Uruguay

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Uruguay

Beitragvon Monx » 13.07.2012, 19:45

Wetterfrosch hat geschrieben:Ich habe heute post bekommen und wurde von yfu für uruguay angenommen!!
ich fände es schön wenn sich noch mehr uruguayfans hier melden würden :)


Glückwunsch!! :jumper: Ich habe noch immer Kontakt zu meiner Gastfamilie! Und Ende diesen Monats kommt mich eine Freundin meiner Gastfamilie besuchen :)

Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: Uruguay

Beitragvon -esperanza- » 16.07.2012, 10:35

Wetterfrosch hat geschrieben:Ich habe heute post bekommen und wurde von yfu für uruguay angenommen!!
ich fände es schön wenn sich noch mehr uruguayfans hier melden würden :)


Glueckwuuuuunsch!!! ich bin ja schon etwas neidisch, muss ich gestehen... Wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst du gerne fragen! :)
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...

montevideo
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2011, 13:16

Re: Uruguay

Beitragvon montevideo » 21.07.2012, 16:04

Hallo und Hola, schoen dass ihr nach Uruguay kommt.
Ich lebe in Montevideo schon viele Jahre.
Fashion victims und Sightseeing-freaks sind hier falsch.
Uruguays groesster Schatz sind seine Menschen, so viel ehrliche Freundlichkeit habt ihr noch nie erlebt. Allerdings ist Wohnen hier anders, als in D.
Die Haeuser sind schlecht isoliert und man lebt wirklich einfach.
In Salto kann es im Sommer locker ueber 40 Grad heiss werden um im Winter in der nacht nur 5 Grad haben.
Salto und Mercedes sind sehr anbgenehme , kleine Staedte, aber nightlife ist anders.
Man sitzt mit Freunden in einem Boliche und trinkt was, eher Cola, als Alkohol. Bier gibt es in Literflaschen, aber es ist nicht so stark, wie in D.
Komasaufen kennt man nicht,Niemand groelt hier in den Strassen, und als Maedchen kannst du ohne Problem nachts alleine herumlaufen.
Ihr seid in der Provinz, in einem zentral nach Montevideo ausgerichtetem Land, will heissen, schicke Bars und Superclubs findet man in Montevideo oder Punta del Este.
In punkto Drogen ist es hier eher moderat,Uy plant den Marihuana-Verkauf zu verstaatlichen,Besitz von " Eigenbedarf" ist erlaubt, pasta base( das ist so aehnlich wie crack) hat die Raubueberfaelle erhoeht, also Taschen immer schon festhalten, nachts in Montevideo.Es gibt Einbrueche und Ladenueberfaelle, aber alles eher in der Hauptstadt, als auf dem Land.Der Uruguayaner an sich verbreitet Panik, wegen der Uberfaelle, weil er nicht weiss, wie es in anderen Laendern zugeht.
Vor gut 10 Jahren konntest du noch die Haustuer offen stehen lassen, also nicht bange machen lassen.
Wenns regnent bricht Panik aus,das ist hier die Katastrophe Nummer 1, nehmt
es gelassen, die Unwetter haben was von Weltuntergang, aber in Uy aendert sich das Wetter sehr schnell.
Bitte vergesst nicht, ihr macht das Alles, um eine andere Kultur kennenzulernen und so aehnlich wie Uy manchmal der Heimat ist, so unterschiedlich ist es doch.
Das wird nicht einfach, glaubt mir.
Du musst es hinnehmen, wie sie dich hier ausbremsen, oder du wirst verreuckt.
Das ist Lebensquelitaet wenn man nicht so herumhetzt. Tranquilo ist das Wort, was Uy beschreibt, todo tranqui- ist gleichbedeutend mit alles toll.
Wie wohl ihr euch fuehlt hangt davon ab, wie gut ihr Spanisch sprecht, english ist eher selten und eher unverstaendlich.
Uruguay macht es euch leicht, wenn ihr es zulasst, versuch den Mate, auch wenn er bitter ist, versuch Candombe, das ist das afrikanische Blut der Menschen, nimm dir Zeit, in einem Laden spricht man zuerst uebers Wetter und das Leben allgemein, dass verlangst erst ein 1/4 Kaese.
Ach ja, die meisten moegen das Bruderland Argentinien nicht, die sind zu angeberisch fuer ein bescheidenes Uy-Gemuet.
Amis kann man auch nicht leiden, zieh dir mal die Geschichte Suedamerikas rein, dann versteht mans.Deutsche haben ein sehr hohes Ansehen.
Der Text ist bisschen lang geworden, falls ihr was wissen wollt fragt.
ihr koennt auch mal in meine newsseite schauen ueber Uruguay
Zuletzt geändert von Orava am 21.07.2012, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt, weil Werbung zu eigenen Seiten nicht überall ins Forum gehört

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Uruguay

Beitragvon Monx » 21.07.2012, 18:16

montevideo hat geschrieben:Hallo und Hola, schoen dass ihr nach Uruguay kommt.
Ich lebe in Montevideo schon viele Jahre.
[...]


Wie alt bist du denn und wieviele Jahre lebst du in Montevideo? Und wie kommst du auf diese Seite hier?

montevideo
ist neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2011, 13:16

Re: Uruguay

Beitragvon montevideo » 22.07.2012, 17:31

Ok, Ich will gar keine Werbung fuer meine Seite machen, zumal ich nichts verkaufe.
Wir haben Nachrichten und Infos ueber Uruguay dort.
Ich las hier, dass es so wenig Information ueber das Land gibt, deshalb
versuchte ich mich an einen kurzen Ueberblick.
Ein kurzes Wort noch zum Gastgeschenk, ich las irgendwo, dass man Kugelschreiber und Fueller nicht bekommt, dies somit eine gute Idee waere.
Bitte denkt nicht, ihr fahrt in ein Entwicklungsland, eher im Gegenteil.
Uruguay hatte das Frauenwahlrecht und den Achtsunden-Arbeitstag lange vor Deutschland. Mit dem Plan ceibal, hat vor 3 Jahren JEDES Schulkind einen kostenlosen Laptop mit Kamera und Internetzugang bekommen,den es mit nach Hause nehmen kann. Dies war vor den zwei grossen Krisen 1950 und 2002 ein sehr wohlhandes Land, dass aber hauptsaechlich von der Viehzucht lebt.

Es gibt hier alles, bloss Importwaren sind teurer.
Ein gutes Geschenk ist etwas typisch Deutsches, leider ist da aber noch der Zoll, der stoert. So Manchem ist das Glas Nutella schon weggenommen worden, Lebensmittel und Pflanzen jeder Art darf man nicht einfuehren.
Was es hier nicht so gibt ist Lakritzkonfekt, die Frage ist, ob mans hier mag...

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Uruguay

Beitragvon Monx » 22.07.2012, 19:20

Nocheinmal meine Frage:
Monx hat geschrieben:
montevideo hat geschrieben:Hallo und Hola, schoen dass ihr nach Uruguay kommt.
Ich lebe in Montevideo schon viele Jahre.
[...]


Wie alt bist du denn und wieviele Jahre lebst du in Montevideo? Und wie kommst du auf diese Seite hier?



Und zu Füller:
Nur weil man das als Gastgeschenk vorschlägt, heißt es wohl kaum, dass man das Land für ein Entwicklungsland hält! Aber in meiner Klasse hatte NIEMAND einen Füller! Und meine Gastschwester war total begeistert davon! Natürlich kann man einen Füller auch irgendwo bestimmt kaufen, aber 1) ist das einfach nicht weit verbreitet und 2) auch ziemlich teuer für einige Uruguayos.

Benutzeravatar
Wetterfrosch
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 04.03.2012, 11:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/2014
Land: Uruguay

Re: Uruguay

Beitragvon Wetterfrosch » 23.07.2012, 11:28

könnt ihr mir irgendwelche blogs von austauschschelern in uruguay emphelen??

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Uruguay

Beitragvon Monx » 24.07.2012, 12:18

Wetterfrosch hat geschrieben:könnt ihr mir irgendwelche blogs von austauschschelern in uruguay emphelen??


Ich hab damals noch keinen Blog geschrieben und auch sonst kenne ich keinen. Du kannst höchstens mal hier im Forum bei den Uruguay-Leuten in den Signaturen schauen, ob sie einen Link zu ihrem Blog drin haben.
Und ansonsten kannst du natürlich immer schreiben, wenn du Fragen hast. Ich beantworte dir gerne alles :wink:

Benutzeravatar
Wetterfrosch
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 04.03.2012, 11:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/2014
Land: Uruguay

Re: Uruguay

Beitragvon Wetterfrosch » 28.07.2012, 19:13

das hab ich schon gemacht :D

das ist echt lieb von dir, dass du so hilfsbereit bist :loveyou:

was waren denn häufige hobbies in uruguay? und gehen da die jugendlichen am wochenende abends raus?
wie viel taschengeld brauchtest du im monat ungefähr?

Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: Uruguay

Beitragvon -esperanza- » 29.07.2012, 01:53

Wetterfrosch hat geschrieben:das hab ich schon gemacht :D

das ist echt lieb von dir, dass du so hilfsbereit bist :loveyou:

was waren denn häufige hobbies in uruguay? und gehen da die jugendlichen am wochenende abends raus?
wie viel taschengeld brauchtest du im monat ungefähr?


Hobbys waren bei mir ziemlich unterschiedlich. Die meisten Jungendlichen gehen jedes Wochenende weg! Bzw machen irgendwas, egal ob Kino, feiern, Essen gehen oder sich bei jemandem Zuhause treffen. :)

Geld. Hmm schwierig, ich hab im Durchschnitt ca. 170 € im Monat gebraucht. Ob das viel oder wenig ist, keine ahnung :p

Und wegen dem Blog, ich hatte damals zwar einen geschrieben, den mittlerweile aber gelöscht, weil er ziemlich unregelmässig war... :/
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...

Benutzeravatar
Wetterfrosch
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 04.03.2012, 11:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/2014
Land: Uruguay

Re: Uruguay

Beitragvon Wetterfrosch » 29.07.2012, 17:03

-esperanza- hat geschrieben:Hobbys waren bei mir ziemlich unterschiedlich.

kannst du einfach mal ein paar nennen? Ich hab davon überhaupt keine vorstellung :oops:

-esperanza- hat geschrieben:Die meisten Jungendlichen gehen jedes Wochenende weg! Bzw machen irgendwas, egal ob Kino, feiern, Essen gehen oder sich bei jemandem Zuhause treffen.

das hört sich gut an :D

-esperanza- hat geschrieben:Geld. Hmm schwierig, ich hab im Durchschnitt ca. 170 € im Monat gebraucht. Ob das viel oder wenig ist, keine ahnung :p

hört sich für mich relativ viel an. ich hätte gedacht/gehofft, dass man eher weniger braucht

Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: Uruguay

Beitragvon -esperanza- » 30.07.2012, 00:51

Alsoooo ich hab mal ueberlegt... Mir faellt kein uruguayischer Junge ein, der kein Fussball mag, bzw regelmaessig mit Freunden spielt. Dann haben viele meiner Freundinnen Theater gespielt oder getanzt (hatte aber das erste halbe Jahr auch den kuenstlerischen Zweig in der Schule), viele Maedels haben Handball gespielt, und meine letzte Familie war ja religioes (mormonen) ueber die ich viele Freunde gefunden habe, die dann auch unter der Woche oft Aktivitaeten von der Kirche aus hatten (Tischtennis, Chor whatever...) Ansonsten ist eigentlich fast jeder in einem gym angemeldet :)

Ja ich war halt einmal mit meiner Gastfamilie im Urlaub, dann mit der Organisation in Buenos Aires, was wir selbst bezahlen mussten. Ich habe ehrlich gesagt nicht sooo sehr aufs Geld geachtet, und meine Mama hat gesagt so ca. 170 pro Monat waeren es wohl gewesen. Man kann definitiv mit weniger auskommen, also mach dir keine Sorgen! :) Ich hab zB viel Geld fuer Bus und Taxi ausgegeben, weil ich zu faul war zur Schule zu laufen (also an manchen Tagen), obwohl das nicht gefaehrlich oder weit (ca 15 min laufen - aber Berg hoch :( ) war... Also mach dir keinen Kopf! :)

Achja und wahrscheinlich haengen sowohl die Hobbies wie auch deine Ausgaben, sehr von der Region ab in der du platziert wirst...

Ich hoffe das hilft dir soweit, wenn nicht einfach FRAGEN, FRAGEN UND FRAGEN :mrgreen:
Zuletzt geändert von Orava am 30.07.2012, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat entfernt
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...

Swille
gehört zum Inventar
Beiträge: 1776
Registriert: 28.12.2005, 22:48
Geschlecht: weiblich

Re: Uruguay

Beitragvon Swille » 30.07.2012, 11:53

Ich weiß jetzt nicht wies in Uruguay ist, aber in Argentinien sind in den letzten paar Jahren auch die Preise krass in die Höhe geschossen. Von daher kann es sein, dass du für ganz normale Dinge (hier in Deutschland) in Uruguay viel mehr zahlen musst.
In Argentinien kostet z.B. ein Liter Milch umgerechnet bis zu zwei Euro. Das ist teilweise auch in Bereichen die dich betreffen so (also z.B. Schuhe, Hosen,etc.). Mit 150€ solltest du aber schon rechnen, das kommt ganz schnell zusammen.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Re: Uruguay

Beitragvon Monx » 30.07.2012, 15:04

Hobbies: Sport (Fußball, Handball, Hockey), Freunde treffen, zum Strand gehen, Party

Geld: 150- 200€ im Monat

Benutzeravatar
Wetterfrosch
ist jeden Tag hier
Beiträge: 55
Registriert: 04.03.2012, 11:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/2014
Land: Uruguay

Re: Uruguay

Beitragvon Wetterfrosch » 10.08.2012, 21:12

danke für die antworten, das hört sich alles toll an :rollsmily:

wie ist das dort denn in den häusern? wie viele und was für zimmer gab es bei euch denn so und hattet ihr ein eigenes zimmer oder musstet ihr euch eins mit gastgeschwistern teilen?


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste