Venezuela

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 02.01.2011, 13:36

natalie, ich glaube ich habe schon soo viele mails geschrieben zu dem thema...^^
also jilla (wars glaub) wenn du nichts dagegen hast (davon gehe ich jetzt mal aus) dann veröffentliche ich hier mal die pn die ich an dich geschrieben habe.....
da steht drin was ich über das ganze denke bzw was meine persönlichen erfahrungen sind:

Holaaaaa!!!!!

Hab ich dir schonmal geschrieben? weiß ich nicht.....
ich habe schon so vielen menschen zu dem thema geschrieben....
Weil ich eben kurz vor meinem atj so ziemlich in der gleichen situation war wie du...Ich habe erfahren: wow du fähsrt nach venezuela, was zu dem zeitpunkt mein traumland nummer eins war (ich weiß nicht mal warum)....^^
und dan habe ich so viel negatives darüber gelesen und war total verunsichert und wusste einfach nicht mehr was ich machen sollte....
Ich war mir nicht mehr sicher, ob es wirklich das Richtige für mich ist....Ob es überhaupt möglich ist, dort als Austauschschüler hinzufahren und zwischendurch hat sich mein ,,ohhh mein gott ich gehe nach südamerika für elf monate" gefühl immer wieder mit einem mulmigen gefühl gemischt....
Damals habe ich dann auch viel in Foren gelesen und viel mit verschiedenen Leuten gesprochen.
Gefahren bin ich dann letztendlich trotzdem und ich übertreibe nicht wenn ich dir sage dass es die BESTE entscheidung meines lebens war...Ich bin mir nicht mal sicher,ob es auch so gewesen wäre, wenn ich in ein anderes, weniger ,,problematisches" land gefahren wäre......
Denn genau das ist Venezuela, eigentlich ja ganz Lateinamerika, aber verglichen mit beispielsweise argentinien oder chile ist venezuela eben ein eher ,,kritisches" land.....
dennoch behaupte ich dass ich genau aus diesem grund erfahrungen gemacht habe, die ich einfach nicht missen möchte...wunderbare erfahrungen, aber eben auch traurige bittere erfahrungen, die mich mein ganzes Leben lang begleiten werden.
Aber ich bin froh, dass ich diese Erfahrungen gemacht habe, weil sie mir ein stück weit die augen geöffnet haben für die probleme dieser welt und ich heute ersteinmal weiß, wie gut es mir eigentlich geht.......
Dass du aus nones bericht nicht wirklich schlau wirst, ist übrigens ganz normal...wurde ich früher auch nicht...das liegt ganz einfach daran, dass ein austauschjahr so eine unbeschreibliche, wunderbare und persönliche erfahrung ist, die kann man nicht verstehen, wenn man es nicht selber erlebt hat.......
und jetzt mal konkret zu der situation/sicherheit etc in venezuela:
also erstmal: venezuela ist ein wunderschönes land mit sooo super super lieben menschen, so etwas habe ich noch nie erlebt...(und ich weiß wovon ich rede, ich will nach dem abi lateinamerikanistik studieren, also mich hat das latino-fieber definitiv gepackt)......
Was mich eben manchmal etwas traurig macht, ist die Tatsache, dass so ein tolles land mit so tollen menschen, so viele probleme hat...
Denn venezuela ist nunmal kein leichtes austauschland. Das ist es aber noch nie gewesen.
Klar, das kann man eigentlich von ganz Lateinamerika sagen, aber venezuela ist eben ganz weit vorne auf der liste der länder, denen es momentan echt dreckig geht......
Vor meinem austauschjahr wusste ich das auch nicht, woher auch, man kennt halt südamerika und das wars dann, aber auf den ersten blick sind die länder dort ja erstmal alle GLEICH :mrgreen: ......
nur solltest du deswegen jetzt keine Panik kriegen oder denken ,,ooh gut da kann ich ja nicht hinfahren" denn das ist definitiv nicht so.....
es ist einer herausforderung, aber man kann dort ein sehr tolles erlebnisreiches jahr verbringen ^^......
Du musst dir allerdings im Klaren sein, dass venezuela nicht deutschland ist, und südamerika nicht europa. Und ja, es ist gefählrich dort, in caracas sterben an einem wochenende bis zu 80 menschen.......das sollte man auch nicht herunterspielen, es ist die Realität.....
Aber man sollte sich da auch in nichts hereinsteigern, denn es hängt sehr viel von den genaueren umständen und dem eigenen verhalten etc. ab......
venezuela ist ein riesiges land und je nach dem wo man sich aufhält, ist auch die Sicherheitslage eine andere....caracas ist definitiv gefährlicher als der rest des landes, aber auc dort lässt es sich sehr gut leben (ich bin dafür ein paradebeispiel^^)......
Auch in Caracas ist es nicht überall ständig gefährlich und ich habe mich während meinem atj nur sehr selten unsicher gefühlt und musste auch nicht jeden tag um mein leben fürchten....
dass man nicht nachts alleine mit der digicam in der hand durch irgendwelche slums rennen sollte, dürfte eigtl klar sein......(obwohl ich sagen muss dass ich dort auch ein oder zweimal gelandet bin, passiert ist mir nichts)......
es gibt stadtviertel, die sicherer sind und welche in denen man sich nach einbruch der dunkelheit und insbesondere als europäerin besser nicht aufhalten sollte......
aber du fährst ja nicht als tourist dorthin, sondern du wirst in einer familie leben, kontakt zu einheimischen haben und dort leben wie eine venezolanerin.....
Und die venezolaner sind verdammt hilfsbereit (ich kann da ein lied von singen, ich bin in caracas ständig in falsche busse usw. gestiegen und habe mich irgendwo verlaufen ^^) und tun eigentlich alles, was sie nur können, damit du ein tolles Jahr dort hast...
Und deine Gastfamilie wird dir schon genau sagen, wo du wann hingehen kannst und wie du dich dort verhalten musst...Außerdem kriegst du das auch ziemlich schnell selbst spitz, am besten du tust genau das was die einheimischen auch machen......
ich habe in einer eher nicht so reichen familie gelebt und ich war ständig allein unterwegs, auch abends......zwar musste ich meiner gastmum dauernd bescheid sagen und sms schicken, dass ich gut heimgekommen bin, aber ich hatte ziemlich viele freiheiten.....
passiert ist mir niee etwas: mich hat nie jemand angegrabscht, nie jemand überfallen, nie jemand beleidigt, nie jemand ausgeraubt" (nur einmal hat mich ein besoffener verfolgt XD)......
Andere ats sind ausgeraubt worden, aber das war größten teils echt eigenene dummheit.....
Es hängt auch viel davon ab, was du nach außen hin ausstrahlst: als kleines hilfloses blondes mädchen das zusätzlich kaum spanisch kann, und dazu noch verdammt reich aussieht, bist du natürlich ein leichtes opfer....
Wenn du allerdings gut spanisch kannst, souverän und sicher reagierst, merken das die Leute....
auf deine wertsachen solltest du natürlich auch aufpassen (also vll nicht im stadtzenrum mit der digicam rumrennen, sondern lieber foto machen und kamera sofort wieder weg....das gleiche gilt für ipods und handys und so)....
aber generell würde ich sagen, solltest du dir da nicht so viele gedanken machen......mach einfach keine dummheiten (haha sagt die richtige ^^)....sei aufmerksam und hör auf das, was dir deine familie sagt.....
und sollte dir doch einmal was passieren, am besten keinen widerstand leisten....
es ist auch immer wichtig, mit wem du unterwegs bist...meine beste freundin hat im gefährlichsten armenviertel caracas gewohnt und ich war dort mehrmal zu besuch, auch einmal mitten in der nacht....
jetzt zu dem anderen leidigen thema: die Politik...
das ist wirklich der Punkt, der venezuela so stark von anderen ländern unterscheidet.
hugo chavez ist dort seit einiger zeit präsident und seitdem geht es dort ziemlich den bach runter.....die bevölkerung ist praktisch in zwei hälften geteilt: die chavistas und die antichavistas (wobei die meisten hostfams eher antichavistas sind)....Die politische situation ist eben nicht die beste und meiner meinung nach hat chavez nicht ganz alle tassen im schrank (viele venezolaner haben ihn damals den hitler lateinamerikas genannt).....
Du solltest eben etwas aufpassen was deine politische meinung angeht (solltest du dann mal eine haben ^^) und sie eben nicht überall latu rumposaunen.....
auch nicht mit roten tshirts rum laufen da rot die farbe von chavez ist...
aber das siehst du ja dann....Das mit den unruhen usw wird hier in deutschland immer ziemlich überspitzt: ja, es gibt ab und zu mal demos und so weiter, aber meistens eher im stadtzentrum und man kann sich davon fernhalten.....
dennoch kann es sein dass dich das ganze psychisch eben mitnimmt (so wie es bei mir der fall war)....um weihnachten und meinen geburtstag rum waren eben wahlen....sehr wichtige wahlen da es um die verfassungsänderung ging) und diese stimmung hat man eben gespürt....sodass gar keine richtige weihnachtsstimmung aufgekommen ist.....alle haben nur über politik geredet und die wahlen waren das großereignis schlechthin....war aber auch sehr interessant und es hat mich eben schon schockiert......
so, das war mal so das negative, was aber echt einen kleinen kleinen miniteil von diesem land aus macht, lass dich dadurch nicht abschrecken, es erwarten dich so viele aufregende und tolle dinge......vom reggaeton und salsa tanzen über arepa und empanada essen, lustige chillige homeparties, riesige einkaufscentren, tolle strände, chaotische busfahrten, suuuuuuuupernette lustige leute, spanisch (die wohl schönste sprache die es gibt), unpünktlichkeit und das tägliche venezolanische chaos, viel zu süßer kaffee, hängematten, bananenchips, und und und......lass dir das nicht entgehen!!!!! ^^

Benutzeravatar
Natalieee
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 278
Registriert: 14.12.2010, 16:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: Afs
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Venezuela
Wohnort: Germersheim, Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Venezuela

Beitragvon Natalieee » 02.01.2011, 18:15

ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh
Okay ich nehm alles zurück die Welt ist doch irgendwie klein.
Ich hab mit Jill über Venezuela diskutiert gehabt weil ich Probleme mit meinen Eltern deshalb hatte und sie hat mir damals diese Megssage weitergeleitet! :D
Hahahah
:O
naja
Wie gesagt ich will wirklich dorthin <3
Blog (:
tal vez no es mi fin de semana, pero que va a ser mi año!
Bild

24.6. PPP Bewerbung abgeschickt (:
20.-21.11. Auswahlwochenende ♥
21.11. Bewerbung für Afs
7.12. Länderzusage Venezuela
3.01. Absage PPP
02.09.2011 Abflugtermin

Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 02.01.2011, 18:32

ich hatte auch stress mit meinen eltern deswegen ^^

wie geil---jaaaa manchmal ist die welt verdammt verdammt klein.......
habe gerade mit meiner gastmum getelt, wenig inhalt iwie aber es war toll... :loveyou: :loveyou:
habe von meinen plänen noch nichts erzählt und habe mal wieder gemerkt wie kurz das latino gedächtnis doch ist...sie hat gar nicht mehr nach meinen weltwärts plänen gefragt....
ich habe grade mal nach flügen geschaut, das wäre so toll wenn es klappen würde....^^ :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: ich muss da rüber.....meine freunde sind einfach soo lieb....^^

Benutzeravatar
Natalieee
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 278
Registriert: 14.12.2010, 16:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: Afs
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Venezuela
Wohnort: Germersheim, Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Venezuela

Beitragvon Natalieee » 14.01.2011, 17:03

Laaus* hat geschrieben:ich hatte auch stress mit meinen eltern deswegen ^^

wie geil---jaaaa manchmal ist die welt verdammt verdammt klein.......
habe gerade mit meiner gastmum getelt, wenig inhalt iwie aber es war toll... :loveyou: :loveyou:
habe von meinen plänen noch nichts erzählt und habe mal wieder gemerkt wie kurz das latino gedächtnis doch ist...sie hat gar nicht mehr nach meinen weltwärts plänen gefragt....
ich habe grade mal nach flügen geschaut, das wäre so toll wenn es klappen würde....^^ :jumper: :jumper: :jumper: :jumper: ich muss da rüber.....meine freunde sind einfach soo lieb....^^


Ohhh <3 ich wünsch dir echt das es klappt!!!




Ich habe zur Zeit echt Angst wegen der sprache >.<
Blog (:
tal vez no es mi fin de semana, pero que va a ser mi año!
Bild

24.6. PPP Bewerbung abgeschickt (:
20.-21.11. Auswahlwochenende ♥
21.11. Bewerbung für Afs
7.12. Länderzusage Venezuela
3.01. Absage PPP
02.09.2011 Abflugtermin

Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 15.01.2011, 08:14

sprache......hmmm....das wird schon denke ich mal^^

hab eine antwort von der weltweiten initiative bekommen.....
eine vielleicht antwort...ich soll ihnen zeigen dass ich wirklich will.....
toll....weiß noch nicht was ich davon halten soll...oder wie ich das machen soll

Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 07.02.2011, 15:54

tal vez no es mi fin de semana, pero que va a ser mi año!

so wahr, es erinnert mich so an mein autauschjahr....
ich habe mich da auf so unwichtige klischee dinge versteift (mein geburtsttag, letzter tag)...bis ich kapierrt habe dass diese tage nicht alles sind, sondern es das jahr insgesamt ist was zählt...

Benutzeravatar
Karotte
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 137
Registriert: 22.08.2010, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Venezuela??

Re: Venezuela

Beitragvon Karotte » 07.02.2011, 19:49

Ich hoffe wirklich, dass das mit der Sprache klappt. Ich bin ja schon fleißig am lernen :D , aber zum Vokabellernen komm ich leider nur so selten, sollte wirklich öfter lernen :idee: .
@Natalieee
weißt du schon wo genau du hinkommst??
Bild
culturshakers- wir mixen die Welt auf

Benutzeravatar
Natalieee
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 278
Registriert: 14.12.2010, 16:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: Afs
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Venezuela
Wohnort: Germersheim, Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Venezuela

Beitragvon Natalieee » 07.02.2011, 21:01

Karotte hat geschrieben:Ich hoffe wirklich, dass das mit der Sprache klappt. Ich bin ja schon fleißig am lernen :D , aber zum Vokabellernen komm ich leider nur so selten, sollte wirklich öfter lernen :idee: .
@Natalieee
weißt du schon wo genau du hinkommst??




hey noch jemand der faehrt!!! :-) nee ich hab noch nichts an gastfamile oder region afs ist da immer etwas spaet! und du wo landest du? ich wuerde gerne nach trujillo oder in die naehe von caracas :-)
Blog (:
tal vez no es mi fin de semana, pero que va a ser mi año!
Bild

24.6. PPP Bewerbung abgeschickt (:
20.-21.11. Auswahlwochenende ♥
21.11. Bewerbung für Afs
7.12. Länderzusage Venezuela
3.01. Absage PPP
02.09.2011 Abflugtermin

Benutzeravatar
Natalieee
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 278
Registriert: 14.12.2010, 16:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: Afs
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Venezuela
Wohnort: Germersheim, Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Venezuela

Beitragvon Natalieee » 07.02.2011, 21:02

Laaus* hat geschrieben:tal vez no es mi fin de semana, pero que va a ser mi año!

so wahr, es erinnert mich so an mein autauschjahr....
ich habe mich da auf so unwichtige klischee dinge versteift (mein geburtsttag, letzter tag)...bis ich kapierrt habe dass diese tage nicht alles sind, sondern es das jahr insgesamt ist was zählt...



haha also stimmt der satz sogar!!! warum aas ist den bei deinem auslands jahr gewesen :-(?
Blog (:
tal vez no es mi fin de semana, pero que va a ser mi año!
Bild

24.6. PPP Bewerbung abgeschickt (:
20.-21.11. Auswahlwochenende ♥
21.11. Bewerbung für Afs
7.12. Länderzusage Venezuela
3.01. Absage PPP
02.09.2011 Abflugtermin

Benutzeravatar
Karotte
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 137
Registriert: 22.08.2010, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Venezuela??

Re: Venezuela

Beitragvon Karotte » 08.02.2011, 17:02

Ich weiß noch nicht wo ich hinkomme. Ich würde auch gerne in die Nähe von Caracas oder natürlich nach Isla Magaritha, aber da kommt man bestimmt nicht hin, ich würd einfach gerne an die Küste :mrgreen:
Bild
culturshakers- wir mixen die Welt auf

Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 13.02.2011, 22:51

Ich würde mich nicht so sehr auf den Ort versteifen, im Endeffekt spielt der keine so große Rolle.
Caracas hat den Nachteil, dass es meiner Meinung nach keine sehr schöne Stadt ist und allgemein auch gefährlicher als der Rest vom Land. Allerdings hängt beides davon ab, wo man so unterwegs ist und was man so macht ^^
Isla margarita, nein glaube ich echt nicht ^^
aber ihr werdet schon noch ans meer kommen, keine angst ^^
caracas hat den vorteil, dass es halt so der nabel der welt ist irgendwie...für die caraquenos gibt es caracas und das außen herum....bei uns waren glaube ich 7 von 13 austauschschülern in caracas, das yfu büro war auch da und die anderen außerhalb hatten oft das gefühl sie hätten nichts mit bekommen.
Dann kriegt man in caracas natürlich alles mit, die orte im fernsehen kennt man meistens usw......
hat alles seine vor und nachteile...wie gesagt, der ort finde ich spielt für mich keine große rolle.....
überhauot würde ich mir ganz wenig gedanken machen und es alles auf mich zukommen lassen (hehe leichter gesagt als getan^^)....

@ spanisch: ich muss sagen, ich bin seehr faul was sprachen lernen angeht...also so richtig lernen....vokabeln und so...
Ist aber auch gar nicht nötig, das lernt ihr soo schnell vor ort....
das geht einfach nebenbei...die tollsten momente sind, wenn man merkt dass man plötzlich auf spanisch gedacht oder geträumt hat :loveyou:
also es reicht für den anfang wenn ihr euch allgemein verständlich machen könnt...mein tipp: einfach drauf losreden mit händen und füßen klappt am besten....keine hemmungen haben...und möglichst wenig englisch oder deutsch reden.....
die grammatik würde ich mir eventuell aneignen...denn ich kenne so viele ats die nach ihrem atj noch zig grammatikfehler machen...die vokabeln kommen schon und viele wörter heißen dort eh ganz anders als zum beispiel in spanien.....
aber venezolanisches spanisch ist nat eh das schööönste :mrgreen: :loveyou:

hmm Ich weiß nicht, ich hatte vor meinem Atj immer so bestimmte bilder vor augen, wie das ablaufen ,,muss" gerade von auf und davon usw...
die perfekte abschiedsparty usw...
meine abschiedsparty war dann eher klein...ich habe meine hostfam angerufen, kaum ein wort spanisch rausgebracht...meine mails haben sie nicht beantwortet......ich hatte so oft das gefühl, dass es bei allen anderen toller ist als bei mir......dass sie mehr freunde gefunden haben und alles so perfekt war...meinen geburtstag habe ich mir auch immer so vorgestellt, dass ich dann eine karte kriege, alle total begeistert sind, schließlich war es ja mein einziger besonderer südamerikanischer geburtstag...und dann kam alles ganz anders....
wir hatten orientation camp...ich war total verplant...kam zu spät.....ein paar freunde haben mir gratuliert, usw....überhaupt kam mir mein geb gar nicht mehr so besonders vor.....
am letzten abend hatten wir ,,abiball/party"...ich bin am morgen heimgefahren und ich dachte mir, das muss so geil werden...
dann war es jedoch nicht so geil.....alles hat sich irgendwie verlaufen, alle waren irgendwo am tanzen, ich war total melancholisch...eine andere ats habe ich mitgebracht und die hat mich dann stehen gelassen, mit einem typ nach dem anderen rumgemacht, auch mit einem kumpel von mir...ich kam mir total alleine vor, habe geheult bin alleine rumgestanden und hatte nicht mal die möglichkeit mich richtig von allen zu verabschieden....
auf der nachbereitung dachte ich, toll, alle haben so viel zu erzählen nur du nicht...alle hatten so ein geiles jahr nur du nicht...
es hat lange zeit gedauert,bis ich erkannt habe, dass das quatsch ist.
Es kommt nicht darauf an, die meisten fotos zeigen zu können, die meisten ,,freunde" zu haben, jede woche party gemacht zu haben, oder tausend geschenke gekriegt zu haben.....
und es kommt nicht auf den einen oder anderen abend an, sondern auf das jahr als ganzes...
Heute möchte ich mit keinem anderen ats tauschen: Mein jahr war für mich einfach genial, wenn auch nicht immer perfekt, ich habe so wahnsinnig viel gelernt, WAHRE freunde und eine echt neue heimat gefunden, meine gastfamilie ist für mich die beste der welt.......
so viel als erklärung. Deshalb würde ich allen ats eines mit auf den weg mitgeben: denkt nicht so viel über andere nach, versucht das beste aus jeder situation zu machen und es einfach nur zu genießen, habt nicht so hohe erwartungen an euch selber oder eure mitmenschen....ihr wollt ein jahr in einem anderen land LEBEN, keine zwölft monate urlaub im paradies (obwohl das auch mal nett wäre ^^)

ich hatte meine hostfam übrigens im mai ^^

Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 08.04.2011, 13:31

was gibts eigtl neues bei euch venezuela gängern????
ich flieg im juli rüber ^^ :jumper: :jumper:

Benutzeravatar
Karotte
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 137
Registriert: 22.08.2010, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 2011/2012
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Venezuela??

Re: Venezuela

Beitragvon Karotte » 12.04.2011, 16:50

Nein, bei mir leider noch nicht, ich will endlich meine Gastfamilie!! :jumper: :jumper: :jumper:
Bild
culturshakers- wir mixen die Welt auf

Laaus*

Re: Venezuela

Beitragvon Laaus* » 14.04.2011, 22:39

die wirst du sicher bald bekommen ^^

Benutzeravatar
musa
ist öfter hier
Beiträge: 24
Registriert: 03.07.2011, 18:01
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 08, 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: China - Peking, Venezuela - Cumaná
Kontaktdaten:

Re: Venezuela

Beitragvon musa » 03.07.2011, 20:38

So ich geh im September auch nach vzl, ich komm nach Cumaná :)
Ich möchte Weltenbürger sein,
überall zu Hause und
überall unterwegs.
Erasmus von Rotterdam


http://la-lectrice.blogspot.com/


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast