Mexiko

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mexiko

Beitragvon Dutchess » 07.04.2015, 20:21

federspiel hat geschrieben: ...2-4 Jahre möchte ich nun doch nicht ... in ständiger Angst leben.

das liegt an dir, würde ich sagen... wie du siehst, kann man es alles sehr locker nehmen (mir ist ja auch nichts passiert, und ich würde mich heute auch in Deutschland niemals mehr so verhalten :schuechtern: ), man kann aber auch einen unerträglichen Verfolgungswahn entwickeln (ein Paar aus meinem vor-Mexiko VHS-SPanisch-Kurs, die dort ihren Sohn besucht haben und dann nach 2 Tagen wieder zurückgeflogen sind).

ich war nie in GDL, und in den letzten Jahren scheint sich in Mexiko ja so einiges verändert zu haben, aber von dem was ich höre würde ich persönlich mir dort keine Sorgen machen. im Gegenteil, ich schätze so ziemlich alle anderen Großstädte als gefährlicher ein. muss aber nichts heißen..

generell würde ich mich nicht für einen mehrjährigen Aufenthalt an einem außereuropäischen Ort den ich nicht kenne entscheiden, ohne mir persönlich einen Eindruck zu verschaffen. ist natürlich wieder mit hohen Kosten verbunden und es ist auch klar, dass man innerhalb weniger Tage nicht alles bemerken kann, aber wenn man ein positives Bild hat ist man eher gelassener und kann mit Gefahren stressfreier umgehen als wenn man sich von Anfang an nicht sicher fühlt.

Carööö
gehört zum Inventar
Beiträge: 1632
Registriert: 17.11.2005, 19:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS | Uni
Jahr: 06/07 | 11/12
Land: Italien | Mexiko
Wohnort: Nederland

Re: Mexiko

Beitragvon Carööö » 07.04.2015, 21:31

Ich fand Guadalajara totaaaaal toll. Es liegt halt in einem etwas gefährlicheren Bundesstaat als Querétaro, aber ich habe mich da als ich mal ein paar Tage da war zumindest im Stadtzentrum komplett frei bewegt zu jeder Tages und Nachtzeit und mich nie unsicher gefühlt. Wird aber sicherlich auf den Stadtteil ankommen, wo die Arbeit wäre etc... Ist halt Großsstadt.
Während meines Jahres gabs da ein Mal sone kleine Warnschuss-Aktion von den Narcos, da wurden Reisebusse entführt (aber die Passagiere und Fahrer wurden vorher rausgelassen), und dann haben sie mit den Bussen wichtige Zugangsstraßen ins Zentrum blockiert und die angezündet. Dabei wurde aber niemand ernsthaft verletzt soweit ich weiß, alles nur Sachschaden. Das ist jetzt so das heftigste, was mir zu GDL einfällt.

In GDL bist du was Reisen angeht eigentlich ganz gut dran, weils nen (internationalen) Flughafen gibt. Von da bin ich damals nach Kalifornien geflogen. Du kannst also die 'gefährlicheren' Gegenden recht leicht überfliegen, lohnt sich bei den Distanzen bei nem Kurzurlaub ohnehin meist mehr ;) Vor allem wirst du da mit nem Job denke ich mal nicht so ganz stark auf jeden Cent achten müssen, ob du jetzt Bus oder Billigflieger nimmst...
Mien Opa hett jümme seggt: Wer sien Teppich gaut verleggt, dei findtn uck wäer!
Bild

Benutzeravatar
Tiffy
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3203
Registriert: 02.02.2007, 09:45
Geschlecht: weiblich
Organisation: into | travelworks | privat
Jahr: 08/09 | 12 | 14
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Wichita, KS, USA | Costa Rica | Mexiko
Wohnort: Hannover

Re: Mexiko

Beitragvon Tiffy » 08.04.2015, 11:31

Mal ganz davon abgesehen, dass ich GDL als hässlichste und unsympathischste Stadt die ich in Mexiko gesehen habe bezeichnen würde ( :drei: ), ist es halt echt eine Großstadt und nicht außergewöhnlich gefährlich. Wobei im Hostel schon so einige Warnhinweise standen und wir mehrmals darauf aufmerksam gemacht wurden, unbedingt darauf zu achten, mit autorisierten Taxis zu fahren. Die scheinen da wohl Probleme mit zu haben.

Als Reiseausgangspunkt ist es natürlich echt klasse und zum Strand ist es auch nicht mehr sooooooo weit :D :D Aber ehrlich gesagt würde ich da nicht 2-4 Jahre leben wollen. Finde den Tipp, mir das vorher mal anzugucken schon ganz gut. Dann kannst du es besser einschätzen. Ist zwar mit Kosten verbunden, aber nach Cancun gibt es z.B. sehr oft günstige Flüge und von Cancun kommt man mit mexikanischen Airlines auch günstig nach GDL.

Ich hab allgemein nichts gegen Großstädte und wohne momentan auch mitten in der Stadt, aber GDL hatte irgendwie nichts von diesem mexikanischen Charme, fand ich. War da sogar am Wochenende für den Dia de la Independencia und klar war viel los und so... Aber ich weiß auch nicht. Für mich persönlich wäre es nicht die richtige Stadt (deswegen am besten angucken :rollsmily: )

Benutzeravatar
federspiel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 296
Registriert: 30.05.2005, 22:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS [weltwärts]
Jahr: zweitausendelf
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Wohnort: Ostkreis
Kontaktdaten:

Re: Mexiko

Beitragvon federspiel » 09.04.2015, 19:44

ich danke euch dreien schonmal! :)
also ob die Stadt sonderlich hübsch oder hässlich ist... darüber hat man sich in La Paz auch immer 'gestritten'. :D was ich bisher bei google earth gesehen habe sieht - für mich - nicht abschreckend aus.
viel mehr bin ich mir halt immernoch nicht 100% sicher mit der Sicherheitslage... andererseits wurde von Bolivien auch im Vorfeld allerhand berichtet und gewarnt und letztendlich empfand ich es nie als bedrohlich.

ich habe nächste Woche ein Skype-Gespräch und kann dann auch direkt noch einmal fragen, wie es aussieht. mir das ganze vorher anschauen klappt aus finanziellen Gründen nicht.
rojo, amarillo y verde es el tono de mi voz.

Benutzeravatar
chica mexicana
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 324
Registriert: 01.04.2007, 22:04
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU Schweiz
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko, Oaxaca, Lagunas
Kontaktdaten:

Re: Mexiko

Beitragvon chica mexicana » 28.04.2015, 00:25

Holaa

Ich war nun schon mehrmals in Guadalajara, mir hats dort gefallen... ist nich so wie im Süden... und meine "Heimat" ist halt der Süden, aber ich fands dort doch richtig schön. Unwohl habe ich mich dort nie gefühlt in der Stadt. Ansonsten ist der Bundesstaat Jalisco sicherlich nicht der sicherste. Ich habe Gasttanten und Onkel etwas ausserhalb von Guadalajara (Atotonilco). Als ich dort war, hat man immer wieder Schüsse gehört und am nächsten Morgen Berichte, von Leuten die getötet oder verletzt worden seien. Das sind aber immer Leute gewesen, die auch in den Kreisen der Narcos verkehrt sind. Wir konnten in diesem Ort trotzdem in den Ausgang und so, man sollte einfach darauf achten, was einem die Einwohner für Tipps geben, wo man nicht hinsollte... Auch in der Stadt ist das ähnlich... die Einwohner dort wissen am Besten, in welchen Vierteln die Narcos verkehren und wo man problemlos alleine hingehen kann... und schlussendlich kann einem ja doch auch überall etwas passieren.

Weisst du nun schon, ob du dorthin arbeiten gehen wirst?

Liebe Grüsse...
Mi pagina de mi ao de intercambio en Mexico: http://www.michaela-away.de.tl

Bild

Benutzeravatar
federspiel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 296
Registriert: 30.05.2005, 22:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS [weltwärts]
Jahr: zweitausendelf
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Wohnort: Ostkreis
Kontaktdaten:

Re: Mexiko

Beitragvon federspiel » 03.06.2015, 15:11

chica mexicana hat geschrieben:
Weisst du nun schon, ob du dorthin arbeiten gehen wirst?



nach Guadalajara geht es nicht, nein. dafür aber nach Puebla! :o :loveyou: :) :prost: (man stelle sich bitte statt der Bierkrüge Tequilagläschen vor)
rojo, amarillo y verde es el tono de mi voz.

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mexiko

Beitragvon Dutchess » 04.06.2015, 10:55

federspiel hat geschrieben:
chica mexicana hat geschrieben:
Weisst du nun schon, ob du dorthin arbeiten gehen wirst?



nach Guadalajara geht es nicht, nein. dafür aber nach Puebla! :o :loveyou: :) :prost: (man stelle sich bitte statt der Bierkrüge Tequilagläschen vor)

Glückwunsch!!!!!!! :prost:
wann geht's los?

Benutzeravatar
federspiel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 296
Registriert: 30.05.2005, 22:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS [weltwärts]
Jahr: zweitausendelf
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Wohnort: Ostkreis
Kontaktdaten:

Re: Mexiko

Beitragvon federspiel » 10.06.2015, 20:15

Dutchess hat geschrieben:Glückwunsch!!!!!!! :prost:
wann geht's los?


am 14. August geht die Reise los und am 26. dann der erste Arbeitstag. :)
rojo, amarillo y verde es el tono de mi voz.

Benutzeravatar
chica mexicana
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 324
Registriert: 01.04.2007, 22:04
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU Schweiz
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Mexiko, Oaxaca, Lagunas
Kontaktdaten:

Re: Mexiko

Beitragvon chica mexicana » 11.06.2015, 11:20

Que chido!!! Puebla ist cool!!
Mi pagina de mi ao de intercambio en Mexico: http://www.michaela-away.de.tl

Bild

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Mexiko

Beitragvon Dutchess » 11.06.2015, 22:03

federspiel hat geschrieben:
Dutchess hat geschrieben:Glückwunsch!!!!!!! :prost:
wann geht's los?


am 14. August geht die Reise los und am 26. dann der erste Arbeitstag. :)

Dann viel Erfolg bei den Vorbereitungen! Magst du erzählen was und wo genau du arbeitest? gerne auch per pn. Planst du eine (baldige) Rückkehr nach Deutschland oder die sichere Auswanderung für immer oder weißt du es selber noch nicht genau? *garnicht neugierig bin* :oops:

Benutzeravatar
federspiel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 296
Registriert: 30.05.2005, 22:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS [weltwärts]
Jahr: zweitausendelf
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Wohnort: Ostkreis
Kontaktdaten:

Re: Mexiko

Beitragvon federspiel » 16.06.2015, 10:15

Dutchess hat geschrieben:Dann viel Erfolg bei den Vorbereitungen! Magst du erzählen was und wo genau du arbeitest? gerne auch per pn. Planst du eine (baldige) Rückkehr nach Deutschland oder die sichere Auswanderung für immer oder weißt du es selber noch nicht genau? *garnicht neugierig bin* :oops:


:D deine Neugierde soll ruhig gestillt werden. wenn ich mich dazu durchringen kann, wirds auch nen Blog geben... ich werde als Erzieherin im Kindergarten der Deutschen Schule arbeiten. und die zweite Frage... gute Frage! :wink: mein Plan sind vier Jahre, aber darauf festlegen möchte ich mich nicht - man weiß ja nie, was noch so passiert. :)
rojo, amarillo y verde es el tono de mi voz.


Social Media

       

Zurück zu „Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast