Sicherstes Land in Lateinamerika?

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Gast

Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Gast » 04.07.2009, 12:49

Liebes Forum,

da ich evetnuell einen Aufenthalt in Lateinamerika plane ,würde mich einfach mal interessieren, welches Land dort für euch am sichersten erscheint.

Danke schon jetzt

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon miau » 04.07.2009, 13:26

da gibts Statistiken, dass es Costa Rica ist.
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Gast

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Gast » 04.07.2009, 15:07

sicher? Ich habe mal von Chile und Argentinien gehört.... :idee:

Benutzeravatar
PinkySwear
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 673
Registriert: 20.09.2008, 12:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU|weltwärts
Jahr: 09/10|12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA, MI | Indien
Wohnort: Hessen

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon PinkySwear » 04.07.2009, 15:11

Costa Rica gilt als sehr sicher, weil das Land keine Armee hat.
Ich hab auch von Uruguay und Argentinien gehört das sie sicher sind. Meine Spanischlehrerin hat mir auch noch Chile empfohlen.

Panama ist aber auch ganz sicher :D
My life has no purpose, no direction, no aim, no meaning, and yet I'm happy. I can't figure it out. What am I doing right?
- Charles Schulz



my friend Taylor hat geschrieben:I miss you! [...] Wish you could have been around, even though it was rather a sad week. But you could have put a smile on my face, you always did! I love you


my friend sammy hat geschrieben:I miss you like crazy, don't you forget that!

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Monx » 04.07.2009, 16:26

Also als ich mich damals erkundigt habe, war es Uruguay. Aber ich denke es kommt einfach immer auf das Gebiet an wo man letztendlich landet. Natürlich ist die Kriminalität in Buenos Aires (Argentinien) höher als in ner kleinen Stadt wie Meridas (Venezuela). Trotzdem ist sie insgesamt natürlich in Argentinien geringer. Ich habe ja in Uruguays größter stadt Montevideo gelebt und dort hat man an sicher sehr wenige kriminelle Sachen erlebt. Von Venezuela und Kolumbien und Paraguay würde ich persönlich abraten wenn es um Kriminalität geht.

Benutzeravatar
Naomi
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 900
Registriert: 26.12.2008, 16:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: (YFU)
Jahr: (09/10)
Land: (Argentinien)
Kontaktdaten:

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Naomi » 04.07.2009, 17:00

Ich glaub so genau lässt sich das nicht bestimmen. Willst du danach gucken, wo prozentual die meisten ermordet werden, oder wie? Was verstehst du unter sicher? Wenn man sich richtig verhält (= Anweisungen der Gastfamilie befolgen), dann sind die meisten Länder für einen Auslandsaufenthalt geeignet. Die Organsiationen werden sich wohl was dabei gedacht haben. Achte einfach ein wenig auf die Regierungsform und so etwas, das sagt schon einiges aus. mehr lässt sich zu diesem Thema nicht sagen ;)

Hier nochmal ein paar Quellen:

http://www.costaricamagazin.de/costa-ri ... namerikas/ --> Costa Rica gilt für die Unternehmer und multinationalen Firmen als sicherste Nation Lateinamerikas. Das enthüllte der letzte Latina-Sicherheitsindex (engl. Latin Security Index).

http://www.academia-kolumbus.com/ecuado ... -quito.htm -->Ecuador gilt als das sicherste Land Südamerikas und hat eine niedrigere Kriminalitätsrate als die USA.

http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=3139 --> eine Forumsdiskussion zum Thema

Du siehst man kann die Fragen nicht benatworten und du wirst auch hier im Forum keine Antwort bekommen. Einfacher wäre vllt die Frage, welche Länder man meiden sollte!

Myrta
gehört zum Inventar
Beiträge: 1385
Registriert: 06.08.2008, 22:56
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2011
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: éire
Wohnort: Südwest

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Myrta » 04.07.2009, 18:09


Benutzeravatar
Nudel
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 255
Registriert: 02.09.2004, 20:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: ICX
Jahr: 05/06
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador, Azuay -> Cuenca
Wohnort: Mexiko City
Kontaktdaten:

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Nudel » 04.07.2009, 22:46

oder auch einfach mal auf der seite vom auswärtigen amt schauen. man kann die länder durchaus ein bisschen unterscheiden.. nach honduras würde ich nach dem staatsstreich jetzt nicht unbedingt. Allerdings stimmt die aussage, dass Kolumbien immernoch extrem unsicher ist, nicht mehr. Mexiko hat mittlerweile auch ziemliche probleme was die sicherheit angeht.
Wenn man aufpasst und sich an die regeln hätte klappt das aber alles.
jeje und das ecuador das sicherste land lateinamerikas ist glaube ich nicht :D
Los amigos son como ángeles que nos ayudan a ponernos de pie cuando nuestras alas olvidan como volar.

Benutzeravatar
Wonderwanda
gehört zum Inventar
Beiträge: 1148
Registriert: 01.03.2009, 17:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: ayusa
Jahr: 2010|2011
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: bloomington, minnesota, usa
Wohnort: bei berlin

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Wonderwanda » 04.07.2009, 23:02

Also ich habe auch von Uruguay, Argentinien und Chile gehört ..
Zu Mittelamerika kann ich leider nichts sagen.
Bild
Die WELTENBUMMLER sind los !
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist,
Es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!

Jaqueline nicht eingeloggt

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Jaqueline nicht eingeloggt » 30.07.2009, 21:54

Ich habe vorallem von Chile als das sicherste Land Südamerikas gehört.
http://blog.lateinamerikaspezialist.de/2009/07/14/chile/
Ich weiß natürlich nicht, ob das jetzt stimmt.
Aber ich habe so davon gehört... Argentinien soll im Vergleich auch recht sicher sein... (Buenos Aires jetzt nicht umbedingt, aber insgesamt)...

Weniger sicher sollen Bolivien, Kolumbien und ich glaube auch Paraguay und Venezuela sein.

Meiden sollte man diese Länder deswegen aber nicht :)
Mit dem richtigen Verhalten, ist es überall recht sicher.
Also nicht von fremden Leuten sich etwas andrehen lassen, Wertsachen lieber zu Hause lassen und immer, wenn man sie schon mitnimmt, ein Auge draufhaben...
Aber das hat man in der Regal ja, oder etwa nicht?

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon cuyana » 30.07.2009, 22:07

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 00:09, insgesamt 1-mal geändert.

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Dutchess » 31.07.2009, 19:27

hm also ich war in einer sehr kleine stadt, wo es eigentlich auch nachts noch ziemlich sicher war, also alleine sollte man aus prinzip nich rumlaufen, auch nich tagsueber, aber passieren tut da eigentlich nichts.
zweite stadt war ne grosststadt, da hing die gefaehrlichkeit sehr vom stadtteil ab, da bin ich auch immer mit der handtasche fest an die seite gepresst und handy etc nich sehen lassen rumgelaufen, schon abends wars mir unangenehm draussen zu sein, tagsueber bin ich aber jeden tag 20 minuten durch die stadt gelaufen, ok, pfeifen einem 100 leute hinterher, aber sonst nix passiert.
in meiner dritten stadt hab ich mich sehr sicher gefuelt.
allgemein wuerd ich sagen dass wenn man sich nich iwie bloed benimmt oder halt pech hat ist mexiko relativ sicher, auch auf der rundreise durch die toristengebiete ist soweit ich weiss niemandem was passiert.

dagegen steht wohl, dass mein freund (mexikaner) in der zeit in der ich mit ihm zusammen war einmal gekidnappt und 2 mal ausgeraubt wurde, aber halt beides in grossen staedten und nachts.

Laaus*

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Laaus* » 11.08.2009, 13:36

Also ich denke, das kann man so pauschal alles gar nicht sagen.
Du musst auch bedenken, dass Südamerika generell ganz anders ist als Europa. Zum Beispiel habe ich hier in Deutschland viel mehr schiss vergewaltigt zu werden als während meinem ganzen ATJ. Einfach weil die Menschen und die Kultur ganz anders sind.....
Dann kommt es auch immer ganz stark darauf an, wo du hinkommst, wie du dich verhälst, etc.
In venezuela sagt man zum beispiel , dass caracas um einiges gefährlicher ist als der rest des landes.
Bueno, eine austauschschülerin wurde im ruhigen merida in hotel ausgeraubt.
Ich war in caracas, überall alleine im bus unterwegs, auch da wo es eher gefährlicher ist, hatte eine freundin mitten im barrio und mir ist nie was passiert.
Dann habe ich in corralito gewohnt, dem wohl sichersten friedlichesten stadtteil in ganz caracas (nein AUF DER GANZEN) welt....
ich hatte da abends alleine weniger schiss als ich hier in deutschland in meinem dorf hätte, nachts werden dort nicht mal die türen abgeschlossen.
klar, vll sind argentinien oder uruguay schon eher sichere länder......Hinfahren würde ich allerdings überall. Es kommt immer auf dein verhalten usw. an............und die leute kriegen eben auch recht schnell mit, wie man so drauf ist, ob man genauso sicher durch die strassen läuft wie die einheimischen (so wie ich :lol: ) oder eben das kleine schüchterne europäische mädchen ist.
allerdings würde ich nicht bestreiten, dass venezuela extrem gefährlich ist......
und wenn es um die infos beim auswärtigen amt geht, dürfte man eigentlich nirgendwo mehr hinfahren......
Ägypten, bali = bist du eigentlich lebensmüde????
Pass auf, was du machst, höre gut zu, halte dich an alle regeln....dann kannst du eigentlich so ziemlich überall hinreisen....
Ist eben meine Meinung dazu....besonders wenn ich daran denke wie viele leute mir vor meinem atj von venezuela abgeraten haben und ich wäre soo blöd gewesen, was hätte ich nicht alles verpasst wenn ich nicht gefahren wäre!!!

Ps: wusstet ihr, dass ats in südamerika gesgat wurde, dass sie nicht nach berlin fahren sollten, da es aufgrund der vielen türken dort zu gefährlich wäre.
(es kommt halt immer auf den blickwinkel an =)))))
lg laura

Laaus*

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Laaus* » 11.08.2009, 13:41

Dutchess hat geschrieben:hm also ich war in einer sehr kleine stadt, wo es eigentlich auch nachts noch ziemlich sicher war, also alleine sollte man aus prinzip nich rumlaufen, auch nich tagsueber, aber passieren tut da eigentlich nichts.
zweite stadt war ne grosststadt, da hing die gefaehrlichkeit sehr vom stadtteil ab, da bin ich auch immer mit der handtasche fest an die seite gepresst und handy etc nich sehen lassen rumgelaufen, schon abends wars mir unangenehm draussen zu sein, tagsueber bin ich aber jeden tag 20 minuten durch die stadt gelaufen, ok, pfeifen einem 100 leute hinterher, aber sonst nix passiert.
in meiner dritten stadt hab ich mich sehr sicher gefuelt.
allgemein wuerd ich sagen dass wenn man sich nich iwie bloed benimmt oder halt pech hat ist mexiko relativ sicher, auch auf der rundreise durch die toristengebiete ist soweit ich weiss niemandem was passiert.

dagegen steht wohl, dass mein freund (mexikaner) in der zeit in der ich mit ihm zusammen war einmal gekidnappt und 2 mal ausgeraubt wurde, aber halt beides in grossen staedten und nachts.


wenn ich das so höre, da habe ich mich in venezuela mitten in caracas aber doch recht sicher gefühlt....alleine shoppen mitten in der stadt...einmal den kompletten bulevar rauf und runter...da im bus hin...da in der metro hin.....abgesehen davon dass mein stadteil doch seeehr sicher ist da konnte ich auch nachts alleine rumlaufen :lol:
ok es gab auch stadtteile wo man nachts besser keinen fuss reinsetzen sollte besonders nicht als blondes mädchen.
und gefährlich war es meiner meinung nach in diesen urbanizaciones wo die ganzen reichen leute leben. dort wurden andere ats öfters überfallen neben ihrer haustüre, weil die räuber und so eben auch wissen, dass da die bonzen wohnen...
aber ich habe mich eigtl in venezuela , auch in caracas, auch alleine, nie wirklich unsicher gefühlt....
meiner mienung nach ist das grösste problem dort eben der krasse unterschied zwischen arm und reich.
deshalb sollte man also auch kein geld zeigen und fetten schmuck und so....
handtasche festhalten ---< naja ich hab im bus sogar immer geschlafen ......

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Re: Sicherstes Land in Lateinamerika?

Beitragvon Eiskaffee » 11.08.2009, 14:23

Ich bin auch nachts alleine heimgelaufen, obwohl Riobamba nicht als die sicherste Stadt gilt. Ist zwar relativ klein, aber auch ziemlich ärmlich. Und man hat ständig gehört, dass irgendwem was passiert ist- einmal wurden meine Gastschwester und ihr Freund überfallen, paar Tage später haben die Diebe ihren Freund nochmal im Park gesehen (weiß nicht, ob es Zufall war oder ob sie ihm aufgelauert haben) und ihn mit dem Messer verletzt... Und dass Handys geklaut werden, passiert eigentlich ständig. Im Haus meiner Gastfamilie sind ständig Sachen verschwunden, ich weiß nicht, ob eingebrochen wurde oder wer es war, deshalb musste ich am Ende für 7 Wochen nochmal die Familie wechseln. Einmal wurde jemand erstochen, weil er sich beim Überfall gewehrt hat. Und es gibt so ne Art Festival in Riobamba, die Calle 8, das als megagefährlich gilt und bei dem jedes Jahr ein paar umgebracht werden.

Aber der Witz ist- ich wurde nur einmal überfallen, und das war in Cuenca ;)


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast