Peru

In diesem Forum findest Du Diskussionen und Fragen zu Südamerika.
Benutzeravatar
-esperanza-
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 528
Registriert: 18.06.2008, 16:28
Geschlecht: weiblich

Re: Peru

Beitragvon -esperanza- » 27.10.2011, 18:50

Hey,

ich hab auch genau vor den Sommerferien die Gastfamilie gewechselt und kam in einen neuen Ort (eigentlich nur 15km weg, aber im Prinzip hatte ich ab da einen totalen Neuanfang.) Ich hatte auch totale Angst, dass es langweilig werden würde etc. Ich kannte niemanden in dem Ort, hatte keine gleichaltrigen Gastgeschwister etc. Doch, durch meine Gastfamilie lernte ich in der Kirche ne Menge Leute kennen, sie zeigten mir ein Fitnessstudio (war nur 2mal da, weil es nicht so mein Ding war.) sie stellten mir Verwandte und Nachbarn vor, klar ich hatte Glück, dann meine Gastmama nicht arbeitete.

Der Monat bis Weihnachten verging mit dem ganzen neuen und erstmal kennenlernen, wie im Flug, und es war mal langweilig, aber als im Januar mein Opa für 10Tage kam, und wir diese in einem anderen Ort verbrachten, merkte ich wieivele kleinigkeiten ich verpasst habe (Ein Grillfest, einen Geburtstag etc.) und wie ich meinen Ort bereits vermisste. Die restlichen 2 Monate bis die Schule wieder anfing nutzte ich mit meinen Freunden viel Zeit zu verbringen. Ich hatte eigentlich jeden Tag irgendwas zutun, manchmal war es auch nur mit meiner Nachbarin (Ende 20, 2 Kinder und am Ende eine meiner besten Freundinnen) auf den Markt oder ihrer Mama zu gehen. Aber wir hatten soviel mehr Spaß als ich jemals erwartet habe.

Im Prinzip kann dir aber keiner die Entscheidung abnehmen, weil es kommt immer auf dich selbst und die Situation an. Ich weiß nicht wie anders es in Peru ist, als es bei mir in Uruguay war. Aber ich denke, dass die langen Ferien auf jeden Fall auch ne Menge Vorteile haben. Die einzige Peruanerin, die ich kenne ist meine Spanischlehrerin. Sie ist toll, total offen und unternehmungslustig. Wir haben sogar ihre Schwester, ihren Mann und ihre Tochter im Laufe eines Schuljahres kennen gelernt!

Naja ich weiß nicht ob dir das alles weiterhilft, aber wenn du glaubst, dass Peru dein Ding ist, dann zieh das durch. Auch egal ob 16 oder mit 17. Liebe Grüße!
Home is where your heart is! But my heart is in so many places...

Benutzeravatar
feeling.free
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 165
Registriert: 27.10.2011, 12:18
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 12|13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Bosnien & Herzegowina

Re: Peru

Beitragvon feeling.free » 27.10.2011, 20:34

Salinchen :) hat geschrieben:Naja ich weiß nicht ob dir das alles weiterhilft, aber wenn du glaubst, dass Peru dein Ding ist, dann zieh das durch. Auch egal ob 16 oder mit 17. Liebe Grüße!

Ja das hilft mir auf jeden Fall weiter, dankesehr :love2:
Bild
no one is in control of your happiness but you. therefore, you have the power to
change anything about yourself or your life that you want to change.
♥2012|2013♥

Benutzeravatar
Pia worldwide :)
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 169
Registriert: 09.11.2011, 22:17
Geschlecht: weiblich
Jahr: '11|13/14
Land: Peru| ?

Re: Peru

Beitragvon Pia worldwide :) » 09.11.2011, 22:34

Also ich war in Peru :) ;)
Allerdings nur für einen Monat. Ich war in Lima, zu der Zeit als da "Winter war" :D Es war halt eigentlich immer bewölkt, aber kalt war es trotzdem nicht. Man denkt nur erst, bzw. dachte ich das, dass Lima doch etwas hässlich ist.. Doch wenn dann die Sonne scheint ist es echt wunderschön :) Und eine Woche war ich in Cusco und zum Macchu Pichu. Und das ist wirklich wunderschön :) Ich vermisse es :D
Die Menschen in peru sind alle sooo nett und alle voll begeistert von dir :D Also ich glaube nicht, dass es irgendein Problem sein wird Freunde zu finden, wenn man etwas auf die Leute zu geht. Als ich da war konnte ich nicht mal Spanisch :D Also nur ein paar einzelne Worte, was eigentlich nicht so das problem war, weil ich auf einer Schule war, auf der alle deutsch lernen, aber auch sonst konnte man sich immer irgendwie mit allen verständigen :D
ich würde gerne wieder nach Peru :) und kann es eigentlich jedem empfehlen ;) Ich habe noch soo schöne Erinnerungen wenn ich an das Land denke. Die Menschen <3 Die Schule <3 Cusco <3 Sandboarden <3 ...
Bild

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Peru

Beitragvon Orava » 02.03.2012, 00:14

Hey an alle Peruanerinnen und andere Latinas hier.
Ich habe mal wieder unerwarteter Weise einen neuen, großen Plan für meine lange to do-Liste dazubekommen... ich habe einen Freund, der in Peru aufgewachsen ist, da seine Eltern dort Entwicklungshelfer waren. Als er in der 2. Klasse war, sind sie zurück nach Deutschland gekommen, und seitdem war er auch nicht mehr da, fließend Spanisch kann aber noch. Gestern habe ich ihn eher scherzhaft gefragt, ob er mir nicht mal Peru zeigen will... und er ist sofort total darauf angesprungen, hat erzählt, dass er unbedingt wieder hinwill - und so haben wir angefangen, Pläne zu spinnen. Im Sommer 2013 wäre toll, für 6 oder 8 Wochen. Nach günstigen Flügen müsste man wohl so ab Herbst schauen.
Erstmal ist das alles noch totale Zukunftsmusik, aber es fühlt sich natürlich mal wieder schön an :jumper: Ihr kennt das ja!
Ich habe die ersten 2 Seiten dieses Themas mal angeschaut, und da schrieb eine Peru-ATS, dass sie sich unter anderem gegen Typhus, Cholera und Tollwut hat impfen lassen. Wisst ihr, ob das aktuell ist? Die Seite mit den medizinischen Hinweisen vom Auswärtigen Amt empfiehlt eventuell Tollwut und Typhus für Langzeitaufenthalte, ansonsten scheint Gelbfieber-Impfung und Malaria-Prophylaxe wichtig zu sein. Gegen alles andere, was das AA empfiehlt, bin ich geimpft...
Ich geh da irgendwie ein bisschen ab, sorry^^ Ich hab halt noch nie konkreter darüber nachgedacht, nach LA zu reisen, und wusste auch immer, dass ich das wahrscheinlich nur mache, wenn ich wen mit LA-Erfahrung dabei habe. Mein Freund (also "Kumpel", auch wenn das ja gerade keine Rolle spielt ;) - aber Kumpel ist voll das doofe Wort, ich mag das nicht) hat mir da versichert, dass er das schon hinbekommt, und das glaube ich ihm auch. Trotzdem kommen da gerade ganz neue Gedanken auf.

Noch so eine naive Prä-ATJ-Frage, diesmal zur Sprache... ich hatte in der Schule 2 Jahre Spanisch (aber natürlich "spanisches" Spanisch), habe aber alles aktive vergessen... natürlich versteh ich ein bisschen, vor allem Geschriebenes. Wenn es wirklich fest werden sollte, dass wir den Trip machen, würde ich mich auch vorher nochmal ransetzen und zumindest das wiederholen, was ich schonmal konnte. Ein Talent für Sprachen hab ich auch, auch wenn ich das eher bescheiden sehe :oops:
Meint ihr, in 2 Monaten gibt es da eine merkliche Verbesserung?
Natürlich wär das nicht das Ziel der Reise, und ich erwarte auch nicht sonstwas, aber ein bisschen besser zu werden wäre einfach richtig cool :D
Ich liebe ja diese "Kauderwelsch"-Bücher, und weil die ja auch nicht allzu teuer sind, habe ich mir heute einfach mal "Spanisch für Peru" gekauft. Da wird als Aussprache für "ll" [j] angegeben. In Uruguay und Argentinien sagt man aber doch [sch], oder? Klar, die beiden Länder sind ein ganzes Stück weg, ich weiß.
Tja, diese Bücher sind einfach nicht für Sprachwissenschaftler geschrieben... ich bräuchte einfach noch einen direkten Vergleich zum Spanischen, um meine Neugier zu befriedigen, es macht mich total kirre, wenn ich denke "warte, im Spanischen war das aber doch anders?" - und dann steht das da aber nicht^^ ZB dass anscheinend die Verbformen für die 2. und 3. Person Plural im Peruanischen gleich sind?

Mein Freund war auch so super: Gleich am planen. ..."und die ersten zwei Tage halten wir frei, für die soroche." :o


Uuups, sorry für den Roman^^ falls es irgendwer liest: Danke schonmal :lol:
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Noana
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 433
Registriert: 01.10.2010, 18:05
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Argentinien

Re: Peru

Beitragvon Noana » 02.03.2012, 00:28

Hey Orava! Zu Peru kann ich dir leider nichts sagen, aber etwas zum "Lateinamerikanischen Spanisch" da ich momentan in Argentinien im Austauschjahr bin. Generell spricht man nur in der Region um Buenos Aires das 'll' als 'sch' und da ich mich schon fast an der Grenze zu Chile befinde, wird es ganz normal als 'j' ausgesprochen. In Peru wird das wohl gleich sein.

Ansonsten benutzt man als zweite Person Singular 'vos' und nicht 'tú' und demnach passen sich einige Verben an. (Beispiel: 'vos sos' anstatt von 'tú eres' oder 'vos tenés' anstatt von 'tú tienes') Und wie du schon bemerkt hast wird die 2. Form Plural ('vosotros') zu 'ustedes' und wird gleich wie die 3. Form Plural verwendet. (Beispiel: 'Ihr esst einen Kuchen' - 'Ustedes están comiendo una torta' oder 'Habt ihr Hunger?' - 'Tienen hambre?').

Ich beneide dich etwas, eigentlich wollte ich Peru bei meiner Rotary-Anmeldung als 1. Priorität setzen, aber meine Eltern wollten das nicht...

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!
Bild
11'633 km bis ans Ziel

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Peru

Beitragvon Orava » 02.03.2012, 00:54

Hey! Danke, klar hast du mir geholfen! Das mit dem [j]/[sch] ist mir dann jetzt schonmal klar. Ich habe jetzt doch einen kleinen Hinweis auf den Unterschied mit der 2. Person Plural in dem Büchlein gefunden^^

Noch musst du nicht neidisch sein, erstmal abwarten, was das wird. Aber es wäre so genial. Ich will auf jeden Fall :D
Aber du bist doch in Argentinien, das ist wirklich auch nicht gerade schlecht. Und wenn du weiter Peru im Kopf hast, wirst du da ganz sicher auch nochmal hinkommen!

!Gracias y buenas noches!
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
zui
wohnt im Forum
Beiträge: 2633
Registriert: 21.03.2007, 15:22

Re: Peru

Beitragvon zui » 02.03.2012, 01:08

edit
Zuletzt geändert von zui am 15.11.2012, 01:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Orava
Moderator
Beiträge: 2888
Registriert: 14.05.2006, 22:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, Studium
Land: Finnland, Estland

Re: Peru

Beitragvon Orava » 02.03.2012, 01:16

Danke für die Infos :)

Ich werd dann ja auch einen Spanischsprecher dabei haben, aber das ist mir auch trotzdem lieber als vielleicht ein bisschen mehr Spanisch-Fortschritt^^ Frei sprechen wäre ja schonmal super, aber ich kann mich garnicht erinnern, ob ich das überhaupt schonmal konnte...

:jumper:
Teic, Ziemeļu vējš:
No kurienes manī tāds spīts?
Pēc negaisa vienmēr būs saule,
Pēc nakts - vienmēr rīts.

Benutzeravatar
Karen92
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 324
Registriert: 08.10.2007, 15:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Jahr: 2009
Land: Perú, Lima

Re: Peru

Beitragvon Karen92 » 02.03.2012, 09:53

Hey,
ich war 2009 für 2 monate in peru gelebt und es war toll!
habe dort erst spanisch gelernt, konnte danach eigtl ziemlich flüssig reden und weil ich von der realschule aufs gymi kam, habe ich es als gk genommen. die lehrerin hat mich verstanden, aber sie war auch peruanerin :D
also vosotros gibts dort überhaupt nicht, man nimmt ustedes.
statt dinero sagt man plata statt escuela colegio usw...
oft sind wörter unterschiedlich, aber man sagt dass man in peru das beste spanisch in südamerika spricht. naja ich hoffe es, in 2 wochen steht mein mündliches abi in spanisch an...
kann dir das hier empfehlen: http://www.amazon.de/Kauderwelsch-Spani ... 3894165197

falls du noch fragen hast kannst du mir die ruhig stellen, ich liebe es von meiner lieblingsland zu erzählen:D

lg
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]

cuyana
wohnt im Forum
Beiträge: 2694
Registriert: 21.05.2004, 20:38

Re: Peru

Beitragvon cuyana » 02.03.2012, 11:06

x
Zuletzt geändert von cuyana am 04.02.2013, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Dormilona
ist neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.08.2012, 13:22
Geschlecht: weiblich
Jahr: 11/12
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Peru

Re: Peru

Beitragvon Dormilona » 13.08.2012, 13:54

Hallo,
also ich war das letzte Jahr in Peru und kann nur sagen, das schönste Land was ich bis jetzt gesehen habe. Es gibt einfach unglaublich viel Natur,Kultur und Geschichte zu entdecken. Außerdem gehört es sowohl was die Machistas als auch den Gefährlichkeitsgrad zu den ruhigeren Ländern Lateinamerikas.
Spezielle Imfungen sind eigentlich nicht nötig, aber Thypus, Diffterie, Hepertitis A+B sind schon sinnvoll; aber für die impft man sich ja auch in Deutschland. Außerdem gibt es nahezu immer ein Krankenhaus in der Nähe was auch wirklich keine "Buschmedizin" vertreibt sondern aus meiner Sicht vollkommen europäischen Standarts genügt.

Benutzeravatar
Jilla
gehört zum Inventar
Beiträge: 1493
Registriert: 26.09.2010, 16:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 8 Monate
Land: Thailand

Re: Peru

Beitragvon Jilla » 16.04.2013, 22:56

Hey Leute!
Ich weiß ich hab noch ewig,aber ich denke jetzt schon darüber nach,was ich nach dem Abi machen könnte.
Schon bei meinen Auslandsjahr-Planungen bin ich irgendwi ebei Perú hängen geblieben und jetzt habe ich gerade gesehen,dass weltwärts auch Perú anbietet :loveyou: Gibt es irgendjemand hier,der mit dem Programm dort war & mir ein bisschen was davon erzählen kann? Wäre echt lieb! :)

Benutzeravatar
tambourine
ist öfter hier
Beiträge: 20
Registriert: 07.03.2012, 16:02
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Pucallpa, Ucayali, Perú

Re: Peru

Beitragvon tambourine » 19.05.2013, 15:21

Ich bin nicht mit weltwaerts hier, aber ich kann dir sagen, dass Perú eine tolle Wahl ist, ich liebe es hier! :)
Wohin würde es für dich denn genau gehen?
Bild

Epu
ist öfter hier
Beiträge: 34
Registriert: 14.12.2013, 13:55
Organisation: AFS
Jahr: 14/15
Land: Peru
Kontaktdaten:

Re: Peru

Beitragvon Epu » 14.12.2013, 17:14

Ich habe letztens meinen Brief bekommen und ich komme nach Peru :) ich habe mich RIIIIESIG gefreut!!! Und bin schon soooo gespannt wie das alles wird ! :) ich würde gerne ein bisschen "aufs Land" aber ich habe gelesen, das die Menschen dort rchecht verschlossen sind - im gegensatz zu den Stadtmenschen.

Ich würde mich sehr freuen, noch jemanden kennenzulernen der 14/15 nach peru geht :jumper:

LG Epu
Meliponini: Don't dream it, bee it- 14/15 unschwirren wir die Welt
Ich schwirre im August nach Peru. Wie es mir dort ergeht erfahrt ihr auf meinem Blog
http://elenas-abenteuer-peru.blogspot.de/

Benutzeravatar
DarkButterfli
ist jeden Tag hier
Beiträge: 52
Registriert: 22.09.2013, 21:26
Geschlecht: weiblich
Jahr: 14/15
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Chile

Re: Peru

Beitragvon DarkButterfli » 30.07.2017, 12:03

Hola a todos,
ich weiß nicht ob hier überhaupt noch jemand aktiv ist, aber um mich selbst vom Lernen abzuhalten dachte ich ich probiers einfach mal :)
Ich fliege Ende August für 3 Wochen nach Peru, bevor es auf "Heimatbesuch" in Chile geht, und wollte mir mal ein paar Tipps holen, was sollte man denn unbedingt machen/essen/sehen, wenn man 3 Wochen in Peru unterwegs ist (abgesehen vom Macchu Pichu natürlich :D)? Wahrscheinlich werde ich mich eher im Süden aufhalten, soweit in den Norden zu fahren lohnt sich wahrscheinlich eher nicht.
Freue mich über alle Tipps, Infos, Anregungen etc.!
Saludos :)


Social Media

       

Zurück zu „Südamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast