Ecuador

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Benutzeravatar
Printe
gehört zum Inventar
Beiträge: 1025
Registriert: 11.04.2010, 19:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary|Experiment e.V.|ASA
Jahr: 8.9|11.12|14.15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Canada|Ecuador|Tanzania|Bolivia

Re: Ecuador

Beitragvon Printe » 08.06.2012, 03:06

Lauriz hat geschrieben:Denn trotz der nervigen Männer muss ich sagen, ich liebe Ecuador :loveyou: . Allein die Tatsache, dass ich am Wochenende vom tropischen Tena nur fünf Stunden brauche, um wieder im kalten Sierra-Ambato zu sein. Ich werde das alles so vermissen. :( Nur noch 13 Wochen...


(wenn die Männer ja wenigstens noch hübsch - und groß wären - , dann würde ich das HInterherpfeifen ganz anders beurteilen ;) mit meinen 1,75m ist das schon schwer, da einen Ecuadorianer zu fiinden, der größer ist <als ich! :lol: )

13 Wochen? Ich habe noch sechs!! kann es selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit verpfogen ist. Ich werde Ecuador vermissen, das ist klar, ganz besonders meine Kinder - auch wenn ich Unterrichten immer noch furchtbar finde. Aber meine Kinder würde ich gerne alle mit nach Hause nehmen :rollsmily: :loveyou:
Aber im Moment freue ich mich auch unheimlich wieder auf Deutschland. Aufs STudium, auf daheim, auf meine Familie, auf alles Mögliche, was ich seit 10 Monaten nicht mehr getan habe. Ich hab mir schon eine Countdown-Liste gemacht :D

Doch je länger ich hier bin, desto mehr merke ich, wie zwiegespalten ich bin. Je näher es auf den Abflugtermin zugeht, desto mehr sehe ich ein, wie sehr mit Ecuador ans Herz gewachsen ist und obwohl ich tausend Dinge nennen könnte, die mich absolurt nerven und in den Wahnsinn treiben, gibt es auch ebensogut tausend Sachen, die mich beim Gedanken, davon Abschied nehmen zu müssen, richtig untröstlich traurig machen :cry: So unterschiedlich die Länder sind - ich weiß noch genau, dass ich mich im ATJ am Ende furchtbar gefühlt habe. Das eine Ich hat sich unendlich auf zuhause gefreut, das andere Ich wollte um jeden Preis dableiben. Ich merke, wie ich mit jedem Tag mich dieser Situation annähere. Ein Gefühlschaos!!
(sorry, ihr kennt das alle, weiß auch nicht warum ich das hier schreibe :oops: )
Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wo er hinführt.
A. France
Alle sagten: "Das geht nicht". Da kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht.
Unbekannt
Ten paciencia. La vida es corta. No la amargues con ideas retorcidas. Piensa que todo llegará.
Unbekannt

Lauriz
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 141
Registriert: 06.02.2011, 20:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA. weltwärts
Jahr: 2010. 2011/12
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile. Ecuador

Re: Ecuador

Beitragvon Lauriz » 08.06.2012, 16:15

Okay, dann mecker ich mal nicht rum, mit meinen 13 Wochen (minus Chile-Aufenthalt und Abschlussseminar).
Ich muss sagen, ich bin mal wieder unglaublich dankbar, dass ich die Chance hatte, einen Monat hier in Tena zu arbeiten. Ich glaube, dadurch kann ich die letzten Wochen in Ambato nochmal richtig genießen, weil ich gemerkt habe, was und wer mir fehlt. So wie ich gemerkt habe, wie ich den Leuten da fehle. Aber es gibt noch soooo viele Dinge, die ich noch machen will (Montañita, Puerto Lopez, Cotopaxi) und zwischendurch ja auch mal noch arbeiten und Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Es wird Stress, positiver Stress ;)

Ja, anna s. ich versteh dich. Aber der beste Spruch für diese Situation ist: Don't cry because it's over, but smile because it happened!
„Wie es Leute gibt, die Bücher wirklich studieren und andere, die sie nur durchblättern, gibt es Reisende, die es mit den Ländern ebenso machen: sie studieren sie nicht, sie blättern sie nur durch.“
-Fernandino Galiani-

Benutzeravatar
noodle
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 19.01.2009, 21:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat
Jahr: 2010-?
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Ecuador (Cuenca)
Kontaktdaten:

Re: Ecuador

Beitragvon noodle » 10.06.2012, 17:25

Huch, ich hock jetzt seit fast 2 Jahren hier in Ecuador rum. ^^ Ich hab dieses Forum echt vernachlässigt, aber ich hab mir gedacht, ich will auch mal Ratschläge geben und alles, wo ich das Land schon soo kenne!

Ich bin hier schon fast mit der Schule fertig & dann fang ich an, hier Medizin zu studieren, YAY.

Oh Gott, ich liiiiiiiiiiiiiiebe Ecuador, ich liebe die Menschen & die Kultur! Ich bin so ein schüchterner Mensch, aber die Leute machen es einem echt nicht schwer, sich unter ihnen wohl zu fühlen. :)

Haha, das mit dem Nachpfeiffen/-rufen/-zischen, ja! Ich denke auch, es ist am besten, wenn man's ignoriert, so wie die Ecuadorianerinnen. Also, ich würde mich nicht mal trauen, etwas zurückzumaulen ...

Es nervt natürlich, wenn irgendwelche (alten) ekligen Typen so was machen. Aber letztens kam z.B. so der Kommentar von einer Freundin: "Ich wär gerne so wie du, dir schauen ja sogar die hübschen Jungs (aniñados) hinterher" ... Oder wenn man bei manchen nur als "Barbie" bekannt ist ... Zumindest mein Selbstbewusstsein hat sich gesteigert, in Deutschland hab ich mich noch als unterdurchschnittlich eingestuft ...

Benutzeravatar
Printe
gehört zum Inventar
Beiträge: 1025
Registriert: 11.04.2010, 19:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary|Experiment e.V.|ASA
Jahr: 8.9|11.12|14.15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Canada|Ecuador|Tanzania|Bolivia

Re: Ecuador

Beitragvon Printe » 11.06.2012, 03:26

noodle hat geschrieben:Zumindest mein Selbstbewusstsein hat sich gesteigert, in Deutschland hab ich mich noch als unterdurchschnittlich eingestuft ...


Ich gebe gerne zu: Es hat wirklich auch seine guten Seiten :wink: Man kommt (als Frau) in Quito in fast jede Disko umsonst rein, kann da ungeschminkt, mit Turnschuhen und Regenjacke sexy um die Hüfte geschlungen auftreten und wird trotzdem angegraben. Schon praktisch, was war das in Deutschland immer aufwendig, wenn man mal weggehen wollte :roll: :lol:
Aber ich merk schon, ich werd wieder Minderwertigkeitskomplexe kriegen, wenn ich in Deutschland bin. Verdammt, es gibt tausende Gringas, so viele blond, so viele schöne Augen.....ist man wieder nur Durchschnitt, so'n Mist :lol:
Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wo er hinführt.
A. France
Alle sagten: "Das geht nicht". Da kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht.
Unbekannt
Ten paciencia. La vida es corta. No la amargues con ideas retorcidas. Piensa que todo llegará.
Unbekannt

Benutzeravatar
noodle
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 19.01.2009, 21:06
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat
Jahr: 2010-?
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Ecuador (Cuenca)
Kontaktdaten:

Re: Ecuador

Beitragvon noodle » 11.06.2012, 05:45

anna.s. hat geschrieben:
noodle hat geschrieben:Zumindest mein Selbstbewusstsein hat sich gesteigert, in Deutschland hab ich mich noch als unterdurchschnittlich eingestuft ...


Ich gebe gerne zu: Es hat wirklich auch seine guten Seiten :wink: Man kommt (als Frau) in Quito in fast jede Disko umsonst rein, kann da ungeschminkt, mit Turnschuhen und Regenjacke sexy um die Hüfte geschlungen auftreten und wird trotzdem angegraben. Schon praktisch, was war das in Deutschland immer aufwendig, wenn man mal weggehen wollte :roll: :lol:
Aber ich merk schon, ich werd wieder Minderwertigkeitskomplexe kriegen, wenn ich in Deutschland bin. Verdammt, es gibt tausende Gringas, so viele blond, so viele schöne Augen.....ist man wieder nur Durchschnitt, so'n Mist :lol:

100 % true :mrgreen:

Nina
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2012, 18:10

Re: Ecuador

Beitragvon Nina » 08.07.2012, 18:18

Hallo,
Ich werde auch nach Ecuador gehen, genauer nach Latacunga. Genaueres steht in meinem Blog.
Jedenfalls bin ich schon sehr aufgeregt und zähle die Tage. Bis jetzt sind es NUR noch 37 Tage. Vor allem freu ich mich auf die Meerschweinchen :lol: Allen anderen wünsche ich ein aufregendes und unvergessliches Jahr in unser baldigen zweiten Heimat, Ecuador.

Benutzeravatar
Liimon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1032
Registriert: 17.03.2008, 15:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU | privat | YFU
Jahr: 09/10 | 14 | 15
Land: Ecuador | Türkei | Chile

Re: Ecuador

Beitragvon Liimon » 09.07.2012, 12:34

Hey Nina!
Du gehts nach Latacunga :loveyou: oh man, da kommt bei mir doch gleich Heimweh und ein kleines bisschen Neid auf ;)
Ich war ja auch in Latacunga und es hat mir super gefallen. Kleine Stadt viele sagen es sei hässlich aber ich fand Latacunga für ein Austauschjahr ideal! Und die Lage ist super, nahe am Cotopaxi, Quilotoa, nahe an Quito, Ambato und Baños!
Weisst du schon auf welche Schule du kommst?
"Und heute bin ich aufgewacht,
Augen aufgemacht,
Sonnenstrahlen im Gesicht,
Halte die Welt an und bin auf und davon"

Casper

Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: Ecuador

Beitragvon -esperanza- » 09.07.2012, 14:39

Swille hat geschrieben:Haha, das Problem kenne ich. Schlimemr fand ichs aber wenn die dachten, dass die einem an den Hintern packen dürfen, nur weil man Ausländer ist :-/ ICh hab mir rigendwann sogar die Haare gefärbt, weil ich ständig auf meine angeblich blonden Haare angesprochen wurde. Ende des Liedes: Ich wurde auf meine hellen Augen angesprochen :D
Schlimmer war nur noch, dass ich mich in Deutschland plötzlich super hässlich gefühlt habe, eril keiner mehr gepfiffen hat :D Ja etwas bescheuert, ich weiß ;)


kann ich genauso unterscreiben! :p nur dass ich das mit dem Faerben nie durchgezogen habe, sondern nur damit gedroht... Aber ojos claros, waren ja das highlight schlechthin...
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Ecuador

Beitragvon cuyana » 09.07.2012, 15:00

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nina
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2012, 18:10

Re: Ecuador

Beitragvon Nina » 09.07.2012, 17:47

Hey Liimon,
Jaaa, ich bin schon richtig aufgeregt und freue mich wahnsinnig auf Latacunga. Da ich noch keine Post von meiner Orga bekommen habe in der mir mitgeteilt wird welche Schule ich besuchen werde, nehme ich die Aussage von meiner Gastschwester als Ausgangslage. Sie meinte, ich werde mit ihr gemeinsam die einzige öffentliche und ,natürlich, katholische Mädchenschule besuchen. Ein krasser Gegensatz zu meinem Leben in Deutschland. Schon allein die Größe der Stadt ist mir ungewöhnlich für mich, da ich aus Berlin komme, und dann auch noch das krasse Extrem der Schule! Allem begegne ich aber freundlich und offen und weiß auch zu schätzen, dass ich dort 10 Monate leben kann.
Nach deinem wirklich positiven Post, kann ich die Tage wirklich nicht mehr abwarten.
Liebe Grüße, Nina

http://lachicaalemana.jimdo.com/

Benutzeravatar
Liimon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1032
Registriert: 17.03.2008, 15:55
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU | privat | YFU
Jahr: 09/10 | 14 | 15
Land: Ecuador | Türkei | Chile

Re: Ecuador

Beitragvon Liimon » 24.07.2012, 23:11

Hey Nina!
Dann nehme ich mal an, wirst du aufs Victoria Vasconez Cuvi gehen, dass ist die einzige öffentliche Mädchenschule in Latacunga, die ich kenne. Anfangs sollte ich auch auf diese Schule gehen, ich konnte dann aber schlussendlich auch auf die Schule gehen, wo schon meine Gastgeschwister waren. Du wirst dann ja noch sehen, ob du wirklich auf diese Schule kommst (was ja eigentlich ideal wäre, wenn deine Gastschwester auch diese Schule besucht!), in den letzten Jahren wurden die YFU-Austauschschüler dann schlussendlich doch in anderen (privaten) Schulen platziert, da bei denen halt das Niveau etc höher ist. Aber mich hätte es irgendwie auch sehr gereizt, auf eine reine Mädchenschule zu kommen. Mal was komplett neues :)
Ich bin total gespannt, wo in Latacunga du genau leben wirst, und ob du jemanden kennenlernst, den ich kenne oder so :) Ich freue mich jedenfalls sehr auf deine Berichte! Ich habe gerade mit meiner besten Freundin aus Ecuador geskyped und ich habe grad wieder voll die Heimwehattacke nach Ecuador. :( Ich bin ganz schön neidisch auf dich!
Wenn du noch Fragen zu Latacunga oder Ecuador im allgemeinen hast, beantworte ich die natürlich jederzeit gerne!!
Liebe Grüsse
"Und heute bin ich aufgewacht,
Augen aufgemacht,
Sonnenstrahlen im Gesicht,
Halte die Welt an und bin auf und davon"

Casper

Nina
ist neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2012, 18:10

Re: Ecuador

Beitragvon Nina » 31.08.2012, 02:14

Hey,
Bin jetzt schon zwei Wochen bei meiner Gastfamilie in Latacunga und fühle mich total gut aufgehoben. Mein erster Schultag ist Montag und rückt demnach immer näher. Ich werde die Vicky besuchen und anscheinend gibt es dort auch ein paar Jungs, aber ich bin die einzige ATS! Meine Schuluniform hab ich auch fast zusammen, fehlen nur noch Kleid und Sportanzug. Ahh, ich freu mich so doll. Besucht meine Seite:
[url]lachicaalemana.jimdo.com[/url]

viajar
ist jeden Tag hier
Beiträge: 95
Registriert: 14.06.2010, 17:09

Re: Ecuador

Beitragvon viajar » 23.10.2012, 11:15

Hallo allerseits! Meine nächste Reise soll nach Ecuador gehen für ca. 2 Monate. Jetzt wollte ich fragen, ob ihr mir ein paar Tipps geben könnt, wie man die zwei Monate am besten füllt, um einen guten Eindruck von Land und Leute zu bekommen. Denkt ihr ein Gastfamilienaufenthalt würde Sinn machen (bin 19) ?
Was sind außerdem eure absoluten Ecuador Highlights, also landschaftlich, städtisch, etc. Was sollte man unbedingt gesehen haben und mit viel Geld, glaubt ihr kommt man gut aus in 2 Monaten, mit couchsurfen, aber manchmal auch Hostels etc.?
Oder denkt ihr, ein Monat Freiwilligenarbeit (??) und ein Monat reisen würden mehr Sinn machen?

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Re: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 26.10.2012, 17:40

Naja, schwer zu sagen, was am besten ist. Das ist ja auch nicht länderspezifisch ;)

Was verstehst du denn unter "Land und Leute kennenlernen"? Willst du dich mit vielen unterhalten oder ein paar richtig kennenlernen? Wenn du Leute richtig kennenlernen willst, wie ihr Alltag aussieht und wie sie leben, ist es natürlich am besten, möglichst lang an einem Ort zu sein. Aber wenn viele oberflächlichere Begegnungen dir auch recht sind, hast du sicher auch kein Problem, wenn du ständig unterwegs bist. Ins Gespräch zu kommen ist, wie du dir wahrscheinlich denken kannst, mehr als einfach.

Wie viel Geld du brauchst hängt natürlich auch davon ab, was du machst. Rumkommen und übernachten ist billig, mit 15-20€ am Tag kommt man unterwegs schon hin, wenn man in Hostels schläft und billig isst. Aber mehr Geld = mehr Auswahl, mehr Komfort, mehr interessante Aktivitäten, ist ja klar :D

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Ecuador

Beitragvon cuyana » 26.10.2012, 17:48

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast