Australien

Australien und Neuseeland zählen mit zu den gefragten Austauschländern. In diesem Forum kannst Du Deine Fragen zu diesen und weiteren Ländern in Ozeanien loswerden. Diskutiere über Vor- und Nachteile dieser Länder.
Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 23.03.2013, 05:46

Hallo Wataki,
für ein ganzes Jahr Australien hat man mir den Beginn im Januar empfohlen. Dann starten alle Projekte und man ist dabei und macht ganz normal wie alle anderen Aussies mit. Für 1 oder 2 Terms würde ich sagen, dass es egal ist wann man diese beginnt, da würde ich das an Deine "deutschen Schulbedürfnisse" anpassen :-)
Wann und für wie lange willst Du nach Australien gehen?

Benutzeravatar
Wataki
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 523
Registriert: 15.03.2012, 14:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Schule/?
Jahr: 12~ 14
Aufenthaltsdauer: 3 Monate
Land: Irland/ Italia ❤️

Re: Australien

Beitragvon Wataki » 23.03.2013, 09:21

Entweder Sommer oder Winter 2015. Ich hab also noch genug Zeit , aber das wollte ich jetzt schonmal wissen.
Feel the air under my feet ~ Mein Jahr ! 15/16 ♥
http://elliedaskeksmonster.tumblr.com/
Bild

Benutzeravatar
Mysla
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3142
Registriert: 08.10.2007, 05:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: privat
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate

Re: Australien

Beitragvon Mysla » 23.03.2013, 10:07

Ganz ehrlich - es ist ziemlich egal, wann man kommt. Ich weiss schon, dass einem die Winterabreise empfohlen wird (also zu Beginn des australischen Schuljahres), aber meiner Meinung spielt das keine Rolle.
Die anderen Schueler kennen sich logischerweise trotzdem schon seit viele Jahren; das Orchester oder Softballteam wird auch schon laenger bestehen und neue Mitglieder kennen sich im Zweifel auch schon untereinander. Viele Schulen in OZ sind ja auf ATS eingestellt. Natuerlich ist die Handhabung da von Schule zu Schule verschieden, aber wer den Willen zeigt, sich ins Schulleben einzubringen, dem wird doch meistens geholfen; z.B. Indem man ihn in einTeam laesst, wo Anmeldeschluus ein halbes Jahr zuvor war.
Den einzigen richtigen Unterschied sehe ich in den Sommerferien: 8 Wochen Sommerferien koennen ne Tortur sein :lol: Ich glaube, ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so anti-sozialisiert gefuehlt wie nach 8 Wochen Ferien ohne Freunde (plus ich hatte nochmal fast 4 Wochen mehr Ferien, weil ich die Pruefungen am Ende des Schuljahres nicht mitgeschrieben hatte...).
"Immer weiter gerade aus. Nicht verzweifeln, denn da holt dich keiner raus. Komm, steh selber wieder auf"
--Nena & Friends, Wunder geschehn--

Benutzeravatar
Bailey
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 429
Registriert: 09.10.2006, 22:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: EEI
Jahr: 07/08-12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Australien-Paris-Uganda
Wohnort: München

Re: Australien

Beitragvon Bailey » 23.03.2013, 11:06

Der einzige Unterschied an meiner Schule war, dass in der Zeit von Januar bis Juli deutlich weniger Austauschschüler da waren. Vor allem an der Ostküste sind die Schulen ja oft sehr überlaufen, vor allem mit deutschen ATS. Wir waren am Anfang glaube ich allein 18 Deutsche, ab Januar dann nur noch 5. Allen die nur 6 Monate bleiben würde ich daher eher Januar-Juli empfehlen, aber ansonsten mach es wirklich keinen Unterschied :)
Bild

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 23.03.2013, 13:48

@Bailey... habe gehört, dass im 4. Term weniger Schule, also Unterricht statt findet, weil dann hauptsächlich Prüfungen laufen. Stimmt das?

Benutzeravatar
Bailey
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 429
Registriert: 09.10.2006, 22:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: EEI
Jahr: 07/08-12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Australien-Paris-Uganda
Wohnort: München

Re: Australien

Beitragvon Bailey » 23.03.2013, 17:11

Wir hatten jeweils am Ende von Term 2 und 4 einen Exam Block - im Grunde genommen war also in der letzten Woche vor den Ferien dann zwar kein Unterricht mehr, aber dafür eben alle Klausuren oder paper due dates ... Ansonsten war ganz normal Unterricht :P
Bild

Benutzeravatar
Lars
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 542
Registriert: 24.02.2006, 16:40
Geschlecht: männlich
Organisation: STEP IN / S.C.C.E.
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien, VIC
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon Lars » 25.03.2013, 12:29

MaykaGoesDownUnder hat geschrieben:@Bailey... habe gehört, dass im 4. Term weniger Schule, also Unterricht statt findet, weil dann hauptsächlich Prüfungen laufen. Stimmt das?

Das hängt auch sehr davon ab, in welches Schuljahr du eingestuft wirst. Im 11. Schuljahr, also dem vorletzten, wurde bei mir Probeabi geschrieben und dann war der Unterricht schon einen Moment früher zu Ende als er es für die Zehntklässler war. Aber ich würde fast vermuten, dass die ATS jetzt eher ins 10. Schuljahr einsortiert werden, wenn alle ein Jahr jünger sind wegen dem Abitur nach 12 Jahren, oder? Dann stellt sich das Problem natürlich nicht.
down under - Lars bei den Aussies | Fotospecials Australien
Münster. Hamburg. Bremen. Osnabrück. Düsseldorf. [there's still place for your BT here]

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 25.03.2013, 12:41

@hallo Lars, ich sollte in die 11.Klasse und soweit ich bis jetzt gehört habe werden die ATS hauptsächlich in die 11. eingestuft. Das mit dem Probeabi hört sich spannend an :-) Hast Du das auch gemacht? Wie lief das?
Viele Grüße
Maya
PS Ich habe jetzt Deine Website gesehen... die ist nicht nur cool, so professionell sondern man sieht, dass Du sie mit guten Infos befüllt hast. Finde ich Mega gut!
PPS die werde ich mir jetzt durchlesen... aber die läuft über 3.Jahre! Warst Du sooo lange dort?

Benutzeravatar
Lars
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 542
Registriert: 24.02.2006, 16:40
Geschlecht: männlich
Organisation: STEP IN / S.C.C.E.
Jahr: 07/08
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien, VIC
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon Lars » 25.03.2013, 12:58

MaykaGoesDownUnder hat geschrieben:@hallo Lars, ich sollte in die 11.Klasse und soweit ich bis jetzt gehört habe werden die ATS hauptsächlich in die 11. eingestuft. Das mit dem Probeabi hört sich spannend an :-) Hast Du das auch gemacht? Wie lief das?
Viele Grüße
Maya


Ich hab damals am 1. November mein erstes exam geschrieben, das war wie die Abschlussprüfungen für das VCE (Victorian Certificate of Education), auch mit den Regeln (elektronische Geräte, Raumaufteilung, etc.) dafür, damit man sich schonmal daran gewöhnt. Ich hatte in der Woche dann donnerstags Mathe, freitags Englisch und Politik und in der Woche darauf dann donnerstags nochmal Mathe und außerdem Physik, und zuletzt am Freitag noch Psychologie. Das war damals keine freiwillige Aktion, sondern eine ganz normale Klausur, die alle mitgeschrieben haben, aber die halt unter richtigen Prüfungsbedingungen abgehalten wurde (z.B. durften wir sonst auch noch cheat sheets in den Klausuren benutzen, also eine A4-Seite mit unseren eigenen Notizen, da nicht). Und normaler Unterricht war halt nur bis vor den Klausuren, so dass man mindestens den ganzen November und Dezember und Januar frei hatte :)
down under - Lars bei den Aussies | Fotospecials Australien
Münster. Hamburg. Bremen. Osnabrück. Düsseldorf. [there's still place for your BT here]

Benutzeravatar
Bailey
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 429
Registriert: 09.10.2006, 22:08
Geschlecht: weiblich
Organisation: EEI
Jahr: 07/08-12/13
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: Australien-Paris-Uganda
Wohnort: München

Re: Australien

Beitragvon Bailey » 25.03.2013, 22:42

Bei mir gab es auch die entsprechenden Tests nur eben für das QCE, also Queensland Certificate of Education, aber die fanden immer außerhalb der Unterrichtszeit über den Term verteilt statt und wir Austauschschüler durften gar nicht daran teilnehmen, glaube ich. Ist wahrscheinlich auch von Staat zu Staat, oder sogar von Schule zu Schule unterschiedlich :P
Im November hatten wir auf jeden Fall noch nicht frei, aber Dezember und Januar waren als Sommerferien auch vollkommen ausreichend :wink:
Bild

Benutzeravatar
sonnenblume_
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 3579
Registriert: 02.03.2007, 17:05
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2008

Re: Australien

Beitragvon sonnenblume_ » 27.03.2013, 00:26

Bei mir war es auch so. Ich hatte im November noch Unterricht und dann, nach ein paar Tagen? frei, Prüfungen (11. klasse, für das VCE) Bin dann Ende November heimgeflogen und hatte höchstens eine Woche oder so ganz frei. Würde also sagen, die Ferien fangen zumindest in Victoria wirklich erst im Dezember an..
Solche Prüfungen hatten wir auch noch nach dem 2. Term, also im Juni oder Juli.Ich habe auch alle mitgeschrieben, habe im nachhinein sogar einen ofiziellen Victoria - Notenbogen bekommen. Fand das gut, dass da kein Unterschied war. Allerdings war ich auch die einzige richtige Austauschschülerin an der Schule, neben ein paar mehrjährigen internationals..
Auf Fahrtwind und Freiheit, Sehnsucht und Liebe, an Tschik und a Bier und den Vollmond als Wegweiser

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 27.03.2013, 06:34

Mysla hat geschrieben: Ich glaube, ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so anti-sozialisiert gefuehlt wie nach 8 Wochen Ferien ohne Freunde (plus ich hatte nochmal fast 4 Wochen, weil ich die Pruefungen am Ende des Schuljahres nicht mitgeschrieben hatte...).

Dann hattest Du fast 3 Monate Sommerferien... was hat die HF gemacht? Gab es keinen gemeinsamen Urlaub oder etwas, was die Schule für die Internationals organisiert hätte? Wie alt warst Du damals? 12 Wochen komplett allein stelle ich mir total blöd vor :-(

Benutzeravatar
MaykaGoesDownUnder
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 356
Registriert: 15.03.2013, 20:49
Geschlecht: weiblich
Organisation: priv.; Hausch und Partner; kA
Jahr: '13; '14;
Aufenthaltsdauer: 12 Monate
Land: PL; Australien;
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon MaykaGoesDownUnder » 27.03.2013, 06:45

sonnenblume_ hat geschrieben:Ich habe auch alle mitgeschrieben, habe im nachhinein sogar einen ofiziellen Victoria - Notenbogen bekommen. Fand das gut, dass da kein Unterschied war. Allerdings war ich auch die einzige richtige Austauschschülerin an der Schule, neben ein paar mehrjährigen internationals..

Ich lese sehr oft, dass alles in der australischen Schule so leicht oder einfach ist, trotzdem hat Australien bei PISA einen besseren Platz als Deutschland... das verstehe ich nicht... Findest Du auch, dass das Lernen so Easy in Australien war? Du hast dort sogar Prüfungen geschrieben, war alles so einfach (im Vergleich zu Deutschland)? Oder liegt es an den Fächern, die wir als ATS nehmen?

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: Australien

Beitragvon Teatime » 28.03.2013, 09:59

Australische Schule an sich ist nicht "leicht" oder "schwierig"... Es kommt ganz stark auf die Faecher drauf an, die man belegt. Meine beste Freundin an der Schule hat 12. Klasse Mathe, 11. Klasse Algebra, Bio, Chemie, Englisch und noch irgendwas, was ich vergessen habe, belegt. Sie musste taeglich ganz schoen viele Hausaufgaben machen und fuer die Exams pauken...
- waehrend ich im ganzen Jahr vielleicht 2, 3 mal ueberhaupt Hausaufgaben aufbekommen habe und auch fuer die Pruefungen so ziemlich gar nichts gemacht habe.

Dabei muss ich sagen, dass an meiner ersten Schule mein schlechtestes Fach Visual Communication, also eins von den kuenstlerischen, war, weil ich das eben als Spass-Fach gewaehlt habe und nicht halb so talentiert war wie die meisten anderen, die das belegt haben. In Mathe war ich stark unterfordert, aber andererseits hatte ich auch keine Lust, in den Kurs mit hoeherem Niveau zu wechseln :lol:
Und andererseits war ich an einer oeffentlichen Schule mit eher schlechtem Ruf - da ist man dann halt als deutsche/r Austauschschueler/in einfach mal der/die beste in Englisch, weil einige der anderen keinen Satz in richtiger Rechtschreibung zustande kriegen oder kein Talent fuer Essays haben...

Und zu Pisa: Ist ja auch logisch, dass Laender mit Gesamtschulprinzip und freien Wahlfaechern besser abschneiden bei Pisa als unser Allgemeinbildendes Schulsystem... Und selbst wenn man sich NUR an deutsche Gesamtschul- oder Gymnasialschueler richten wuerde, wuerde ein Australier, der Faecher wie meine beste Freundin dort gewaehlt hat, in einem Pisa-test mit Schwerpunkt Naturwissenschaften besser abschneiden koennen als jeder deutsche Schueler, weil man dort natuerlich tiefer in den Stoff reingeht...

Benutzeravatar
Franky
ist jeden Tag hier
Beiträge: 53
Registriert: 19.12.2011, 15:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: Rotary
Jahr: 12/13
Land: Australien

Re: Australien

Beitragvon Franky » 30.03.2013, 01:13

Ich finde die Schule hier relativ einfach! Man muss dazu sagen, dass ich auch eher einfachere Fächer gewählt habe. Trotzdem, ich bin hier in der normal Year 11 Maths class und wir machen gerade Zins rechnen! Und alle beschweren sich, wie schwer es ist. In Englisch bekomme ich immer B oder B+, also besser als viele meiner Klassenkameraden, ohne mich wirklich anzustrengen.
Und ich bin auf einer relativ teuren Privatschule, die auch einen guten Ruf hat!
"Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Erkenntnis, dass etwas wichtiger ist als die Angst."


Social Media

       

Zurück zu „Ozeanien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast