VR Nordkorea, Myanamar

Brauchst Du Infos oder hast Fragen zu Ländern wie Japan, China oder Thailand, dann ist das Asienforum der richtige Anlaufpunkt
Benutzeravatar
green.lemonade
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 695
Registriert: 01.03.2011, 14:25
Geschlecht: weiblich
Organisation: DFSR
Jahr: 12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan-Kumamoto
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon green.lemonade » 15.07.2011, 21:38

In Arte kam vor kurzem ein Bericht über Nordkorea, und ehrlich gesagt: Ich will nicht in dieses Land gehen und die Menschen tun mir auch echt Leid. Schlimmere DDR triffts da schon. (ich mein, ich hab das zwar nicht selbst erlebt, aber aus Dokumentationen kann man sich schon einen Überblick über beide Lagen verschaffen) Schüleraustausch ist nicht möglich, das, wie gesagt, kein Kontakt von einheimischen zu Ausländern erlaubt ist.
Geh deinen Weg, lass dich nicht von Anderen beeinflussen. Denn es ist dein Leben und du lebst nur einmal.
Mein Blog

Bild

Dutchess
ist wirklich nicht mehr zu helfen
Beiträge: 4082
Registriert: 05.03.2007, 18:58
Geschlecht: weiblich

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Dutchess » 15.07.2011, 21:43

hab gestern einen Dokufilm ueber Burma gesehen, ich glaub "Burma VJ" oder so hiess der, spielte 2007 mein ich. schlimm, wirklich schlimm.
aber wenn die Regierung anders waer, wuerd ich da liebend gerne mal hin.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 30.06.2013, 22:54

Also die Einreise nach Nordkorea ist deutlich leichter als man sich das vorstellt. Es gibt einen oder zwei deutsche Reiseanbiete, die wohl relativ problemfrei Visa besorgen können. Man kann auch durchaus Einfluss auf die Reisegestaltung nehmen, aber ist nicht komplett frei. Vor Ort wird man natürlich überwacht und kann keine Elektrogeräte bei sich tragen und kann keinen unkontrollierten Kontakt zu Einheimischen aufnehmen.
Leider hatte China vor einem Monat im Zuge der vorherrschenden politischen Konflikte die Grenze geschlossen, daher konnte ich kurzfristig dort nicht hinreisen sonst könnte ich jetzt noch besser berichten.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

nobuko

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon nobuko » 24.09.2013, 21:27

Ich habe ähnliches gelesen wie Souri beschrieben hat.

Im Internet kann man auch mehrere Seiten dazu finden: http://www.nordkoreareisen.de/

Ich habe auch mal eine Reiseanleitung entdeckt - leider finde ich den Link nicht mehr dazu - in der beschrieben wurde, wie man sich als Gast zu verhalten hat:
- "Machen Sie bitte keine Fotos von den Einwohnern, Sie würden das sicher auch nicht mögen"
- "Grundsätzlich schenkt man seinem Besichtigungsleiter in Nordkorea Zigaretten oder zahlt ihm sein Getränk"
Natürlich war das anders formuliert, aber so ähnlich konnte ich das bis eben noch filtern. :lol:

Da stand auch was von wegen, dass man Fotos gerne mit einer Digitalkamera machen dürfe, das dürfe aber nur eine bestimmte sein (ich glaube Spiegelreflexkameras sind untersagt), allerdings wird die Speicherkarte vor Abreise dann geprüft und es wird dann wahrscheinlich ausgewertet, welche Fotos man behalten darf. Wenn ich mich richtig erinnere, ist es einem auch untersagt die Fotos im Nachhinein zu verbreiten.

edit: hab es gefunden
http://www.nordkorea-info.de/tourismus/allgemeines


Also in das Land darf man rein. Die Leute die in dem Land wohnen dürfen nur nicht raus.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 25.09.2013, 08:24

Boh da bekomme ich ja direkt wieder Lust nach Nordkorea zu reisen. Kommt jemand im Dezember mit, bis dahin sollte ich genug Geld für einen Kurztrip zusammen haben?

Ach ja Myanamar (das andere Land worum es hier geht) werde ich eventuell demnächst auch mal besuchen, da eine Freundin von mir dort für ihre Thesis zum Datensammeln hinfliegt (und dort eigentlich auch herkommt) und ich mal zum Besuchen vorbeikommen will.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

nobuko

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon nobuko » 25.09.2013, 10:01

Ich würde so gerne mitkommen.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 25.09.2013, 12:03

Kannst du das im Dezember realisieren (Urlaub in Thailand vorher und nachher kann ich dir gerne anbieten)? Ich will die Tage mal ein paar Reiseveranstalter anschreiben was die so für mich machen können.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

nobuko

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon nobuko » 25.09.2013, 13:27

Wie sieht das denn preistechnisch aus?

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 26.09.2013, 04:40

Ich habe bis jetzt noch nichts angefragt und es ohne konkrete Reisegestaltung Preise zu bekommen ist nicht so ganz einfach. Mir würden persönlich vier Tage (drei Tage Hauptstadt und noch einmal auf Land raus) oder so reichen, aber ich denke wir können uns da auf was einigen. Was Flüge kosten kannst du ja recht einfach nachgucken (z.B. bei skyscanner) für den Rest müssten wir wohl mal eine Agentur ansprechen.
Ich muss halt auch erst mal gucken wie einfach das mit meinem Visum wird, da ich nicht zur zur Botschaft in Deutschland fahren kann.

Wollen wir uns vielleicht mal bei Facebook oder so weiter unterhalten, da wir ja scheinbar die einzigen beiden sind, die da hin wollen?
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Teatime
gehört zum Inventar
Beiträge: 1157
Registriert: 15.08.2008, 15:40
Geschlecht: weiblich
Organisation: AFS
Jahr: 09||12/13
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Australien||Kenia
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Teatime » 26.09.2013, 09:56

Ich würde ja auch unglaublich gerne mal nach Nordkorea (vor allem, weil es das ja vermutlich nicht mehr so lange geben wird ;) ), aber finanziell wäre das für mich dieses Jahr unmöglich...
Aber ich glaube das dass, was irgendwie am spannendsten wäre, nämlich ehrliche Meinungen von durchschnittlichen Einheimischen zu erfahren, eher unwahrscheinlich eintreten wird. Aber falls Du (oder ihr) das tatsächlich macht, gibt es ja hoffentlich einen Reisebericht! :)

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 26.09.2013, 11:23

Echte Meinungen von Einheimischen einzuholen ist schon in China oder Kuba schwer genug ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass das in Nordkorea absolut unmöglich ist. Fotos wird es keine geben, aber ja irgendwas werde ich berichten können, wenn das klappt.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

nobuko

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon nobuko » 26.09.2013, 15:10

Ich würde auch einen nordkoreanischen Bürger nicht gefährden wollen, alleine schon deshalb würde ich ihn nicht nach seiner Meinung fragen. Ich hätte da wirklich mehr Angst um ihn oder sie, als um mich. Ich denke das man sowas ganz bedacht behandeln sollte. Ich bin mir auch sehr sicher, dass die das ohne ne Spur von Ironie befürworten, entweder verstummen oder sich sogar beleidigt fühlen würden.

@Souri ich habe gesehen, dass du in deinem Profil nen Link zu deinem FB-Profil hast, ich werde dich heute Abend adden, wenn ich zu Hause bin.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 04.10.2013, 06:10

Also für Nordkorea habe ich heute mal meinen Reiseveranstalter des Vertrauens angeschrieben und gucke jetzt mal ob die mir was zusammenstellen können bzw. ob ich mir hier überhaupt ein Visum besorgen kann.


Für Myanamar werde ich heute wohl meiner Kommilitonin flüge buchen (hier ist das gar nicht so leicht eine Kreditkarte zu bekommen) und dann sehe ich auch gleich mal ob ich mir das leisten kann da hinzufliegen. Visa wird auf jeden Fall schwieriger, da Online-Visa on arrival wohl gerade erst aufgebaut wird und aktuell noch keine Anfragen annimmt bzw. die Angaben dazu im Internet sehr widersprüchlich sind. Eventuell muss ich also doch mal eine Botschaft aufsuchen und mir so richtig prähistorisch ein analoges Visum hohlen.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Souri
gehört zum Inventar
Beiträge: 1574
Registriert: 27.03.2005, 23:13
Geschlecht: männlich
Organisation: Step IN
Jahr: 06
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: NZ
Wohnort: Nähe Bangkok, Thailand
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Souri » 04.11.2013, 06:08

Myanamar wird wohl erst mal bei mir nichts, da ich die Zeit gerade nicht habe (vielleicht aber Birma als Ersatz) und nur für ein Wochenende internationale Flüge und Visa zahlen ist mir doch etwas zu teuer.

Für Nordkorea habe ich gerade mein Visum beantragt und bin wohl im Dezember für fünf Tage und vier Nächte in Nordkorea.
Auf der Suche nach dem Gin des Lebens.

Benutzeravatar
Marios-kun
ist am Tag 5x hier
Beiträge: 177
Registriert: 11.11.2012, 18:48
Geschlecht: männlich
Organisation: AFS | AFS
Jahr: 14/15 | 17/18
Aufenthaltsdauer: 11 Monate
Land: Japan

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Marios-kun » 04.11.2013, 12:54

Was hat dich die Reise denn gekostet, wenn ich Fragen darf?
Bild


Social Media

       

Zurück zu „Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast