Ecuador

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Swille
gehört zum Inventar
Beiträge: 1776
Registriert: 28.12.2005, 22:48
Geschlecht: weiblich

Re: Ecuador

Beitragvon Swille » 30.05.2012, 22:22

Vielleicht hilft dir ja der Online Lonely Planet (http://www.lonelyplanet.de/reiseziele/s ... infos.html) etwas weiter :)

Benutzeravatar
Printe
gehört zum Inventar
Beiträge: 1025
Registriert: 11.04.2010, 19:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary|Experiment e.V.|ASA
Jahr: 8.9|11.12|14.15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Canada|Ecuador|Tanzania|Bolivia

Re: Ecuador

Beitragvon Printe » 31.05.2012, 03:11

was genau willst du denn wissen?
Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wo er hinführt.
A. France
Alle sagten: "Das geht nicht". Da kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht.
Unbekannt
Ten paciencia. La vida es corta. No la amargues con ideas retorcidas. Piensa que todo llegará.
Unbekannt

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Ecuador

Beitragvon miau » 31.05.2012, 09:14

Ich würde hauptsächlich Infos brauchen

- wie man sich begrüßt
- wie Männer und Frauen miteinander umgehen
- welche Gesten als obszön gelten
- welche Tischsitten es gibt
- welche Gesprächsthemen man meiden sollte
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Elo

Re: Ecuador

Beitragvon Elo » 31.05.2012, 19:23

Ich schreibe mal nur schnell ein paar Dinge, die mir einfallen:
miau hat geschrieben:Ich würde hauptsächlich Infos brauchen

- wie man sich begrüßt
Mit einem Kuss auf die Wange, auch mit Jungs. Nur die Hand geben wirkt ziemlich deutsch und kalt.

- wie Männer und Frauen miteinander umgehen
Dazu fällt mir erstmal ein, keine knappen Röcke, wenn man nicht will, dass einem überall hinterhergepfiffen wird. Wobei das sowieso recht häufig passiert, dafür muss man nicht besonders toll aussehen.

- welche Gesten als obszön gelten
Öh, fällt mir gerade nichts ein

- welche Tischsitten es gibt
hier auch nicht

- welche Gesprächsthemen man meiden sollte
lieber nicht zu viel diskutieren. Da fühlen Ecuatorianer sich schnell mal angegriffen, auch wenn man als deutscher nur eine interessante Debatte führen wollte. Also in dem Zusammenhang lieber nicht so militant seinen Standpunkt zu Abtreibung, Verhütung, Sex, etc. vertreten.


cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Ecuador

Beitragvon cuyana » 31.05.2012, 20:51

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Ecuador

Beitragvon miau » 31.05.2012, 23:15

Dankeschön! Ihr habt mir echt total geholfen. Ich hab dann nach drei Stunden Recherche auch noch zusätzlich ein bisschen was gefunden, aber den Großteil hab ich von hier übernommen. Dankeschön ;)
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Lauriz
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 141
Registriert: 06.02.2011, 20:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA. weltwärts
Jahr: 2010. 2011/12
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile. Ecuador

Re: Ecuador

Beitragvon Lauriz » 04.06.2012, 17:40

Zum Thema hinterherpfeifen oder andere Anmachen auf der Straße hab ich in letzter Zeit eine ganz einfache, gut, nicht gerade nette Methode entwickelt. Ich reagiere. Wenn zum Beispiel ein mir unbekannter Mann mit einem übertriebenen "Hooola guapas" kommt, schau ich ihn eiskalt an und sage "Chau feo". Ich weiß, es ist nicht sonderlich nett, aber nach fast einem Jahr, nervt es mich manchmal einfach. Schließlich vergeht kein Tag, an dem man mal unbehelligt durch die Straßen laufen kann, ohne, dass irgendjemand seinen Kommentar abgeben muss. Vielleicht lernen sie ja so mal, dass man nicht mit jeder Frau umgehen kann, wie man will. Schließlich ist das auch eine Form von Machismus. Ich muss sagen, ich bin seitdem gelassener ;)
„Wie es Leute gibt, die Bücher wirklich studieren und andere, die sie nur durchblättern, gibt es Reisende, die es mit den Ländern ebenso machen: sie studieren sie nicht, sie blättern sie nur durch.“
-Fernandino Galiani-

Benutzeravatar
Printe
gehört zum Inventar
Beiträge: 1025
Registriert: 11.04.2010, 19:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary|Experiment e.V.|ASA
Jahr: 8.9|11.12|14.15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Canada|Ecuador|Tanzania|Bolivia

Re: Ecuador

Beitragvon Printe » 05.06.2012, 01:50

Lauriz hat geschrieben:Zum Thema hinterherpfeifen oder andere Anmachen auf der Straße hab ich in letzter Zeit eine ganz einfache, gut, nicht gerade nette Methode entwickelt. Ich reagiere. Wenn zum Beispiel ein mir unbekannter Mann mit einem übertriebenen "Hooola guapas" kommt, schau ich ihn eiskalt an und sage "Chau feo". Ich weiß, es ist nicht sonderlich nett, aber nach fast einem Jahr, nervt es mich manchmal einfach. Schließlich vergeht kein Tag, an dem man mal unbehelligt durch die Straßen laufen kann, ohne, dass irgendjemand seinen Kommentar abgeben muss. Vielleicht lernen sie ja so mal, dass man nicht mit jeder Frau umgehen kann, wie man will. Schließlich ist das auch eine Form von Machismus. Ich muss sagen, ich bin seitdem gelassener ;)


oh Mann Lauriz du hast so Recht!!! Mir geht es genauso, Anpassung und Gewöhnung hin oder her - aber über übertriebene Anmache, Hinterherpfeifen und vor allem diese unverhohlene Glotzerei - es kotzt mich einfach an und ich finde es auch nach zehn Monaten nicht besser oder weniger schlimm als am Anfang. Ehrlich gesagt, ich hab auch schon mal an sowas wie "chao feo" gedacht, aber getraut hab ich es mich dann doch nicht. Genauso ,wenn jemand kommt und "Hola Gringa" sagt, würde ich am liebsten "hola Negro" entgegnen. Nicht wütend, sondern einfach nur, dass derjenige merkt, dass er sich eines ganz schön verletzenden Vokabulars bedient.
Das Problem meiner Meinung nach ist das ganz andere Verhältnis zwischen Mann und Frau. Hier hat der Mann noch das SAgen, er darf auch ruhig fremdgehen und ins Bordell so oft wie er will, aber WEHE die Ehefrau geht mal alleine auf ne Fiesta, dann geht's aber rund du!! :totenkopf: Dieser Machismo ist eben leider (noch) sehr weit verbreitet und als Ausländerin ist man da natürlich besonders hart von betroffen. Ich beiße meistens einfach nur die Zähne zusammen und versuche, ruhig zu bleiben, denn aufregen könnte ich mich zur Genüge... :nee:
Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wo er hinführt.
A. France
Alle sagten: "Das geht nicht". Da kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht.
Unbekannt
Ten paciencia. La vida es corta. No la amargues con ideas retorcidas. Piensa que todo llegará.
Unbekannt

Swille
gehört zum Inventar
Beiträge: 1776
Registriert: 28.12.2005, 22:48
Geschlecht: weiblich

Re: Ecuador

Beitragvon Swille » 05.06.2012, 11:57

Haha, das Problem kenne ich. Schlimemr fand ichs aber wenn die dachten, dass die einem an den Hintern packen dürfen, nur weil man Ausländer ist :-/ ICh hab mir rigendwann sogar die Haare gefärbt, weil ich ständig auf meine angeblich blonden Haare angesprochen wurde. Ende des Liedes: Ich wurde auf meine hellen Augen angesprochen :D
Schlimmer war nur noch, dass ich mich in Deutschland plötzlich super hässlich gefühlt habe, eril keiner mehr gepfiffen hat :D Ja etwas bescheuert, ich weiß ;)

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Ecuador

Beitragvon cuyana » 05.06.2012, 12:16

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Swille
gehört zum Inventar
Beiträge: 1776
Registriert: 28.12.2005, 22:48
Geschlecht: weiblich

Re: Ecuador

Beitragvon Swille » 05.06.2012, 12:48

Bei mir im Ort, da war ich die einzige Deutsche und irgendwie muss ich wohl aufgefallen sein ;) Keine Ahnung. Je länger ich da war, umso besser wurde es aber, habe mich wohl assimiliert ;)

Lauriz
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 141
Registriert: 06.02.2011, 20:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA. weltwärts
Jahr: 2010. 2011/12
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile. Ecuador

Re: Ecuador

Beitragvon Lauriz » 05.06.2012, 16:37

cuyana hat geschrieben:Aber ehrlich gesagt finde ich es nicht gerade ok, wenn man auf Komplimente irgendwas zurückbellt. Ist halt die Kutur dort und das weiß man eigentlich vorher.
Das hat doch nichts mehr mit Komplimenten zu tun. WIR sollen uns geschmeichelt fühlen, weil (meist) alte Männer uns hübsch finden? Dazu bezweifel ich, dass sie einen wirklich hübsch finden, hauptsache man ist "Gringa". Ja, es ist Teil der Kultur, aber das sind familiäre Gewalt und Korruption auch. Deshalb muss ich das noch lang nicht respektieren oder gut finden. Mich respektieren sie in dem Moment doch auch nicht.
Swille hat geschrieben:Schlimemr fand ichs aber wenn die dachten, dass die einem an den Hintern packen dürfen, nur weil man Ausländer ist :-/
Das Problem hatten wir hier letztens auch. Einer Freundin von mir wurde in der Disco an den Hintern gefasst, als sie den Typ später gesehen hat, hat sie es ihrem Freund erzählt so "Ja, das ist der Typ". Aber statt ihn zu beschimpfen, hat er ihn verteidigt "Ja, ich weiß ja, dass sie heiß ist und das man da die Finger schlecht von lassen kann..." Geht's noch?
„Wie es Leute gibt, die Bücher wirklich studieren und andere, die sie nur durchblättern, gibt es Reisende, die es mit den Ländern ebenso machen: sie studieren sie nicht, sie blättern sie nur durch.“
-Fernandino Galiani-

Benutzeravatar
Printe
gehört zum Inventar
Beiträge: 1025
Registriert: 11.04.2010, 19:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary|Experiment e.V.|ASA
Jahr: 8.9|11.12|14.15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Canada|Ecuador|Tanzania|Bolivia

Re: Ecuador

Beitragvon Printe » 06.06.2012, 03:12

cuyana hat geschrieben:Was mich richtig genervt hat ist, dass die mich in touristischen Gebieten stäääääääändig auf Englisch angequatscht haben.


Oh ja, da kann ich auch ein Lied von singen...... :roll:
"Hello! Helloooooo!!Wosjurneim??Hauarju?" Einmal wurde mir sogar ein "Hello, bitch" zugerufen. Das Schlimmste daran finde ich eigentlich, dass Gringo=englischsprachig einfach so vorausgesetzt wird. Dass es neben Englisch und Spanisch noch andere Sprachen gibt, interessiert keinen. Meistens versteht man noch nicht mal, was sie sagen, weil das Englisch so grottenschlecht ist. Ich rufe dann immer extra laut "Mande??!" Und dann wird immer auf Spanisch reagiert. :rollsmily:
Meine Freundin musste letztens zum Arzt nach Quito wegen einer Mandelentzündung, und die Ärztin wollte unbedingt mit ihr Englisch reden, doch hat meine Freundin kein Wort verstanden und immer auf Spansich nachgefragt, doch die blöde Kuh hat sich doch einfach geweigert, Spanisch zu sprechen :totenkopf: bei so wichtigen Sachen (es geht schließlich um Verständigung wie Schmerzen, Medikamente etc.) finde ich das dann auch nicht mehr witzig.
Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wo er hinführt.
A. France
Alle sagten: "Das geht nicht". Da kam einer, der wusste das nicht, und hat's gemacht.
Unbekannt
Ten paciencia. La vida es corta. No la amargues con ideas retorcidas. Piensa que todo llegará.
Unbekannt

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Ecuador

Beitragvon cuyana » 06.06.2012, 13:43

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Lauriz
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 141
Registriert: 06.02.2011, 20:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: VDA. weltwärts
Jahr: 2010. 2011/12
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile. Ecuador

Re: Ecuador

Beitragvon Lauriz » 08.06.2012, 00:21

Ich hab mir gestern mal den Spaß gemacht, zu zählen, wie oft denn gepfiffen oder irgendetwas gesagt wurde. 10 Mal an einem einzigen Tag! Nein, ich bin nicht in den kürzesten Klamotten rumgelaufen, sondern im hässlichsten schwarzen T-Shirt und einer 3/4-Jeans. Ach, wie freu ich mich, wenn ich zurück in Ambato bin und dort wieder mit meinen Brüdern oder Freunden durch die Straßen laufe :rollsmily:

Denn trotz der nervigen Männer muss ich sagen, ich liebe Ecuador :loveyou: . Allein die Tatsache, dass ich am Wochenende vom tropischen Tena nur fünf Stunden brauche, um wieder im kalten Sierra-Ambato zu sein. Ich werde das alles so vermissen. :( Nur noch 13 Wochen...
„Wie es Leute gibt, die Bücher wirklich studieren und andere, die sie nur durchblättern, gibt es Reisende, die es mit den Ländern ebenso machen: sie studieren sie nicht, sie blättern sie nur durch.“
-Fernandino Galiani-


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast