deutsche schule(n) bolivien??

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.

Deutsche Schule im Ausland besuchen?

Ja
5
26%
Nein
14
74%
 
Abstimmungen insgesamt: 19

stefiii

deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon stefiii » 05.05.2009, 16:40

Hallo ihr lieben (:

seit langem träume ich schon von einem Austausch...
und bisher war ich mir nicht sicher wo/ und wie wo hin ;)

aber jetzt bin ich auf die internetseite der deutschen schulen in Bolivien gestoßen, und total begeistert (:
die organisieren ja auch direkte Schüleraustausch, und ja ...

jetzt wollt ich euch fragen, ob ihr es für sinnvoll halten würdet, dass ich auf so eine Schule gehe.
also die Unterrichtsprache ist schon spanisch, & so, allerdings gibt es oftmals sehr viele deutsche Ats (zwischen 15 - 30; von insgesamt ca. 1100 leuten) an diesen Schulen ....

joa...
denkt ihr, dass sich dies SEHR negativ auf meine austauscherfahrungen aufwirken würde?

mich spricht halt besonders auch der Gegenaustausch; die Kosten; und die Plazierung an....

aber auf schulen in NZ sind ja zB auch immer sehr viele Ats...

....

nja, sagt mir was ihr davon haltet ...

Benutzeravatar
Svenjaly
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 05.11.2008, 22:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: Eurovacances
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Argentinien

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon Svenjaly » 05.05.2009, 18:57

ich persönlich halte da nicht viel von :) wenn ich nach bolivien gehen will, würde ich auch so leben wollen, wie die bolivianer, sprich auch auf eine einheimische schule gehen und wenn möglich nicht so viel mit den anderen ats zu machen :) aber ist nur meine meinung, musst du natürlich für dich selbst entscheiden.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will! (Jean-Jacques Rousseau)

Bild

Benutzeravatar
trash.heard
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 523
Registriert: 14.03.2009, 15:16
Geschlecht: weiblich
Organisation: into
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: USA,Michigan,Bronson
Wohnort: nähe Köln
Kontaktdaten:

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon trash.heard » 05.05.2009, 20:10

Svenjaly hat geschrieben:ich persönlich halte da nicht viel von :) wenn ich nach bolivien gehen will, würde ich auch so leben wollen, wie die bolivianer, sprich auch auf eine einheimische schule gehen und wenn möglich nicht so viel mit den anderen ats zu machen :) aber ist nur meine meinung, musst du natürlich für dich selbst entscheiden.


seh ich ganz genau so.
die schule wird da ja dann auch einen großen teil deiner zeit ausmachen, und ich denke die sind dann dort schon sehr deutsch gehalten, und gerade dass würde mich stören. Es ist meiner Meinung nach auch einmal schön ein ganz anderes Schulsystem kennenzulernen,außerdem denke ich, dass du auf einheimischen schulen dann doch mehr kontakt zu den einheimischen hast.
AUßerdem glaube ich dass du dann viele Probleme, die bei einem Austausch so auftreten, nichtmehr hast und ich glaube gerade das umgehen mit solchen problemen hilft dir auch im nachhinein noch in deutschland wieder.
Meine ATJ-Homepage
Bild
4.Juli 2009 => Gastfamilie bekommen
18. August 2009 => Meine Reise beginnt

04. April => Florida Springbreak
12. Juni => Kanada
28. Juni 0> DEUTSCHLAND

Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon -esperanza- » 05.05.2009, 20:24

Also ich koennte mir das schon Vorstellen, vorallem weil du durch den Direktenaustausch ja wahrscheinlich gleichaltrige Geschwister hast mit denen du wahrscheinlich viel machen kannst, und ich glaube wenn man will kriegt man das hin! :)
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...

stefiii n.e.

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon stefiii n.e. » 05.05.2009, 20:33

nicht nur wahrscheinlich ; sondern sicher werde ich eine Gastschwester/bruder in meinem Alter haben (:

falls euch Sandra Ebert was sagt, die hat das auch gemacht, und wurde dabei von Auf und davon begleitet ;)

Benutzeravatar
Anita13
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 157
Registriert: 05.05.2008, 21:48
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat/AFS(?)
Jahr: 2007,2010
Aufenthaltsdauer: 7 Monate
Land: Peru

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon Anita13 » 09.06.2009, 20:30

@stefiii
ich war an einer "deutschen" schule in peru. an meiner schule gab es 2 ats, was ja fast überall passieren kann. außerdem war es eine völlig "einheimische" schule, die nach dem peruanischen schulsystem funktioniert,d.h. nach der elften klasse ist man fertig und kann studieren. genau wie an allen peruanischen schulen gibt es dort eine uniformpflicht, jeden montag wird die nationalhymne gesungen u.s.w. also wirklich "deutsch" ist die schule nicht. die einzige besonderheit ist, dass dort alle deutsch lernen. das habe ich aber eher als vorteil gesehen, da so viele an deutschland interessiert waren und mir auch viele fragen gestellt haben. ach ja, und richtig deutsch zu reden haben sich die meisten sowieso nicht getraut, da musste schon mein (zu der zeit noch sehr holpriges) spanisch herhalten :lol: .
ich denke nicht, dass ich den peruanischen alltag durch den besuch einer deutschen schule irgendwie weniger kennen gelernt habe. meine freunde und meine familie bestanden nur aus peruanern (gut, eine freundin aus venezuela^^) und außerdem hatte ich so die möglichkeit interessierten leuten etwas über deutschland zu erzählen und das ein oder andere vorurteil zu vernichten :D

ich kann dir solch einen austausch nur empfehlen! und der gegenbesuch, das heißt, den austausch mal aus einem anderen blickwinkel zu betrachten ist auch toll!
Bild
Bild

Elo

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon Elo » 13.06.2009, 16:51

Bei mir war es ähnlich wie bei Anita. Deutsche Schule in Südmaerika heißt einfach nur, dass die Schule privat ist (d.h. man muss Schulgeld zahlen, daher ist aber die Qualität besser als an den öffentlichen Schulen), jeder Deutsch lernt, z.t. auch ab den Kindergarten (aber mal ehrlich, sooo super gut konnten sie bei mir trotzdem kein Deutsch, waren auch wirklich froh, wenn ich ihnen geholfen habe). Ich habe deshalb zum Beispiel mit einer Freundin immer in den Pausen mit ihr deutsche Aussprache geübt, dafür hat sie mir mit Spanisch geholfen und mich oft gefragt, was irgendwas auf Deutsch heißt, dadurch habe ich eine menge spanische Wörter gelernt.
Bei mir waren im Sommer 6 Wochen lang mal 20 Deutsche da, aber zu der Zeit war das für mich eher positiv, weil ich da grade durch eine ziemlich schwere Phase gegangen bin, das hat mich eigentlich eher getröstet ;) Dauerhaft waren noch 2 bzw. später 3 andere ATS da, aber wie Anita sagt, das kann immer passieren und um ehrlich zu sein hatte ich mit denen nicht besonders viel zu tun.

Allerdings würde ich es nicht mehr privat organisieren sondern eine Orga nehmen, das Geld wäre es mir wert!

Benutzeravatar
Muffin94
ist jeden Tag hier
Beiträge: 88
Registriert: 30.10.2009, 20:43
Organisation: AFS
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Bolivien
Wohnort: Königswinter

Re: deutsche schule(n) bolivien??

Beitragvon Muffin94 » 15.11.2012, 19:12

Also ich war in Bolivien und kenne deshalb die deutsche Schule, zumindest die in Santa Cruz. War selber auf einer anderen aber ein Kumpel war auf der deutschen Schule. Einge Fächer sind auf deutsch, wie z.B Biologie oder Geschichte. Und dann hast du jeden Tag deutschunterricht. Der Großteil der Lehrer sind deutsche und alle wollen deutsch mit dir sprechen. Also ich halte da auch nicht viel von. Vor allem weil es die teuerste Schule Boliviens ist und deshalb größtenteils ausländische reiche Kinder drauf sind. Will da jetzt nichts gegen sagen, aber du bekommst halt nicht so viel von der Kultur Boliviens mit. Ich selber war auf einer öffentlichen Schule, in meiner Klasse konnte noch nichtmal jemand englisch. Es war das beste was mir pasieren konnte. Du bekommst unglaublich viel von dem Leben der Bolivianer in den etwas ärmlicheren verhältnissen mit, was unglaublich cool ist. Die Menschen habe eine andere Mentalität die sehr ansteckend ist. Ich finde es irgendwie unsinnig als deutscher Austauschschüler in Bolivien auf die deutsch Schule zu gehen, da kannst du auch gleich hier bleiben ;D
Viva Santa Cruz, bella tierra de mi corazon


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast