VR Nordkorea, Myanamar

Brauchst Du Infos oder hast Fragen zu Ländern wie Japan, China oder Thailand, dann ist das Asienforum der richtige Anlaufpunkt
Gast

VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Gast » 08.09.2009, 17:25

Hallo
Gibt es in die Länder ein Austauschprogramm? Undf fragt mich nicht ob ich verrückt bin, doch ich würd gern mal den Alltag der Menschen in einer Diktatur kennen lernen, speziell den der Nordkoreaner. Eine Alternative dazu wäre sicherlich China (Tibet?), wobei hier nich von einem Regime gesprochen werden kann oder?
Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon S!mon » 08.09.2009, 18:51

Bist du verrückt :D:D:D
nein stimmt das wäre mal ganz interessant sowas....
auch wenn ich sowas wahrscheinlich nicht länger als 3 wochen aushalten würde

das leben in einer nicht demokratie würde ich aber lieber in Cuba erleben :D

mehr als googeln kann ich aber auch nicht für dich.
Hab mal das hier gefunden, ist zwar nur brief-/internetfreundsschaft aber vllt können die dir auch was über das leben in nordkorea erzählen:
http://www.mylanguageexchange.com/Search-pen-pals.asp?selCountry=66&lang=gmn

was mich wundert ist, dass die angegebenen Städte in Südkorea sind :D
aber hat das normale koreanische volk überhaubt internet?

naja wirklich helfen konnt ich dir leider nicht, is auch nich so einfach
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Benutzeravatar
**dani**
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 631
Registriert: 07.01.2009, 15:42
Geschlecht: weiblich
Land: USA / Paraguay / Südkorea
Wohnort: Köln

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon **dani** » 08.09.2009, 19:19

Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass man nach Nordkorea gehen kann.... also da bin ich mir ziemlich sicher. :wink: Da darf man doch auch als normaler Mensch nur in abgesperrte Gebiete. Tut mir leid. :wink:

@Simon: Du meintest bestimmt "Aber hat das normale NORDkoreanische volk überhaubt internet?" oder?? :wink: Naja, ein minimaler Teil vielleicht. :wink:
Bild
29.04.09 Kurzbewerbung abgeschickt | 18.05.09 AWG | 25.02.10 Gastfamilie! | 14.05.-16.05.10 VBT Köln | 11.08.10 New York | 14.08.10 Springfield, IL!
3.10.09 BT Mannheim 19.12.09 Erfroren in Frankfurt 06.02.10 VIPs in Mainz 06.03.10 Durchgefüttert in Düsseldorf 17.04.10 Wiesen-Chiller in Dortmund
--- 7.150km ---> Springfield, Illinois

Benutzeravatar
Jordan
gehört zum Inventar
Beiträge: 2000
Registriert: 08.01.2009, 15:50
Geschlecht: weiblich
Organisation: Studium
Jahr: ab 2012
Land: Frankreich :-)

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Jordan » 08.09.2009, 19:22

In Südkorea kann man mit YFU ein ATJ verbringen, gibt aber nur wenige die da hingehen.
Wir können uns nicht aussuchen was in unserem Leben geschieht, aber wir können uns dazu entscheiden wie wir damit umgehen. [miss.random]

The decisively characteristic thing about this world is its transience. [Franz Kafka]

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon S!mon » 08.09.2009, 20:14

**dani** hat geschrieben:
@Simon: Du meintest bestimmt "Aber hat das normale NORDkoreanische volk überhaubt internet?" oder?? :wink: Naja, ein minimaler Teil vielleicht. :wink:


ja das meinte ich, mir ist schon klar dass südkorea in sachen wohlstand nicht viel mit nordkorea zu tun hat... schon allein wenn man schaut wie viele große (handy-/auto-/usw) unternehmen aus südkorea kommen...
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Gast

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Gast » 08.09.2009, 21:19

Haha das stimmt sicher nicht.... Außerdem bezweifel ich dass das Regime dort dem Volk so leicht Kontakt mit der "Außenwelt" erlaubt. Ehrlichgesagt halt ich es auch für sehr unwahrscheinlich dass es ein Austauschprogramm gibt. Dann muss ich später mal privat einen "Urlaub" in Nordkorea machen :)

Benutzeravatar
miau
gehört zum Inventar
Beiträge: 1813
Registriert: 19.07.2008, 21:29
Geschlecht: weiblich
Organisation: GLS
Jahr: 2009/2010
Land: USA, NM, Farmington
Wohnort: Berlin

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon miau » 09.09.2009, 00:33

geht das? Ich hab gedacht, die lassen niemanden in ihr Land rein. :o :o
Bild

Peace & Love & Happiness

18.08.2008 AWG bei GLS in München | 15.11.2008 Es klingelt in München | 30.12.2008 Platzierungsunterlagen weg | 10.01.2009 Vorhang auf in München | 25.03.2009 Gastfamilie | 19.06.2009 Vorbereitungstreffen | 26.06.2009 Visum | 27.06.2009 Namenlos in München | 04.08.2009 Abflug

http://lina-newmexico.blogspot.com -> USA 2009/2010

Benutzeravatar
S!mon
gehört zum Inventar
Beiträge: 1334
Registriert: 25.04.2009, 21:34
Geschlecht: männlich
Organisation: Ayusa/Uni
Jahr: 2010/2014
Aufenthaltsdauer: 5 Monate
Land: Las Vegas, NV; Kaohsiung, Taiwan
Wohnort: Ba-Wü

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon S!mon » 09.09.2009, 00:36

miau hat geschrieben:geht das? Ich hab gedacht, die lassen niemanden in ihr Land rein. :o :o


vllt lassen sie einen ja auch nimmer raus? *wildzuspekulierenanfang*
Malen!
6.11.09: Gastfam erhalten: am 9.1.10 gings los nach LAS VEGAS!
One World - Nach Florida in Kalifornien am atlantischen Pazifik! Und dahin gehts mim schiff zusammen mit Eva & Marie
--> Mannheim 03.10.09: is ja interessant, nur ein gewisser Ort war verdeckt, und viel zu wenig saarländisch :(

17.07.10 SAibeRmAbbing in Heidelberg. In Gedanken waren wir bei dir!
2.8.10 Heidelberg is for Lovers
05.08.10 In Mannheim steppt der Brombeer (feat. Miri B.)

Benutzeravatar
**dani**
austauschschueler.de-Junkie
Beiträge: 631
Registriert: 07.01.2009, 15:42
Geschlecht: weiblich
Land: USA / Paraguay / Südkorea
Wohnort: Köln

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon **dani** » 09.09.2009, 13:31

S!mon hat geschrieben:
miau hat geschrieben:geht das? Ich hab gedacht, die lassen niemanden in ihr Land rein. :o :o


vllt lassen sie einen ja auch nimmer raus? *wildzuspekulierenanfang*

Naja, man darf schon rein und wieder raus (nach vielen Kontrollen an den Grenzen). Aber man darf halt in Nordkorea nur bestimmte Bereiche betreten. Es wurden schon Leute von nordkoreanischen Soldaten erschossen, weil die Leute sich halt von den Bereichen entfernt hatten. :o
Also ein ATJ (oder auch nur einen Monat)würde ich vergessen.. :wink: Auch wenn irgendwie verstehen kann, dass es vllt mal ganz spannend ist.
Bild
29.04.09 Kurzbewerbung abgeschickt | 18.05.09 AWG | 25.02.10 Gastfamilie! | 14.05.-16.05.10 VBT Köln | 11.08.10 New York | 14.08.10 Springfield, IL!
3.10.09 BT Mannheim 19.12.09 Erfroren in Frankfurt 06.02.10 VIPs in Mainz 06.03.10 Durchgefüttert in Düsseldorf 17.04.10 Wiesen-Chiller in Dortmund
--- 7.150km ---> Springfield, Illinois

Benutzeravatar
Kenny
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 413
Registriert: 30.11.2007, 16:57
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU-Belgium
Jahr: 09/10
Aufenthaltsdauer: 10 Monate
Land: Japan
Wohnort: Luxemburg

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Kenny » 09.09.2009, 13:54

Meine Englischlehrerin hat heute gemeint, wenn man nach Nordkorea woelle(Urlaub), duerfte man keine Kameras, Handys, oder sonstige Dinge mitnehmen die Kontakt zur Aussenwelt erlauben, oder irgendwelche Infos von Nordkorea rausgeben koennten. Ausserdem muss man seinen Pass bei der Einreise abgeben und kriegt ihn erst zurueck wenn man das Land wieder verlaesst.
Ich weiss nicht, aber ich wuerde mich denk ich nicht wohl fuehlen in einem Land, in dem ich niemanden kenne, meine "Identitaet" (Pass) weggenommen bekomme, und dazu zu niemandem den ich kenne Kontakt aufnehmen kann.
UFO 09|10 ~ Wir heben ab...
Bild

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Higanbana » 09.09.2009, 14:33

Also wenn man dem japanischen Fernsehen trauen darf, dann benoetigt man besondere Einreisegenehmigungen fuer Nordkorea. Wenn nicht, dann koennten ja alle die Suedkoreaner und Japaner, deren Angehoerige nach Nordkorea entfuehrt oder durch die Teilung abgetrennt wurden, sie einfach besuchen fahren und muessten nicht immer auf die gross in die Presse kommenden offiziellen Besuche warten muessen.

Es hatte mal eine Reisegesellschaft Nordkoreagruppenreisen angeboten, was so etwas Besonderes war, dass das sogar extra mal im Fernsehen vorgestellt wurde. Und wenn so einfache Gruppenreisen schon so etwas Besonderes sind, dann kann man laengere Aufenthalte erst recht abhaken.

Ehrlich gesagt wuerde mich nicht viel am Leben dort reizen. Das ist DDR, nur um hundert oder tausend Mal schlimmer. Wenigstens hat sich die Regierung damals nicht ins Privatleben eingemischt und den genauen Umgang zwischen Maennlein und Fraulein vorgeschieben. Oder Frisuren und Mode. Und auch wenn es vielleicht auch einige Stellen gab, die sich das gewuenscht haetten, so wurden wir nicht gezwungen, einen Herrn Honecker wie einen lebenden Gott anzubeten. Im Gegenteil, es existierte eine tolerierte Kabarettszene, die ganz gewaltig ihren Spass mit ihm getrieben hat. "Heit kommt der heil'ge Staatsbesuch..." In Nordkorea waere das undenkbar, auch wenn durchaus auch die kleine Moeglichkeit besteht, dass auch da eine offizielle und eine private Meinung existiert. Aber ehrlich gesagt, nachdem ich Chinesen kennen gelernt habe und gesehen habe, wie vor ein paar Jahren Sportlerinnen durchgedreht haben, weil ein Foto ihres "ehrenwerten Generals" ungeschuetzt im Regen hing und nass wurde, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das von Nordkorea arrangiert worden war und das sie wirklich so wie meine ehemaligen Klassenkameraden echt an die nahezu Heiligkeit der Leute glauben.

In den letzten 20 Jahren ist, wenn man den japanischen Medien glauben darf, Nordkorea noch extremer geworden als zu Zeiten, als noch sozialistische Bruderstaaten existierten. Aber selbst zu DDR-Zeiten hatten uns unsere Lehrer schon gesagt, dass China und Nordkorea ... *vorsichtig ausgedrueckt* seeeeeehr schwierige Brueder seien. Und ich bin jetzt sehr gewillt, das zu glauben.

Liebe Gruesse

Higanbana

PS: Das es kein Internet in Nordkorea gibt, halte ich eher fuer ein Geruecht, aber da das die Kontrolle ueber das Volk um Welten erschweren duerfte, duerfte es kaum im Sinne von Kim Il Son und Co. sein, dass der normalsterbliche Nordkoreaner darueber verfuegen kann. Bei Nordkoreanern mit Internet wuerden persoenlich bei mir alle Alarmglocken angehen, es sei denn, es handelt sich um jemanden, der nach Suedkorea oder wo andershin gefluechtet ist.

Myrta
gehört zum Inventar
Beiträge: 1385
Registriert: 06.08.2008, 22:56
Geschlecht: weiblich
Jahr: 2011
Aufenthaltsdauer: 6 Monate
Land: éire
Wohnort: Südwest

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Myrta » 09.09.2009, 15:29

Higanbana hat geschrieben:Also wenn man dem japanischen Fernsehen trauen darf, dann benoetigt man besondere Einreisegenehmigungen fuer Nordkorea. Wenn nicht, dann koennten ja alle die Suedkoreaner und Japaner, deren Angehoerige nach Nordkorea entfuehrt oder durch die Teilung abgetrennt wurden, sie einfach besuchen fahren und muessten nicht immer auf die gross in die Presse kommenden offiziellen Besuche warten muessen.

Ja, man braucht eine Sondergenehmigung um einzureisen und darf keinen Kontakt zu den Einwohnern aufnehmen, ist immer von mindestens zwei Reiseführern bewacht. Von daher wirst du dort bestimmt keine Gastfamilie zur Verfügung gestellt bekommen und ehrlichgesagt wäre, wenn es möglich wäre, das Land nicht wirklich geniessbar (auch wenn du eine neue Politikform sehen möchtest), schätze ich.
Ich diskutiere/rede oft mit meinem Bruder über Nordkorea, weil wir das Land beide irgendwie faszinierend (in dem Fall allerdings in Richtung negativ-bemitleidenswert) finden und daher weiss ich relativ viel darüber.

Hebe dir das Land besser auf für später, vielleicht - vielleicht! - hat es sich in irgendeiner Form dann schon "erholt" und suche dir jetzt ein anderes Land mit einer neuen Staatsform :D

Wolf92
ist öfter hier
Beiträge: 47
Registriert: 02.06.2009, 19:44
Geschlecht: männlich
Jahr: 10/11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Wolf92 » 10.09.2009, 21:51

Es ist schon möglich, in Nordkorea Urlaub zu machen, allerdings unter strengen Auflagen. Auf Youtube gibt es eine Doku über einen Nordkoreaaufenthalt. Ich finde sie sehr interessant.

Wer mal gucken möchte:

Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=6vnhobDpaoQ
Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=qUTbH1lMuOM
Teil 3: http://www.youtube.com/watch?v=NjiZo_jRL50
Teil 4: http://www.youtube.com/watch?v=GoXElZ-nfLM
Bild

Benutzeravatar
Takeru
hat nichts besseres zu tun
Beiträge: 455
Registriert: 10.11.2006, 16:35
Geschlecht: männlich
Organisation: GLS, privat, MEXT
Jahr: 07/08;11;12/13
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: JPN (Nasu), Korea (Seoul), Japan (Kyoto)
Wohnort: Gosau
Kontaktdaten:

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Takeru » 09.05.2011, 09:24

Es war auch früher durchaus möglich, in Nordkorea zu studieren. Ein Bekannter meinerseits hat von 1990-1992 in Pyeongyang zwei Jahre an der Kim Il-Sung Universität Koreanisch studiert und hat laut eigener Aussage zwei sehr interessante Jahre dort verbracht.

Inwiefern es so etwas allerdings heute gibt, ist nicht ganz klar.
Takeru in Japan|Ein Blog rund um Korea, Japan und die Welt

"There is no man but loves his home." - "Es gibt keinen Mann, der sein zuhause nicht liebt"
Herr Prof. K., Nasu-machi, Mai 2008

Benutzeravatar
Higanbana
gehört zum Inventar
Beiträge: 1738
Registriert: 17.10.2004, 13:37
Geschlecht: weiblich
Organisation: YFU, privat, AYUSA, AFS, WYS
Aufenthaltsdauer: länger als 12 Monate
Land: Daenemark, Niederlande, UK
Wohnort: Japan

Re: VR Nordkorea, Myanamar

Beitragvon Higanbana » 09.05.2011, 13:08

Wo du das jetzt erwaehnst, ich habe mal einen Englaender getroffen, der einer von zweien war, die 1987 in der DDR studiert hatten. Er fand es auch sehr interessant, auch wenn er dann auch gerne wieder nach Hause ist.


Social Media

       

Zurück zu „Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast