Ägypten

In Afrika zählt Südafrika zu den klassischen Austauschländern, aber auch in andere afrikanische Länder kann man einen Austausch machen. Darüber hinaus kann man hier über Länder diskutieren, in die man noch keinen Austausch machen kann.
Valli
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 676
Registriert: 18.12.2006, 23:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS / privat
Jahr: 07 || 08
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Alexandria - Ägypten || Avignon -Frankr.
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon Valli » 26.02.2007, 18:41

ReShera hat geschrieben:Ich bin grad von nem 14-tägigen Urlaub aus Ägypten wiedergekommen (hab eine Rundreise gemacht mit meiner Mutter) und ich muss ganz ehrlich sagen: mich zieht nichts mehr in ein islamisches Land.
Die Männer bestehen anscheinend nur aus Händen und nem losen Mundwerk und ich war die ganze Zeit damit beschäftigt sie entweder zu ignorieren oder anzumotzen, weil sie keine Ruhe gaben. Respekt wurde mir sowieso nicht entgegen gebracht (und ich war nicht mal "provozierend" oder aufreizend gekleidet, trotz ca. 30°C immer lange Hosen, Schultern bedeckt und kein Ausschnitt).
Ich war teilweise so wütend, weil ich mir himmelschreiend ungerecht behandelt vorkam, dass ich es überhaupt nicht genießen konnte da zu sein.
Die Männer blieben mitten im Weg stehen, sodass ich die Wahl hatte sie anzurempeln oder außen rum zu gehen, man bekam Türen mit Absicht vor der Nase zugeschlagen, Beleidigungen oder dumme Anmachen bekam man immer zu hören.
Ich habe mich einmal mit unserem Reiseführer auf dem Gehsteig unterhalten und im Vorbeigehen grabschten mir so ein paar Idtioten an den Hintern (das haben sie einmal gemacht, ich bin hinterher und hab ihnen eine gescheuert, weil das wirklich zu viel war), aber es ist einfach nur beängstigend wie wenig Frauen, vor allem ausländische, respektiert werden.
Das einzig positive: an sämtlichen Flughafen- und Touristenkontrollen wurd ich durchgewunken ohne auch nur angesehen zu werden obwohl diese Kontrolltür, durch die man immer geht, gepiept und geblinkt hat ohne Ende.

@ Valli
Ich hoffe, dass dein ATJ anders verläuft. Ich finde es sehr mutig nach Ägypten zu gehen, es ist ein tolles Land mit vielen Sehenswürdigkeiten und es hat bestimmt auch kulturell viel zu bieten. Die Frauen sind durchweg sehr freundlich, man wird immer angelächelt, man unterhält sich und man bekommt Unterstützung von ihnen, wenn die Männer es gar zu wild treiben, aber nochmal würde ich dort trotzdem nicht hinfahren, außer ich kann arabisch und Karate :wink: nein, das mit dem Karate ist ein Scherz, obwohl ich manchmal wirklich ganz kurz davor war, jedem Mann, der mich dumm angelabert und angebaggert hat, eins in sein dumm grinsendes Gesicht zu schlagen, damit endlich Ruhe ist (und ich bin normalerweise ein sehr friedliebender, gewaltablehnender, geduldiger Mensch), aber dieses Verhalten treibt mich einfach zur Weißglut.
Aber wie gesagt: ich hoffe dir ergeht es nicht so!


ohh..
das klingt ja wirklich sehr krass :-?
das war auch das, wovor ich anfangs irgendwie etwas angst hatte, aber wie haben eine nachbarin, die des öfteren in kairo ist, weil sie archäologin ist, und die hat erzählt, sie könne sich da ganz frei bewegen und auch tops tragen und so.. insgesamt ists meinen eltern jedenfalls gelungen, mir die angst etwas auszutreiben, aber wenn man dann sowas liest..
mal gucken, was da auf mich zukommt :-?
meine größte angst besteht einfach darin, dass ichs vielleicht nicht mehr aushalte und abbrechen will.. das möcht ich nämlich auf gar keinen fall, immerhin träume ich schon so lang von diesem austauschJAHR..

Benutzeravatar
ReShera
Moderator
Beiträge: 1126
Registriert: 16.08.2002, 11:48
Geschlecht: weiblich
Organisation: GIVE
Jahr: 2003
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Südafrika, Crosby/Jo'burg
Kontaktdaten:

Beitragvon ReShera » 27.02.2007, 10:24

Ja, ich weiß das klingt krass, das tut mir auch leid, aber falls es dich aufmuntert: ich habe ähnliche Dinge auch über Südafrika gehört, von wegen du kannst nicht auf die Straße gehen, du wirst ausgeraubt, vergewaltigt und ermordet, alle Schwarzen hassen Weiße und umgekehrt, wenn du eingesperrt sein willst, kannst du das auch leichter haben etc etc. Und nichts dergleichen ist eingetroffen (Gott sei dank *aufHolzklopf*).

Ich denke es ist ein gewaltiger Unterschied ob man als Tourist in einem Land ist oder dort lebt. Du wirst ja viel mit deiner Gastfamilie und später mit Freunden unterwegs sein und ich denke dann ist das Verhalten gleich ein ganz anderes.
Zu der Erfahrung deiner Nachbarin: meine Mutter und eine andere ältere Mitreisende sind nicht so belästigt worden. Ich denke es hat auch etwas mit dem Alter der Frau zu tun.
Aber lass dich nicht abschrecken oder verunsichern! Ich denke je exotischer das Land ist in das man geht, desto mehr zweifelt man, weil man überwiegend negative Dinge hört, aber das heißt noch lange nicht, dass man das selbe erlebt. Wie gesagt: Du LEBST dann dort, wirst dich auskennen und Freunden und eine Familie haben und das strahlt man aus. Einheimische Frauen wurden jedenfalls nicht so behandelt.

Lass dich nicht verunsichern. Der Reiseleiter hat mir von einer dt. ATS erzählt, die in Assuan auf der Schule seiner Töchter war und die ihr ATJ genossen hat. Leider wusste er weder ihre eMail Adresse noch ihren Namen.
Das Problem bei einem ATJ in Ägypten ist denke ich einfach, dass kaum jemand schon ein ATJ dorthin gemacht und du deshalb nur Aussagen von Touristen hast, die eben anders, abwertender, behandelt werden. Also Kopf hoch, du schaffst das und es wird bestimmt toll! :up:
Wer am Ende ist, kann von vorne anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite! ~Karl Valentin~

Valli
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 676
Registriert: 18.12.2006, 23:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS / privat
Jahr: 07 || 08
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Alexandria - Ägypten || Avignon -Frankr.
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon Valli » 27.02.2007, 19:05

dankeschön für die aufmunterung :)

naja ich hab mich dafür entschieden und jetzt zieh ich das auch durch.. das klingt so, als bereu ichs - das tu ich eigentlich auch nicht.. aber wenn man dann sowas hört, fragt man sich schon, ob das ATJ so toll wird, wie man sichs erhofft :-?

aber stimmt, es wird auch nochmal ein unterschied sein, ob man da lebt oder nicht, nur ist halt uach die frage, wie groß der unterschied ist.. und wie lang es dauert, bis ich mich ohne solche erlebnisse allein bewegen kann ;) "TOURIST" steht einem ja nunmal nicht auf die stirn geschrieben..

mit einem deutschen ATS hatte ich ja schon kontakt, und sie meinte, es sei teilweise schon schwer und eine große umstellung, aber von solchen problem konkret hat sie nicht erzählt.. ich denk, dass vor allem eben auch einfach die einstellung da so eine ganz andere sein wird.. eben dieses verhältnis zur frau.. und das wird man auch sicher mitkriegen..

südafrika hätt ich btw auch voll interessant gefunden, aber da gibts nur so wenige plätze bei AFS - naja, jetzt ists nordafrika, auch nicht schlecht :)

Benutzeravatar
anschii
gehört zum Inventar
Beiträge: 1304
Registriert: 02.09.2004, 21:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 05/06
Land: Uruguay, Las Piedras
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon anschii » 12.03.2007, 13:20

ich bin gestern nacht wieder gekommen. war ein wirklich schöner urlaub. Ich hab zwar echt GARNICHTS von ägypten gesehen, ausser hurghada, was ja nur tourismus ist und ein paar fischchen, aber das, was ich gesehen hab, war einfach anders. ich glaub ähnlich wars auch, als ich nach uruguay gefahrne bin, weil die leute einfach anders drauf sind und ne ganz andere mentalität haben. (jedoch wörtliches zitat des reiseleiters:"die menschen hier in den reiseorten sind schon etwas versaut worden, so sind die menschen im Land selbst nicht.") Ich glaub, wenn man sich draufeinstellt und darauf einlässt, hat man dort sicher viel spaß!! Sie wollten immer Handeln und meinem Vater ist das schon deutlich auf die Nerven gegangen, wenn sie teilweise schon unverschämte Preise gennant haben. Im Endeffekt hab ich dann aber trotzdem noch eine schöne Shisha gekauft :D
Schreib bitte schön Berichte!!! Bin sehr gespannt, wie du dort dein austauschjahr verbringst und was du so für erfahrungen machst!!! Viel Spaß!!
Se queda con su foto en un rincón
y sueña encontrarla arriba,
escucha susurrar un disco viejo
que su Clara una vez le regaló.
NTVG

missy
ist jeden Tag hier
Beiträge: 59
Registriert: 07.01.2007, 20:44
Geschlecht: weiblich
Organisation: iSt
Jahr: 06/07
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: USA, NJ
Wohnort: Dtl

Beitragvon missy » 31.03.2007, 03:43

Hey guys,

ich war vor zwei Jahren in Aegypten und wollte mich zu den Beitraegen oben auch nochmal aeussern. Also Aegypten.. habe mit meiner Familie eine Nilkreuzfahrt gemacht, ein paar Tage in Kairo verbracht und anschliezzend einen Urlaub am Roten Meer. Ja klar, die Landschaft ist natuerlich ein Traum.. am Nil ist einfach alles gruen, nichts als Palmen und wie im Traum halt. Dahinter dann gleich Wueste... es gibt einfach nichts schoeneres.
Aber was die Einheimischen betrifft, kann ich mich nur anschliessen. Solche bloeden anmachen habe ich wirklich noch nie erlebt. Schlimmer geht es nicht. Und wie die einen anglotzten, sooo widerlich.
Anonsten ist es natuerlich ein schoenes Land, vorallem sehr sehenswert.
Aber ich wuerde nicht nochmal hinfahren, nichtmal in den Urlaub.

Benutzeravatar
Monx
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 5669
Registriert: 23.10.2005, 10:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: EV/IEC
Jahr: 06/07,11/12
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Uruguay/Wales
Wohnort: im Süden :)

Beitragvon Monx » 06.06.2007, 20:21

@ valli: Wieso aegypten?! Und kannst du schon arabisch oder lernst du das dort?!

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 02.08.2007, 23:53

Alsooo... Falls ich mich bei AFS bewerbe, was noch nich ganz klar is, würd ich wahnsinnig gern Ägypten angeben. Ich find die Kultur einfach superinteressant, und Arabisch lieb ich sowieso. Das Problem is einfach meine Mutter; für die is Arabien=Islam=Terror, Fundamentalisten, Bomben :roll: Aber nach dem, was in den AFS-Länderinfos steht, is die Kriminalität wohl gleich Null und als das größte Risiko wird der Verkehr genannt xD Ich hab den Thread ganz gelesen, auch das mit den Anmachen, und mir ist das auch mal im Oman passiert, aber ich denk, ich käme damit klar, wenn sowas ab und zu mal passiert^^ Nur: Wie erklär ich das meiner Mutter?? Ich brauch überzeugende Argumente für Ägypten... Wär lieb, wenn mir jemand helfen könnte :)

Gast

Beitragvon Gast » 03.08.2007, 18:35

Vorteile Ägypten:
- du weißt wo du hinkommst (also Alexandria oder Kairo)
- ghet man nicht an eine französische Schule in der Regel(??)
- du lernst etwas komplett anderes kennen
- in den Städten ein relativ gut entwickeltes Gesundheitswesen
niedriege Kriminalitätsrate

Ansonsten stelle Ägypten als deine ausdrücklichen Wunsch dar!

Vile Glück :up:

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 03.08.2007, 19:04

Ich glaub, es war eine französische oder amerikanische Schule...
In den Länderinfos stand "private Sprachschule".

Aber danke... Ich werd sie nochmal drauf ansprechen, wenn sie gut drauf is :) Erstmal warte ich wohl sowieso ab, ob Experiment mich annimmt... Wenn ja, überleg ich nämlich erstmal, ob ich mich überhaupt bei AFS bewerbe :-? Ich weiß nich... Ägypten und Arabien überhaupt hat mich schon immer fasziniert, und ich glaub, ich würd mich ewig ärgern, wenn ich´s nich zumindest angegeben hätte^^

Valli
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 676
Registriert: 18.12.2006, 23:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS / privat
Jahr: 07 || 08
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Alexandria - Ägypten || Avignon -Frankr.
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon Valli » 06.08.2007, 13:12

amerikanische schulen sind häufiger, aber französische ist auch eine möglichkeit..

ich finde ägypten unglaublich interessant, weil man etwas über eine kultur lernt, die der deutschen so sehr fremd ist - eben auch wegen der religion.. im deutschen kriegt man doch kaum was vom islam mit (natürlich schon ein bisschen, aber ich finde es ziemlich gering)

u.a. wegen dieser assoziation islam=terror, finde ich es wichtig, die kultur kennenzulernen.. ich möchte beide seiten kennen und verstehen.. ich meine nicht, dass ich den terror verstehen möchte, aber es sind ja nicht alle muslime terroristen ;) trotzdem wird der islam oft so negativ betrachtet: frauendiskriminierung etc... mich interessiert, wie die muslime selbst das sehen.. es gibt ja viele, die zufrieden sind, mit ihrem leben, ihrer religion, ihrer familie etc.. wie betrachten die das? wie erlebe ich das familienleben im islam?

das sind so sachen, die mich an ägypten gereizt haben..
außerdem: wer kann heutzutage schon arabisch? und es ist auch nicht schlecht, 2 sprachen in einem ATJ zu lernen.. ;)

desweiteren kann ich dich mal einem returnee aus ägypten weitervermitteln, die ist sehr lieb & hat mir viel über ägypten erzählt, die würde sicher auch mal mit deiner mutter sprechen ;)

Benutzeravatar
Eiskaffee
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4039
Registriert: 17.05.2007, 21:12
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 08/09
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Ecuador

Beitragvon Eiskaffee » 06.08.2007, 17:40

Das wär toll... Würdest mir sehr helfen :)
Ich warte immer noch auf den richtigen Zeitpunkt, meine Mutter nochmal drauf anzusprechen... Also überredet würd ich sie wahrscheinlich schon irgendwann kriegen, aber ich will ja auch, dass sie ein gutes Gefühl dabei hat^^ Fänds etwas egoistisch von mir, wenn sie sich ein Jahr lang jeden Tag Sorgen macht, dass ich im "bösen islamischen Land" umgebracht werd :-? :roll: Deshalb- besser überzeugen als überreden, damit sie Ägypten am Ende genauso (fast genauso^^) toll finden kann wie ich :wink:

Wie groß is ein die Chance, für Ägypten angenommen zu werden? Hat zwar in der Liste im AFS-Thread 3 Sterne, aber das hat ja der Großteil aller Länder... Angenommen ich nehm Ägypten als einziges Land mit 2 Smileys- würde ich es dann wahrscheinlich auch kriegen? Okay, klar, kann noch niemand prophezeien, wie viele sich dieses Jahr dafür bewerben werden, also eig blöde Fraga... Naja^^

valli n.e.

Beitragvon valli n.e. » 07.08.2007, 01:26

also ich hab grad nicht viel zeit, aber die frage kann ich dir doch grad mal beantworten ;)

ägypten hatte vorletzes jahr glaub ich 2 plätze, letztes 6 und dieses jahr 12.. du siehst: die zahlen steigen rasant! mit 12 sind sie eigentlich gar nicht schlecht dabei..
das hat auch zur folge, dass die chancen, genommen zu werden sehr sehr gut sind.. ich glaub ein nicht kleiner teil der diesjährigen hopees waren nachrücker, die für ägypten vorgeschlagen wurden und es genommen haben - d.h. es gab noch ziemlich viele freie plätze..
also ich glaub, wenn es vier sterne gäb, wäre ägypten eines von den ländern ;)

Gast

Re: Ägypten

Beitragvon Gast » 05.09.2008, 22:03

man sollte die anträge bzw was die menschen dort auf der straße sagen nicht so ernst nehmen. ist ja kein wunder wenn sie`s dort so schwer haben. was wirklich widerlich ist, wenn man sich so verkauft, dann ist es ja auch kein wunder, dass sie euch hinterher glotzen. ist ja genauso in deutschland nur hier leben halt nicht soviele menschen, wie dort und deshalb sinds auchn paar mehr! wieso anziehend? die ägypter/innen sind doch mindestens ganausoooo anziehend wie die deutschen es kommt nur drauf an wie man sich abgibt. man kann sich den leuten ja ein wenig anpassen;) ägypten ist das perfekte land. man hat spaß kann außerdem voll lange ausgehen und shoppen gehen. hier in deutschland bekommt mans wohl eher mit der angst zu tun. :-? naja viel spaß in ägypten.

Gast

Re: Ägypten

Beitragvon Gast » 06.09.2008, 19:59

Hallo, ich möchte auch ein ATJ in Ägypten machen. :D
Weiss jemand, wohin man normalerweise als ATS kommt?
Ich würde soo gerne nach Alexandria!!

Valli
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 676
Registriert: 18.12.2006, 23:35
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS / privat
Jahr: 07 || 08
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Alexandria - Ägypten || Avignon -Frankr.
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Ägypten

Beitragvon Valli » 21.09.2008, 21:18

nach alex kamen letztes jahr 2 aus deutschland (von 12).
ich kann's auch nicht empfehlen.
von 5 ATS in alex sind 3 nach hause. (1 norweger, 1 amerikaner & ich)
ich war noch nicht in kairo, aber habe natürlich vor meinem rückflug vieeele diskussionen gehabt... und alle waren der meinung, kairo wäre viel "besser". multikultureller, weltoffener, etc.. auch wenn alex sehr groß ists, ists im herzen wohl doch eine provinz.


Social Media

       

Zurück zu „Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast