reggaeton

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: reggaeton

Beitragvon Dutchess » 10.09.2009, 20:54

also in mexiko ist es aenhnlich wie cuyana es von argentinien beschreibt, wobei ich sagen muss, dass in der grossstadt wo ich war in den diskos NUR aber absolut NUR amerikanische musik lief, also nix mit reggaeton, der wurd im norden mehr gehoert, auf 15. geburtstagen und sonstigen partys... (ah war es bei euch auch so dass man auf so "oeffentliche" partys wie halt zb geburtstage immer einfach so konnte, ohne eingeladen zu sein? also einfach reingeht, tanzt, isst, und dann zum naechsten weiterfaehrt??)

also sonst (norden+sueden) haben die zwar die "hits" gehoert, aber eig mehr spanische musik, davon auch kaum welche aus anderen lateinamerikanischen laendern.
im zentrum (das lag aber glaub ich echt daran dass es ne grossstadt war) wurd auch hauptsaechlich mexikanisches gehoert, aber halt in den diskos amerikanische musik (aber auch kein hip hop oder rap, stimmt, ist mir nie aufgefallen... ausser halt das was daddy yankee auf englisch macht^^) und im radio lief auch schonmal italienische musik, aber echt oft auch auf spanisch... ach ja, von beruehmten englishcen liedern gibts immer auch spanische versionen, zB faellt mir da grade von lionel richie i´ll be waiting ein, das singt glaub ich ne frau, ganz anderer text, auf spanisch. auch von robbie williams gibts da so verschnitte, und andere, aber mehr faellt mir grad nich ein...

also den "anschluss" verliert man nicht, die meisten songs waren in mexiko sogar noch fruehr beruehmt als in deutschland, allerdings muss man sagen, dass die da weniger "auswahl" haben und auch im februar dieser song von katie perry in den diskos lief... also die "schlachten" die songs da mehr aus, dh man muss es sich oefter anhoeren :groggy:

cocoalibri
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 622
Registriert: 30.03.2009, 18:57
Geschlecht: weiblich
Jahr: 10|11
Kontaktdaten:

Re: reggaeton

Beitragvon cocoalibri » 10.09.2009, 21:40

Das hört sich guuut an (:
Ich mag spanische Musik. Mir würde es eigentlich auch nichts ausmachen, wenn ich mal keine amerikanische Musik hören würde, hört man hier ja oft genug.
Ich dachte eigentlich, da würde vielleicht nicht viel Hip-Hop, aber doch schon etwas gehört ... ist ja auch gut zum Tanzen, aber dafür haben sie dann wahrscheinlich reggae.
Eu e vc sempre! Eu sinto sua falta ... <3 Brasil - Alemanha 2009/2010
'I don’t think that there’s any better sister than you!' Alemania - Venezuela 2010/2011

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: reggaeton

Beitragvon cuyana » 11.09.2009, 12:13

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 00:38, insgesamt 1-mal geändert.

cocoalibri
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 622
Registriert: 30.03.2009, 18:57
Geschlecht: weiblich
Jahr: 10|11
Kontaktdaten:

Re: reggaeton

Beitragvon cocoalibri » 11.09.2009, 16:53

cuyana hat geschrieben:1) Reguetón, nicht Reggae :lol: wobei Reggae in Argentinien durchaus auch gehoert wird
2) naja, es gibt da so viel tanzbare Musik (selbst Rockmusik hat oft Rythmus!), da braucht man weder Rap noch Hip Hop. Ist meiner Meinung nach aber auch besser so :D


Verschrieben. ;D Im Threadnamen steht auch reggaeton, deshalb bin ich wohl irgendwie durcheinander gekommen. Mit reguetón und reggaeton und reggae und ah. Egal.

Edit: Heißt der Tanz 'El Perreo'? Dann sieht er aus wie Sex mit Klamotten.
Eu e vc sempre! Eu sinto sua falta ... <3 Brasil - Alemanha 2009/2010
'I don’t think that there’s any better sister than you!' Alemania - Venezuela 2010/2011

Laaus*

Re: reggaeton

Beitragvon Laaus* » 23.10.2010, 20:06

ja es gibt eben verschiedene schreibweisen....
aber reggae ist ja etwas völlig anderes....
der tanz sieht aus wie sex mit klamotten, genau das ist es ja was das ganze für ein europäisches mädchen anfangs so ,,interessant" und ,,gewöhnungsbedürftig" macht.
Ich liebe reggaeton einfach nur...
:jumper: :jumper: :rollsmily:
aber hier in d will ich eigtl nie auf so latino partys wo sowas getanzt wird..die meisten deutschen hier haben doch eh keinen plan davon und da hätte ich wohl eher heimweh...^^

Benutzeravatar
Quiteña
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 803
Registriert: 16.07.2009, 16:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09; 12/13; 15
Land: Ecuador; Bolivien; Südkorea

Re: reggaeton

Beitragvon Quiteña » 24.10.2010, 00:16

Also Reggaeton an sich - also wie man dazu tanzt - finde ich total toll, aber Perreo? Naaaja, ich weiß nicht so recht, ob man das 'tanzen' nennen kann. Sieht eher aus wie Sex mit Klamotten, bzw. es erinnert einen eher an Hunde beim Fortpflanzungsakt. :roll: :lol:

Aber ja, die Latinos können einfach nur geil tanzen! Ich vermisse es auch total... In Ecuador konnte man da immer richtig Spaß haben, da gings von Salsa bis Reggaeton und alle waren auf der Tanzfläche! :D Und hier in Deutschland machts mir ehrlich gesagt mittlerweile nicht mehr so viel Spaß, die meisten wippen nur von einem Fuß auf den anderen. Mit einem Typen tanzen kann man hier auch nicht wirklich, die meisten sprechen einen eh nicht an, und die, die's tun, sind meistens schon total dicht oder echt nicht so mein Geschmack. :lol:

Laaus*

Re: reggaeton

Beitragvon Laaus* » 26.10.2010, 15:19

Quiteña hat geschrieben:Also Reggaeton an sich - also wie man dazu tanzt - finde ich total toll, aber Perreo? Naaaja, ich weiß nicht so recht, ob man das 'tanzen' nennen kann. Sieht eher aus wie Sex mit Klamotten, bzw. es erinnert einen eher an Hunde beim Fortpflanzungsakt. :roll: :lol:

Aber ja, die Latinos können einfach nur geil tanzen! Ich vermisse es auch total... In Ecuador konnte man da immer richtig Spaß haben, da gings von Salsa bis Reggaeton und alle waren auf der Tanzfläche! :D Und hier in Deutschland machts mir ehrlich gesagt mittlerweile nicht mehr so viel Spaß, die meisten wippen nur von einem Fuß auf den anderen. Mit einem Typen tanzen kann man hier auch nicht wirklich, die meisten sprechen einen eh nicht an, und die, die's tun, sind meistens schon total dicht oder echt nicht so mein Geschmack. :lol:


same here... :lol:
und ich dachte immer es liegt an mir dass die typen nicht mit mir tanzen wollen...
ich habe hier auch echt wenig spass auf parties...die musik geht kaum ins ohr, die leute tanzen kaum...stehn nur rum....alles kostet scheiß viel...
dann sind alle nur darauf aus irgendeinen typen abzuschleppen usw....
mir fehlen die latino parties einfach sehr....

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: reggaeton

Beitragvon Dutchess » 26.10.2010, 15:58

...
Zuletzt geändert von Dutchess am 20.03.2014, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: reggaeton

Beitragvon cuyana » 26.10.2010, 16:06

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Swille
gehört zum Inventar
Beiträge: 1776
Registriert: 28.12.2005, 22:48
Geschlecht: weiblich

Re: reggaeton

Beitragvon Swille » 26.10.2010, 22:16

Oh ja, die Feiern in Argentinien... Hatte hier eine Woche einen Couchsurfer aus Argentinien. Wir waren direkt am ersten Abend feiern und haben soooo toll getanzt :-) Und dann haben wir immer wenn wir in der Küche am kochen waren Musik aus Argentinien an und haben dann beim kochen getanzt und so :-D Demnächst wollen wir zusammen in einen Latinoclub, mal gucken wie das wird. Freu mich schon so.

Alex.S.
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: 11.12.2012, 20:17

Re: reggaeton

Beitragvon Alex.S. » 11.12.2012, 21:05

Reggaeton ist wirklich nicht leicht zu tanzen. Ich find den Rhythmus aber allgemein auch ziemlich eintönig.
Cumbia gefällt mir da schon besser, obwohls genau so eintönig ist :D

Laaus*

Re: reggaeton

Beitragvon Laaus* » 01.09.2013, 18:41

Jaja reggaeton, meine Leidenschaft dafür hat in den letzten Jahren deutlich nachgelassen; in meiner studienstadt war ich häufig in latino diskos, inzwiscen mag ich die art von Latinos nicht so die da sind.
Inzwischen kenne ich viele die gar kein Reggaeton hören. Seit meinem Studium sehe ich auch viele Elemente der lateinamerikanischen Kultur etwas kritischer, so auch reggaeton, es ist auch wirklich sehr frauenverachtend iwie

Benutzeravatar
Quiteña
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 803
Registriert: 16.07.2009, 16:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 09; 12/13; 15
Land: Ecuador; Bolivien; Südkorea

Re: reggaeton

Beitragvon Quiteña » 01.09.2013, 19:53

Geht mir genauso! Ich mochte Reggaeton frueher auch total, aber seit ich in Bolivien war, stehe ich dem ganzen sehr kritisch gegenueber. Hier in Deutschland ist das ja alles kein Problem, aber in solchen Macho-Gesellschaften wie in Bolivien hat so eine Musik eigentlich wirklich nichts zu suchen. Und das sehe nicht nur ich als Europaerin so, sondern auch viele Bolivianer.

Aber naja, ist eben auch Jugendmusik. Reggaetoneros wuerden mir auch nicht (mehr) gefallen. :D In Bolivien wird auch hauptsaechlich nur Cumbia in den Diskos getanzt, was ich eigentlich schade finde, weil man zu Reggaeton super tanzen kann! Also was die Tanzbarkeit angeht, finde ich Reggaeton nach wie vor toll (und viel besser als Cumbia und das ewige Nene Malo :roll: ) und es macht echt gute Laune, aber die Inhalte, naja. Wobei ich nicht finde, dass Reggaeton unbedingt frauenverachtend sei, ich finde es eher ziemlich sexisitisch. Natuerlich kann man nicht alle Lieder und Interpreten ueber einen Kamm scheren, aber manches sollte man vom Inhalt her wirklich sehr kritisch sehen! Gewalt gegen Frauen und Sexismius sind in Lateinamerika ja leider noch sehr praesent.


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast