Thailand

Brauchst Du Infos oder hast Fragen zu Ländern wie Japan, China oder Thailand, dann ist das Asienforum der richtige Anlaufpunkt
Benutzeravatar
Annso
ist öfter hier
Beiträge: 11
Registriert: 03.01.2013, 19:59
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Argentinien, Rio Grande
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Annso » 04.05.2013, 11:51

hey ihre lieben,

ich selber war schon 6 Jahre hinteinander für ein paar Wochen in Thailand an verschiedenen Orten.
Und ich kann euch sagen, die Menschen dort haben ein sooo großes Herz, sind super nett und offen, witzig und irgendwie auch einfach nur so süß, wie nirgendwo anders!
TH ist ein super super schönes Land, es ist zwar ein Land der Gegensätze (rießen Hotels prunkvoll und schön, und gegenüber auf der Straßenseite noch Überbleibsel der Schäden des Zunamis und Blechhütten), aber es ist trotzdem wunder schön!
Vorallem das Wetter liebe ich, selbst in der Regenzeit, weil es schön schwül ist! :D Mega leckeres Essen, oh ich würd steben für Tom Yum Gum, sticky rice mit Mango ( ich sag euch eine SO göttlich gute Mango habt ihr noch NIE gegessen!!), Tamarinde, 90 Bath Restaurants (so was ähnliches wie all you can eat) oder selbst den leckeren schwarzen Tee!! Richtig Thai essen, so wie die Einheimischen ist am besten! Hmmm :loveyou: :wolke7: :loveyou:
Bangkok ist auch sehr schön, vorallem RIEßIG, du kommst eigentlich überall durch die Sky Train udn die Busse hin, und der Weekendmarket ist ein Erlebniss für sich!
Ihr könnt shoppen was das Zeug hält da unten bekommt ihr ALLES!! Vom Handy Zubehört bis zu den tollsten Anziehsachen, Schmuck und Taschen (Louis Vuitton, Chanel, Prada , Gucci,... sieht alles täuschend echt aus und hält Jahre für die paar Euros )die ihr je gesehen habt und das alles für nur ein paar Euro oder auch ein paar Cent, denn ihr könnt da richtig gut handeln! Selbst für die Jungs gibts alles was sie schon immer mal haben wollten zum Besten Preis in Top Quali!
Ich beneide euch alle, dass ihr für ein paar Monate oder für ein Jahr in diesem wunderschönen Land leben dürft.
Ich selbst gehe nach Argentinien, aber nur weil ich mich nicht getraut hab in ein Land zu gehen, wo ich die Sprache noch überhaupt nicht kann. :( Jetzt bereuhe ich es! Aber ich wünsche euch eine tolle Zeit und unvergesslich wird sie aufjedenfall! Thailand war nicht nur ein Urlaub für mich, ich habes so sozusagen gelebt und geliebt und jeder Tag ist ein echtes Abenteuer! Ganz anders, wie Deutschland!

Wisst ihr schon wo Ihr leben werdet? :)
Meine Blog:
Erfahrungen und Eindrücke über Argentinien und Feuerland:
http://austausch-argentina.blogspot.de/

Benutzeravatar
Jilla
gehört zum Inventar
Beiträge: 1493
Registriert: 26.09.2010, 16:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 8 Monate
Land: Thailand

Re: Thailand

Beitragvon Jilla » 04.05.2013, 21:56

Das was Annso geschrieben hat, kann ich jetzt einfach nur mal ganz fett alles unterschreiben :up: :up: :up: :up: :up:

Elisa
ist öfter hier
Beiträge: 15
Registriert: 31.01.2013, 11:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU
Jahr: 2013/14
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Thailand

Re: Thailand

Beitragvon Elisa » 05.05.2013, 09:35

Woah, das hört sich alles echt gut an! :D
Also ich komme nach Phetchabun, weiter nördlich.

PaulausBremen
ist neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2013, 20:05

Ich bekomme einen jungen Balancetist aus Thailand zu Besuch.

Beitragvon PaulausBremen » 05.06.2013, 20:17

Hi, ich bekomme zu Besuch einen jungen Mann aus Thailand. Der junge Mann ist Balancetist.
Meine Frage: was für eine Kultur oder Religion ist das? Und muss ich was besonders beachten, wie z.B. Ernährung und Essen?

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Souri » 30.06.2013, 18:40

Da ich demnächst nach Thailand ziehe dachte ich ich komme doch nach langer Zeit mal wieder hier im Forum vorbei und sammele mal ein paar Infos ein. Gibt es irgendwelche Überlebenstipps für die ersten paar Tage in Thailand? Ich ziehe wohl erst mal nach Bangkok (habe generell noch gar keine Unterkunft) und versuche mich da etwas zu akklimatisieren und bekomme dann hoffentlich eine Unterkunft etwas nördlich von Bangkok.
Geplant hatte ich jetzt erst mal für zwei Wochen irgendwo in die Sumkovit Road zu ziehen und mich von Essen auf der Straße zu ernähren, ist das eine himmelschreiende blöde Idee oder überlebt man das als Europäer tatsächlich?
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Kai
gehört zum Inventar
Beiträge: 1626
Registriert: 23.09.2004, 15:54
Geschlecht: männlich

Re: Thailand

Beitragvon Kai » 30.06.2013, 19:01

Wohnungstechnisch mal bei Craigslist reinschauen. Gibt schweineteure Condos, aber auch günstige WGs - alles da. Vermutlich nicht unbedingt in der Sukumvit sondern eher in den Sois in der Nähe oder halt etwas weiter draußen (die Th. Sukumvit ist neben der Th. Phetkasem einer der längsten Straßen des Landes ;) ). Einfach mal umhören.
Street Food ist günstig, einfach und lecker - daher überhaupt keine blöde Idee sondern das sinnvollste, was du am Anfang machen kannst. Und ehrlich gesagt, selbst wenn du ne eigene Küche hast, wirst du die wahrscheinlich so gut wie nie benutzen, da die kleinen Restaurants einfach so viel besser sind (und dabei nur 40/50 Baht für nen Hauptgericht).

In Bangkok erstmal anzukommen, halte ich dagegen für gewagt. Die Stadt ist riesig, dreckig und schnell. Andererseits aber auch auch Touris und Expats gewöhnt. Wirst schon sehen, wie du damit klarkommst. Momentan ist halt auch recht feucht, was bei 35 Grad nicht unbedingt zum Wohlbefinden in einer Betonwüste beiträgt ;)

Was machst du dort, wenn ich fragen darf?
success through obsession

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Souri » 30.06.2013, 20:44

Für die erste Woche wird es wegen der Unterkunft eine Kombination aus Visa Kreditkarte und befreundeten Reisekaufleuten, danach gucke ich mich vor Ort um, da mache ich mir eigentlich wenig Sorgen. Auch habe ich noch die Hoffnung, dass meine Leute vor Ort, die das eigentlich beruflich machen sollten endlich mal ihren Job machen.

Sehr gut, dann geht mein Plan auf. Ich hatte erst die Angst, dass mich als Europäer das Zeug umhaut, wobei ich auch in anderen Ländern immer nur wenige Probleme mit dem Magen hatte egal was ich gegessen habe. Ausserdem muss ich ja wie immer die üblichen Reisewarnungen alle innerhalb von 24 Stunden brechen. ;)

"Die Stadt ist riesig, dreckig und schnell." Ehrlich gesagt klingt das absolut fantastisch und perfekt für mich. Ich mag große Städte wirklich gerne und habe eigentlich keine Lust meine freie Zeit in Thailand an irgendeinem Clicheestrand zu verbringen, sondern will gezielt nach Bangkok. Über die Temperatur mache ich mir wenig Gedanken, das hätte mich bis jetzt in keinem Land aus der Bahn geworfen und ich bin jemand, der temperaturunabhängig lange Hosen und Stiefel trägt. ;)

Ich mache an einer Uni dort in der Gegend (dem AIT bzw. der SOM) meinen MBA, bin allerdings nur bedingt davon überzeugt Vorlesungen zu besuchen. ;)
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Kai
gehört zum Inventar
Beiträge: 1626
Registriert: 23.09.2004, 15:54
Geschlecht: männlich

Re: Thailand

Beitragvon Kai » 30.06.2013, 22:15

Na dann freu dich mal ;) An thailändischen Unis (wie es bei den privaten aussieht, weiß ich allerdings nicht) herrscht auch Uniformzwang.

Essen ... klar, gibt zwar ordentlich scharf, aber auch viel anderes. Ziel eines jeden größeren Essens in Thailand ist es, den Tisch so vielfältig wie möglich zu decken bzgl. Geschmack, Zutaten, Konsistenz, Zubereitungsart etc.

Es gibt auch geile klischeefreie Strände in Thailand - und davon nicht zu wenig. Aber ja, Bangkok hat auch einiges zu bieten, wenn man erstmal verstanden hat, wie die Stadt funktioniert. Gibt ne nette Kunst-/Designszene und ne stetig wachsende Musikszene. Also Augen offenthalten!
success through obsession

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Souri » 30.06.2013, 22:44

Es gibt private Unis in Thailand? Ok ich dachte das System ist da gar nicht so ausgeprägt wie hier. Das mit der Uniform auf Unis war mir ehrlich gesagt völlig neu (Schulen klar) und ich hoffe doch mal das ist an meiner nicht so, darauf habe ich ja so gar keine Lust.

Top das klingt doch nach fantastischem Essen, habe eh vor mich durch die ganze Speisekarte zu essen und will mal schauen wie schnell mein Magen braucht sich umzustellen. ;)

Ok, dann gucke ich mal ob ich einen Strand finde mit dem ich mich auch anfreunden kann. Musikszene klingt nach einer guten Idee kannst du ein paar Bars oder Clubs empfehlen in denen man davon ein bischen was mitbekommt. Wenn du dieses Jahr in der Gegend bist lade ich natürlich auch gerne für die guten Tips auf ein Bier ein. ;)
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Kai
gehört zum Inventar
Beiträge: 1626
Registriert: 23.09.2004, 15:54
Geschlecht: männlich

Re: Thailand

Beitragvon Kai » 30.06.2013, 23:32

Joa, unitechnisch ist Thailand recht gut aufgestellt. Niveau kann ich nicht beurteilen, da selbst nie studiert dort. In der Medizin ist das Land aber wohl ziemlich vorne mit dabei weltweit.

Studentenuniform für Kerle ist i.d.R. klassisch dunkle Anzughose, weißes/hellblaues Hemd, Krawatte und ne Gürtelschnalle oder eine Brosche mit Unilogo. Die Mädels haben ne weiße/hellblaue Bluse und nen dunklen Rock, der je nach Strenge der Uni auch gerne mal sehr sehr kurz getragen wird.

Eine große Bar mit guter Livemusik, die auch bei Expats recht beliebt ist, ist folgende: http://www.saxophonepub.com/
Da spielt relativ häufig Thailands größte Ska-Band "T-Bone". Bei den ganzen Künstlern einfach mal die Facebook-Seiten und so weiter durchstöbern und sich von dort weiterklicken auf andere Bands und Veranstaltungsorte. Gibt auch ein paar Festivals in Thailand.
Die Ska/Reggae-Szene ist sehr aktiv (T-Bone, Kai-Jo Brothers, Sriraja Rockers, Super Glasses Ska Ensemble, Ga-Pi, Job2do, Buddha Bless). Bekannter thailändischer "Rock" (höhö) sind z.B. Silly Fools und Big Ass. Die Rockkönige des Landes (eher Country-Folk verstärkt) sind Carabao (คาราบาว).

Leider bin ich jetzt erstmal nicht mehr da, werde aber wohl Ende nächsten Jahres nachm Master für ein halbes Jahr nach Bangkok. Sprachkenntnisse aufpolieren, Praktikum machen etc.
success through obsession

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Souri » 01.07.2013, 01:52

Das mit Medizin ist gar nicht schlecht zu wissen habe nämlich keine Versicherung mit Rückholung. (also eigentlich habe ich gar keine) ;)

Krass Studentenuniformen hätte ich jetzt echt nicht erwartet und finde ich persönlich auch komplett sinnlos. Meine Uni hat soweit ich weiß und auf Fotos sehe sowas nicht. Wobei man als MBA Student ja eh immer einen Anzug mit nimmt. ;)

Ska ist nicht ganz so meins, aber mit dem dort gespielten Jazz kann ich mich glaube ich anfreunden und in anbetracht der Tatsache, dass der in der Nähe einer Bahnstation ist werde ich da definitiv mal hingehen. Werde mich auf jeden Fall mal mit Musik dort beschäftigen, will auf jeden Fall dort auch mal auf ein Konzert gehen.

Schade so lange werde ich da wahrscheinlich nicht sein.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Jilla
gehört zum Inventar
Beiträge: 1493
Registriert: 26.09.2010, 16:41
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 2012
Aufenthaltsdauer: 8 Monate
Land: Thailand

Re: Thailand

Beitragvon Jilla » 01.07.2013, 18:23

Kai hat geschrieben:Studentenuniform für Kerle ist i.d.R. klassisch dunkle Anzughose, weißes/hellblaues Hemd, Krawatte und ne Gürtelschnalle oder eine Brosche mit Unilogo. Die Mädels haben ne weiße/hellblaue Bluse und nen dunklen Rock, der je nach Strenge der Uni auch gerne mal sehr sehr kurz getragen wird.


Ich persönlich finde die Universitäts-Uniform wirklich immer wahnsinnig schön, da man auf den meisten Unis sie auch mit eigenen Schuhen und Taschen aufschicken kann. Die Thais sehen immer super darin aus und ich selbst finde sie echt absolut toll! Es gibt oft verschiedene Rocklängen, sowie Schnitte. Von ganz lang, zu sehr sehr knapp, glatt zu faltig.. Eigentlich ist alles dabei - nur eben schwarz! Aber trotzdem totschick. ;) Nur mal um das so in die Runde zu werfen... Ich hoffe, wenn du eine haben solltest, dass du dich dann auch damit anfreunden kannst! ;)

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand

Beitragvon Souri » 02.07.2013, 12:14

Ok verschiedene Röcke tangiert mich jetzt eher so am Rande (ich bin männlich), aber mit schwarz kann ich beispielsweise sehr gut leben. ;) Ich hatte in meinem Leben schon mal eine Uniform (ich war ja auch mal ATS) und konnte mich nur sehr wenig damit anfreunden, da ich bis heute ehrlich gesagt weder Nutzen noch Intention davon verstanden habe. Bei volljährigen, postgradualen Studenten finde ich es dann ehrlich gesagt nur noch lächerlich, da die Hälfte von uns ohnehin im Anzug in die Uni kommt und der Rest auch weiß was er tut, da diese Leute typischerweise 5 Jahre Berufserfahrung haben und damit Ende 20 sind. Ich werde aber gleich mal im Student Handbook nachgucken, dass ich auf der Webseite gefunden habe ob da was zu dem Thema drinnen steht.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
AnnaSophie.
ist öfter hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.07.2013, 21:10
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 13/14
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Thailand
Wohnort: Kamphaeng Phet

Re: Thailand

Beitragvon AnnaSophie. » 26.07.2013, 17:04

Ich liebe die Uniform einfach nur!
Ich dachte vor Thailand auch so: NIEMALS!!!!! Aber jetzt liebe ich sie einfach nur:D
Und am besten isst du nur warmes Strassenessen und keine Grillbananen, ich hatte davon 10Minuten lang einen Kotzkrampf :(
Am einfachsten und am hilfreichsten ist es, wenn du dir die Zahlen aneignest, da zeigst du einfach auf etwas und sagst nueng(1), song(2), sam(3), si(4), ha(5), hoawk(6), jet(7), bpae(8), dtaoh(9) oder sib(10), je nachdem wieviel du moechtest, bei mir funktioniert das recht gut und sie sagen dann auch deutlich, wieviel es kostet(sehr guenstig) und am besten sagst du (als mann) dann noch sowas wie kop khun mak khrap (vielen Dank) und eben zur begruessung (als mann) sawadtdee khrap (guten tag) und immer schoen laecheln! Die Thais sind sehr nett und hilfsbereit! Heute haben sie mich nach Hause gebracht, weil ich mich verlaufen hatte.. einfach so! Ich kannte diese Leute nichtmal und sie konnten kein englisch und ich kann nur sehr spaerlich thai, aber sie haben mich trotzdem aufs Motorrad gezerrt und den langen Weg nach Hause gebracht:)

Benutzeravatar
Benedikte.
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: 04.04.2013, 15:14
Geschlecht: weiblich
Organisation: Experiment e.V.
Jahr: 2013/2014
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: ประเทศไทย - ระยอง (:

Re: Thailand

Beitragvon Benedikte. » 31.07.2013, 12:02

Mit der Uniform geht es mir inzwischen genauso. :rollsmily:

@ AnnaSophie.: Seit wann bist du in Thailand und wo? :) Wie geht es dir so?


Social Media

       

Zurück zu „Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast