Japan

Brauchst Du Infos oder hast Fragen zu Ländern wie Japan, China oder Thailand, dann ist das Asienforum der richtige Anlaufpunkt
Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Japan

Beitragvon Higanbana » 01.01.2016, 13:36

Hallo,
Sylphe hat geschrieben:So ist das also! Eine Platzierung in der Kantō-Region stelle ich mir auch toll vor. :jumper: Mal sehen, was kommt.
Kann man denn auch so richtig im Stadtkern von Tokyo platziert werden? Oder ist sowas auch eher sehr selten?

Naja, zumindest an einer Schule mitten in der Stadt platziert zu werden ist gar nicht sooo ungewoehnlich. Ich sage nur z.B. die Shinagawa Jo. Wo dann die Familie wohnt, ist ne ganz andere Frage. Da koennen dann schon mal 1-1,5 h Fahrten bis zur Schule auf einen hinzukommen.

Katholische Mädchenschulen scheinen ja schon häufig zu sein, denn ein paar meiner Bekanntschaften sind auch auf so einer Schule gelandet :D Aber Mädchenschulen stelle ich mir voll toll vor, da es hier in Deutschland sowas nur gaaaanz selten gibt und es mal was anderes ist :lol:

Naja, private Schulen koennen halt frei entscheiden, ob sie jemanden nehmen oder nicht und sind oft flexibler. Ausserdem haben sie i.d.R. mehr Geld als die im Vergleich zu anderen Industriestaaten echt armen oeffentlichen Schulen. Daher sind halt tendentiell relativ viele auf Privatschulen, obwohl gesagt werden muss, dass es natuerlich hier mehr Privatschulen sind als in Deutschland. Ausserdem stellen, soweit ich weiss, in Kanto Privatschulen die Eliteschulen, und man will ja seinen Gaesten auch das Beste "antun", was man so hat, auch wenn es fuer Japanischunfaehige absolut nichts bringt.

Und um die echt armselige Stellung von Frauen und Maedchen zu verbessern und sie zu guten Ehefrauen und weisen Muettern zu erziehen, haben viele Kirchen in der Meijizeit Maedchenschulen gegruendet. Und da man hier natuerlich auf seine Geschichte echt stolz ist ("Wir sind als Maedchenschule gegruendet worden und werden das bis zum bitteren Ende bleiben."), gibt es besonders in grossen Ballungszentren, wo man genuegend viele Bewerber hat, auch immer noch sehr viele Maedchenschulen.

Naja, es ist nicht das Schlimmste, solltest du auf so einer Schule landen, wirst du bestimmt auch viel Positives erleben, aber wenn ich z.B. an die katholische Maedchenschule hier in der Stadt denke, dann muss ich zugeben, dass ich persoenlich sie keiner ATS antun moechte. Das Image war ja schon uebel, du muesstest mal die unmoegliche Schuluniform sehen, aber die Erzaehlungen ueber die Schule, die mir die ATS meiner Freundin erzaehlte, ueberschritt meinen schlechten Eindruck bei weitem. Die Maedels muessen anscheinend selbst mit Aerger rechnen, wenn Lehrer sie nur mir Jungs reden sehen. Und bei aller Liebe, gerade jetzt, wo Japan es so bitter noetig hat, dass Jungen und Maedchen lernen, miteinander umzugehen, um Japans tollen 101. Platz von 135 in puncto Gleichstellung von Mann und Frau zu verbessern, sind solche strengen Trennungen von Maedchen und Jungen nur einfach kontraproduktiv.

Wow, interessante Geschichte

Ich war ja auch uebelst ueberrascht, als wir den Anruf von WYS bekamen. Und es gab ja nur 3 Deutsche, und da war ja eine, die ihre Schulplatzierung gerade abgelehnt hatte. Gluecklicherweise hatte sie kein Problem damit, zu uns zu kommen und war wohl auch ganz gluecklich hier. Schade ist nur, dass sie nach ihrer Rueckkehr nach Deutschland wohl zu allen, selbst ihrer besten Freundin, die Verbindung abgebrochen hat. Aber es ist halt nicht so aendern.

Das Sportfest stelle ich mir im Sommer echt schlimm vor... Vor allem auch noch mit meiner Sonnenallergie :-?

Also egal, wie heiss es ist, so zaehlt der September in Japan als Herbst. :-? Und Sportfest im Herbst ist normal, weil ja "Herbst des Sports". Ja, mit schoener Regelmaessigkeit wird ja der Beginn des Herbst schon Anfang August "gefeiert" (立秋 Risshuu - Herbstanfang), obwohl dann immer noch mindestens noch 5 Wochen ueble Sommerhitze folgen, wenn nicht sogar noch mehr.

Musstest du da auch wie die japanischen Schüler an den Spielen, wie zum Beispiel bei Volleyball, Basketball usw. teilnehmen, oder durftest du auch einfach nur anfeuern?

Basketball? Volleyball? Reden wir vom gleichen Land oder war das bei dir anders? Hier in Kyuushuu besteht Sportfest i.d.R. nur aus vieeeeeeel Laufen der unterschiedlichsten Art, ein paar Taenzen, teilweise richtig gefaehrliche Akrobatik der Jungs (es gab da dieses ja einen boesen Unfall, wo die 5 Stufen Pyramide zusammengebrochen war), einen Hindernislauf der Jungs und dann einer Vorfuehrung der 3 Gruppen, wo die Teilnehmer unterschiedliche Platten oder Tuecher hochheben muessen, so dass sich verschiedene Bilder ergeben. Sprich, fuer die Teilnehmer mag es ja interessant sein, unsere ATS kamen immer ganz gluecklich nach Hause, aber fuer die Zuschauer, wenn man nicht gerne 60 min oder laenger nur Laufen von immer gleich aussehenden Oberschuelern liebt, gaehnend langweilig.

Volleyball oder aehnliches gab es hoechstens bei den class matches, und da spielten dann alle Klassen gegeneinander, so dass auch die ATS an irgend etwas mit teilnehmen muessen.

Und hier in der Stadt oder besser Praefektur gibt es so ne Art Schulolympiade, wo alle Schulen ihre Teams hinschicken. Das hat nichts mit den Interhigh zu tun, die fuer die Sportklubs so wichtig sind. Das ist ein 3-taegiger oder so Event, wo dann Schueler sogar freimachen duerfen, um ihre Teams anfeuern zu gehen.

Liebe Gruesse

Higanbana
Zuletzt geändert von Higanbana am 02.01.2016, 02:16, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
dosanko
gehört zum Inventar
Beiträge: 1342
Registriert: 01.03.2011, 17:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS/WYS
Jahr: 12/13 ★ ?
Land: Japan ★ England?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Japan

Beitragvon dosanko » 01.01.2016, 15:44

Higanbana hat geschrieben:
Musstest du da auch wie die japanischen Schüler an den Spielen, wie zum Beispiel bei Volleyball, Basketball usw. teilnehmen, oder durftest du auch einfach nur anfeuern?

Basketball? Volleyball? Reden wir vom gleichen Land oder war das bei dir anders? Hier in Kyuushuu besteht Sportfest i.d.R. nur aus vieeeeeeel Laufen der unterschiedlichsten Art, ein paar Taenzen, teilweise richtig gefaehrliche Akrobatik der Jungs (es gab da dieses ja einen boesen Unfall, wo die 5 Stufen Pyramide zusammengebrochen war), einen Hindernislauf der Jungs und dann einer Vorfuehrung der 3 Gruppen, wo die Teilnehmer unterschiedliche Platten oder Tuecher hochheben muessen, so dass sich verschiedene Bilder ergeben.

Unser Sportfest war an sich relativ unspektakulär. Alle Klassen wurden einem von drei Teams zugeteilt und dann gab es verschiedene Kategorien wie Tauziehen, Hindernislauf und Fußball (an den Rest kann ich mich gar nicht mehr erinnern :verlegen: ). Wir haben halt vorher in der Klasse festgelegt, wer wo mitmacht und ich hab mich fürs Tauziehen gemeldet, man konnte aber auch mehrere Sachen machen, bei dem Rest konnte ich allerdings wegen meines Asthmas nicht teilnehmen. Sowas wie Tänze oder Aufführungen hatten wir leider gar nicht, wir hatten auch null Vorbereitung.
Spaß gemacht hat es aber allemal (und ich hasse Sport eigentlich regelrecht), besonders im Gegensatz zu unseren deutschen Sportfesten/Bundesjugendspielen. :wink:



Zu den Platzierungen:
Wie häufig, oder ob es tatsächlich selten ist, kann ich nicht beurteilen, aber ein paar von uns damals waren direkt in Shibuya und Shinjuku platziert, unmöglich ist es also nicht.
乙麗亜菜
☆ 2012/2013 ATJ - 11 Monate in Sapporo, Hokkaido, Japan ☆
japan 12/13 - austauschblog

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Japan

Beitragvon Higanbana » 02.01.2016, 02:31

dosanko hat geschrieben:...und dann gab es verschiedene Kategorien wie Tauziehen

Oh, ja, wie konnte ich nur das Tauziehen vergessen. :cry:

Sowas wie Tänze oder Aufführungen hatten wir leider gar nicht, wir hatten auch null Vorbereitung.

Echt :o , das ist doch noch das, was man annaehernd als interessant bezeichnen konnte.

Spaß gemacht hat es aber allemal (und ich hasse Sport eigentlich regelrecht), besonders im Gegensatz zu unseren deutschen Sportfesten/Bundesjugendspielen. :wink:

Ja, ja, das FEST in Sportfest fand ich immer den uebelsten Hohn. Was ist denn daran Fest? 3-4 Stunden ununterbrochene Leistungskontrolle! Mehr war es nie. Also bei mir an allen Schulen wurde die Ankuendigung, dass am naechsten Sonnabend Sport"fest" sei, immer mit einem grossen Stoehnen beantwortet.

Der blinde Junge, der fuer 3 Wochen an die Blindenschule in Halle / Saale gegangen war, wollte freudig wissen, ob denn in der Zeit das Sportfest stattfinden wuerde und konnte echt nicht nachvollziehen, als ihm alle Seiten sagten, er solle lieber froh sein, dass es NICHT in die Zeit faellt.

Zu den Platzierungen:
Wie häufig, oder ob es tatsächlich selten ist, kann ich nicht beurteilen, aber ein paar von uns damals waren direkt in Shibuya und Shinjuku platziert, unmöglich ist es also nicht.

Naja, mindestens 70% (o.k., ist ein Schaetzwert von mir, ich muesste mal nachzaehlen, wenn euch die genaue Anzahl interessiert) sind in Kantou platziert, und die Chance, in den 23 Ku von Tokyo zu landen, ist sehr, sehr hoch. Zumindest fuer eines von beiden (Schule oder Familie). Ich erinnere mich z.B. an ein Maedchen letztes Jahr, die in einer Schule vor den Tueren Disneylandes platziert war und dann die Familie wechseln musste und zumindest ueber mehrere Monate von der "Stadtmitte" nach Chiba (Urayasu) fahren musste.

Liebe Gruesse

Higanbana

Benutzeravatar
dosanko
gehört zum Inventar
Beiträge: 1342
Registriert: 01.03.2011, 17:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS/WYS
Jahr: 12/13 ★ ?
Land: Japan ★ England?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Japan

Beitragvon dosanko » 02.01.2016, 14:12

Higanbana hat geschrieben:
Sowas wie Tänze oder Aufführungen hatten wir leider gar nicht, wir hatten auch null Vorbereitung.

Echt :o , das ist doch noch das, was man annaehernd als interessant bezeichnen konnte.

Ja, das fand ich auch sehr schade. Dafür ging unser Schulfest aber über ein ganzes Wochenende mit monatelanger Vorbereitung und sogar einigen Tagen Unterrichtsausfall.
乙麗亜菜
☆ 2012/2013 ATJ - 11 Monate in Sapporo, Hokkaido, Japan ☆
japan 12/13 - austauschblog

Benutzeravatar
Sylphe
ist jeden Tag hier
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2015, 14:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2016,2018/19
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan, USA
Wohnort: Deutschland

Re: Japan

Beitragvon Sylphe » 03.01.2016, 13:09

Hmm okay, so lange es nicht so blöd wie die Bundesjugendspiele ist, ist alles gut :D
Die Bundesjugendspiele sind so...........

Anderes Thema, wie sucht WYS eigentlich die Schulen/Gastfamilien für ihre Schüler? Also wie läuft der Prozess so ab? :o Das würde mich mal sehr interessieren :jumper:

Benutzeravatar
dosanko
gehört zum Inventar
Beiträge: 1342
Registriert: 01.03.2011, 17:13
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS/WYS
Jahr: 12/13 ★ ?
Land: Japan ★ England?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Japan

Beitragvon dosanko » 03.01.2016, 15:44

Wie gesagt, Spaß gemacht hat es trotzdem sehr, auch ohne Tänze. :P


Das ist unterschiedlich. Meistens wird erst nach einer Schule gesucht, da es in Japan leider nicht sehr viele Schulen gibt, die ATS aufnehmen wollen und wenn eine Schule gefunden ist, wird in der Umgebung nach einer Gastfamilie gesucht. Variante 2 wäre, dass sich eine Gastfamilie bei WYS meldet und dann versucht wird, in der Nähe eine Schule zu finden.

Bei mir war es zum Beispiel so, dass ich die erste WYS-ATS auf meiner Schule in Japan war, obwohl WYS schon die letzten paar Jahre immer einen Platz für die Schule bekommen hat, nur leider wurde bis dahin nie eine passende Gastfamilie gefunden.
乙麗亜菜
☆ 2012/2013 ATJ - 11 Monate in Sapporo, Hokkaido, Japan ☆
japan 12/13 - austauschblog

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Japan

Beitragvon Higanbana » 04.01.2016, 13:05

Sylphe hat geschrieben:Anderes Thema, wie sucht WYS eigentlich die Schulen/Gastfamilien für ihre Schüler? Also wie läuft der Prozess so ab? :o Das würde mich mal sehr interessieren :jumper:


Ja, im Grossen und Ganzen so wie Dosanko das geschrieben hat. Japanische Orgs. haben auch richtig Schulen, die sich bei Orgs. Schueler bestellen und dafuer eine Familie stellen. Und natuerlich versuchen die Orgs., moeglichst viele ATS ueber das Prinzip abzudecken.

Dann gibt es Schulen, die jemanden nehmen wuerden, wenn sie gefragt werden, aber nicht unbedingt muessen. Wenn die Schule mit dem vorgestellten Schueler einverstanden ist, sucht dann die japanische Org. im "Umfeld der Schule" nach einer Familie. Das bedeutet aber schnell mal, dass das "Umfeld der Schule" ziemlich weit gefasst sein kann und man durchaus auch mal bis zu 90 min Anfahrsweg hat.

Am seltensten ist unser Fall, wo sich eine Familie von sich aus meldet, so dass dann mehr oder weniger frei ein Schueler zugeteilt werden kann. Die Familien sind sehr oft welche, wo ein Kind mit WYS im Ausland war, ist oder gehen soll oder, so wie mir Frau N. erzaehlt hat, WYS z.B. "Wir treffen ATS."-Treffen veranstaltet hatte und sich dadurch Familien bereit erklaeren, auch mal jemanden fuer meistens 3-5 Monate mal aufzunehmen. Die Familien schlagen dann Schulen vor, und WYS oder auch andere Orgs. nehmen dann die Verhandlungen mit der Schule auf. Hier bei uns in der Stadt sind die Schulen echt ein Problem, unser erster WYS-Schueler wurde von 6 Schulen abgelehnt und musste dann letztendlich in einer anderen Region platziert werden. Und auch bei der Franzoesin meiner Freundin sagten 3 Schulen ab, bevor dann die 4. Schule Interesse zeigte. Dieses Jahr hatte Frau N. vorsichtshalber mal bei allen (?) Schulen nachgefragt, ob sie generell Lust haetten, jemanden aufzunehmen. Eine Privatschule hatte Interesse, und nachdem die 3 Schulen mit Kunst- oder Designkursen ...ehm ... sehr zoegerlich waren, machte sie Naegel mit Koepfen, sagte dankend ab und schickte die Unterlagen unserer Finnin an die Schule, die dann auch eine Woche spaeter das O.k. gab. Gluecklicherweise war es auch eine der Schulen, die ich mir fuer ATS sehr gut vorstellen koennte, auch wenn ich nicht wirklich glaubte, dass sie das je machen wuerde. Und die Finnin ist wirklich mit ihrer Schule zufrieden, auch wenn sie ne Stunde von Tuer zu Tuer weg ist und die Schueler dort auch dieses bloede KAGAI haben.

Was ich ein bisschen besorglich fand, war eigentlich, dass WYS uns mehr oder weniger ohne das sie uns je mal getroffen hatten uns unsere ersten beiden Schueler zuteilte. Wir oder besser ich haette ja auch einfach nur ueber meine Familiensituation luegen koennen. Sie machten dann den offiziellen Familienbesuch erst, als die Schule unserer ersten Deutschen feststand. Sie kennen uns ja jetzt, insofern ist es jetzt kein Ding mehr, aber damals? Ich hatte mal gehoert, dass irgend etwas in einer Familie in Tokyo absolut nicht mit rechten Dingen zulief und dann die Schuelerin schnell rausgenommen werden musste und bei einer WYS Angestellten unterkam. Was haetten sie gemacht, wenn wir oder eine andere Neufamilie genauso nicht sauber gewesen waeren?

Drueckt mir die Daumen, ich habe morgen abend mein 2. Jobexamen fuer eine Arbeit, die ich wirklich gerne machen moechte. Sollte ich sie bekommen, dann koennen wir auch wieder ueber Toechterles Bitte nachdenken, wieder ein neues grosses Schwesterchen ab September aufzunehmen.

Liebe Gruesse

Higanbana

Nachtrag: Ups, ich glaube, die erste unserer ersten ATS vorgeschlagene Schule war in Chofu, und nicht in Fuchuu. Ich glaube naemlich, es war diese katholische Maedchenschule hier. http://www.kokagakuen.ac.jp/ Sie schreiben hier sogar, dass sie Schueler ueber WYS ins Ausland schicken und auch welche aufnehmen.

Benutzeravatar
Sylphe
ist jeden Tag hier
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2015, 14:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2016,2018/19
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan, USA
Wohnort: Deutschland

Re: Japan

Beitragvon Sylphe » 04.01.2016, 15:57

Hallo dosanko & Higanbana,

wie immer vielen Dank für eure ausführlichen Antworten :-) Das klingt ja schon sehr kompliziert! :o

Drueckt mir die Daumen, ich habe morgen abend mein 2. Jobexamen fuer eine Arbeit, die ich wirklich gerne machen moechte. Sollte ich sie bekommen, dann koennen wir auch wieder ueber Toechterles Bitte nachdenken, wieder ein neues grosses Schwesterchen ab September aufzunehmen.


Ganz viel Glück! Du schaffst das auf jeden Fall!!!! 頑張ってください!!!

Nachtrag: Ups, ich glaube, die erste unserer ersten ATS vorgeschlagene Schule war in Chofu, und nicht in Fuchuu. Ich glaube naemlich, es war diese katholische Maedchenschule hier. http://www.kokagakuen.ac.jp/ Sie schreiben hier sogar, dass sie Schueler ueber WYS ins Ausland schicken und auch welche aufnehmen.


Wow!!! Was für eine tolle Schule, da bin ich echt beeindruckt. :loveyou: :loveyou: :loveyou:
Wer weiß, vielleicht wollen sie ja mich :D Wär schon voll cool :o :loveyou: Wenn nicht, auch nicht so schlimm :-)

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Japan

Beitragvon Higanbana » 05.01.2016, 05:51

Sylphe hat geschrieben:wie immer vielen Dank für eure ausführlichen Antworten :-) Das klingt ja schon sehr kompliziert!

Ja, weil hier GF finden echt ein Problem ist. Einen Gast fuer 10 Monate aufnehmen... unmoeglich! Einen Fremden mit in die Wohnung lassen...?! Ich bin doch ungeeignet... Ich spreche doch kein Englisch! ... Das Spielchen kannst du beliebig fortsetzen.

Nachtrag: Ups, ich glaube, die erste unserer ersten ATS vorgeschlagene Schule war in Chofu, und nicht in Fuchuu. Ich glaube naemlich, es war diese katholische Maedchenschule hier. http://www.kokagakuen.ac.jp/ Sie schreiben hier sogar, dass sie Schueler ueber WYS ins Ausland schicken und auch welche aufnehmen.


Wow!!! Was für eine tolle Schule, da bin ich echt beeindruckt. :loveyou: :loveyou: :loveyou:
Wer weiß, vielleicht wollen sie ja mich :D Wär schon voll cool :o :loveyou: Wenn nicht, auch nicht so schlimm :-)

Naja, katholische Maedchenschule in Japan muss ja auch nichts Schlimmes sein, die 2. katholische Schule hier in der Stadt oder auch die eine lutheranische waeren durchaus tolle Schulen fuer ATS gewesen, auf die ich gerne eine ATS geschickt haette. Aber sie haben leider wohl kein Interesse.

Liebe Gruesse

Higanbana

PS: Die Seifuku der katholischen Schule, auf die ich keine ATS schicken moechte, wenn es Alternativen gibt. Das Original sieht noch hausbackener aus als auf dem aufpolierten Foto.

Bild

Benutzeravatar
Sylphe
ist jeden Tag hier
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2015, 14:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2016,2018/19
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan, USA
Wohnort: Deutschland

Re: Japan

Beitragvon Sylphe » 12.01.2016, 17:32

Hi :-)

Hmm... Meinen Geschmack trifft die Uniform zwar auch nicht unbedingt, aber so schlimm sieht sie nicht aus :jumper:
Übrigens habe ich endlich mein Abflugdatum - der 22. März :D Es geht über Amsterdam mit KLM nach Tokyo-Narita, yeah! <3
Die Unterlagen für das CoE hab ich auch schon wieder zurückgeschickt und nun heißt es wirklich warten :jumper: Vorfreude ~
Liebe Higanbana, weißt du, wie lange die Orientierung in Tokyo gehen wird? :o

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Japan

Beitragvon Higanbana » 13.01.2016, 14:23

Hallo,

also wenn ich mich nicht irre, sind die Sommerleute am Donnerstagmorgen in Tokyo angekommen und dann am Sonntag zu ihren Familien gefahren. Ja, und ich habe mich nicht geirrt, unsere Finnin hat es bestaetigt. Also 3 Uebernachtungen, 4 Tage, wie das Japaner sagen.

Naja, selbst wenn du so eine Uniform bekommen solltest, so kannst du dich auch nur mit abfinden. Uebrigens hat anscheinend selber die Schule eingesehen, dass nach 50 oder laenger Jahren mal ein Wechsel drinnen sein sollte und hat angefangen, den Erstklaesslern eine neue Uniform zu geben. Das ist dann wohl die 3 Uniform seit der Gruendung der Schule vor 100 oder so Jahren.

neue Schuluniform

Und das ist uebrigens die Schuluniform der 2. katholischen Schule hier. Vielleicht verstehst du ja jetzt, was ich meine. Die alte Uniform ist sooo extrem altmodisch. Ich bin jetzt nicht sooo der grosse Fan von der Jackenfarbe, aber die Sommer- und Uebergangsvariante ist toll. Und dann mag ich das Rot der Mittelschule sogar noch mehr als das Tuerkis der Oberschule.

Liebe Gruesse

Benutzeravatar
Sylphe
ist jeden Tag hier
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2015, 14:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2016,2018/19
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan, USA
Wohnort: Deutschland

Re: Japan

Beitragvon Sylphe » 09.02.2016, 18:18

Hi!

Ich wollte hier nur mal Bescheid geben, dass WYS mich in Tokyo platziert hat. Ohne jeglichen Einfluss ist mein größter Wunsch in Erfüllung gegangen. Unglaublich, oder? In den nächsten Tagen bekomme ich dann den Namen der Schule und mehr zur Gastfamilie gesagt :D
In der E-Mail von Frau L. stand "Celin is placed in Tokyo." Kann ich mir darunter sogar das Stadtzentrum vorstellen? :rollsmily:

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: Japan

Beitragvon Higanbana » 10.02.2016, 05:24

Herzlichen Glueckwunsch1

Nein, nicht unbedingt. Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur bedeuten, dass du in Tokyo-To (Praefektur Tokyo) platziert wurdest. Tokyo Stadt gibt es naemlich nicht, wenn Japaner wirklich nur die "Stadt" Tokyo meinen, dann wuerden sie ueber 23-Ku sprechen, weil jede dieser Ku eine eigenstaendige Stadt ist. Mit der Aussage koenntest du genau so gut in Chofu oder selbst in einem Dorf am anderen Ende von der Praefektur gelandet sein. Obwohl, da brauchst du keine Angst zu haben, selbst Platzierungen in Hachiouji, der groessten Stadt dort mit immerhin fast 600.000 Einwohnern schon seeeeeeeeeeeehr ungewoehnlich waeren. Von einer in INAKA Tokyo mal ganz zu schweigen. Du kannst also damit rechnen, dass du entweder in Tokyo "Stadt" oder im Speckguertel darum platziert bist.

Also hier im gelben oder in der rechten Drittel des mittelgruenen Teils.

http://ws.chizumaru.com/images/kanto/mesh_13.gif?20160114

Bild


Der linke hellgruene Teil soll laut einem Teil Dokumentationen so sehr gruen und landwirtschaftlich gepraegt sein, dass man nie glauben wuerde, dass man sich noch in Tokyo befindet.

Du kannst ja mal mehr erzaehlen, wenn du wieder was gehoert hast.

Liebe Gruesse

Higanbana

Troy
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2016, 17:44
Geschlecht: männlich
Organisation: DFSR
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan

Re: Japan

Beitragvon Troy » 11.02.2016, 15:16

freut mich für dich ^^
ich würde auch meinen, dass du einfach nur in der präfektur tokyo gelandet bist. sag uns hier bescheid, wenn du mehr weißt :smoker:

Benutzeravatar
Sylphe
ist jeden Tag hier
Beiträge: 77
Registriert: 25.12.2015, 14:16
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2016,2018/19
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Japan, USA
Wohnort: Deutschland

Re: Japan

Beitragvon Sylphe » 12.02.2016, 14:05

...
Zuletzt geändert von Sylphe am 15.03.2017, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.


Social Media

       

Zurück zu „Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast