir mittlerweile mit 16/17 Jahren alt genug sind, Risiken einzuschaetzen und zu wissen was wir machen.

Aber meine Mutter hat auch ziemlich viele verdammt schwierige Momente drueben in Deutschland durchgemacht waehrend meinem Jahr hier und da kam auch schon mal ab und zu son Spruch wie "Ich hab dir doch immer gesagt du sollst nach Australien gehen aber neeein---du musstest wieder deinen Kopf durchsetzen" :mrgreen: oder "Wozu musstest du dir auch gerade DIESES Land aussuchen?". Ja. Aber da sind alle Eltern ja auch verschieden...viele haettens vielleicht n bisschen anders genommen

Ich bin gerade aus dem letzten AFS-Camp wieder zurueck und irgendwie war es verdammt komisch, alle wiederzusehen und zu merken, wie sehr sich einige Menschen durch dieses Jahr veraendert haben und andere auch nicht. Irgendwie haben wir Austauschschueler wirklich SO unterschiedliche Erfahrungen hier gehabt und vielen merkt man einfach sofort an, dass sie sich einfach super eingelebt haben, total "in der Kultur" drin sind etc., waehrend andere ihr Jahr frueher abbrechen, weil sie das Land "ja jetzt gesehen haben" und es damit dann auch reicht. Es ist einfach wirklich so, dass die Erfahrungen, die ATS hier machen, komplett unterschiedlich und schwierig in einem zusammenzufassen sind... es haengt einfach zu sehr von der Persoenlichkeit, den Erwartungen, Zielen, aber auch den gegebenen Umstaenden ab, wie ein Jahr in der Dominikanischen Republik verlaeuft. Planen kann man da nicht viel wuerd ich sagen-aber wo kann man das schon?

Naja, eine Frage auf dem Camp hat mich besonders beschaeftigt: Ob wir die Dominikanische Republik als ATL weiterempfehlen wuerden oer nicht... Bitte ankreuzen: x ja oder x nein...
Ich habs freigelassen, weil ich es einfach nicht weiss. Es kommt zu sehr auf die Person an, glaube ich. Blind empfehlen wuerd ich es bestimmt nicht, und vor allem nicht einfach nur aufgrund meiner Erfahrungen jetzt abschaetzen wolen, wie "gut" dieses Land fuer ein Austauschjahr "geeignet" ist oder nicht. Dazu sind meine Erfahrungen vielleicht in sich selber auch viel zu gegensaetzlich. Keine Ahnung, alles so kompliziert...

Aber was klar ist ist, dass ich in 17 Tagen nach Hause fliege und es sooo komisch wird... Erste Abschiede hab ich schon hinter mir und es ist verdammt traurig auf der einen Seite und doch so toll auf der anderen.
Aber zuerstmal freu ich mich wieder auf meine Familie und meine Freunde<3<3

wuaahh-.war das lang :o :o

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 02.09.2008, 10:32

wie siehts aus mit Hopees für die DR? dieses Jahr sind doch auch wieder 20 deutsche dabei-wo sind die denn alle? Ich mein sogar, dass eine deutsche ATS in meine Stadt kommt...

Benutzeravatar
Mutterschiff
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 162
Registriert: 20.10.2008, 14:52

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon Mutterschiff » 04.11.2008, 20:01

und so wie ich das hier überblicke, sind immer nur mädchen in der domrep unterwegs...
ist auch schon ein junge dort gewesen?

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 09.11.2008, 15:50

Jaaa, stimmt-die zahl der jungen ist meistens deutlich geringer-warum weiss ich nicht. Letztes Jahr waren (und sind's wahrscheinlich sonst auch) höchstens 1/4 oder so jungs, aber das ist ja meistens so.
Mir wurde von AFS DR mal gesagt, dass es schwieriger wäre, für männliche bewerber eine familie zu finden, weil viele Dominikaner wohl das Gefühl bzw. die Befürchtung haben, Jungs würden mehr "über die Stränge schlagen" oder so-einfach wegen dieser anderen Rollenverteilung zwischen Frau-und Mann, aber naja...

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon Dutchess » 11.11.2008, 00:12

es gehen doch generell viel weniger jungs ins ausland als maedchen,also ist 1/4 eig doch ein normaler durchschnitt oder??

Benutzeravatar
PinkySwear
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 673
Registriert: 20.09.2008, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU|weltwärts
Jahr: 09/10|12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, MI | Indien
Wohnort: Hessen

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon PinkySwear » 11.11.2008, 10:12

Kommen die ATS eigendlich eher in ländlichere Regionen oder Großstädte? Also im Durchschnitt?
Ich hatte bei meiner Bewerbung die DomRep angegeben und bei meinem Gespräch während des aww wurde mir gesagt, dass ich dcide einzige im ganzen komitee gewesen sei :lol:
My life has no purpose, no direction, no aim, no meaning, and yet I'm happy. I can't figure it out. What am I doing right?
- Charles Schulz



my friend Taylor hat geschrieben:I miss you! [...] Wish you could have been around, even though it was rather a sad week. But you could have put a smile on my face, you always did! I love you


my friend sammy hat geschrieben:I miss you like crazy, don't you forget that!

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 14.11.2008, 14:58

prinzipiell eher in die zwei Großstädte des Landes, also Sto Domingo und Santiago, aber in den letzten Jahren haben die immer besser auf eine gute Verteilung auch auf andere Gebiete des Landes geachtet. IM Schnitt würd ich sagen, etwa 1/3 kommen nach Santo domingo und santiago-die anderen werden dann auf die ländlichen gebiete verteilt, aber generell hat man da nicht so viel Auswahl in de DR finde ich. AFS ist da ziemlich stark auf einige wenige Städte/pueblos beschränkt, in denen sie aktiv sind und drumherum passiert dann nicht so viel. Also kleinere Städte bzw. dörfer, in die vorwiegend geschickt wird sind La Romana, Moca, El Seibo, Bonao, Nagua, Rio San Juan, Cabrera, ocoa, San Juan, Puerto Plata-naja-und das wars schon so ziemlich. klingt vielleicht jetzt ganz viel, aber wenn man bedenkt, dass das dann wirklich alle Städte sind, in denen Schüler platziert sind, dann ist natürlich logisch, dass oft auch viele ATS in kleineren Städten zusammen platziert sind-wie's z.Bsp bei mir auch war... ob das jetzt positiv oder negativ ist muss jeder für sich selbst entscheiden;).

@pinkySwear: warum wolltest du denn in die DR? und was hattest du sonst so angegeben?

Benutzeravatar
PinkySwear
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 673
Registriert: 20.09.2008, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU|weltwärts
Jahr: 09/10|12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, MI | Indien
Wohnort: Hessen

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon PinkySwear » 14.11.2008, 21:04

panthaa hat geschrieben:prinzipiell eher in die zwei Großstädte des Landes, also Sto Domingo und Santiago, aber in den letzten Jahren haben die immer besser auf eine gute Verteilung auch auf andere Gebiete des Landes geachtet. IM Schnitt würd ich sagen, etwa 1/3 kommen nach Santo domingo und santiago-die anderen werden dann auf die ländlichen gebiete verteilt, aber generell hat man da nicht so viel Auswahl in de DR finde ich. AFS ist da ziemlich stark auf einige wenige Städte/pueblos beschränkt, in denen sie aktiv sind und drumherum passiert dann nicht so viel. Also kleinere Städte bzw. dörfer, in die vorwiegend geschickt wird sind La Romana, Moca, El Seibo, Bonao, Nagua, Rio San Juan, Cabrera, ocoa, San Juan, Puerto Plata-naja-und das wars schon so ziemlich. klingt vielleicht jetzt ganz viel, aber wenn man bedenkt, dass das dann wirklich alle Städte sind, in denen Schüler platziert sind, dann ist natürlich logisch, dass oft auch viele ATS in kleineren Städten zusammen platziert sind-wie's z.Bsp bei mir auch war... ob das jetzt positiv oder negativ ist muss jeder für sich selbst entscheiden;).

@pinkySwear: warum wolltest du denn in die DR? und was hattest du sonst so angegeben?


Hey, danke für die Antwort
Und wo warst?? Wie war es denn so?

Ja, eigentlich hatte ich die Domrep angegeben, weil es mal was anderes ist. Ich meine, schließlich hat man nicht immer die chance auf einer trauminsel ein atj zu machen.
Aber mit der zeit hab ich gemerkt, dass es nicht darauf ankommt und ich glaube auch nicht, dass die ats in der domrep das atj wirklich als urlaub ansehen.
So oder so hätten meine Eltern das jahr dort nicht erlaubt.
Deshalb habe ich es im nachhinein auch als "platzfüller" angegeben, es war nicht einfach für mich fünf länder rauszufiltern, um möglichst große chancen auf mein traumland- südafrika- zu erhalten. Ich dachte, weil die dr als "traumstaat" bekannt ist, wird es viele dorthin ziehen.
Aber Pustekuchen.
Naja, ich hatte auf jeden fall noch Kanada, Australien, RSA, DR und Neuseeland.

Liebe Grüße
My life has no purpose, no direction, no aim, no meaning, and yet I'm happy. I can't figure it out. What am I doing right?
- Charles Schulz



my friend Taylor hat geschrieben:I miss you! [...] Wish you could have been around, even though it was rather a sad week. But you could have put a smile on my face, you always did! I love you


my friend sammy hat geschrieben:I miss you like crazy, don't you forget that!

Benutzeravatar
PinkySwear
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 673
Registriert: 20.09.2008, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU|weltwärts
Jahr: 09/10|12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, MI | Indien
Wohnort: Hessen

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon PinkySwear » 14.11.2008, 21:06

ach ja: ich hatte schon mein aww, wurde auch nachträglich für die winterabreise mit südarfika angenommen, werde aber mit yfu im sommer in die usa fliegen.
AFS vergibt einfach nicht so gute stipendien.
My life has no purpose, no direction, no aim, no meaning, and yet I'm happy. I can't figure it out. What am I doing right?
- Charles Schulz



my friend Taylor hat geschrieben:I miss you! [...] Wish you could have been around, even though it was rather a sad week. But you could have put a smile on my face, you always did! I love you


my friend sammy hat geschrieben:I miss you like crazy, don't you forget that!

panthaa
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 955
Registriert: 03.04.2006, 17:29
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsdauer: 11 Monate

Re: Dominikanische Republik

Beitragvon panthaa » 15.11.2008, 17:20

naja, wie war's ist natülrich ne schwierige Frage, die mir hier auch ständig gestellt wird, aber ich muss sagen, dass ich wirklich froh bin, wieder hier in Deutschland zu sein. Im Rückblick beschäftigt man sich irgendwie total anders mit dem ATJ als in dem Moment, in dem man noch mittendrin ist, und irgendwie hab ich seitdem auch eine ganz andere Perspektive gewonnen. Ich erzähl gerne über mein ATJ., weil ich stolz bin, es gemacht zu haben, aber zurückgehen würde ich nicht unbedingt.

klar, es gibt immer solche -und solche ATS. Jeder geht an das Jahr anders ran, aber tendenziell kann man denk ich schon sagen, dass viele es anfangs als ein Jahr Urlaub ansehen. Die erkenntnis, dass die "Domrep" alles andere als ein reiner "Traumstaat" ist, kommt bei jedem früher oder später.


Social Media

       

Zurück zu „Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast